Mit Strafanzeigen gegen die "BSG-Krankengeld-Falle" vorgehen - sinnvoll?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Machts Sinn

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Oktober 2010
Beiträge
1.881
Bewertungen
1.019
.
Öffentliche Diskussion mit Strafanzeigen - sinnvoll? | beck-community

Die Frage stellt sich auch hier zum Krankengeld, denn nichts anderes als ein Ansatz für die
öffentliche Diskussion ist der Sinn dieser beiden Threads:

Krankengeld: Strafanzeige wegen Rechtsbeugung - Beschluss des Sozialgerichts Speyer v. 08.09.14 - S 19 KR 519/14 ER

Weitere Krankengeld-Strafanzeige wegen Rechtsbeugung: Urteil des Sozialgerichts Koblenz vom 16.09.2014, S 13 KR 580/12

Stoff für Strafanzeigen im Zusammenhang mit der Krankengeld-Rechtsprechung gibt es massig,
wenn die schriftlichen Urteile des BSG vom 16.12.2014 vorliegen, vermutlich noch mehr. Aber auch
geeignetere Fälle sind dokumentiert: Einzelrichter-Entscheidungen, zu denen die Berufung auf das
Deutsche Rechtsbeugungsprivileg von Kollegialgerichten“ nicht überzeugt.

Natürlich werden auch betroffene Sozialrichter/innen prüfen, ob gegen Anzeige-Erstatter Straf-
anzeige wegen falscher Verdächtigung, übler Nachrede oder Beleidigung in Betracht kommt. Aber
auch hier gilt die Erkenntnis im beck-blog:

§ 164 StGB (falsche Verdächtigung) setzt weit mehr voraus als eine evtl. unsubstantiierte Strafanzeige
gegen unbestimmte Gerichtsangehörige. In einer Demokratie ist zudem die Schwelle zur Ehrverletzung
sehr hoch anzusetzen, wenn es um die Kritik an Behördenverhalten geht. Solche Reaktionen könnten
deshalb überzogen erscheinen und zudem zu dem Schluss verführen: "Getroffene Hunde bellen" und
der Gerichtsbarkeit einen „Bärendienst“ erweisen.

Hier

Öffentliche Diskussion mit Strafanzeigen - sinnvoll? | beck-community

hat die Diskussion begonnen. Zur Krankengeld-Rechtsprechung der Sozialgerichtsbarkeit wird es
auch bald so weit sein.

Gruß!
Machts Sinn
 

Machts Sinn

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Oktober 2010
Beiträge
1.881
Bewertungen
1.019
Anfrage bei der Staatsanwaltschaft ...

.
... zu dieser Strafanzeige:


https://up.picr.de/20136274ua.pdf





Gruß!
Machts Sinn
 

Machts Sinn

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Oktober 2010
Beiträge
1.881
Bewertungen
1.019
nach erneuter Anfrage:

.
Der Vorgang liegt nach Vorermittllungen der Polizei seit 2015 bei der Staatsanwaltschaft
und hat ein Aktenzeichen nah am Zentrum zwischen Null und Zehntausend.

Gruß!
Machts Sinn
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten