Mindestlöhne gefährden laut einer Studie keine Arbeitsplätze

wolliohne

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.328
Bewertungen
829



Mindestlöhne gefährden laut einer Untersuchung des Instituts für Arbeit und Qualifikation (IAQ) keine Arbeitsplätze. Weder Umsätze, Beschäftigtenzahlen noch Arbeitsumfang hätten unter Mindestlöhnen gelitten. Die meisten Unternehmen stünden Mindestlöhnen positiv gegenüber, weil sie für einen fairen Wettbewerb sorgten, heißt es in der Studie.

Das Bundesarbeitsministerium hatte die Forscher des Instituts der Universität Duisburg-Essen beauftragt, die Auswirkungen des Mindestlohns in zwei von zehn Branchen (Gebäudereiniger und Wäschereien) zu untersuchen.

WDR.de

 
Oben Unten