• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Mietsatz

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Hopla

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
14 Sep 2006
Beiträge
55
Gefällt mir
0
#1
Hallo zusammen,
wer weiß zufällig wie der angemessene Mietsatz pro qm ist
in Köln.
und nach was vorrangig berechnet wird
qm-Wohnung oder qm-Preis.

Mir ist nicht ganz klar, 6,60€ / qm ?
stehen mir dort bis 45 oder 50 qm zu?
wenn 50qm x 6,60 = 330,- €

wird mir eine Wohnung auch genehmigt wenn sie
z.B. 8,25 € / qm kostet, aber nur 40 qm hat?
was ja auch 330,- € ergäbe.
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.306
Gefällt mir
4.154
#2
Hallo,

in Köln wird grundsätzlich nur nach den qm Preisen gezahlt. 45 qm meint dabei den max. Wohnraum, der noch möglich wäre. In Köln und aber auch in Bonn will man aber i.d.R. nur 35 qm bezahlen.
 

Hopla

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
14 Sep 2006
Beiträge
55
Gefällt mir
0
#3
Hallo Martin,
danke für die Info,
die mich aber doch ordentlich erschreckt,
weil ich bisher beim stöbern immer wieder darauf stoße, dass mir egal wo
ich wohne bis zu 50 qm zustehen würden.
 

Hopla

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
14 Sep 2006
Beiträge
55
Gefällt mir
0
#4
Kann mir sonst jemand einen Hinweis geben wo in Köln ich mich erkundigen kann? Ich blicke da halt echt nicht durch nach welcher Wohnung ich überhaupt suchen darf. Wenn in Stadtmitte 6,60 bei 45 qm anerkannt werden und z.B. in Chorweiler nur 35qm bei 4,- und für die verschiedenen Bezirke auch verschiedene Argen Oder Szialämter zuständig sind,
wie bekomme ich heraus nach welcher Wohnung ich suchen muss
um möglichst zeitnah einen Umzug realisieren zu können?

Danke
 

Hopla

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
14 Sep 2006
Beiträge
55
Gefällt mir
0
#5
angemesse Wohnungskosten

Hallooo?
Niemand wenigestens einen Hinweis für mich
wo man solche Infos über anerkannte Miethöhen herbekommt?
 

Hartz IV Opfer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
10 Jan 2007
Beiträge
84
Gefällt mir
0
#7
bist du aufgefordert worden umzuziehen?
dann müsste dich die arge aufklären, nach was du suchen darfst.
Das wird die Arge sicherlich nicht tun,weil sie sich damit evtl. selber belasten könnten.
Auf eine Aufklärung durch die Arge warte ich heute noch immer. Aber ich denke mal,dass im März das Sozialgericht hier den Part zu meinen Gunsten übernehmen wird.
 

Nustel

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Jun 2006
Beiträge
2.134
Gefällt mir
163
#8
Hallo, im Merkblatt zum Wohnungswechsel derARGE Köln heißt es:
Die KALTMIETE (Grundmiete einschl. Mietnebenkosten ohne Heizung) darf höchstens 6,6O Euro pro qm betrage´n. Die Wohnungsgröße richtet sich nach der Anzahl der zu berücksichtigenden Personen.

1 Person max 45qm
2 Personen max 60
3 Personen max 75
4 Personen max 90
5 Personen max 1o5
6 Personen max 12o
7 Personen max 135 qm

Darüber hinaus können an Heizkosten max 1,3o pro qm übernommen werde.

Ganz schön bitter hier in Köln, zumal die Kaltmiete seit vielen Jahren nicht angehoben wurde.
Gruß Nustel
 

Hopla

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
14 Sep 2006
Beiträge
55
Gefällt mir
0
#9
Ah super, das ist ja schon mal eine Richtlinie nach welcher zumindest schon mal grob die Wohnungssuche starten kann.
@egjowe
ja, ich die auforderung zum umzug erhalten, Mietminderung ist bereits aktiv, widerspruch ist noch am laufen. wobei es so ausschaut, dass ohne gericht offensichtlich das amt meint nicht mehr reagieren zu müssen.
aber das ist eine andere sache.
zumal die umzugskosten meines Wissens nach eh nicht übernommen werden, da ich ohne jobzusage die stadt wechseln will.

