Mindestlohn für Friseure 8,50 beschlossen....

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
8,50 ist nen witz ganz erlich
auch wenn die preise steigen solten weils das auf den kunden umgelegt wird aber 8,50 ???

frechheit find ich
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderation
Mitglied seit
2 Juli 2008
Beiträge
12.837
Bewertungen
6.320
Lt. der FDP müssten dann alle Bundesbürger ab 2015 ihre Haar in Polen, Tschechien oder gar in China schneiden lassen:icon_party:Der Mindestlohn ist zu begrüßen. Zumal ein normaler Herrenhaarschnitt (trocken) keine 60 Minuten dauert. Die preise dürften daher nicht sonderlich steigen. Und wenn doch, dann sind es Mitnahmeeffekte der Unternehmer wie zu Zeiten der Euroumstellung. Solche Unternehmen werden dann aufgrund der Konkurrenz nicht lange auf dem Markt überleben.
 

Nimschö

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 August 2007
Beiträge
2.070
Bewertungen
833
Bis dahin bekommt man für 8,50 wahrscheinlich noch 3 Drops am Kiosk...
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
18.641
Bewertungen
25.496
Dann rennen bald auch mehr Frauen mit geschmackloser Glatze rum... obwohl es ja bei den meisten Männern einfach nur am frühen Haarausfall liegt dass sie sich scheren lassen....:icon_pause:
Du hast die Haare schön - YouTube
 
E

ExitUser

Gast
Komisch ,ich zahle immer für 12min Haarschnitt 14 Euro.

Du zahlst auch nicht nur den Lohn des Friseurs/der Friseurin, Du zahlst anteilig Miete für den Salon, zahlst mit für Versicherungen, Steuer, für den Anteil des Ladenbesitzers, für die Investitionen (Waschbecken, Kundenplätze, Warteplätze, Fön, Duschhauben, Handtücher, Kämme und Bürsten, Scheren, ...) und für die Stunden, in denen Dein Haarschneider keinen Kunden hat, aber trotzdem seine 8,50 bekommt, für Urlaubs- und Krankheitstage usw. usf.
 
R

Rounddancer

Gast
Immerhin ist dann ein Anfang gemacht.
Im Moment liegt ja der Friseur-Gesellen-Tariflohn im Osten bei unter vier Euro/Stunde.

Die Friseure in den Kettenfilialen haben ja den Richtwert, daß sie das Siebenfache ihres Stundenlohnes an Umsatz einbringen sollen.

Wobei natürlich nicht zu vergessen ist, daß doch auch einiges an Trinkgeldern fließt.
 

Nimschö

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 August 2007
Beiträge
2.070
Bewertungen
833
Trinkgelder sidn schwer davon abhängig in was für einem Salon in welcher Gegend man arbeitet... Von Knöpfen und alten Zloty-Münzen kann man auch nichts kaufen... Abgesehen davon kann man das gleiche auch von Politikerdiäten behaupten. Da würde viel weniger reichen, weil die ja auch alle noch "Trinkgelder" bekommen...
 
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Februar 2011
Beiträge
1.897
Bewertungen
441
So isses eine Freundin konnte sich nicht beklagen über 200 Tacken im Monat an Trinkgelder waren da schon was feines.War allerdings auch ein Sternefriseur.Und auch so Bezahlung überm Durchschnitt.Kleiner aber feiner Salon.Nicht zu vergleichen mit den Billigklitschen die überall stehen, da tun mir die Angestellten richtig leid.
 

jimmy

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Dezember 2009
Beiträge
3.161
Bewertungen
626
So isses eine Freundin konnte sich nicht beklagen über 200 Tacken im Monat an Trinkgelder waren da schon was feines.War allerdings auch ein Sternefriseur.Und auch so Bezahlung überm Durchschnitt.Kleiner aber feiner Salon.Nicht zu vergleichen mit den Billigklitschen die überall stehen, da tun mir die Angestellten richtig leid.

Auch in den billigeren Läden fliesst das Trinkgeld nicht zu knapp.
 

olivera

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
31 März 2010
Beiträge
905
Bewertungen
191
Dann rennen bald auch mehr Frauen mit geschmackloser Glatze rum... obwohl es ja bei den meisten Männern einfach nur am frühen Haarausfall liegt dass sie sich scheren lassen....:icon_pause:
Du hast die Haare schön - YouTube

Die Glatze an sich ist doch nicht unschön? - nur ungewohnt. Unschön sind meistens die Hackfressen darunter, bei Mannen wie Weibern. Leider fällt das Kaschieren derselben ohne Frisureinrahmung auch eher negativ auf - darauf können Frauen also zusätzlich verzichten, Doppelt gespart...
 
Mitglied seit
21 Februar 2013
Beiträge
261
Bewertungen
88
Wenn man dann auch noch für einen Damenhaarschnitt (Spitzenschneiden) über 40€ zahlen muß steht das in keinem Verhältnis. Ich war das letzte Mal Anfang Dezember zum Spitzenschneiden und habe ein wenig mit der Frisöse geplaudert und war mit über 40 Tacken dabei. :mad:
Sie verdient 7,50€, die Stunde. Das steht für mich in keinem Verhältnis und ich bin auch nicht mehr bereit so viel zu zahlen. Habe mir letzte Woche im Drogeriemarkt für ca. 8€eine Haarschneideschere gekauft und lege jetzt selbst Hand an. Habe zum Glück langes, naturkrauses Haar und habe im Netz mir eine Anleitung angesehen, da kann nicht viel schief gehen.:icon_pfeiff:
Tönen tue ich schon seit Jahren selbst, meine Haare werden immer grauer,:frown:. Für eine Schaumtönung zahle ich 2€ bei Rossmann (Hausmarke), die lasse ich 40 min. drauf und wunderbar.
An mir verdienen die Friseure keinen Cent mehr.
azra
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten