• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Mitteilung über Arbeitsaufnahme und nu??

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
E

ExitUser

Gast
hey

ich habe am 15.11.07 per einschreiben meine mitteilung über die arbeitsaufnahme zum 01.11.07 zur arge geschickt!
inklusive arbeitsvertrag mit nennung des brutto gehalts

habe heute beim teamtelefon angerufen, die sehen noch keine bearbeitung oder einen neuen bewilligungsbescheid, in dem mein gehalt angerechnet wird!
somit bekomme ich jetzt die tage für dezember das volle geld von der arge überwiesen!! will das geld aber nicht *gg*

muss ich nicht noch das zusatzblatt bekommen, was mein chef ausfüllen muss!

die lohnabrechnung habe ich heute bekommen und schicke ich morgen auch zur arge, da steht dann ja auch mein netto-gehalt drauf


dauert das immer so lange bei denen??
also ich kenne es so, das alles schneller geht bzw bis jetzt ging!!

wie siehts denn mit meiner mitteilungs und mitwirkungspflicht aus??
reichen die einschreibe beläge und meine telefonate mit dem teamtelefon??



mfg
 

LuckyLuke

Neu hier...
Mitglied seit
1 Nov 2007
Beiträge
28
Bewertungen
0
Hi Sinus3000,

die Einschreibebeläge reichen als Nachweis völlig aus. Die schnellsten in Sachen Bearbeitung sind die ARGEn ja nicht wirklich immer. Dir wird aber ein neuer Bewilligungsbescheid sofern du noch weiterhin anspruch hast ausgestellt wo dann dein Gehalt gegengerechnet wird abzüglich Freibetrag.
Das Geld für Dezember was dir nun in voller höhe ausgezahlt wird, wird dann verrechnet und falls kein Anspruch mehr bestehen sollte aufgrund deines Einkommens dann musst du es zurück zahlen. Normalerweise muss dein Chef noch das Zusatzblatt 2.2 Ausfüllen was du dir aber auch downloaden kannst. Ich würde mit dem Geld was du nun für den Dezember ausgezahlt bekommst ein bißchen sparsam umgehen, weil je nach Anspruch kann es ja sein das du dann evtl. 1 oder 2 monate nichts bekommst, aber ich weiß ja nicht wie hoch dein Anspruch ist. Vielleicht kann dir noch jemand anders hier genaueres dazu sagen. Hoffe ein bißchen geholfen zu haben.

Gruß
 
E

ExitUser

Gast
jo danke für die antwort

warte immer noch und weiß garnicht wie es weiter geht mit den arge sachen, naja hauptsache ich habe arbeit


stimmt es eigentlich, das man zuviel bezahltes geld behalten darf, wenn der fehler von der arge kommt???

hab mal von einem urteil gelesen, das einer mal den vollen regelsatz überwiesen bekommen hat, obwohl der hilfebedürftige schon längst seine arbeitsaufnahme mitgeteilt hatte!!
es wurde glaube ich so entschieden, das der hilfebedürftige das zuviel bezahlte geld behalten durfte, weil ein verwaltungsfehler der arge dran schuld war!!

das wäre ja mal was ;)
 

gerda52

Teammitglied
Redaktion
Mitglied seit
21 Mrz 2007
Beiträge
4.512
Bewertungen
366
Bevor ich auf Deinen letzten Beitrag eingehe, wann ist Lohnzahlungstermin lt. Arbeitsvertrag?

Sinus3000 schrieb:
stimmt es eigentlich, das man zuviel bezahltes geld behalten darf, wenn der fehler von der arge kommt???

hab mal von einem urteil gelesen, das einer mal den vollen regelsatz überwiesen bekommen hat, obwohl der hilfebedürftige schon längst seine arbeitsaufnahme mitgeteilt hatte!!
es wurde glaube ich so entschieden, das der hilfebedürftige das zuviel bezahlte geld behalten durfte, weil ein verwaltungsfehler der arge dran schuld war!!

das wäre ja mal was ;)
Die ArGe hat m.E. bisher noch keinen Fehler gemacht, auch wenn Du morgen das Geld für Dezember komplett auf dem Konto haben solltest. Ein gewisser Bearbeitungszeitraum sollte da zugestanden werden. Noch waren nicht alle Fakten für eine Neuberechnung bekannt. Die Angabe des Bruttogehalts reicht dazu nämlich nicht aus.

Mit Deinem SB hast Du sogar noch 'Glück', weil in vielen anderen Fällen (sogar bei 400 Euro Jobs) die Leistung sofort ganz eingestellt wird. Bei Aufstockungsbedarf sind dann Widersprüche, Bangen, zusätzliche Lauferei, Vorschussanträge usw. angesagt.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten