• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

minijob 100€-auch urlaubsanspruch?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

deepsleeper

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2009
Beiträge
295
Gefällt mir
76
#1
hallo,
ich hab noch einen minijo,bei dem ich 100€ dazuverdiene,jetzt frage ich mich,wenn doch ein 1eurojobber einen urlaubsanspruch nach dem bundesurlaubsgesetz hat,habe ich dann auch einen?

beides sind ja keine sozialversicherungspflichtigen jobs.

ich meine also einen wirklichen ANSPRUCH,und nicht dieses kann-gewährt-werden-nach willkür des sb's.
wer weiß bescheid?

grüße an alle
 

deepsleeper

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Aug 2009
Beiträge
295
Gefällt mir
76
#4
na das hört sich ja gut an.

bedeutet das auch beim abmelden in die ortsabwesenheit beim sb auch,daß ich mich nicht auf dessen goodwill verlassen muß,sondern dieser mir die ortsabwesenheit zu dem von mir beantragten zeitpunkt auch gewähren MUß ?
oder kann der wieder mit dem üblichen gesülze:ähm ich hab da grad was ganz tolles für sie kommen?

beste grüße:icon_dampf:
 
Mitglied seit
19 Jan 2010
Beiträge
191
Gefällt mir
32
#5
Das Bundesurlaubsgesetz kennt für Mini-Jobs keine Extra-Regelungen
§ 1 Urlaubsanspruch

Jeder Arbeitnehmer hat in jedem Kalenderjahr Anspruch auf bezahlten Erholungsurlaub.
§ 3 Dauer des Urlaubs

(1) Der Urlaub beträgt jährlich mindestens 24 Werktage. (2) Als Werktage gelten alle Kalendertage, die nicht Sonn- oder gesetzliche Feiertage sind.
Wobei mit Werktage hier nicht tatsächliche Arbeitstage/Woche gemeint sind. Diwe Woche zählt 6 Werktage. 24 Werktage entsprechen daher drei Wochen, egal, ob ich 5 oder nur 2 Tage in der Woche beschäftigt bin.

Quelle: Gesetze zum Arbeitsrecht: Urlaubsanspruch
 

farger4711

Elo-User/in
Mitglied seit
31 Jul 2009
Beiträge
786
Gefällt mir
230
#6
Es gibt verschiedene 400€ Jobs.
Ich hatte einen, da bekam ich Lohnfortzahlung während meines Urlaubs und wenn ich krank war.
Später hatte ich einen anderen, bei dem ich bei Krankheit kein Geld bekam und wenn ich frei (Urlaub) haben wollte, gab's kein Geld. War Vertraglich festgehalten.

Also, Du siehst es gibt Unterschiede. Du müßtest einfach mal Deinen Arbeitsvertrag durchlesen.

Wenn Du Urlaub machen willst, hast Du bei der Arge 3 Wochen(21 Tage) Anspruch. Wenn allerdings in Deinem Arbeitsvertrag steht, dass Dir 30 Tage Urlaub zustehen, muß die Arge Dir genehmigen, wenn Du für diese 30 Tage "abmeldest".

Ich glaube den Paragraphen habe ich bei einem Thread über OrtsAbwesenheit gefunden.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten