Mittlelos nach Trennnug,ARGE läßt mich im Regen stehen

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Maus1977

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
28 Januar 2008
Beiträge
8
Bewertungen
0
Kurze Vorgeschichte:Ich war WOW-süchtig,habe nicht mehr mitbekommen,letzte Woche hat es zu Hause geknallt,mein LG und ich haben uns auf Zeit getrennt,Wohnung muß bis 31.01.08 geräumt werden,da fristlos durch Vermieter gekündigt(Vermieter ist der Vater meines Freundes)ich bin mittlerweile mehr als geheilt,auf arbeitsuche,arbeitslos gemeldet,habe mich bei der ARGE gemeldet,nachdem das ARbeitsamt mich direkt dorthin geschickt hat.

So,und jetzt der aktuelle Verlauf:
Ich soll bis zum 31.01.08 aus der Wohnung,wie mir mein Schwiegervater am Sonntag mitteilte,mein LG kommt überhaupt nicht zu Wort,was die Wohnung angeht.Angeblich sind 2 Monatsmieten im Rückstand,ob das wirklich stimmt,kann ich im Moment leider nicht nachvollziehen.
Bei der ARGE war ich das erste Mal letzte Woche Donnerstag,um,da wir da noch nicht getrennt waren und das auch noch nicht zur Sprache stand,sämtliche mögliche Gelder,die wir bzw.ich beantragen kann,zu beantragen.
Ich habe mich arbeitlos gemeldet und dann für den kommenden Tag einen Termin zum Erstgespräch bekommen.Bei diesem Termin wurden mir dann alle Anträge ausgehändigt und ein Termin beim SB gegeben.Dieser Termin ist am 11.02.08.
Nun habe ich aber die Kündigung bekommen und soll schnellstens raus aus der Wohnung,habe keinen Pfennig Geld für mich,kann nicht zu Bewerbungsgesprächen gehen usw.
Daraufhin habe ich heute morgen erst mal bei der ARGE angerufen,wo man mir mitteilte,das ich am Nachmittag vorbei kommen solle,es gäbe die Möglichkeit,erst mal einen Vorschuß in Form eines Schecks zu bekommen.Außerdem solle ich dem SB an der Anmeldung die Kündigung zeigen,es gäbe dann Soforthilfemaßnahmen.
Ich also so schnell wie möglich zur ARGE,vorher noch alle Anträge ausgefüllt,Papiere zusammengesucht usw.
Tja,und was teilt man mir mit? Nein,wir können Ihnen keinen Vorschuß geben,da müssen Sie bis zum 11.02. warten,bis Sie den Antrag ausgefüllt abgegeben haben.Auf meine Frage,wovon ich den Leben solle und wie ich mir eine neue Wohnung suchen solle,wurde gar nicht eingegangen.Ganz zu Schweigen von meiner Frage,wie ich den zu meinen Vorstellungsgesprächen kommen solle.
Mir wurde dann eine Mietbescheinigung in die Hand gedrückt,ich solle das einfach ausfüllen lassen,wenn ich eine Wohnung gefunden habe,die ARGE entscheidet dann,ob diese Wohnung angemessen ist.Auch meine Frage,wie es mit Zuschüssen für Möbel aussieht,verhallte ins Nirvana.
Und das ist das nächste Problem: Hier in der Gegend gibt so gut wie keine Wohnungen,die von Preis her passen.Alle,die ich bisher gefunden habe,sind inkl.NK ca.30-90€ über dem von der ARGE angegebenen Zuschüssen für eine Wohnung.Oder sie sind güntiger,aber dann zu groß.
Da ich weder über Auto noch Führerschein verfüge,muß ich bei der Wohnungwahl darauf achten,das ich mit den öffentlicher Verkehrsmitteln gut zu meiner hoffentlich bald gefunden Arbeitsstelle komme.
So,und jetzt habe ich mehrere Fragen:

1.Darf/kann die ARGE mir Hilfe verweigern,wenn ersichtlich ist,das ich mittelos bin bzw. diese Hilfe bis zum Termin aufschieben?
2.Was soll ich wegen der Wohnung machen,wenn ich nichts für die ARGE angemessenes finde?
3.Was steht mir alles zu an Hilfen?

Ich hoffe,das mir hier jemand weiterhelfen kann,ich weiß echt nicht mehr weiter.Ich habe heute bei der Kirche vorsprechen müssen,um dort eine Spende zu bekommen,weil ich nichts mehr habe und sonst noch nicht mal zur ARGE hätte fahren können.
 
D

dolphin

Gast
Wohnung muß bis 31.01.08 geräumt werden,da fristlos durch Vermieter gekündigt

Angeblich sind 2 Monatsmieten im Rückstand

habe keinen Pfennig Geld für mich,kann nicht zu Bewerbungsgesprächen gehen usw.
Tja,und was teilt man mir mit? Nein,wir können Ihnen keinen Vorschuß geben,da müssen Sie bis zum 11.02. warten

-nicht ausziehen solange du keine neue wohnung hast, räumungsklage abwarten, dauert i.d.R. 1-3 monate und bei gericht angemessene räumungsfrist 12 monate beantragen und vorläufigen vollstreckungsschutz. strafanzeige gegen den alten wegen "Störung der öffentlichen Ordnung durch Obdachlosigkeitsverursachung" (OWiG) beim Ordnungsamt, sofort sozialwohnung beantragen, gibt es keine zumutbaren obdachlosenunterkünfte dann muss das amt hotel bezahlen, wenn die herren zudringlich werden, sofort polizei rufen (handy 112 auch ohne guthaben) und anzeigen wegen nötigung, nicht mit dem alten und seinem sohn reden, auf schriftform verweisen, schreiben von deren anwälten ignorieren aber aufheben, gelben brief vom amtsgericht (räumungsklage) nicht verpassen, 2w notfrist für klageerwiderung!

-nach klagezugang innerhalb 4w(?) mietschulden bezahlen (heilung), beim amt mietschuldenübernahme n. §34 SGB XII beantragen, EDIT: da du nichts weisst von mietschulden liegt auch keine mahnung des alten an dich vor, räumungsklage kann daher auch kaum erfolg haben :) ausserdem muss er zugang der fristlosen kündigung (schriftlich) an dich beweisen vor gericht.

-geh hin sag du hast 0 geld hungerst und wirst obdachlos und droh mit sozialgericht und anzeige wegen unterlassener hilfeleistung, dann kriegste dein scheck in die hand.

zum amtsgericht und 2 beratungshilfescheine holen, wenn amt zahlt nur einer für mietrechtsanwalt und anwalt bitten, die 10€ nachzahlen zu dürfen. die kirche soll dir einen sozialarbeiter der caritas zur seite stellen.

wenn dir das alles zu viel ist, dann komm vorübergehend bei freunden unter.

viel erfolg.
 

Maus1977

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
28 Januar 2008
Beiträge
8
Bewertungen
0
Erst mal Danke für die Antwort.
Also,es wird nicht mit Sicherheit nicht soweit kommen,das er eine Räumungsklage durchziehen wird,eine rechtliche Grundlage hat er doch eigentlich sowieso nicht.Und das wird er,denke ich,auch weder mir noch seinem Sohn antun.
Und bitte meinen LG nicht als Versagersohn bezeichnen,der hatte einen Nervenzusammenbruch und bekommt im Moment kaum noch ein klares Wort raus(was mir bis gestern auch noch ziemlich schwergefallen ist)...deswegen fühlt ja jetzt Vater erst mal genötigt,was zu tun....sind halt Fehler auf beiden Seiten gemacht worden,deswegen ja Trennung auf Zeit.
und ich will ja auch ausziehen,hängen zu viele Erinnerungen an der Wohnung,das ertrage ich im Moment nicht.Nur halt nicht sofort,geht ja nicht.

Wo muß ich denn hin,um eine Sozialwohnung zu beantragen,auch zur ARGE?

Ich bin momentan ziemlich mit der Situation überfordert,hatte sowas noch nie und auch keine Erfahrung mit Ämtern.Ich habe bis Mai letzten Jahres immer regelmäßig gearbeit...bis WoW dazwischen kam...bin da auch schon in einer Suchtberatung...natürlich kostenlos und via Telefon oder Internet.
 
D

dolphin

Gast
...deswegen fühlt ja jetzt Vater erst mal genötigt,was zu tun....sind halt Fehler auf beiden Seiten gemacht worden,deswegen ja Trennung auf Zeit.
und ich will ja auch ausziehen,hängen zu viele Erinnerungen an der Wohnung,das ertrage ich im Moment nicht.Nur halt nicht sofort,geht ja nicht.
Wo muß ich denn hin,um eine Sozialwohnung zu beantragen,auch zur ARGE?

Ich bin momentan ziemlich mit der Situation überfordert,hatte sowas noch nie und auch keine Erfahrung mit Ämtern.Ich habe bis Mai letzten Jahres immer regelmäßig gearbeit...bis WoW dazwischen kam...bin da auch schon in einer Suchtberatung...natürlich kostenlos und via Telefon oder Internet.

-verschweigst du sonst nochwas? erst hier mich verrückt machen und dann hälste doch zu seiner familie? :icon_motz: du kannst dich nicht von den launen des alten abhängig machen, für solche spiesser ist immer die "schwiegertochter" schuld wenns dem sohnemann schlecht geht, der lässt dich bei der kirche betteln??? mädel, komm zu dir! tu was ich sage oder es endet im alkoholikerwohnheim! antrag auf sozwohnung beim wohnungsamt und städtischen wohnungsgesellschaften, dauert aber immer noch sicher 6 monate als single.

-sozialarbeiter von der caritas oder städtischem sozialdienst dazuholen, der soll das mit dem alten und den ämtern klären.
 
E

ExitUser

Gast
Wo muß ich denn hin,um eine Sozialwohnung zu beantragen,auch zur ARGE?

Im Rathaus gibts meist ein Wohnungsamt: da bekommst einen Wohnberechtigungsschein.

Eine Wohnung suchen muß man sich meist selbst, Wartelisten sind oft so voll, daß man manchmal gar nicht erst aufgenommen wird.

Wohnungsbaugesellschaften, Tageszeitungen, Internet... alle Möglichkeiten nutzen!

Und bei der ARGE Antrag stellen auf Übernahme von Maklerkosten, die KÖNNEN bewiligt werden, müssen, wenn du eine Zeitlang erfolglos gesucht hast.

Liste führen, wann du dich bei wem um eine Wohnung (welche) bemüht hast und warum das nicht geklappt hat...
 

Maus1977

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
28 Januar 2008
Beiträge
8
Bewertungen
0
dolphin,wie ich in meiner ersten Erklärung schon geschrieben habe,war ich Onlinespielsüchtig und habe nichts mehr mitbekommen.Das ganze kannst Du dir wie eine Alkoholsucht vorstellen.Nur war es bei nicht der Alk,sondern der PC.
Und Nein,ich halte nicht zu seiner Familie...aber ich hab keine Lust mehr auf irgendwelchen Krach,habe ich genaug gehabt in der letzten Woche.
Und nicht mein Schwiegervater läßt mich betteln,sondern die ARGE,die ja meint,mich im Regen stehen zu lassen...nur so am Rande.Und darum geht es ja auch nicht,sondern das ich kein Geld habe,da Arbeitlos und ARGE fühlt sich ja anscheinend nicht zuständig.
Aber trotzdem Danke für eure Tips,mal schauen,wie es weitergeht...
 
D

dolphin

Gast
dolphin,wie ich in meiner ersten Erklärung schon geschrieben habe,war ich Onlinespielsüchtig und habe nichts mehr mitbekommen.Das ganze kannst Du dir wie eine Alkoholsucht vorstellen.

oje *tröst* wie wärs mit der suchtstation der örtlichen psychiatrie/psychotherapie-klinik? dann biste erstmal weg von dem ärger, da hats vielleicht n bett innem schönem zimmer, liebe menschen, gutes essen und die kliniksozialarbeiterin kümmert sich um wohnung und behördenkram?

:icon_sad:
 
E

ExitUser

Gast
oje *tröst* wie wärs mit der suchtstation der örtlichen psychiatrie/psychotherapie-klinik? dann biste erstmal weg von dem ärger, da hats vielleicht n bett innem schönem zimmer, liebe menschen, gutes essen und die kliniksozialarbeiterin kümmert sich um wohnung und behördenkram?

:icon_sad:

und wo bleibt die persönliche Habe solange?
 

Maus1977

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
28 Januar 2008
Beiträge
8
Bewertungen
0
1.Onlinesucht,egal in welcher Form,ist von den KK´s noch nicht anerkannt worden.
2.Ich war nicht so tief abgesunkenen,das bei mir alles verloren ist.Es mußte nur richtig knallen,und ich stehe jetzt wieder mitten im Leben.Und das ist gut so.

Was ich brauche,ich die Hilfe der ARGE,damit ich mir ein neues Leben aufbauen kann.Aber die läßt mich ja sitzen.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten