Militärdienst: Schweden führt die Wehrpflicht wieder ein (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Vizekanzler

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 August 2016
Beiträge
421
Bewertungen
70
Einige hier im Forum hatten ja schon geunkt, dass mangels Masse an teutonischem Kanonenfutter die Wehrpflicht in Deutschland wieder eingesetzt wird. Wir erinnern uns: Im Jahr 2011 beschloss der Bundestag die Aussetzung der allgemeinen Wehrpflicht. Der fränkische Freiherr hatte sie also nur ausgesetzt und nicht abgeschafft!

Nach dem ruhmlosen Abgang des Herrn Baron und einem unbedeutenden Interim (Na? Richtig das war Drohen-Tommy, der Mann der so profillos ist, das es eines millionenschweren Fehlkaufs bedurfte um ihm einen Spitznamen zu verpassen) hatte Flinten-Uschi, die Kreissaal-Legende aus Burgdorf, die glorreiche Idee die Bundeswehr zum besten Arbeitgeber in Deutschland aufzubauen...nun ja, am Beispiel des BER sieht man, dass Mammut-Projekt in DE halt etwas länger dauern könnten. Und so ist es auch mit dem BW-Projekt ''Bester Arbeitgeber der Bunten-Republik. `s dauert halt a bissi, gell! Problem gibt es momentan bei der Bundeswehr mehr als genug: Sturmgewehr die so treffen, wie Mädchen beim Völkerball werfen (ich weiß, ich bin ein Macho, aber einer muss ja den Antipoden zu Alice Schwarzer geben), Marine-Hubschrauber die nicht über Wasser fliegen dürfen, Transport-Flugzeuge die es nicht zurück schaffen, etc.

Aber mit dem Problem sind wir hier in Europa nicht alleine. In Schweden wollte die Elite eines Jahrgangs auch nicht mehr sich für wenige Geld und Prestige sich in irgendeinem Drittweltland einen Bauchschuss verpassen zu lassen um anschließend in einem mit Wasser halbvoll gelaufenen Bombentrichter jämmerlich zu krepieren. Von wegen die Jugend wird immer blöder!

Also hat das schwedische Parlament die Wehrpflicht wieder eingeführt, allerdings diesmal auch für Frauen!

Wie sieht es mit der Debatte zum Thema Wehrpflicht für Frauen in Deutschland aus? Da habe ich ein nettes Zitat für euch:
Seit dem 1.1.2001 nun ist der uneingeschränkte Zugang zur Bundeswehr, inklusive Dienst an der Waffe, endlich auch für deutsche Frauen eine Selbstverständlichkeit. Der Einzug der Frauen in die männerbündischen Kasernen löste prompt die zu erwartenden Probleme aus.

Doch diesen verspäteten Geschlechterausgleich hat Deutschland keineswegs freiwillig eingeführt. Er ist das Resultat eines Urteils des Europäischen Gerichtshofes, der eine Klage der Elektronikerin Tanja Kreil auf Dienst an der Waffe in der Bundeswehr recht gab. In Luxemburg ist übrigens schon wieder eine Klage wg. Geschlechtergerechtigkeit in der Bundeswehr anhängig: Die des heute 19-jährigen Jurastudenten Alexander Dory aus Konstanz, der nicht zur Bundeswehr will und mit der Geschlechterungleichheit bei der Wehrpflicht argumentiert.
[...]
Viele von euch haben bemerkt – es stammt aus der EMMA, also von Alice Schwarzer. Kaum zu glauben, oder?

Okay, das hat jetzt nix mit Wehrpflicht zu tun, aber wo legt die Schwarzer zurzeit ihr Schwarzgeld an?

Wünsche allerseits ein schönes Wochenende!
_
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
17.155
Bewertungen
21.339
AW: Bis zur letzten Frau - die Wiedereinführung der Wehrpflicht in Schweden

Also hat das schwedische Parlament die Wehrpflicht wieder eingeführt, allerdings diesmal auch für Frauen!
Man darf gespannt sein, wie es mit den bisher neutralen Staaten , Schweden, Österreich und Finnland weitergeht, nachdem diese, teils verfassungswidrig, die Neutralität aufgegeben haben...
 

Dagegen72

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.469
Bewertungen
1.023
Ich würde sagen, Gleichberechtigung sowohl für Männer als auch für Frauen, also auch bei der Bundeswehr, das ist das eine, das andere: aus meiner Sicht betrachtet ist es menschenrechtlich nicht ok, zum Dienst an der Waffe, was schlimmstenfalls tö*en nach sich zieht gezwungen zu werden - grundsätzlich sollten sich hierbei alle verweigern (dürfen).

Wenn jetzt wieder von Terror diverser Art angesprochen wird, die Angst davor und die möglichen Gefahren dadurch: Die Alg II - 100 % Sanktionierten (Wohnung und Essen ist dann egal) interessiert auch niemand und was mit den Leuten dann geschieht, schon gar die 30% Sanktionierten vom Existenzminimum usw. Oder wen interessiert es denn?
 

götzb

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 April 2008
Beiträge
1.813
Bewertungen
1.620
Etwa 100.000 junge Männer und Frauen der Jahrgänge 1999 und 2000 sollen demnach bis zum Sommer einen Fragebogen ausfüllen. Unter ihnen werden dann 13.000 ausgewählt, um an einem Eignungstest teilzunehmen.
Es sollte keine Kunst darstellen, das betroffene Köttbüller Genießer den Fragebogen so ausfüllen, das diese für den Zwangsdienst nicht in Frage kommen.
 
E

ExitUser

Gast
Das schwedische Militär-an den USA orientiert- verbreitet ja schon seit dem 'Calton Creek' eine veritable Russophobie- so ist auch die Einführung der Wehrpflicht klar gegen Russland gerichtet. Wer sich im -längst nicht mehr neutralen Schweden - für Verständigung mit Russland einsetzt - wie weiland Olof Palme - kann sein Leben aufs Spiel setzen.
 

Kalinda

Elo-User*in
Mitglied seit
4 November 2016
Beiträge
69
Bewertungen
25
Wenn die Wehrpflicht auch bei uns wieder eingeführt werden sollte, da frag ich mich - ganz elo-forum-beeinflusst, ob "die da oben" nicht auch im Auge haben, dass man all die Kriegsdienstverweigerer gut in der so unbeliebten Pflege-Branche unterbringen könnte.

Oder denk ich da nun ganz blöd daneben?
 
E

ExitUser

Gast
War ja schon so - wer damals verweigerte fand sich im Pflegeheim etc wieder...


Aber für die Billigpflege gibts ja jetzt die 'Flüchtlinge'....


Glaube aber nicht, das hierzulande die Wehrpflicht wiederkommt ..eher wird sich nach dem Wahlsieg des deutschhörigen Bonapartisten Macrons ein atomar gerüstetes großmerkelianisches/schulziges Reich etablierten.
 

arbeitsloskr

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 Januar 2017
Beiträge
1.622
Bewertungen
1.013
AW: Bis zur letzten Frau - die Wiedereinführung der Wehrpflicht in Schweden

Man darf gespannt sein, wie es mit den bisher neutralen Staaten , Schweden, Österreich und Finnland weitergeht, nachdem diese, teils verfassungswidrig, die Neutralität aufgegeben haben...
Ganz einfach, diese Staaten werden gefragt werden, ob sie für oder gegen die USA sind und je nach Antwort erfolgt dann alles weitere. Wer sich in der Wirtschaft auskennt, wird die Antwort auf die Frage kennen ;)

Glaube aber nicht, das hierzulande die Wehrpflicht wiederkommt ..
Irrtum, die Wehrpflicht existiert nachwievor, sie ist nur ausgesetzt (oder neudeutsch: die Wehrpflicht ist in Stand-By und kann jederzeit reaktiviert/eingeschaltet werden).
 

Andrew Sarchus

Elo-User*in
Mitglied seit
3 März 2017
Beiträge
83
Bewertungen
3
Wenn die Wehrpflicht auch bei uns wieder eingeführt werden sollte, da frag ich mich - ganz elo-forum-beeinflusst, ob "die da oben" nicht auch im Auge haben, dass man all die Kriegsdienstverweigerer gut in der so unbeliebten Pflege-Branche unterbringen könnte.

Oder denk ich da nun ganz blöd daneben?
Da muss ich dir wohl leider Recht geben! Diese Branchen werden dankbar die Zivi-Sklaven aufnehmen, um die Lohnspiral weiter nach unten zu drücken. Besonders in den kirchlichen Pflegeeinrichtungen ohne die gesetzlich vorgeschriebene Mitarbeiter-Mitbestimmung. Die Arbeitgebern, die so gut wie keine herkömmlichen Arbeitsrechte kennen, freuen sich bestimmt wie Bolle, wenn sie Lohnsklaven auf Hartz-IV-Niveau vom Staat zugeschoben bekommen. :doh:
 
Status
Dieses Thema ist derzeit geschlossen.
Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten