Mit 19 Jahren die erste eigene Wohnung, wie vorgehen, was muß ich beachten?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Sara1999

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
8 April 2019
Beiträge
4
Bewertungen
0
Zu meiner Person ich bin 19 Jahre alt und wohne in Hamburg zur Zeit bei Freuden.
Meine Eltern sind vor 3 Jahren in die Schweiz gezogen und ich bin hier bei meinem Onkel geblieben.
Aufgrund einiger Schlimmer Vorfälle dort habe ich vom Amt einen Paragraph 5 Schein bekommen, und bin jetzt auf der Suche nach einer Wohnung für mich alleine.

Wie sollte ich am besten vorgehen, bzw wer kann mir Tipps und Tricks verraten.

Ps: Ich habe leider Absolut keine Ahnung, und von Amt kommt da auch keine Hilfe.

Mfg
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.149
Bewertungen
18.356
Hallo Sara1999 und :welcome:

von Amt kommt da auch keine Hilfe.

Bitte schreibe mal welches Amt du meinst, Jobcenter ?

Amt einen Paragraph 5 Schein bekommen,

Du meinst einen Wohnberechtigungsschein hast du erhalten, richtig?

Wie sollte ich am besten vorgehen, bzw wer kann mir Tipps und Tricks verraten.

Auf jeden Fall schau dir die örtliche Richtlinie von Hamburg an, also die angemessenen Kosten der Unterkunft.

Wenn du ein Mietangebot bekommst, dann bringe das bitte mit kurzem Anschreiben zum JC
gegen Empfangsbestätigung auf der Kopie vom Anschreiben.

Aufgrund einiger Schlimmer Vorfälle

Diese Vorfälle sind aktenkundig, also zum Beispiel Polizei ?

Das Jobcenter wird natürlich fragen, warum du bei deinem Onkel ausziehen willst.

Hier stelle ich dir mal ein Link aus dem Forum rein, bitte nimm dir die Zeiz und
lese mal in Ruhe, da findest du einige wichtige Hinweise:


Der Thread ist zwar von 2010 hat aber dennoch einen Bestand.
 

Sara1999

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
8 April 2019
Beiträge
4
Bewertungen
0
Ja danke, ich habe einen bereits einen Paragraph 5 Schein ( Wohnberechtigungschein) bekommen. Das andere ist bereits geregelt.
Mir geht es jetzt nur noch um die Wohnung, und wie ist mit der Erstausstattung ich habe gehört das man Geld bekommt um sich das nötigste zu kaufen wie Bett und so weiter?.

Gegen Ende des Monats sitze ich sonst auf der Strasse
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.149
Bewertungen
18.356
Das andere ist bereits geregelt.

Sorry was ist geregelt, meinst du jetzt mit dem Amt Jobcenter, bitte beantworte mal die Frage.

wie ist mit der Erstausstattung ich habe gehört das man Geld bekommt um sich das nötigste zu kaufen wie Bett und so weiter?.

§ 22 SGB II

(4) 1Vor Abschluss eines Vertrages über eine neue Unterkunft soll die leistungsberechtigte Person die Zusicherung des für die neue Unterkunft örtlich zuständigen kommunalen Trägers zur Berücksichtigung der Aufwendungen für die neue Unterkunft einholen. 2Der kommunale Träger ist zur Zusicherung verpflichtet, wenn die Aufwendungen für die neue Unterkunft angemessen sind.

Zunächst mal brauchst du eine Wohnung und dazu brauchst du die schriftliche Zustimmung vom
Jobcenter falls du das meinst.

Dann erst kannst du einen schriftlichen Antrag stellen auf Erstausstattung.

Und beachte bei Einzug in die Wohnung auf ein Übergabeprotokoll, wichtig weil das ist Bestandteil
zum Mietvertrag.
 

Sara1999

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
8 April 2019
Beiträge
4
Bewertungen
0
Es ist alles mit dem Jobcenter geregelt, nur erzählen die einem ja nicht genau wie das mit der Wohnungsuche so von statten geht. Wie z.b. das mit dem Übergabeprotokoll.
Hartz 4 beziehe ich erst seit einem Monat.
 

Sara1999

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
8 April 2019
Beiträge
4
Bewertungen
0
Sorry was ist geregelt, meinst du jetzt mit dem Amt Jobcenter, bitte beantworte mal die Frage.



§ 22 SGB II



Zunächst mal brauchst du eine Wohnung und dazu brauchst du die schriftliche Zustimmung vom
Jobcenter falls du das meinst.

Dann erst kannst du einen schriftlichen Antrag stellen auf Erstausstattung.

Und beachte bei Einzug in die Wohnung auf ein Übergabeprotokoll, wichtig weil das ist Bestandteil
zum Mietvertrag.
Gut dann weißt du jetzt wie es ab laufen soll.

Hast du denn eine Wohnung in Aussicht?


Es ist nicht so einfach, denn in Hamburg bei der Saga eine Wohnung mit Wohnberechtigungsschein zu bekommen ist schwer da sehr sehr viele eine Wohnung suchen auch mit Wohnberechtigungsschein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.149
Bewertungen
18.356
Gegen Ende des Monats sitze ich sonst auf der Strasse

Du kannst falls sich in der kurzen keine Wohnung finden lässt, als Übergang auch nach einer Pension schauen und eventuell einen Kostenvoranschlag geben lassen, ich will dir damit sagen du mußt in kein Obdachlosenheim dich verweisen lassen.
 

Nena

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 Oktober 2015
Beiträge
2.792
Bewertungen
4.450
Nur mal so: Da Du ja offensichtlich momentan nicht arbeitest: Könntest Du Dir auch vorstellen, woanders hin zu ziehen? Wo es bessere Jobperspektiven für Dich gibt?
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten