Möchte den Antrag auf Arbeitslosengeld 2 ausfüllen. Sind alle vom mir aufgelisteten Unterlagen vollstaendig? Allerdings steht nur mein Elternteil im Mietvertrag, stellt das ein Problem dar?

baluga

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
262
Bewertungen
72
Hallo,

ich wollte den ALG 2 Antrag ausfüllen und die nötigen Unterlagen dann an das Jobcenter senden.
Habe noch ungefaehr 6 Wochen bis ich dann kein ALG 2 mehr erhalten werde. Befinde mich zurzeit aber noch in einer betrieblichen Ausbildung mit einer Ausbildungsvergütung. Arbeitsvertrag, Sozialversicherungsnummer und eine Entgeldabrechnung müsste dem Jobcenter aber bereits von mir vorliegen.

Folgende Unterlagen wollte ich morgen nochmal ausdrucken und noch kopieren gehen.
Sind denn alle vom mir aufgelisteten Unterlagen erforderlich, da ich bis jetzt noch mit meiner Mutter eine Bedarfsgemeinschaft gebildet haben und das Jobcenter einiges bereits besitzen müsste?

- Anlage Hauptantrag
- Anlage Einkommen
- Anlage Vermögen
- Anlage KDU
- Personalausweis Vorder/Rückseite

Den Mietvertrag braucht das Jobcenter bestimmt auch noch, allerdings bin ich da nicht aufgelistet, nur meine Mutter steht in dem Vertrag.
Stellt das irgendein Problem dar, wenn ich einfach den Mietvertrag an das Jobcenter sende?
 

isso

Elo-User*in
Mitglied seit
2 August 2017
Beiträge
296
Bewertungen
270
Bist du Ü25, sonst würde der Antrag über deine Mutter laufen. Erhält sie aktuell Leistungen oder nicht?
Im Moment brauchst du nicht die Anlage HA sondern VA (erstere kann man auch benutzen VA ist nur das Übliche im Moment).
 

baluga

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
262
Bewertungen
72
Bist du Ü25, sonst würde der Antrag über deine Mutter laufen. Erhält sie aktuell Leistungen oder nicht?
Im Moment brauchst du nicht die Anlage HA sondern VA (erstere kann man auch benutzen VA ist nur das Übliche im Moment).
Hallo,

ok dann benutze ich einfach den vereinfachten Antrag.
Ich bin noch u25, aber ich werde in ungeaehr einem Monat 25. Leistungen erhaelt sie momentan auch.
 

isso

Elo-User*in
Mitglied seit
2 August 2017
Beiträge
296
Bewertungen
270
Ah ok. Danke Dann VA. Grundsätzlich verpflichtet ist deine Mutter nicht den Mietvertrag rauszugeben. Dann müsst Ihr aber irgendwie anders den Mietanteil nachweisen.
 

baluga

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
262
Bewertungen
72
Ah ok. Danke Dann VA. Grundsätzlich verpflichtet ist deine Mutter nicht den Mietvertrag rauszugeben. Dann müsst Ihr aber irgendwie anders den Mietanteil nachweisen.
Das waere doch kein Problem dem Jobcenter diesen einfach auszuhaendigen.
Würde es denn Probleme mit dem Jobcenter geben, da ich wie gesagt nicht im Mietvertrag stehe?
 

isso

Elo-User*in
Mitglied seit
2 August 2017
Beiträge
296
Bewertungen
270
Nein, da (es sei denn du hast einen anderen Nachnamen) du wahrscheinlich 1. bei dem selben Sachbearbeiter bleibst und 2. bekannt ist, dass du lediglich 25 wirst. Das sind oftmals sehr unkomplizierte Anträge.
 

baluga

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
262
Bewertungen
72
Ah ja gut.
Dann schau ich mir morgen mal den Antrag an, sofern noch Fragen offen sind melde ich mich hier nochmal.
 

isso

Elo-User*in
Mitglied seit
2 August 2017
Beiträge
296
Bewertungen
270
Noch ein wertvoller Tipp, hefte alles komplett zusammen wenn du es postalisch einreichst, so dass nicht ausversehen, falls was auseinanderrutscht es der elterlichen BG zugeordnet wird und bei dir dann als fehlend angemerkt wird.
 

baluga

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
262
Bewertungen
72
Noch ein wertvoller Tipp, hefte alles komplett zusammen wenn du es postalisch einreichst, so dass nicht ausversehen, falls was auseinanderrutscht es der elterlichen BG zugeordnet wird und bei dir dann als fehlend angemerkt wird.
Ich versende das normalerweise immer alles mit Simple fax. Jede Seite einzelnt versenden, damit ich auch für jede Seite einen Nachweis erhalte. :D

Also müsste nicht meine Mutter sondern ich die ganzen Antraege ausfüllen, da es ja um meine beantragten Leistungen geht, die ich ab dem 25 Lebenjahr erhalten möchte?
 

isso

Elo-User*in
Mitglied seit
2 August 2017
Beiträge
296
Bewertungen
270
Genau du...bei jeder seite einzeln hast du die gefahr wenn es noch keine eigene BG gibt, dass es deiner Mutter zusortiert wird...schreibe sonst auf jede Seite zum NA von.....
 

baluga

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
262
Bewertungen
72
Hallo,

bei den ganzen Anlagen sind mir noch einige Fragen offen geblieben. Die Anlage Vermögen habe ich auch nicht ausgefüllt, da ja nichts außer ein wenig Bargeld besitze. Zudem ist es mir ja auch wichtig eine eigen Bedarfsgemeinschaft zu bilden.

Unter der Anlage Vereinfachter Antrag.

Punkt 2:

"Ich wohne zusammen mit ...einem Elternteil", würde ich jetzt ankreuzen.
Bedeutet das wir dann weiterhin eine Bedarfsgemeinschaft bilden würden? Anlage WEP und HG muss ich ja nicht ausfüllen.

Punkt 3:

"Kosten für Unterkunft und Heizung."

"Ich wohne zur Miete seit", bedeutet ab wann ich in der Wohnung lebe?
Direkt darunter steht "Höhe der tatsaechlichen monatlichen Kosten der Unterkunft."
Soll ich da nur meinen Teil der Heizkosten, Grundmiete etc. angeben, also die Haelfte da wir zu zweit in einer Wohnung leben?

Außerdem wird nach der Nummer der Bedarfsgemeinschaft "falls vorhanden" gefragt. Ist die nur dazu da, um zuschauen ob man schon Daten entnehmen kann und alles schneller bearbeitet werden kann, oder das ich weiter mit meiner Mutter eine Bedarfsgemeinschaft bilden möchte?

Unter der Anlage Einkommen.

steht unter Punkt 3.

"In meiner Unterkunft wohnt/wohnen insgesamt ____ andere Personen."

Ich würde jetzt 1 angeben, meine Mutter und ich. Oder sollte ich 0 angeben?
Nicht dass das Jobcenter weiterhin der Ansicht waere, dass wir weiterhin eine Bedarfsgemeinschaft bilden werden.
 

isso

Elo-User*in
Mitglied seit
2 August 2017
Beiträge
296
Bewertungen
270
Hi,
also Anlage VM ist aktuell eigentlich nicht erforderlich. Je nach Jobcenter wird die aber direkt mit angefordert, nicht um das Vermögen jetzt zu prüfen, sondern dann ist es schon in den Akten für in einem halben Jahr. Wenn du ein Konto hast gehört das auch da drauf.

KDU würde ich die aktuellen Gesamtkosten eintragen. Da du ja auch angibst mit deiner Mutter zu wohnen, aber eben nicht gemeinsam zu wirtschaften (eher WG als HG).

Wenn du keine komplett andere Unterkunft hast ist 1 schon in Ordnung (muss gestehen, der Punkt ist mir noch nie wirklich bewusst aufgefallen, da auch andere Anlagen das abfragen).

Bekannte BG würde ich in dem Fall entweder leer lassen. Sonst wird der Antrag der alten BG zugeordnet, was in deinem Fall nicht korrekt ist. Du bekommst eine neue BG Nummer, was du aber angeben kannst ist deine Kundennummer, wenn du sie hast, z.B. von einem älteren Bescheid.
 

baluga

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
262
Bewertungen
72
Hi,

KDU würde ich die aktuellen Gesamtkosten eintragen. Da du ja auch angibst mit deiner Mutter zu wohnen, aber eben nicht gemeinsam zu wirtschaften (eher WG als HG).

Wenn du keine komplett andere Unterkunft hast ist 1 schon in Ordnung (muss gestehen, der Punkt ist mir noch nie wirklich bewusst aufgefallen, da auch andere Anlagen das abfragen).
Also waere es kein Problem "einem Elternteil" anzukreuzen?

Ich zitiere einfach mal.

"Da Sie die Leistungen beantragen, wird davon ausgegangen, dass Sie auch die Vertretung Ihrer Bedarfsgemeinschaft übernommen haben. Dies gilt nicht, wenn über ein 15-jaehrige Mitglieder Ihre Bedarfsgemeinschaft gegenüber dem Jobcenter erklaeren, dass sie ihre Interessen selbst wahrnehmen wollen, z.B. durch eine eigene Antragsstellung (Paragraph 38 SGB 2) . Zu den nicht vertretenen Personen sind hier keine Angaben erforderlich."

Hört sich für mich an, als würde ich dann für meine Mutter einspringen wollen (also gemeinsame BG). Ich muss also erklaeren warum ich meine eigene Bedarfsgemeinschaft bilden möchte?
 

isso

Elo-User*in
Mitglied seit
2 August 2017
Beiträge
296
Bewertungen
270
Eigentlich nein. Aber auch hier, du bildest deine eigene BG, es macht aber einen Unterschied ob in der Wohnung 1 oder 2 Personen wohnen und das solltest du irgendwo angeben. In diesem Fall ist es deine Mutter (abgesehen davon, dass das JC ja eigentlich ohnehin weiß, dass du mit deiner Mutter in einer Wohnung lebst)
 

baluga

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
262
Bewertungen
72
Eigentlich nein. Aber auch hier, du bildest deine eigene BG, es macht aber einen Unterschied ob in der Wohnung 1 oder 2 Personen wohnen und das solltest du irgendwo angeben. In diesem Fall ist es deine Mutter (abgesehen davon, dass das JC ja eigentlich ohnehin weiß, dass du mit deiner Mutter in einer Wohnung lebst)
Ok ich setze das Kreuz da einfach hin.
Nebenbei habe ich ein Schreiben aufgesetzt, damit das Jobcenter auch besser Bescheid weiss.
Findest du das so In Ordnung?

"xxxx xxxx
xxxx xxxx
xxxx xxxx
....
25.10.2020
Antrag auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch SGB 2 | Zusaetzliche Information zu meinem Antrag

Sehr geehrte Damen und Herren,

abgesehen von meinem Antrag möchte ich Sie nochmal zusaetzlich informieren. Ich bilde ab meinem 25 Lebensjahr meine alleinige Bedarfsgemeinschaft. Außerdem werde ich das Kindergeld auch nur noch bis einschließlich Dezember erhalten, da ich danach keinen Anspruch mehr darauf besitze. Folgende Nachweise müssten Sie von meiner Mutter oder mir bereits erhalten haben, zum einen betrifft das meine Entgeldabrechnung, meinen Arbeitsvertrag und den Bescheid betreffs Kindergeld, zum anderen auch noch den Mietvertrag von meiner Mutter.

Mit freundlichen Grüßen

xxxx xxxxx"
 

baluga

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
262
Bewertungen
72
Hallo,

da mich mein zustaendiges JC momentan nur mit Briefen nervt, habe ich es mal von unseren Haustelefon angerufen und wegen meinen Antrag den ich am 31.10.20 versendet hab, nebensaechlich mal nachgefragt. Mir wurde gesagt es sei noch nichts eingetroffen und das es noch dauern könnte. Ich solle mal naechste Woche anrufen. Würde mir allerdings zulange dauern.

Nun ja mein zustaendiges Jobcenter hat die Faxnummer auf deren Webseite veraendert. Diese funktioniert bis dato aber nicht (Benutze Simple Fax). Deswegen habe ich die alte Faxnummer verwendet, diese hat aber auch funktioniert. Das letzte Schreiben, was ich vom Jobcenter erhalten habe ist vom 27.10.2020 und da stand noch die alte drauf. Es wurde auch nur eine Nummer geaendert. Deswegen bin ich mir unsicher ob mein Antrag jetzt woanders angekommen ist. Kann ich also auch den Antrag nochmal an ein anderes Jobcenter versenden in meiner Stadt?
 
Oben Unten