Mit stumpfem Schwert gegen die Hydra des Lobbyismus

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

wolliohne

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.328
Bewertungen
829
In Deutschland regieren die Wirtschaftsverbände vom 05.02.2009 02:12


Lobbyisten versuchen kontinuierlich, auf politisch höchster Ebene, in Deutschland und bei den europäischen Institutionen, nachdrücklich die Interessen der Industrie, mit allem Mitteln des Lobbyismus, bis hin zur Vergabe von lukrativen Mandaten in Aufsichtsgremien und Beratersverträgen oder hochdotierten nachträglichen „Dankeschön“-Posten an Politiker durchzusetzen. Sie wirken auf Entscheidungsträger und Entscheidungsprozesse durch gezielte Informationen ein, arbeiten in Ministerien Gesetzestexte aus, beeinflussen Politiker durch persönliche Kontakte sowie Vergünstigungen und prägen die öffentliche Meinung über gezielt platzierte Artikel, Kampagnen und Fernseh- und Rundfunkbeiträge. US-Präsident Obama hat angekündigt den Einfluss der Lobbyisten einzugrenzen und dabei mit aller Konsequenz vorzugehen. Davon sind Deutschland und Europa weit entfernt.
Von Christine Wicht
Quelle: NachDenkSeiten

Ps. Abwrackprämie für die Regierung,ich zahle das
doppelte
 

HartzDieter

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2005
Beiträge
917
Bewertungen
19
In Deutschland regieren die Wirtschaftsverbände vom 05.02.2009 02:12


Lobbyisten versuchen kontinuierlich, auf politisch höchster Ebene, in Deutschland und bei den europäischen Institutionen, nachdrücklich die Interessen der Industrie, mit allem Mitteln des Lobbyismus, bis hin zur Vergabe von lukrativen Mandaten in Aufsichtsgremien und Beratersverträgen oder hochdotierten nachträglichen „Dankeschön“-Posten an Politiker durchzusetzen.
US-Präsident Obama hat angekündigt den Einfluss der Lobbyisten einzugrenzen und dabei mit aller Konsequenz vorzugehen.
....
Davon sind Deutschland und Europa weit entfernt.

Von Christine Wicht
Quelle: NachDenkSeiten

Ps. Abwrackprämie für die Regierung,ich zahle das
doppelte
Bei uns ist der Lobbyismus so stark, daß man die Regierungsmarionetten ohne weiteres durch Wachsfiguren ersetzen könnte.

Wenn ihrs nicht glaubt, fragt einfach mal den Seehofer. Er ist bis jetzt der Einzigste, der in etwa gesagt hat, daß die Chance gegen einen Pharmakonzern zu entscheiden gleich null ist.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten