Möblierte Wohnung vermietet zum 01.12.19, noch keine Miete und Kaution erhalten

Adebar

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 Juni 2013
Beiträge
79
Bewertungen
19
Hallo ihr lieben,

ich habe folgendes Problem:

Ich habe zum 01.12.19 eine Wohnung möbliert an eine junge Frau mit Hund vermietet, da ja bekannt ist, dass man mit Hund sehr schwer eine Wohnung bekommt.
Vereinbart war, dass die Kaution fällig zum 01.12.19 und 01.01.20 auf zweimal bezahlt wird.
Die Miete bis zum achten Werktag auf meinem Konto sein muss.
Leider ist bis heute keine Kaution auf meinem Konto eingegangen.

Ich habe dieMieterin schriftlich kontaktiert, diese teilte mir dann mit, dass sie es vergessen hätte und dies am anderen Tag sofort macht.

Ich hätte auch noch andere Interessenten gehabt, die dringend eine Wohnung brauchen. Wie soll ich mich jetzt verhalten. Den Schlüssel hab ich ihr gutgläubig wie ich bin schon gegeben.

Danke für eure Tipps
 

Annie

Elo-User*in
Mitglied seit
10 September 2015
Beiträge
498
Bewertungen
376
Mag ja sein das die Frau es vergessen hat zu überweisen. Aber wenn man eine Wohnung anmietet und schon die vereinbarte Kaution und erste Miete nicht zahlt, dann sind das schon keine guten Voraussetzungen für ein schönes Mietverhältnis.

Normalerweise überweist man die Kaution und macht dann einen Dauerauftrag für die monatliche Miete. Oder Lastschriftabbuchung.

Hast du denn einen Mietvertrag, in welchem die Kautionszahlungen/Miete sowie die Daten wann das zu bezahlen ist aufgesetzt und dir unterschreiben lassen?

Es gibt auch noch § 543 BGB Außerordentliche fristlose Kündigung aus wichtigem Grund. § 543 BGB
 

Birgit63

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
11 Mai 2011
Beiträge
706
Bewertungen
692
Ich will dich nicht bange machen. Aber sowas habe ich schon mal gehört. Das waren Mietnomaden. Die haben niemals gezahlt und als man ihnen die Pistole auf die Brust gesetzt hat, haben sie die komplette Wohnung verwüstet und sind auf Nimmerwiedersehen verschwunden. Ich hoffe, du hast mehr Glück und deine Mieterin hat es nur vergessen (was ich mir persönlich bei der ersten Miete nicht vorstellen kann).
 

faalk

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Dezember 2014
Beiträge
1.634
Bewertungen
2.115

Adebar

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 Juni 2013
Beiträge
79
Bewertungen
19
Mag ja sein das die Frau es vergessen hat zu überweisen. Aber wenn man eine Wohnung anmietet und schon die vereinbarte Kaution und erste Miete nicht zahlt, dann sind das schon keine guten Voraussetzungen für ein schönes Mietverhältnis.

Normalerweise überweist man die Kaution und macht dann einen Dauerauftrag für die monatliche Miete. Oder Lastschriftabbuchung.

Hast du denn einen Mietvertrag, in welchem die Kautionszahlungen/Miete sowie die Daten wann das zu bezahlen ist aufgesetzt und dir unterschreiben lassen?

Es gibt auch noch § 543 BGB Außerordentliche fristlose Kündigung aus wichtigem Grund. § 543 BGB
Beitrag wurde automatisch zusammengeführt:

Herzlichen Dank erst mal an alle für eure Antworten und Ratschläge!
Gestern kam die erste Kautionszahlung, (Teilzahlung) die zweite ist Anfang Januar 01.01.20 fällig. Die erste Miete müsste so schriftlich vereinbart Mitte nächste Woche auf mein Konto eingehen.
Ich hab ihr 10 Werktage dazu eingeräumt (auf Wunsch).

Kündigen kann ich wohl erst wenn die nächsten zwei bzw. eine Miete und die fällige Restkaution nicht bezahlt wird zum 01.01.20, stimmt das?

So ein Mist, es gibt wirklich so viele Menschen die dringend eine Wohnung brauchen und auch pünktlich Ihre Miete bezahlen würden.
 
Zuletzt bearbeitet:

avrschmitz

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
25 Juli 2019
Beiträge
1.833
Bewertungen
4.733
Kündigen kann ich wohl erst wenn die nächsten zwei bzw. eine Miete und die fällige Restkaution nicht bezahlt wird zum 01.01.20, stimmt das?
Ich bin zwar kein Jurist, aber so geht das m. E. nicht.

Wenn die Mieterin mit 2 Monstsmieten im Verzug ist, kann gekündigt werden. Meines Wissens ist das aber heilbar, in dem gezahlt wird. Aber die Kosten des Vermieters müssen gezahlt werden.

Ist sie bei der Kaution mit einem Betrag in Verzug, der 2 Monatsmieten entspricht, kann auch gekündigt werden.
Ein wichtiger Grund im Sinne des § 543 Absatz 1 liegt ferner vor, wenn der Mieter mit einer Sicherheitsleistung nach § 551 in Höhe eines Betrages im Verzug ist, der der zweifachen Monatsmiete entspricht. Die als Pauschale oder als Vorauszahlung ausgewiesenen Betriebskosten sind bei der Berechnung der Monatsmiete nach Satz 1 nicht zu berücksichtigen. Einer Abhilfefrist oder einer Abmahnung nach § 543 Absatz 3 Satz 1 bedarf es nicht. Absatz 3 Nummer 2 Satz 1 sowie § 543 Absatz 2 Satz 2 sind entsprechend anzuwenden.
§ 569 Abs. 2 a BGB

Aber auch dies ist heilbar.

M. E. muss hier zwischen Miete und Kaution unterschieden werden. Ob man kündigen kann wenn die Summe aus Miete und Kaution 2 Monatsmieten beträgt, bin ich mir nicht sicher. Das müsste im Zweifelsfall ein Anwalt beantworten.
 

Adebar

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 Juni 2013
Beiträge
79
Bewertungen
19
Ich bin zwar kein Jurist, aber so geht das m. E. nicht.

Wenn die Mieterin mit 2 Monstsmieten im Verzug ist, kann gekündigt werden. Meines Wissens ist das aber heilbar, in dem gezahlt wird. Aber die Kosten des Vermieters müssen gezahlt werden.

Ist sie bei der Kaution mit einem Betrag in Verzug, der 2 Monatsmieten entspricht, kann auch gekündigt werden.

§ 569 Abs. 2 a BGB

Aber auch dies ist heilbar.

M. E. muss hier zwischen Miete und Kaution unterschieden werden. Ob man kündigen kann wenn die Summe aus Miete und Kaution 2 Monatsmieten beträgt, bin ich mir nicht sicher. Das müsste im Zweifelsfall ein Anwalt beantworten.
Herzlichen Dank für die Info und Hilfe
 

Adebar

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 Juni 2013
Beiträge
79
Bewertungen
19
Ich dachte bei einer möblierten Wohnung gibt es andere Kündigungsfristen, hatte gelesen eine Frist von 14 Tagen, weiß das irgend jemand hier?
Danke nochmals für eure Hilfe
 

faalk

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Dezember 2014
Beiträge
1.634
Bewertungen
2.115

avrschmitz

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
25 Juli 2019
Beiträge
1.833
Bewertungen
4.733
Ich dachte bei einer möblierten Wohnung gibt es andere Kündigungsfristen, hatte gelesen eine Frist von 14 Tagen,
Scheinbar nicht.
Mieter einer möblierten Wohnung haben grundsätzlich die gleichen Rechte und den gleichen Kündigungsschutz wie Mieter einer unmöblierten Wohnung. Eine Ausnahme gibt es nach Darstellung des Deutschen Mieterbundes (DMB) nur für die Fälle, in denen der Mieter möblierte Räume in der Vermieterwohnung selbst anmietet.
Quelle
 
G

Gelöschtes Mitglied 28373

Gast
Ich dachte bei einer möblierten Wohnung gibt es andere Kündigungsfristen, hatte gelesen eine Frist von 14 Tagen, weiß das irgend jemand hier?

Nein. Die Frist von 14 Tagen gilt, wenn man Teile des eigenen Wohnraums vermietet, also z.b. ein oder mehrere Zimmer (egal wie die möbliert sind). Sonst nicht.

Aber nun warte doch erstmal ab. Der Einstieg war schlecht, andererseits steckte deine Mieterin vermutlich ja auch mitten im Umzug, da kann man schon mal Dinge vergessen. Außerdem ist so ein Umzug immer teurer, als man vorher denkt, wenn das Gehalt deiner Mieterin Mitte des Monats kommt, war es für die erste Zahlung vielleicht finanziell zu eng.
Definitiv blöd gelaufen, wäre besser gewesen, wenn die Mieterin sowas nicht vergisst und bei finanziellem Engpass von sich aus auf dich zukommt, aber das heißt noch nicht zwingend, dass alles schief gehen wird.
 

Woodruff

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
25 Juni 2006
Beiträge
3.319
Bewertungen
2.383
Hallo Adebar,

Wenn die Mieterin mit 2 Monstsmieten im Verzug ist, kann gekündigt werden. Meines Wissens ist das aber heilbar, in dem gezahlt wird. Aber die Kosten des Vermieters müssen gezahlt werden.

Ist sie bei der Kaution mit einem Betrag in Verzug, der 2 Monatsmieten entspricht, kann auch gekündigt werden.


meine auch, dass es 2 Monatsmieten sind:

Ein echtes Fallbeispiel:

Ein Bekannter von mir hatte auch mal an eine Dame vermietet die es mit der Mietzahlung nicht so genau nahm.

Die Miete blieb zweimal aus, mein Bekannter hat dann angemahnt, daraufhin kam dann ein höflicher Bittbrief (Jammer, Jammer) mit dem Angebot einer Teilzahlung. Na ja, besagter Bekannter wollte auch kein Unmensch sein und hat es erst mal so akzeptiert. Es dauerte auch nicht allzu lange und die Mietzahlungs- Salamitaktik ging wieder von vorne los. Es ging auch noch um irgend etwas anderes, dass weiß ich nicht mehr so genau, ist zu lange her.

Dann war für meinen Bekannten das Maß so was von voll, so dass es zu einem Gerichtsverfahren kam.

Das Ende davon war, dass die ehemalige Mieterin mehrere Wochen Sozialstunden in einem Pflegeheim ableisten musste.
 

Adebar

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 Juni 2013
Beiträge
79
Bewertungen
19
So ihr lieben, heute der Stand zur aktuellen Situation:
Erste Miete eingegangen, erste Kautionszahlung ebenfalls eingegangen.

Jetzt aber geht der Ärger weiter
Die Mieterin, noch keinen Monat in der Wohnung, will jetzt plötzlich meine Möbel nicht mehr und ich soll diese abholen

Ihr wisst ja, die Wohnung wurde möbliert vermietet, jetzt soll ich meine Möbel abholen.
Das Bad gefällt plötzlich auch nicht und ich soll ein neues WC und Waschbecken kaufen.

Ich bin echt fassungslos.
Was würdet ihr an meiner Stelle machen, ich mir mit der Mieterin anscheinend nur Ärger eingehandelt
 

avrschmitz

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
25 Juli 2019
Beiträge
1.833
Bewertungen
4.733
Was würdet ihr an meiner Stelle machen, ich mir mit der Mieterin anscheinend nur Ärger eingehandel
Gar nichts und darauf hinweisen, dass die Wohnung möbliert vermietet wurde und diese Möbel beim Auszug auch wieder vorhanden sein müssen.

Es steht ihr frei, bei einer Möbelspedition die Möbel auf ihre Kosten einlagern zu lassen, bis zum Ende des Mietverhältnisses.

Weitere Energie würde ich nicht investieren.
 

Adebar

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 Juni 2013
Beiträge
79
Bewertungen
19
Gar nichts und darauf hinweisen, dass die Wohnung möbliert vermietet wurde und diese Möbel beim Auszug auch wieder vorhanden sein müssen.

Es steht ihr frei, bei einer Möbelspedition die Möbel auf ihre Kosten einlagern zu lassen, bis zum Ende des Mietverhältnisses.

Weitere Energie würde ich nicht investieren.
Herzlichen Dank für deine Info, so hätte ich das gestern der Mieterin auch mitgeteilt, bisher kam keine Rückantwort
Gar nichts und darauf hinweisen, dass die Wohnung möbliert vermietet wurde und diese Möbel beim Auszug auch wieder vorhanden sein müssen.

Es steht ihr frei, bei einer Möbelspedition die Möbel auf ihre Kosten einlagern zu lassen, bis zum Ende des Mietverhältnisses.

Weitere Energie würde ich nicht investieren.
Danke für die Antwort, so hab ich ihr das gestern auch mitgeteilt. Ich glaube da steht noch mehr Ärger ins Haus.
 

Adebar

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 Juni 2013
Beiträge
79
Bewertungen
19
Soeben hab ich eine nette Rückantwort von der Dame bekommen, dass sie nicht einsieht die Möbel im Keller zu lagern und ich soll diese abholen.
Wann und wie kann ich dieses Mietverhältnis beenden? Wer kann mir helfen und Tipps geben?
 

abcabc

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Oktober 2019
Beiträge
2.526
Bewertungen
6.592
Ist sie aktuell mit irgendwelchen Zahlungen im Verzug, wenn ja welchen und wieviel?

Davon kann die erstmal träumen, dass du die Möbel bewegst.....
Gibt es schriftlich was, welche Möbel in welchen Zustand in der Wohnung sind?
Nur so für den Fall, dass sie Sperrmüll bestellen sollte und Hand anlegt...
 

avrschmitz

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
25 Juli 2019
Beiträge
1.833
Bewertungen
4.733
Soeben hab ich eine nette Rückantwort von der Dame bekommen, dass sie nicht einsieht die Möbel im Keller zu lagern und ich soll diese abholen.
Sie kann Dir nichts vorgeben. Die Möbel sind Bestandteil des Mietvertrages. Wenn sie die Möbel im Keller lagert und die schimmeln, kann sie gegen Ende des Mietverhältnisses für den Schaden aufkommen.

Ich würde darauf nicht reagieren. Auf gar keinen Fall die Möbel raus holen.


Wann und wie kann ich dieses Mietverhältnis beenden?
Auch wenn es Dich Geld kostet, ich würde zu einem Fachanwalt für Mietrecht gehen.
Momentan sehe ich keine Möglichkeit die raus zu bekommen. Bin aber auch kein Jurist.
 

Adebar

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 Juni 2013
Beiträge
79
Bewertungen
19
Die erste Kautionszahlung und die erste Miete sind eingegangen, verspätet aber da. Es wurden sämtliche Möbelstücke im Mietvertrag aufgenommen mit Bilder.
Eigentlich möchte ich das Mietverhältnis bei so vielen Schwierigkeiten wieder enden.
Kann ich fristgerecht kündigen?
 

Adebar

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
17 Juni 2013
Beiträge
79
Bewertungen
19
Ich denke, wenn ich die Möbel nicht abhole und auf das freche Schreiben nicht reagiere, wird die restliche Kautionszahlung und nächste Miete nicht kommen, dann werde ich kündigen
Beitrag wurde automatisch zusammengeführt:

Und sowas bei der Wohnungsnot
 

avrschmitz

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
25 Juli 2019
Beiträge
1.833
Bewertungen
4.733
wird die restliche Kautionszahlung und nächste Miete nicht kommen, dann werde ich kündigen
Eben. Darauf würde ich spekulieren. Derzeit hast Du m.E. keine Möglichkeit, weil sie alle Vereinbarungen eingehalten hat. Wenn auch verspätet.

Wo ich mich an Deiner Stelle erkundigen würde, ob eine Monatsmiete und der Rest der Kaution ausreicht für eine Kündigung. Ggfs. noch zweite offene Miete abwarten.
 
Oben Unten