Mitbewohner zieht aus, sind beide gemeinsame Hauptmieter, wie soll ich vorgehen?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

worms

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Oktober 2015
Beiträge
29
Bewertungen
6
Hallo Leute!

Ich habe folgendes Problem:

Ich und mein Mitbewohner (2er WG) sind beide Hauptmieter , die Miete liegt bei 420 euro warm, d.h. bis jetzt hat jeder 210 euro Miete gezahlt.
Ich muss jetzt meinen Weiterbewilligungsantrag abgeben, da meine Bewilligung zum 31.03. ausläuft (bin spät dran)
Mein Mitbewohner hat zudem noch 2 offene Mieten die er mit seinem Anteil der Kaution (450€) verrechnen lassen möchte. er möchte zum 15. 03 hier ausziehen. Das würde dann bei Ihm sozusagen auf 0 euro Restschulden rauslaufen. (wenn er denn von mir und Vermieterin aus dem Mietvertrag entlassen wird)
natürlich steckt er noch im Vertrag solange da nichts dran getatn wird. und müsste bis die reguläre künigung greift weiterhin zahlen. der Mietvertrag wurde außerdem zum 31.05. gekündigt, läuft also noch ca. 2.5 monate.

Da wir beide auch noch Hauptmieter sind, ist das ein kleines Problem, ich weiß nicht so recht was ich tun soll damit mir möglichst die komplette Miete noch übernommen wird bis ich hier entgültig ausziehe.
Einen neuen Mitbewohner werde ich so schnell nicht finden. (wohnung ist recht runtergekommen und nen fremden für 2.5 monate hol ich mir hier nicht rein)

Die Vermieterin möchte den Vertrag am liebsten so belassen, weiß aber genau dass sie von meinem Mitbewohner kein geld mehr für april und mai sehen wird. wobei ich dann der angeschwärzte wäre. (jeder mieter ist gesamtschuldner).
gleichzeitig weiß aber das jobcenter auch, dass er ab dem 15. nur noch seine neue wohnung bezahlt bekommt, und ab da aus der alten Wohnung raus ist, das jobcenter müsste dies (eigentlich) wissen, auch das wir beide in einer WG zusammen gewohnt haben, und ich jetzt dort alleine wohnen muss. Mein mitbewohner ist beim fallmanagement weil er komplett unfähig ist sich um Rechnungen und co zu kümmern.

was soll ich tun? ich dachte an Mietaufhebungsvertrag/vereinbarung um meinen Zahlungsunwilligen mitbewohner aus dem Mietvertrag zu entlassen. bisher stellt sich die Vermieterin dahingehend quer, weil sie dann natürlich die 450€ fehlende kaution von mir haben möchte.
eigentlich würde ich auch gern vermeiden dem jobcenter einen neuen vertrag vorlegen zu müssen.

kann ich eventuell einfach hingehen und wegen der momentanen Tatsache dass mein mitbewohner rausgeht, verlangen dass für die restzeit die komplette miete der wohnung übernommen wird? Ich werde das morgen früh erstmal so versuchen, und die sachbearbeiterin vor diese Tasache stellen. gekündigt haben wir ja schon das dürfte ein pluspunkt sein oder? da die Wohnung jetzt über dem maximalsatz liegt.


hoffe ihr könnt mir dabei helfen.

grüße,

worms
 
Zuletzt bearbeitet:

worms

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Oktober 2015
Beiträge
29
Bewertungen
6
naja wie auch immer, war unglücklich ausgedrückt, der hat mehrere Probleme. zusammenfassend kann man sagen dass er 0 damit klarkommt sein Leben zu regeln, ohne das er seinem Umfeld eine reinwürgt. bin selber nicht der King was das betrifft, allerdings sorg ich dafür das ich andre nicht mit reinzieh und regel meinen exkrement auch wenn das bedeutet H4 beantragen zu müssen, etc. der ist da noch ne andre Hausnummer. Spielt auch nicht wirklich ne Rolle, jedenfalls hat er übers fallmanagment seine Miete für die bisherige Wohnung bis zum 15.03. genehmigt bekommen, und ab 15.03. seine neue Wohnung genehmigt bekommen. was mich sozusagen hier allein zurücklässt. Außerdem ist er wiegesagt 2 Mieten im Rückstand die erstmal offen bleiben werden so wie es aussieht. das verrechnen mit der Kaution sieht er als lösung seiner Probleme... wiegesagt 420 euro sind offen bei ihm und 450 € kaution hat er damals gezahlt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten