• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

Misshandlungen in Flüchtlingsheimen durch private "Sicherheitskräfte"

roterhusar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Jul 2006
Beiträge
3.339
Bewertungen
35
Die Täter auf freiem Fuß und die Opfer in Haft.
 

zunami

Neu hier...
Mitglied seit
8 Okt 2014
Beiträge
106
Bewertungen
4

Lecarior

Elo-User*in
Mitglied seit
18 Mai 2011
Beiträge
2.364
Bewertungen
600
Was willst Du uns also damit sagen?
Er ist ein (mutmaßlicher) Verbrecher und hat die Misshandlungen verdient, oder es macht sie deswegen weniger schlimm?
Das bedeutet, dass zur Beurteilung der Lage auch andere Informationen eine Rolle spielen. "Karim" ist nämlich nicht das Unschuldslamm, als das er uns dargestellt wird. Den medienwirksamen Bildern ist nämlich vorausgegangen, dass "Karim" besoffen in der Einrichtung randaliert und die Wachleute mit Glasscherben bedroht hat. Ein Unrecht rechtfertigt natürlich kein weiteres Unrecht, allerdings dürfte dieses Verhalten mit ein Grund für die Reaktion der Wachleute sein. Damit ist es für die Beurteilung der Schuldhaftigkeit des Verhaltens der Wachleute durchaus relevant, was "Karim" getan hat. Das verbunden mit "Karims" Besuch beim Juwelier zeigt sich nämlich ein differenzierteres Bild als das beliebte "hässlicher Deutscher misshandelt armen, unschuldigen Asylbewerber".
 

KristinaMN

Forumnutzer/in

Mitglied seit
6 Okt 2011
Beiträge
1.857
Bewertungen
571
Ich finde jede Flüchtlingsunterkunft sollte eine ständig besetzte Polizeiwache erhalten um dort deutsches Recht durchzusetzen. Denn auch die Flüchtlinge haben Rechte, diese können nicht von irgendwelchen Glatzen geleistet werden die in bester ss-manier ihr KZ fuhren.
Eine gute Idee - im Interesse beider Seiten. Es wird interessant sein, welcher Personenkreis mehr Straftaten begeht.

In München mieten Asylbewerber/Migranten Container (z.B im Zinit um die Ecke der Asylbewerberunterkunft Bayernkaserne) und Schließfächer an, um ....

Anderes Beispiel:
Seit die Wachmänner in der Berliner Schule schneller die Polizei rufen, sind die Straftaten gestiegen ...
 

USERIN

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Mrz 2014
Beiträge
2.141
Bewertungen
393
Jetzt müssen sie solche Schläger Typen nur noch aus Polizei, zoll und Bundeswehr entfernen...da haben solche gestalten auch nix verloren.
Also wenn ein Psychiater noch das "richtige Etikett auf den Asylbewerber klebt", wäre das ja auch noch möglich (Ermittlungsverfahren werden meist eingestellt) =>


Allein im letzten Jahrzehnt starben in Deutschland rund 80 Menschen durch Polizeikugeln. Was die offiziellen Zahlen nicht preisgeben, Rund zwei Drittel der Getöteten sind nicht etwa Schwerstkriminelle, sondern Verwirrte oder Menschen in psychischen Ausnahmesituationen.

Tödliche Polizeikugeln | rbb Rundfunk Berlin-Brandenburg
 

Dagegen72

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.852
Bewertungen
1.015
Flüchtlinge in Burbach systematisch gequält: Erschütternde Einblicke beim Prozessbeginn in der Siegerlandhalle

https://www.wa.de/nordrhein-westfalen/fluechtlinge-burbach-misshandelt-prozess-gegen-angeklagte-gestartet-10538289.html
Siegen/Burbach - Drastische Bilder aus einer Flüchtlingsunterkunft in Burbach lösten 2014 Entsetzen aus: Wachleute und Personal aus der Heimleitung sollen Schutzsuchende gequält und misshandelt haben. Gegen 29 Angeklagte läuft nun der "Mammutprozess" in Siegen. Zum Auftakt waren rund 100 Personen (Angeklagte, Anwälte, Staatsanwälte, Pressevertreter) vor Ort. Die Beschuldigten verfolgten die Anklageverlesung an einem ungewöhnlichen Ort: Wegen des großen Andrangs verhandelt das Landgericht in der Siegerlandhalle.
ich fordere eine qualifizierte und menschenfreundlichorientierte Ausbildung von Sicherheitsleuten! Es kann eben nicht jede,r alles machen!
 
Oben Unten