Minijob-Anrechnung bei nur einem Monat Alg-Bezug (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Regensburger

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 September 2007
Beiträge
212
Bewertungen
15
Hallo,

bisher hatte ich 2 Jobs, nämlich einen Vollzeit- und einen Minijob (400 Euro monatlich, weniger als 15 Stunden pro Woche, seit nunmehr einem halben Jahr, bezahlt wird immer im Folgemonat).
Den Vollzeitjob hab ich nun verloren, bin also im Mai arbeitslos, macht aber nichts, da ich nur einen Monat arbeitslos sein werde, und danach eine neue Stelle antrete. Der Minijob wird nahtlos weitergeführt.
Nun meine Frage:
Der Minijob wird ja bei meinem Alg angerechnet, bis auf 165 Euro. Aber: Welcher Monat wird da wann angerechnet? Wird da jetzt im Mai das Geld vom April angerechnet, weil ich das ja im Mai erst bekomme? Oder wie läuft das?
Oder anders gefragt:
Wird vom Alg Ende Mai der Verdienst abgezogen, den ich im April erarbeitet habe, aber erst im Mai bekomme?
Habe nirgends was dazu gefunden.
 

qwertz123

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 März 2014
Beiträge
1.319
Bewertungen
1.062
Es wird bei Alg 1 immer dann angerechnet wann du es erarbeitet hast (wann der Geldeingang ist, ist dort egal, anders wie bei ALG 2)
Also ist nur der Mai interessant, du bekommst einen Lohnzettel vom Amt den gibst du deinen Minijobarbeitsgeber und legst ihn dann ausgefüllt wieder beim Amt vor.
So war es zumindenst bei mir.

Ob du jetzt gleich von vornherein weniger Geld bekommst oder dann Rückwirkend den Überschuss wieder zurückzahlen musst weiß ich jetzt leider nicht, das musst du selbst abklären. In meinen Fall schwankte das nämlich immer und ich hatte keinen festen Betrag.
 

Regensburger

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 September 2007
Beiträge
212
Bewertungen
15
Wunderbar, dann weiß ich bescheid. Danke für Deine Hilfe!
 
Oben Unten