• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

Mindestlohn Reform durch linke Mehrheit SPD-Grüne-Die Linke

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
E

ExitUser

Gast
İch finde gut ,dass der Mindestlohn von der linken Mehrheit SPD-Grüne-Die Linke statt der Verweigerung von Union und FDP eingeführt wird.Der Mindestlohn kann einen angemessenen Lebensstandard den Arbeitnehmern,die vollzeit arbeiten,sichern.Übrigens führen niedrige Löhne dazu,dass die Arbeitnehner,die vollzeit arbeiten und von ihrem Lohn nicht leben können, zusätzliche staatliche Sozialleistungen als Ergänzung zum Lebensunterhalt erhalten.
 

a f a

Teammitglied
Redaktion
Mitglied seit
23 November 2006
Beiträge
1.159
Bewertungen
2
İch finde gut ,dass der Mindestlohn von der linken Mehrheit SPD-Grüne-Die Linke statt der Verweigerung von Union und FDP eingeführt wird.Der Mindestlohn kann einen angemessenen Lebensstandard den Arbeitnehmern,die vollzeit arbeiten,sichern.
Welchen Mindestlohn meinst Du genau ? Mindestlohn ist nichts als ein Wort, Sinn macht er erst mit einer Zahl dahinter:icon_pfeiff: Wenn einer eingeführt
wird, sollte man schon davon leben können, daß sehe ich zur Zeit aber leider nicht:biggrin:


Gruss
Norbert
 

Arwen

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 August 2006
Beiträge
1.653
Bewertungen
1
Danke für den Artikel... interessant dazu auch der darin verlinkte Beitrag "Arbeitslosengeld trotz Vollzeitjob":
... "Wir würden uns freuen, wenn zumindest der öffentliche Dienst seine Mitarbeiter besser bezahlen würde", sagte Alt. Die Bundesagentur (BA) sah sich selbst gezwungen, tätig zu werden. Eine ganze Reihe Mitarbeitern der BA brachte der Vollzeitjob dort nicht genug zum Leben ein - im Jargon der Arbeitsagentur werden sie "Aufstocker" genannt. "Die Bundesagentur hat die Löhne und Gehälter von gering bezahlten Mitarbeitern inzwischen auf das Existenzminimum aufgestockt", erklärte Alt. "Wir können die ja schlecht in die Jobcenter schicken, damit sie dort Arbeitslosengeld II beantragen." ...
Gruß, Arwen
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten