• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Mikropartner noch schlimmer als ARGE

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Mödbüddel

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
7 Apr 2008
Beiträge
4
Bewertungen
0
Hallo,

ich würde gerne mal wissen, ob jemand hier im Forum auch schon schlechte Erfahrungen mit dem privaten Jobvermittler Mikropartner gemacht hat.

Meine Frau war bis vor kurzem noch als 400 Euro Kraft angestellt. Unsere Arbeitsvermittlerin hat sie dann noch zusätzlich für eine 6 monatige Maßnahme bei Mikropartner angemeldet.
Beim ersten Besuch wurde sie noch ganz freundlich behandelt, wie es dann aber losging, dass meine Frau wegen ihrer Arbeit Termine (2 Termine) absagen mußte, fing die Schikane an.

Es ging los mit mehrmaligen Anrufen, teilweise mit Äußerungen wie "Ein 400 Euro Job ist keine Arbeit" , ich selber wurde ausgefragt ob meine Frau denn auch zur Arbeit wäre und wo diese dann ist.

Zum Glück wurde meine Frau jetzt von ihrer Firma fest eingestellt und somit hat sich auch Mikropartner erledigt. Von wegen, jeden zweiten Tag seit letzter Woche werden wir bzw. ich angerufen, ob meine Frau denn nun auch Arbeiten würde. Jedem Hansel dort haben wir nun schon mehrfach erzählt, dass sie fest eingestellt wurde. Ich habe noch nie soviel Unfreundlichkeit am Telefon erlebt. ein Freund von mir war auch kurzzeitig bei Mikropartner, er hat mir auch bestätigt, dass die Leute dort einfach nicht fähig sind.

Es macht jetzt hier bei uns in der Stadt die Runde, dass die ARGE wohl die Vermittlung von Arbeitslosen an Mikropartner übergeben hat. Schon komisch.

Ach ja, meine Frau soll jetzt eine Bestätigung von ihrem Arbeitgeber wegen ihrer Festanstellung bei Mikropartner abgeben.
Das werden wir nicht tun, sie hat sich mit ihrem neuen Arbeitsvertrag ordnungsgemäß bei der ARGE abgemeldet.
Ich Schätze Mikropartner will sich die Lorbeeren für die festanstellung einheimsen obwohl die nichts damit zu tun haben.

Was haltet ihr davon?
 
E

ExitUser

Gast
Ich Schätze Mikropartner will sich die Lorbeeren für die festanstellung einheimsen obwohl die nichts damit zu tun haben.

Was haltet ihr davon?
Ich denke genauso
Warum gebt ihr immer eure Telefonnummern raus?
Wenn ihr die nicht rausgegeben hättet, wäre euch das wohl erspart geblieben...
 

gerda52

Teammitglied
Redaktion
Mitglied seit
21 Mrz 2007
Beiträge
4.512
Bewertungen
366
Mödbüddel schrieb:
Was haltet ihr davon?
Besteht / bestand zwischen Mikropartner und Deiner Frau eine vertragl. Vereinbarung? Dann schaut Euch die Bedingungen an, und zieht ggf. einen vorhandenen Vermittlungsauftrag :confused: zurück. Den Vertrag kannst Du vorab auch anonymisiert zur Begutachtung hier einstellen.

Ich finde auch, dass der Arbeitsvertrag die gar nichts angeht, aber ihr braucht evtl. eine schriftl. Bestätigung (von der Arge?), dass die zugewiesene Maßnahme und damit der Vertrag gegenstandslos geworden ist.
 

Mödbüddel

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
7 Apr 2008
Beiträge
4
Bewertungen
0
Also, zwischen Mikropartner und meiner Frau war noch gar keinen Vertrag geschlossen, sie war lediglich bloß mal zum Vorstellen da. Es wurde von ihr nichts Unterschrieben.

Daher bin ich auch der Auffassung, dass eine Bestätigung durch ihren Arbeitgeber für Mikropartner garnicht in Frage kommen kann.
Zudem hat die ARGE mitlerweile schon Mikropartner davon in Kenntnis gesetzt, dass meine Frau in eine Festanstellung gewechselt ist.

Die ARGE hat auch in den Arbeitsvertrag Einsicht genommen.
 

gerda52

Teammitglied
Redaktion
Mitglied seit
21 Mrz 2007
Beiträge
4.512
Bewertungen
366
Dann fordert doch Mikro Partner auf, die bei der Vorstellung erhobenen persönl. Daten umgehend zu löschen und die Belästigung einzustellen.
 

münchnerkindl

Neu hier...
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
1.732
Bewertungen
108
Ja, und zur Not am Telefon auch mal ein bischen lauter und ausfallender werden. Halt im Rahmen daß es noch keine handfeste Beleidigung ist aber sodaß die da mal die Ohren anlegen...
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Bewertungen
847
Und zusätzlich könnt ihr die ARGE mal fragen, welche persönlichen Daten über euch vorgehalten werden, jeweils zu welchem Zweck, von wem sie stammen und an wen sie weitergeleitet werden und zu welchem Zweck.

Mario Nette
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten