Minister hält Druck auf Hartz IV-Empfänger für zu hoch

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

PeterMM

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
4 März 2008
Beiträge
939
Bewertungen
336
Minister hält Druck auf Hartz IV-Empfänger für zu hoch | WAZ.de

NRW-Arbeitsminister Guntram Schneider (SPD) dringt darauf, die Sanktionen für geringfügige Verstöße von Hartz-IV-Empfängern bei der Stellensuche zu lockern. „Wenn nur Termine bei den Jobcentern überschritten werden, sollte dies kein Sanktionsgrund sein“, sagte Schneider der WAZ.
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.818
Bewertungen
6.322
Dann hätten das die Trottel von SPD/Grüne beim Verfassen der Gesetze berücksichtigen müssen! Schließlich haben die diesen Mist zu verantworten. Für mich klingt das wie Wahlkampf-Geschleime.
 

EyeODragon

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
16 Mai 2011
Beiträge
706
Bewertungen
149
Dann hätten das die Trottel von SPD/Grüne beim Verfassen der Gesetze berücksichtigen müssen! Schließlich haben die diesen Mist zu verantworten. Für mich klingt das wie Wahlkampf-Geschleime.

Das ist auch nur Wahlkampfgeplänkel.

Die Hartz Kommission selbst hat schon damals eingesehen, das Sanktionen nichts bringen und das generell gesehen, was eine Zügelung bzw. Disziplinierung der LE's angehen würde.
 

Kaleika

Redaktion
Mitglied seit
20 August 2006
Beiträge
4.132
Bewertungen
367
Ach Gottchen, entwickeln SPD-Politiker und CDU-Politiker gar auf einmal ein Herz für die gedemütigten, drangsalierten, geknechteten und sonst nur zu gern als faul, frech und betrügerisch beschimften ALG-II-Bezieher???
Wir sollen glauben, sie machen sich ernsthaft Sorgen darüber, ob die Erwerbslosen zu viel Druck durch Sanktionen ausgesetzt sind und die Strom/Energiekosten ihr Budget übersteigen?
Haha, wollen die uns total veräppeln?

Jaja, wir sollen glauben, dass die Parteien, die die menschenverachtenden Hartz-Gesetze verbockt haben, die Arbeitslosen, aber auch die Arbeiter immer weiter entrechten, die zu unglaublicheen Dumpinglohöhnen führen, ausgerechnet im Wahljahr 2013 ein Herz für Erwerbslose, für`s Soziale neu entdeckt haben?

Die wollen gewählt werden, um dann nach der Wahl sich an gar keine Versprechen zu erinnern?

Och, verhohnepiepeln kann ich mich schon alleine!

:icon_kotz:
 

redfly

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Juni 2007
Beiträge
3.577
Bewertungen
211
Wenn ich den Dicken schon sehe, wird mir schlecht. Dieser Kerl ist einfach unerträglich.
 

XxMikexX

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Februar 2012
Beiträge
2.859
Bewertungen
10
Dann hätten das die Trottel von SPD/Grüne beim Verfassen der Gesetze berücksichtigen müssen! Schließlich haben die diesen Mist zu verantworten. Für mich klingt das wie Wahlkampf-Geschleime.
Nicht zu vergessen die Union, die im Vermittlungsausschuß des Bundesrats ihre Vorstellungen durchgesetzt hat.

Insbesondere was Sanktionen betrifft, daran kann ich mich noch gut erinnern.

Mit dem "Wahlkampf-Geschleime" hast du absolut recht.
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.317
Bewertungen
831
Dass Steinbrücls Kandidatur ein Griff ins Klo war wusste ich schon immer,
aber jetzt weiss ich auch was Gabriel meinte als er sagte; „man müsste auch dahin gehen, wo es gelegentlich stinkt“.
 
E

ExitUser

Gast
Vor der Umsetzung von Hartz IV hatte man u. a. damit argumentiert, dass es nicht sein kann, dass die vielbeschäftigten SachbearbeiterInnen stundenlang vergebens auf den bestellten Leistungsempfänger warten müssten. Und es gibt immernoch Lb, die so einen Termin wissentlich einfach mal übergehen, aber rumheulen, wenn das Konsequenzen hat.
 

Maneki Neko

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
27 August 2010
Beiträge
976
Bewertungen
78
wir haben Wahljahr! :icon_party:

jeder von den Parteien brüllt am lautesten und nach den Wahlen zeigen sie ihr wahres Gesicht....

wers glaubt wird selig daß die oberen 10000 uns noch ernst nehmen
 

roterhusar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Juli 2006
Beiträge
3.329
Bewertungen
35
Wer keine Ahnung hat, soll sich raushalten. Wenn Arme manchmal Klagen, dass sie zu wenig haben, ok. Wir sollten uns schwerpunktmäßig
darum kümmern, wie es uns besser gehen kann, statt an der Mauer zu beten.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten