MiniJob verloren, wird aber trotzdem weiter angerechnet

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Robroy97

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Januar 2010
Beiträge
390
Bewertungen
34
Hallo,

mache es kurz:
Habe meinen Minijob (150,- ) verloren.
Durfte 110,- behalten, 40,- wurden immer abgezogen.

Die Kündigung erfolgte zum 31.05.13, das letzte "Gehalt" wurde am 03.06.13 überwiesen.

Die habe ich der Leistungsabteilung bereits 2 x mitgeteilt.
Hat sich natürlich keiner gemeldet, trotz Bitte um Bestätigung.

Heute wurden die fehlenden 40,- natürlich auch wieder nicht überwiesen.
Ist das richtig so? Liegt es vielleicht daran, dass das Geld erst im Juni zufloss? Aber eigentlich ist doch das Geld vom JC für Juli!?

Hat jemand eine Idee?
Danke
RobRoy97
 

Alex K

Elo-User*in
Mitglied seit
30 Juni 2012
Beiträge
62
Bewertungen
18
Die Kündigung erfolgte zum 31.05.13, das letzte "Gehalt" wurde am 03.06.13 überwiesen.
Das ist Einkommen für Juni und wird im Juni angerechnet.

Im nächsten Monat kann man einen Widerspruch schreiben, wenn Anrechnung weiterhin erfolgt aber kein Einkommen vorhanden.
 

Robroy97

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Januar 2010
Beiträge
390
Bewertungen
34
Hi,

hab ja keinen neuen Bescheid, wurde einfach nur so weiter Überwiesen, wie die ganze Zeit.
Aber so rein Rechtlich / Zeitlich ist es doch korrekt, dass die das hätten ändern müssen!?

gruß
RobRoy97
 

Robroy97

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Januar 2010
Beiträge
390
Bewertungen
34
Das ist Einkommen für Juni und wird im Juni angerechnet.

Im nächsten Monat kann man einen Widerspruch schreiben, wenn Anrechnung weiterhin erfolgt aber kein Einkommen vorhanden.


Ja, wurde ja auch im Juni nicht bezahlt, aber ab Juli müssten die 40,- doch wieder dabei sein, was sie nicht sind!?
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
18.598
Bewertungen
25.450
Ja, wurde ja auch im Juni nicht bezahlt, aber ab Juli müssten die 40,- doch wieder dabei sein, was sie nicht sind!?

Du müsstest also in Summe 110,-Euro weniger überwiesen bekommen haben als für den Juni.

Aber wenn du noch keinen Änderungsbescheid hast, wird das wohl nächsten Monat abgezogen .
 

Robroy97

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Januar 2010
Beiträge
390
Bewertungen
34
Du müsstest also in Summe 110,-Euro weniger überwiesen bekommen haben als für den Juni.

Aber wenn du noch keinen Änderungsbescheid hast, wird das wohl nächsten Monat abgezogen .

nö,
mir wurden von der Firma 150,- überwiesen, da JC hat dann 40,- vom Regelsatz abgezogen.

Nur bekomme ich ja für den Juli keine 150,- mehr (eigentlichauch schon für den Juni nicht, das Geld für Mai ist aber erst am 03.06. auf dem konto eingetroffen) dass Amt zieht aber trotzdem 40,- vom Regelsatz ab.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.055
Das Geld was heute auf das Konto gekommen ist, ist das für Juli. Da im Juli kein Gehalt mehr zufließt, muss heute das volle Geld auf dem Konto sein. Eventuell kann man das auch direkt mit der Leistungsstelle klären. Bei einigen hat das funktioniert.
 

Robroy97

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Januar 2010
Beiträge
390
Bewertungen
34
Hallo,

erstmal Danke für die ganzen Antworten.
Na dann werde ich denen noch mal (auf meine Kosten natürlich...) schreiben.
Irgendwo ist es ja schon Schikane. Ich habe denen schon 2 x rechtzeitig per Brief+Fax das mitgeteilt.

gruß
RobRoy97
 

Erolena

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 November 2007
Beiträge
5.939
Bewertungen
1.508
Geh wenn möglich direkt zur Leistungsabteilung. Bei uns sind die Sachbearbeiter froh, wenn sie einen Fehler auf kurzem Wege berichtigen können.

Wenn du schreibst dauert es ewig.
 

Robroy97

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Januar 2010
Beiträge
390
Bewertungen
34
Geh wenn möglich direkt zur Leistungsabteilung. Bei uns sind die Sachbearbeiter froh, wenn sie einen Fehler auf kurzem Wege berichtigen können.

Wenn du schreibst dauert es ewig.

Da kommt keiner lebend ähm ohne Termin rein und der dauert genau so lange.
Die bekommt man nicht mal ans Telefon...
 

Robroy97

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Januar 2010
Beiträge
390
Bewertungen
34
Hat sich erledigt, nach fax kam am nächsten tag der Bescheid, das man 40,- Euro überweisst. Na das ging diesmal extrem schnell.
Muss man dann doch auch mal loben :danke:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten