• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Mietschulden usw.

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Angelin

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
2 Sep 2009
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#1
Hallo zusammen,

ich heisse Angelin und bin 32 Jahre alt, ich hab ein uneheliches Kind und lebe seit 5 Jahren von der ARGE.

Ich habe eine Wohnung gemietet gehabt und diese nach Streitereien mit dem Vermieter gekündigt. Ich habe dann aus fadenscheinigen Gründen einige Monate die Miete nicht gezahlt und auch die Wohnung etwas demoliert verlassen.

Jetzt schreibt mir der Anwalt des Vermieters ständig und roht mit Klage. habe ich eine Chance so davonzukommen?
Kann mir die ARGE Schwierigkeiten machen?

Ich weiss nicht was ich tun soll, denn ich habe das geld nicht mehr.

Vielen Dank für eure Meinungen.

LG Angelin
 

hergau

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Aug 2009
Beiträge
1.103
Gefällt mir
152
#2
Na ja, mal ehrlich.
Die ARGE gab Dir dieses Geld, damit Du damit die Miete bezahlst.
Du jedoch hast es anderweitig ausgegeben.
ich könnte mir schon vorstellen, das man Dir Untreue vorwirft und auch das Geld zurückfordern wird.
 

Angelin

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
2 Sep 2009
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#3
Hallo,

ich weiss dass es nicht ganz korrekt war, aber der Vermieter hat sich um nichts gekümmert und nur böse Briefe geschrieben.

Was für Gründe gibt es die Miete zu kürzen und das so darzustellen. Muss ich die ARGE dann auch darüber informieren?

lg Angelin
 

nightangel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
17 Jul 2005
Beiträge
1.735
Gefällt mir
603
#4
Einfach so die Miete kürzen geht leider nicht. Man muss den Vermieter schon vorher schriftlich drauf hin weisen (anmahnen) das Mängel in einer bestimmten Frist beseitigt werden müssen z.B. und wenn das nicht geschieht man die Miete kürzt. Und selbst da gibt es unterschiedliche Prozentsätze die gekürzt werden können, je nach Mangel.
Und soweit ich weiß sollte man selbst dann das Geld nicht einfach so ausgeben sondern erstmal nur festhalten. Falls dem Vermieter im nachhinein dann nichts mehr davon zusteht kann es gut sein das die Arge es zurückfordert wenn sie davon erfährt.

Mit sowas wendet man sich immer am besten vorher schon z.B. an den Mieterbund, die wissen auch genau was man tun kann und darf.
 

nettgemeint

Elo-User/in

Mitglied seit
22 Jul 2009
Beiträge
65
Gefällt mir
11
#5
Hallo zusammen,

ich heisse Angelin und bin 32 Jahre alt, ich hab ein uneheliches Kind und lebe seit 5 Jahren von der ARGE.

Ich habe eine Wohnung gemietet gehabt und diese nach Streitereien mit dem Vermieter gekündigt. Ich habe dann aus fadenscheinigen Gründen einige Monate die Miete nicht gezahlt und auch die Wohnung etwas demoliert verlassen.

Jetzt schreibt mir der Anwalt des Vermieters ständig und roht mit Klage. habe ich eine Chance so davonzukommen?
Kann mir die ARGE Schwierigkeiten machen?

Ich weiss nicht was ich tun soll, denn ich habe das geld nicht mehr.

Vielen Dank für eure Meinungen.

LG Angelin
Meinst du das Ernst? :icon_eek:

Da du diese Sachen ja hier bereits einräumst, denke ich, ist es doch das gute Recht des Vermieters ist, wenn er von dir diesen/seinen Schaden ersetzt haben will.

Und die Arge ... erfreut werden die sicher nicht sein, dass du das Geld für die Miete anderweitig ausgegeben hast - ist nur die Frage, ob sie davon was mitbekommen?! Oder hast du etwa noch die Übernahme der Mietschulden beantragt?
 
E

ExitUser

Gast
#6
Jetzt schreibt mir der Anwalt des Vermieters ständig und roht mit Klage. habe ich eine Chance so davonzukommen?
Ja.

Indem Du Dich mit dem Rechtsanwalt des Vermieters in Verbindung setzt und versuchst eine Ratenzahlung zu vereinbaren.
 

FAR2009

Elo-User/in
Mitglied seit
24 Apr 2009
Beiträge
522
Gefällt mir
17
#7
Du schreibst von einem unehelichen Kind, lebt es bei dir?
Falls ja, solltest Du dich mit dem Gedanken anfreunden, dass bei einem evtl. Rechtsstreit das Jugendamt auf den Plan tritt.
Die fackeln da unter Umständen nicht lange und dein Kind ist im Heim.
Also besser wie canigou schreibt, eine gütliche Einigung anstreben und möglichst wenig Wellen machen.
 

Til Gung

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Sep 2008
Beiträge
480
Gefällt mir
7
#8
Ein privater Rechtsstreit mit dem Vermieter kann kein Grund für die Wegnahme des Kindes sein.
 

FAR2009

Elo-User/in
Mitglied seit
24 Apr 2009
Beiträge
522
Gefällt mir
17
#9
Ein privater Rechtsstreit mit dem Vermieter kann kein Grund für die Wegnahme des Kindes sein.
Nein, das natürlich nicht, ich meinte nur, dass das Jugendamt dadurch aufmerksam wird, Gründe um mit denen Probleme zu kriegen, bzw. dass die ihr auf die Pelle rücken, hat sie ja geliefert.
 

Til Gung

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Sep 2008
Beiträge
480
Gefällt mir
7
#11
Zumindest ist man mit 32 Jahren kein dummes Kind mehr und sollte die strafrechtlichen Konsequenzen seines Tuns begreifen, Besonders wenn man Verantwortung für ein Kind trägt.

Aber du hast schon Recht FAR2009, wenn das Jugendamt erst mal aufmerksam geworden ist, kann es für die Mutter doppelte Folgen haben.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#12
Ich habe dann aus fadenscheinigen Gründen einige Monate die Miete nicht gezahlt und auch die Wohnung etwas demoliert verlassen.
Auf jeden Fall gibt es hier sicher keine Tipps wie man dieses Verhalten ungestraft fortführen kann
 

Angelin

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
2 Sep 2009
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#13
Hallo,

mein Vermieter hat wohl bei der ARGE gepetzt.

Heute kam eine Aufforderung das Geld doch an den Vermieter zu zahlen oder an die ARGE zurück.

Können die das so verlangen?

lg Angelin
 

hergau

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Aug 2009
Beiträge
1.103
Gefällt mir
152
#15
Hallo,

mein Vermieter hat wohl bei der ARGE gepetzt.

Heute kam eine Aufforderung das Geld doch an den Vermieter zu zahlen oder an die ARGE zurück.

Können die das so verlangen?

lg Angelin
Sicher können die das verlangen.
Das Geld für die Miete wurde Dir treuhänderisch überlassen, um es an Deinen Vermieter weiterzureichen.
Dies hast Du nicht getan.

Oder anders gesagt: Du hast Geld, welches Dir nicht gehört, ausgegeben.
 

opado

Elo-User/in
Mitglied seit
23 Jul 2009
Beiträge
91
Gefällt mir
1
#16
,,Ich habe dann aus fadenscheinigen Gründen einige Monate die Miete nicht gezahlt und auch die Wohnung etwas demoliert verlassen,,

das ist ja wohl die absolute Krönung

andere KÄMPFEN Monatelang mit der ARGE um die Übernahme Ihrer KDU

und du bringst deinen Vermieter ,,weil du gerade Bock drauf hast,,um sein Geld
( bleibst Monatelang die Miete schuldig )
die du von der ARGE treuhänderisch zur Begleichung der Mietkosten VORAB bekommen hast

und demolierst dem bei Auszug noch die Bude

hast du se noch alle

denkst du das dir hier jemand die Stange hält und dir durch Tips noch dabei hilft

bei der ARGE dein Recht durchzusetzen
und/oder deinen VERMIETER zu BESCHEISSEN

mich wundert es das dir mit 32 und als Mutter noch kein Gehirn gewachsen ist
irgendwo sind doch Grenzen die ein jeder zu beachten hat zum Beispiel---Ehrlichkeit ---

da brauchen wir uns nicht zu Wundern das HARTZER als ASOZIALE und MIETNOMADEN gebrandmarkt werden

opado
 

redfly

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Jun 2007
Beiträge
3.565
Gefällt mir
209
#17
,,Ich habe dann aus fadenscheinigen Gründen einige Monate die Miete nicht gezahlt und auch die Wohnung etwas demoliert verlassen,,

