Mobbing-ähnlicher Personalabbau (?!)

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
Telekom denkt mobbing-ähnlichen Personalabbau an

Überschüssige Mitarbeiter sollen zu Hause "sitzen bleiben". Telekom Austria-Vorstand Gernot Schieszler sagte am Capital Market Day, dass sie sich am Anfang noch wohl fühlen könnten.

Danach werde man beginnen, die Mitarbeiter anzurufen und sie für ein paar Tage zur Arbeit rufen, "und wenn sie dann am Telefon erklären, dass sie krank sind, werden wir ihnen den Arzt schicken.

Und wenn der feststellt, dass sie nicht krank sind, dann werden wir Klagen gegen diese Mitarbeiter folgen lassen". Und dann würden schon "ein paar die Golden Handshakes annehmen".
Telekom denkt mobbing-ähnlichen Personalabbau an « DiePresse.com



DIE wissen alle wie es geht !
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
24.476
Bewertungen
27.762
ALso dass es sollche Methoden gibt, seht ausssr Frage, aber dass ein Managr das dann auch noch öffentlich kundtut....:icon_eek:
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
Vielleicht ticken die Uhren in Österreich anders
 

Kaleika

Redaktion
Mitglied seit
20 August 2006
Beiträge
4.132
Bewertungen
367
ALso dass es sollche Methoden gibt, seht ausssr Frage, aber dass ein Managr das dann auch noch öffentlich kundtut....:icon_eek:


Ein Teil von Ihnen wird immer dreister!

Sonst hätte sich solch ein Jüngelchen aus der JU sich auch nicht so weit vorwagen können!

Wie gut, dass dies bekannt wird und sie sich dann in der Öffentlichkeit winden müssen, von wegen falscher Darstellung, Missverständnis & Co...

Kaleika
 

klaus1233

Elo-User*in
Mitglied seit
21 März 2006
Beiträge
244
Bewertungen
24
RassenHass ist veraltet, ArmenHass ist jetzt modern.

RassenHass*ist*veraltet,*ArmenHass*ist*jetzt*modern. | Cigarettes,*beer,*whisky | Telepolis-Blogforen
So wird es kommen bei der Arbeit und in den neuen Jobcentern oder wie man die Dinger nennt. Leute mit geringen Einkommen und Arbeitslose wird man jagen.

Sozialrassismus. Arme, Alte, Kranke, Behinderte, Arbeitslose, Kinder aus der Unterschicht... jeder der Anspruch auf Rechte hat, die Geld kosten steht im Visier. Es gibt immer weniger zu verteilen, die Lasten für die, die noch Verdienst haben, wird immer höher ... Verhältnisse kommen wie in Indien, Südamerika ... , dann sind wir mit denen auch wettbewerbsfähig.
 

Jesaja

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
14 August 2008
Beiträge
740
Bewertungen
8
RassenHass ist veraltet, ArmenHass ist jetzt modern.

RassenHass*ist*veraltet,*ArmenHass*ist*jetzt*modern. | Cigarettes,*beer,*whisky | Telepolis-Blogforen
So wird es kommen bei der Arbeit und in den neuen Jobcentern oder wie man die Dinger nennt. Leute mit geringen Einkommen und Arbeitslose wird man jagen.

Wenn du mit solchen "Argumenten" bei Nichtbetroffenen um Verständnis werben willst, wirst du genau das Gegenteil davon erreichen, allerdings die sich selbsterfüllende Prophezeiung wahr werden lassen.
Denn bei solchen aufhetzenden, emotionalen, zu dem auch noch historisch undifferenzierten Hysterieattacken und ewigen Nazivergleichen wird selbst der geneigte Zuhörer dicht machen und nichts mehr hören wollen.
Wir brauchen sachliche Aufklärung und sachliche Argumente.
Mit dieser ewigen Schwarzmalerei zerfleischt man nur sich selbst und erreicht gar nichts.
Wenn die eher linksgerichteten Kräfte doch bloß die gleich Chuzpe an den Tag legen würden, wie dies auch die Neoliberalen tun.
 
E

ExitUser

Gast
Telekom denkt mobbing-ähnlichen Personalabbau an

Überschüssige Mitarbeiter sollen zu Hause "sitzen bleiben". Telekom Austria-Vorstand Gernot Schieszler sagte am Capital Market Day, dass sie sich am Anfang noch wohl fühlen könnten.

Telekom denkt mobbing-ähnlichen Personalabbau an « DiePresse.com

DIE wissen alle wie es geht !



Es geht meiner Meinung nach einzig und alleine um das Loswerden von Mitarbeitern, ohne großes Aufsehen. (So hätte man es gerne gehabt in diesem Fall). Im Hintergrund läuft sowas aber bei vielen Firmen so ab - Mobbing! :icon_party:

Im übrigen: Falls sich jemand für "Mobbing" interessiert, gemobbt wird; unbdingt ein sogenanntes "Mobbingtagebuch" führen. Dies gilt als Beweis vor dem Arbeitsgericht.


Wozu soll ein Mobbingtagebuch gut sein? - Zeitblüten
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten