Minijob - 100 € im Monat - Welches Formular? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Kitty79

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Februar 2011
Beiträge
124
Bewertungen
26
HALLO!

Ich habe eine Minijob angenommen. Der ist auf "Honorarbasis" - heißt ich arbeite bei Bedarf und schreibe eine Rechnung (da AG selbstständig).

Ich bekomme 11,-€/h und arbeite so ca. 8-10 h im Monat. Das Einkommen ist daher monatlich nicht gleich...
Wie kann ich das Einkommen am besten angeben?

Ich habe vom JC mehrere Unterlagen. Veränderungsmitteilung und Anlage EK sind klar.:popcorn:

Aber nun haben die mir einmal eine "Einkommensbescheinigung (für AG)" und eine "Bescheinigung über Nebeneinkommen (ist aber SGB III?)" gegeben??? :doh:
 
Zuletzt bearbeitet:

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
18.491
Bewertungen
16.651
Das mit der Honorar Asus ist nur ein Trick Deines Arbeitgebers, damit er sich nicht an bestimmte Dinge wie Lohnfortzahlung, Urlaub usw. Halten muss.
 

alteschachtel

Elo-User*in
Mitglied seit
26 April 2014
Beiträge
539
Bewertungen
1.026
Das mit der Honorar Asus ist nur ein Trick Deines Arbeitgebers, damit er sich nicht an bestimmte Dinge wie Lohnfortzahlung, Urlaub usw. Halten muss.
Das hieße aber auch keine Anmeldung bei der Minijobcentrale und dann wäre es auch kein Minijob!

Kommt mir sowieso nicht koscher vor Honorar und Rechnung schreiben- das tun gewöhnlich Freiberufler
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
18.491
Bewertungen
16.651
Eben. Und das hat überhaupt nicht damit zu tun, das der Arbeitgeber selbstständig ist.

Kitts ist dann schlicht kein Arbeitnehmer, der Arbeitgeber eigentlich ein Auftraggeber. Und das ganze ist dann Scheinselbstaendigkeit.
 

Kitty79

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
5 Februar 2011
Beiträge
124
Bewertungen
26
Es ist so, dass ab Mai der Minijob zu einer TZ Stelle (habe Vorvertrag) wird.

Da die Stelle dann frei ist.

Ich wollte aber bis dahin das "Nebeneinkommen" angeben.

Daher die Frage wie ich das am besten mache.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
18.491
Bewertungen
16.651
Soll das dann weiter ueber Honorarvertrag laufen? Dann musst Du das auch versteuern usw.

Du wirst aus meiner Sicht ueber den Tisch gezogen.
 

alteschachtel

Elo-User*in
Mitglied seit
26 April 2014
Beiträge
539
Bewertungen
1.026
Es ist so, dass ab Mai der Minijob zu einer TZ Stelle (habe Vorvertrag) wird.
Ich wollte aber bis dahin das "Nebeneinkommen" angeben. Daher die Frage wie ich das am besten mache.

Wenn es ein Minijob sein soll, dann meldet der Arbeitgeber dich bei der Minijobzentrale an. Die Anmeldung bekommst Du dann auch ausgehändigt. Meldet er dich nicht an,
ist es auch kein Minijob!!

Wenn Du Rechnungen schreibst und Du bist nicht angemeldet, gilt der Status Selbständig oder Freiberufler kommt auf die Tätigkeit an. Hier bist Du dann angehalten Steuer und Sozialabgaben abzuführen.

Du musst eigentlich grundsätzlich deinen Status klären!!
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
18.491
Bewertungen
16.651
Das hört sich doch schon besser an. Dann würde ich auch für den Minijob auf einem Arbeitsvertrag bestehen. Alles andere ist Mist.
 
Oben Unten