das ist ja wohl die absolute Krönung

andere KÄMPFEN Monatelang mit der ARGE um die Übernahme Ihrer KDU

und du bringst deinen Vermieter ,,weil du gerade Bock drauf hast,,um sein Geld
( bleibst Monatelang die Miete schuldig )
die du von der ARGE treuhänderisch zur Begleichung der Mietkosten VORAB bekommen hast

und demolierst dem bei Auszug noch die Bude

hast du se noch alle

denkst du das dir hier jemand die Stange hält und dir durch Tips noch dabei hilft

bei der ARGE dein Recht durchzusetzen
und/oder deinen VERMIETER zu BESCHEISSEN

mich wundert es das dir mit 32 und als Mutter noch kein Gehirn gewachsen ist
irgendwo sind doch Grenzen die ein jeder zu beachten hat zum Beispiel---Ehrlichkeit ---

da brauchen wir uns nicht zu Wundern das HARTZER als ASOZIALE und MIETNOMADEN gebrandmarkt werden

opado
:icon_klatsch::icon_klatsch::icon_klatsch:
 

Angelin

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
2 Sep 2009
Beiträge
4
Gefällt mir
0
#19
Hallo,

naja, ihr wisst ja nicht wie ich von dem Vermieter terrorisiert wurde. Es waren viele Mängel an der Wohnung. Zum Glück habe ich keine kaution bezahlt.

lg Angelin
 

opado

Elo-User/in
Mitglied seit
23 Jul 2009
Beiträge
91
Gefällt mir
1
#20
ich Glaube du bist dir gar nicht bewusst,in welch einer Situation du dich jetzt befindest
bete und hoffe das die ARGE dich nicht wegen BETRUGS anzeigt,backe ganz kleine Brötchen beim AMT im falle einer Anzeige sehe ich schwarz für dich da sind Deutsche Richter,,KNALLHART,

wenn dieser KELCH an dir VORBEIGEHT
hast du das nur deinem Kind zu verdanken
das WÜRMCHEN muß den MIST den du gebaut hast jetzt mit ausbaden


,,noch was,,

DU ! Kaution bezahlt ! wovon denn ?

du lebst von/mit STÜTZE/HARTZ 4 am ABGRUND

die Kaution hätte die ALGEMEINHEIT noch für dich berappen und vorlegen müssen

und die wär jetzt FUTSCH
da du ja dem Vermieter die Bude DEMOLIERT hast

wenn die Wohnung wirklich so SCHLECHT war wie du schreibst
hätest du die MIETE auf ein Sperrkonto einzahlen können
wie das geht hätte dir HIER bestimmt jemand sagen können
aber die Miete verpulvern/auf den Kopp hauen,hat dir bestimmt mehr BOCK gemacht

die werden dich jetzt ZURECHT von Pontius nach Pilatus schicken,um alles wieder in ,,trockene Tücher ,,zu bekommen

!! WENN DU GLÜCK HAST !!

nutze diese Zeit der langen und beschwerlichen Bittgänge zu den Ämtern und überdenke deine Situation

deine ASOZIALE Handlungsweise
Mietschulden aufbauen
fremderleut Eigentum DEMOLIEREN

solltest du AUFGEBEN sonst gehst du UNTER
 
E

ExitUser

Gast
#21
Ohne jetzt auch noch auf die rechtlich nicht haltbaren Taten einzugehen, aber als Folge dieser Taten sehe ich sehr wohl, dass das Jugendamt sich etwas näher mit der Erziehungseignung befasst, da Vandalismus nicht grad eine positive Vorbildfunktion für die Erziehung eines Kindes ist.

Einen Fehler kann jeder mal begehen. Es gilt, daraus zu lernen, ihn nach besten Kräften wieder grade zu biegen. Und bitte bedenke: dein Kind hat weder die Miete nicht gezahlt, noch hat es die Wohnung verwüstet. Muss aber durch die Ratenzahlung an den Ex-Vermieter mit leiden unter dem Verhalten der Mutter.

Für die Zukunft: wenn es Wohnungsmängel gibt, dann setzt man sich mit dem Vermieter in Verbindung. Oder geht zum Mieterverein oder zum Gericht. Und bei Mietminderung unbedingt die ARGE informieren. Als letzte Konsequenz zieht man halt um. Aber fremdes Eigentum beschädigen ohne Not? Nee, das ist unterste Schublade.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten