Minijob angemeldet - vom Jobcenter falsch angerechnet

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

kölner33

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
17 September 2013
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo Leute, ich hoffe jemand kann mir weiterhelfen.

Folgende Situation: Ich beziehe ALGII, wohne in Köln, habe für ein paar Tage im August einen Minijob gefunden und beim Jobcenter angemeldet, mit dem Hinweis dass ich wohl nicht mehr als 100€ verdienen werde. Prompt erreichte mich ein Änderungsbescheid, in dem mir für September ein Verdienst von 450€ angerechnet wurde, wodurch mir in diesem Monat 280€ fehlen.

Der Arbeitgeber ist noch nicht dazu gekommen mir meine Einkommensbescheinigung zu geben und ich kann nicht sicher sagen wann ich diese bekommen kann.

Folgende fragen:
1. Ist es nötig Widerspruch gegen den Änderungsbescheid einzulegen um keine Frist zu verpassen, oder kann ich dort einfach hingehen wenn ich die Einkommensbescheinigung habe, auch wenn es länger als einen Monat dauert? Ich möchte auf Nummer sicher gehen, aber auch nichts weiter unnötig in die Länge ziehen.

2. Ist eine Einkommensbescheinigung unbedingt notwendig oder sollte ein Kontoauszug (auf dem der Geldeingang steht) plus Arbeitsvertrag ausreichen?

3. Wenn alles klappt, würde ich dann im Oktober die fehlenden 280€ von diesem Monat, plus den Regelsatz für Oktober bekommen (plus möglicherweise auch erst dann die knapp 100€ Arbeitslohn, wenn die sich auch noch verspäten)? Oder spricht etwas dagegen bzw. sind da noch andere böse Überraschungen zu erwarten?


Vielen Dank im Voraus :smile:
 

vagabund

Redaktion
Redaktion
Mitglied seit
22 Juni 2005
Beiträge
4.424
Bewertungen
694
...
1. Ist es nötig Widerspruch gegen den Änderungsbescheid einzulegen um keine Frist ...

2. Ist eine Einkommensbescheinigung unbedingt notwendig oder sollte ein Kontoauszug (auf dem der Geldeingang steht) plus Arbeitsvertrag ausreichen?

3. Wenn alles klappt, würde ich dann im Oktober die fehlenden 280€ von diesem Monat, plus den Regelsatz für Oktober bekommen (plus möglicherweise auch erst dann die knapp 100€ Arbeitslohn, wenn die sich auch noch verspäten)? Oder spricht etwas dagegen bzw. sind da noch andere böse Überraschungen zu erwarten?


...

zu 1. Widerspruch würd ich auf jeden Fall einlegen; der Bescheid ist rechtsfehlerhaft.

zu 2. es ist egal welchen Nachweis Du über Dein Einkommen einreichst, es muss nur eindeutig den Zufluus und das Brutto belegen.

zu 3. da sei Dir nicht sicher, das kann auch länger dauern.
 

Claus.

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 November 2010
Beiträge
2.277
Bewertungen
1.253
Wissen die im JC auch zu 110%, daß der Minijob nur im August war? Hast du denen anschließend nochmal mitgeteilt, daß der Minijob nun nicht mehr vorhanden ist?
Sobald die sich doof stellen können, machen die es in dem Bereich auch.

Passend dazu ist, daß die gleich "übersehen" haben, daß der Lohn wohl nicht mehr als 100€ sein wird. Dazu haben die auch gleich noch "fälschlicherweise" angenommen, dein Lohn für die Arbeit im August würde auch gleich noch im August ausbezahlt werden.

Gib denen das alles nochmal schriftlich, und am besten bald; am 22.ten oder 23.ten des Monats wird vom JC jeweils bereits der Überweisungsauftrag für den nächsten Monat veranlasst.
Schreib da ruhig auch rein, daß du bisher noch keinerlei Geld aus diesem Minijob erhalten hast. Eine Einkommensbescheinigung kannst du zudem erst vorlegen, sobald bzw. wenn du eine bekommen hast. Beim AV das gleiche; es ist kein AV vorgeschrieben.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten