• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Mietschulden und Inkasso vom Ex-Vermieter

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Hexe

Forumnutzer/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Okt 2005
Beiträge
182
Gefällt mir
0
#1
Fragen über Fragen

1. Schulden aus 2005
2. Sozialamt verweigert bzw. verzögert Hilfe bis sämtliche Fristen verstrichen sind
3. Haus wird rückgebaut (abgerissern)
4. 2009 Inkasso wird beauftragt


Mietschuldner zahlt jetzt seit einiger Zeit geringe Rate auf Hauptkonto des Vermieters.

Wie soll er sich weiter verhalten.
 

Hexe

Forumnutzer/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Okt 2005
Beiträge
182
Gefällt mir
0
#3
Also die ganze Geschichte möchte ich hier ungern öffentlich darstellen, da der Vermieter, die Stadt und Soz.amt ein Klüngel sind.

LG Hexe
 

Til Gung

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Sep 2008
Beiträge
480
Gefällt mir
7
#4
Abriss heißt der Mieter wohnt bereits woanders, ist der neue Vermieter mit dem alten identisch?

Ist die neue Miete gesichert?

Bezieht der Schuldner ALG II oder Grusi.

Hat er noch mehr Schulden?

Besteht die Aussicht in den nächsten 6 Jahren Arbeit zu finden und die Schulden (in welcher Höhe) zu bezahlen.

Was heißt in diesem Fall Sozialamt? SGB XII oder meinst du die ARGE?
 

Inkasso

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
25 Okt 2005
Beiträge
3.652
Gefällt mir
431
#5
Also die ganze Geschichte möchte ich hier ungern öffentlich darstellen, da der Vermieter, die Stadt und Soz.amt ein Klüngel sind.

LG Hexe
Ok
Das Inkassobüro ist vom Vermieter beauftragt um die Mietschulden welche Du bereits mtl in Raten bezahlst einzutreiben ?
Falls ja - schon was ans Inkassobüro gezahlt ?


lg
 

Hexe

Forumnutzer/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Okt 2005
Beiträge
182
Gefällt mir
0
#6
Der Bekannte von mir ist Altersrentner mit ca. 630€ Rente wohnt jetzt in seinem Garten.

Der Vermieter hat diesen Wohnblock inzwischen abreißen lassen - heißt hier auch Stadtteilrückbau.

Der Vermieter gibt auch keine Auskunft wie bereits gezahlte Gelder verbucht wurden. Das ist auch aus der Forderungsaufstellung nicht zu ersehen.

Mein Bekannter bezahlt z.Z. eine kleine Rate auf das Hauptonto des ehemaligen Vermieters.

Danke für eure Mühe.
 

Inkasso

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
25 Okt 2005
Beiträge
3.652
Gefällt mir
431
#7
Ich würde :
Diese Raten weiterhin auf das bekannte Konto überweisen !
Dann kann das eingeschaltete Inkassobüro bzw der Auftraggeber diese zweckgebundenen Zahlungen nicht gem BGB ³ 367 mit den Inkassogebühren verrechnen
Inkassogebühren werden von den meisten Gerichten als nicht oder nur teilweise als erstattungsfähig erachtet.
Am Besten nochmal posten falls das Inkassobüro Druck macht
 

Hexe

Forumnutzer/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Okt 2005
Beiträge
182
Gefällt mir
0
#8
Vielen Dank Inkasso ich melde mich gerne wenn es was neues gibt.
 

Til Gung

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Sep 2008
Beiträge
480
Gefällt mir
7
#9
Und ich würde raten jede Zahlung sofort einzustellen.

Bei dem Mann ist nix zu holen, Einnahme weit unter der Pfändungsfreigrenze.

Ich würde raten endlich auf Wohnungssuche zu gehen. Im Winter in der Gartenlaube, es gibt nix Schöneres, wann soll der Mann mit Lungenentzündung sozialverträglich auf die Rente verzichten. (Sporry ich platze gleich vor Wut sowas hat kein alter Mensch verdient)

Der hat Anspruch auf ein menschenwürdiges Leben und dazu gehört eine Wohnung. Und er hat vermutlich Anspruch auf GruSi.

Auf keinen Fall auch nur einen Cent an den Vermieter.
 

Hexe

Forumnutzer/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Okt 2005
Beiträge
182
Gefällt mir
0
#10
Das Problem bei der Wohnungssuche ist, nur dieser Vermieter nimmt wenn überhaupt Menschen mit SCHUFA Eintrag. Außerdem ist nur bei dem keine Kaution nötig.
Weitere Schulden sind nicht vorhanden.

Mach Dir keine Sorgen wegen der Laube, die ist Gott sei dank winterfest. Sprich mit Strom und Ofen.

Ich glaube er wird weiter zahlen wollen, weil es ihm gegen die eigene Ehre geht. Nur die Nummer mit dem Inkasso ist ein Hammer zumal er damals schon trotzt der fristlosen Kündigung um eine gütliche Einigung gebeten hat und auf sehr brüske Art abgewiesen wurde.
 

Inkasso

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
25 Okt 2005
Beiträge
3.652
Gefällt mir
431
#11
Nochmal nachgefragt
Habe ich das so richtig verstanden das der Inkassoladen bereits den Bekannten angeschrieben hat ?
Der bekannte ist mit den monatlichen Zahlungen im Verzug gewesen oder will der vermieter höhere Teilzahlungen ?
 

Hexe

Forumnutzer/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Okt 2005
Beiträge
182
Gefällt mir
0
#12
Der Vermieter hat keine Ratenvereinbahrung abgeschlossen, mein Bekannter zahlt freiwillig. An den Vermieter nicht ans Inkasso, er vertritt nämlich die Meinung, das er keine Schulden beim Inkasso hat.

Das Inkasso hat ihn Anfang 2009 angeschrieben, zufällig ziemlich genau zu dem Zeitpunkt wo die Abrißarbeiten begannen. Deswegen ist er und ich ja auch stutzig geworden, denn vermutlich war damals schon bekannt, das abgerissen wird.
Denn von der Entstehung der Schulden bis zu Räumungsklage sind nict mal 8 Monate vergangen.

Wir vermuten das das ganze so forciert wurde um eventuelle Umzugs kosten zu sparen. Denn eine Zahlungsbereitschaft war immer vorhanden.
 

Til Gung

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Sep 2008
Beiträge
480
Gefällt mir
7
#13
Keinen Cent sollte der zahlen.

Der Vermieter hat keinerlei Möglichkeit an Geld zu kommen.
 

Inkasso

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
25 Okt 2005
Beiträge
3.652
Gefällt mir
431
#15
Wie gesagt weiter an den Vermieter zahlen - mit dem Inkasso hat er nichts zu tun !
Wäre der Vermieter mit den zweckgebundenen Zahlungen nicht einverstanden müsste er das Geld retournieren (BGB 367.1)
Die Inkassokosten des externen IBs sind ohnehin schlecht durchsetzungsfähig

Seltsam ist :
Er scheint ja lt Deinem Posting kein schlechter Kerl zu sein :confused:

t, nur dieser Vermieter nimmt wenn überhaupt Menschen mit SCHUFA Eintrag. Außerdem ist nur bei dem keine Kaution nötig.
 

Hexe

Forumnutzer/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Okt 2005
Beiträge
182
Gefällt mir
0
#16
Wie gesagt weiter an den Vermieter zahlen - mit dem Inkasso hat er nichts zu tun !
Wäre der Vermieter mit den zweckgebundenen Zahlungen nicht einverstanden müsste er das Geld retournieren (BGB 367.1)
Die Inkassokosten des externen IBs sind ohnehin schlecht durchsetzungsfähig

Seltsam ist :
Er scheint ja lt Deinem Posting kein schlechter Kerl zu sein :confused:
richtig ist der größte hier und macht auf sozial - schau doch mal unter MD wo.... nach ich kann nicht mehr sagen
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten