• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Minijob nicht angetreten

Neutrum

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
23 Mai 2014
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#1
Hallo,

war die letzten 3 Monate in einer psychiatrischen Tagesklinik(soziale Phobie) und beziehe seit Sommer '13 ALG II.Ich bin 25 ledig und habe keine Ausbildung und auch nur mittlere Reife.Aufgrund von schweren psychischen Erkrankungen, wovon die ARGE auch weiß und einer belastenden familiären Situation bin ich noch nicht auf die Beine gekommen.

Jetzt habe ich mich nach 450€-Jobs umgesehen und auch einen gefunden allerdings, war dies als Warenverräumer mit Kassentätigkeit, was mit meiner sozialen Phobie nicht geklappt hätte.Dummerweise habe ich schon den Arbeitsvertrag unterschrieben und die Kopie an die ARGE gesandt.Nun bin ich aber zum Antrittstermin nicht erschienen und im Arbeitsvertrag stand, soweit ich am ersten Arbeitstag nicht dort bin, wäre dieser ungültig.Somit wurde ich ja auch nicht gekündigt bzw. habe nicht gekündigt.

Was muss ich nun der ARGE erzählen, damit es keine Sanktionen gibt.Ich bin natürlich drauf und dran einen anderen Job zu finden, aber reicht das um die ARGe zu beruhigen?

Gruß
 

Neutrum

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
23 Mai 2014
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#3
Dieser existiert leider nicht.Müsste zu meinem Doc am Monatg und fragen wegen rückwirkender Krankmeldung.Gibts noch ne alternative oder wird in jedem Fall um 30% gekürzt bei mir?
 

50GdB23

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Sep 2011
Beiträge
1.883
Gefällt mir
353
#4
Konntest du denn am morgen nicht zum Arzt?? Ich kenne das so, dass man auch ohne Termin halt mit Wartezeit hingehen kann.
 

n2ame22

Elo-User/in

Mitglied seit
31 Aug 2013
Beiträge
557
Gefällt mir
238
#5
1) Zum Arzt gehen
2) oder beim Arbeitgeber betteln, dass er dich doch noch einstellt
3) Beim JC ist Arbeiten die Therapie für alle Erkrankungen

Hast du es schriftlich, dass du unter eine sozialen Phobie leidest? Evtl. könnte man das einer Anhörung beilegen, wenn es dazu kommt.
 
Oben Unten