@Nustel
Wobei das mit den Heizkosten ja offensichtlich auch sehr strittig scheint.
Ich meine mich erinnern zu können bei suche im web mal auf ein jüngeres gerichtsurteil gestoßen zu sein, in dem festgestellt wurde, dass Heizkosten in Höhe der tatsächlichen kosten übernommen werden müssen, es sei denn man kann dem mieter nachweisen, dass er zum "offenen fenster hinaus heizt".
wobei das mit 1,30 ja auch ok wäre, finde ich, bei 45 qm sind das 58,- €. die verbrauche ich jetzt bei 80 qm schon nicht.
 

egjowe

Elo-User/in

Mitglied seit
16 Okt 2005
Beiträge
565
Gefällt mir
7
#10
@ hopla

@egjowe
ja, ich die auforderung zum umzug erhalten, Mietminderung ist bereits aktiv, widerspruch ist noch am laufen.
wobei es so ausschaut, dass ohne gericht offensichtlich das amt meint nicht mehr reagieren zu müssen.
aber das ist eine andere sache.


unterstützung für deinen aktuellen widerspruch und möglichen anhängigen rechtsstreit dürftest du hier finden.

http://www.elo-forum.org/zwangsumzug-bei-alg-ii-v-herbert-masslau-neu-t8152.html

Die Neufassung dieses Artikels wurde notwendig aufgrund der inzwischen (7. November 2006) erfolgten Rechtsprechung des Bundessozialgerichts (BSG). ....

Leider wurden die Entscheidungen des BSG erst nach und nach veröffentlicht, so daß mit entsprechenden Überarbeitungen dieser Artikel in kurzer Zeit geändert oder erweitert werden mußte. Mittlerweile sind die beiden KdU-Entscheidungen (B 7b AS 10/06 R und B 7b AS 18/06 R) veröffentlicht und konnten in den nachfolgenden Artikel eingearbeitet werden.
http://www.herbertmasslau.de/pageID_2856171.html
 

Hopla

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
14 Sep 2006
Beiträge
55
Gefällt mir
0
#11
@egjowe
Wirklich interessanter Link,

bin allerdings noch im zwiespalt, ob ich mir den stress mit gerichtsstreit
momentan wirklich antun will.
wenn ich hier in der region bleiben wollte, wäre das sicher keine frage,
da würde ich klagen bis zum anschlag...
aber ich will hier eh weg und denke es ist sinnvoller
meine verbliebenen kräfte für den neuen standort zu bündeln.

oder würdest du eine chance sehen, dass sie bedingt der aufforderung
zum umzug auch in eine andere stadt z.B. teilkosten übernehmen müssen?
wäre zu schön.
 

Hartz IV Opfer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
10 Jan 2007
Beiträge
84
Gefällt mir
0
#12
Wenn Du eh weg willst,frag doch mal,wieviel sie Dir denn zahlen,wenn Du die Stadt verlässt und denen somit nicht mehr "auf der Tasche liegst".
 

Hopla

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
14 Sep 2006
Beiträge
55
Gefällt mir
0
#13
auch nicht schlecht,
vielleicht sollte man es in der tat mal so herum versuchen :biggrin:
 

egjowe

Elo-User/in

Mitglied seit
16 Okt 2005
Beiträge
565
Gefällt mir
7
#14
@ hopla

oder würdest du eine chance sehen, dass sie bedingt der aufforderung
zum umzug auch in eine andere stadt z.B. teilkosten übernehmen müssen?
wäre zu schön.
versuch macht kluch.
obwohl ich glaube, dass sich dein sb darauf nicht einlassen wird.
zumal er/sie ja bereits pauschaliert hat und sich damit dir gegenüber auf konfrontationskurs befindet.
.... wer nicht fragt, ...... (frei aus der sesamstraße)

und zum anderen brauchst du zur übernahme der kosten für die neue wohnung ja auch noch die zustimmung der neuen arge.
 

Hopla

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
14 Sep 2006
Beiträge
55
Gefällt mir
0
#15
obwohl ich glaube, dass sich dein sb darauf nicht einlassen wird, zumal er/sie ja bereits pauschaliert hat und sich damit dir gegenüber auf konfrontationskurs befindet

und zum anderen brauchst du zur übernahme der kosten für die neue wohnung ja auch noch die zustimmung der neuen arge.
so ist es!
un desdewesche hab ich ja versucht hier in erfahrung zu bringen wie man da am besten vorgeht und wie das zu verstehen ist mit den qm und so.

und wenn ich den umzug selbst bezahle wüsste ich nicht dass ich die ARGE erst fragen muss ob ich umziehen darf.
wenn ich jetzt z.B. eine Bleibe für 290,- € finde, dürfte das, wenn ich das alles richtig verstanden habe, eigentlich keine probleme geben. für den anfang tuts eine solche whng, hauptsache ich bin erst mal vorOrt, da lässt sich besser z.B. auch nach Job suchen.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#16
Ob Du es selbst bezahlst oder nicht, wenn Du weiterhin ALG II beziehen wirst solltest Du besser vorher fragen, bevor sie noch fragen wovon Du den Umzug bezahlen möchtest
 

egjowe

Elo-User/in

Mitglied seit
16 Okt 2005
Beiträge
565
Gefällt mir
7
#17

Hopla

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
14 Sep 2006
Beiträge
55
Gefällt mir
0
#18
@Arania
vorher zu fragen ist oft besser, da magst du schon recht haben,
nur wie gesagt, ich ziehe ja in erster linie aus weil ich
dazu aufgefordert wurde und nicht anders herum.
das geld würde/muss ich mir leihen von einer freundin,
was dann über schuldschein nachweisbar ist, und somit auch
weil zweckgebunden nicht als einkommen abziehbar ist, denke ich.

und dass ich in gedanken trage dies so zu realisieren, liegt daran,
dass ich das gefühl einfach nicht los werde, dass der umzug so eben
schneller und reibungsloser geht. und ich dann schneller wieder
"unabhängig" bin, weil Jobsuche direkt vorOrt schon einfacher ist.

und das mit dem zukünftigen leistungsträger fragen IST ja eines meiner
probleme. wenn ich noch nicht weiß wieviel miete als angemessen
anerkannt wird, kann man nicht nach Whng suchen, solange ich nicht
weiß in welchem stadtteil ich eine wohnung bekomme sag mir doch bitte jemand welches Amt in welchem Bezirk für mich und solche Fragen zuständig ist, wenn dann auch noch angeblich jeder bezirk eine andere angemessenheitsgrenze in Preis UND qm vertritt? da beist sich doch die katze in den schwanz. :icon_kratz:


besonders das blau unterlegte auf seite 23 ist es, worauf wir dich aufmerksam machen wollten.
ja danke das ist lieb, bin froh mich darüber austauschen zu können, so erkennt man doch erst auch seine denkfehler.
aber meint ihr nicht, dass sich das mehr darauf bezieht, wenn die umzugskosten und auch kaution von der Arge bezahlt werden sollen? Und das will ich ja nicht.

zumal danach der satz folgt:
"Wenn sich nach einem nicht erforderlichen Umzug die
Kosten der Unterkunft erhöhen, werden nur die bisherigen
Kosten weiter erbracht."

Ach ja, schon alles nicht so einfach.
 

Hopla

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
14 Sep 2006
Beiträge
55
Gefällt mir
0
#19
ah und eben sehe ich gerade, das prospekt ist ja vom februar 2007 und damit super aktuell,
super gut, danke für den link.
 
E

ExitUser

Gast
#20
Hallo Hoppla,

Das hier :
zumal danach der satz folgt:
"Wenn sich nach einem nicht erforderlichen Umzug die
Kosten der Unterkunft erhöhen, werden nur die bisherigen
Kosten weiter erbracht."
bezieht sich nur auf folgenden Sachverhalt:
wenn Du eine Wohnung bewohnst, welche im Angemessenheitsbereich liegt.
D.h. Du wirst NICHT aufgefordert, umzuziehen und Deine Kdu zu senken, sondern Du MÖCHTEST umziehen, weil Dir Deine Wohnung nicht passt.
Wenn dann die KdU höher ist, als in Deiner alten Wohnung, bekommst Du lediglich die Kosten weitergezahlt, die Du bisher erhalten hast.

Es ist aber grundsätzlich richtig:
Wenn Du die Absicht hast, in eine andere Stadt zu ziehen, musst Du dies mit Deiner 'alten' und auch Deiner 'neuen' ARGE im Vorfeld abklären. Jaja, wir dürfen nicht mehr tun, was wir wollen.;)
Ebenfalls muss im Vorfeld bei der 'neuen' ARGE das schriftliche Einverständnis eingeholt werden, dass diese für die Zukunft die KdU/Regelsatz übernimmt.

welches Amt in welchem Bezirk für mich und solche Fragen zuständig ist, wenn dann auch noch angeblich jeder bezirk eine andere angemessenheitsgrenze in Preis UND qm vertritt? da beist sich doch die katze in den schwanz.
In der Regel ist es so, dass auf dem Wohnungsamt der Stadtverwaltung Mitarbeiter 'abgestellt' werden, die Umzugsaufforderungen für die ARGE zu erstellen und zu versenden. An Deiner Stelle würde ich den Weg gehen, die Stadtverwaltung anzurufen und nach dieser Stelle zu fragen.


Ausserdem wäre ich sehr vorsichtig mit der Aufnahme eines Darlehens bei einem Freund o.ä.. Es kommen prompt die Fragen, wie Du es schaffst, aus dem geringen Regelsatz noch diese Beträge abzuzweigen. Du wirst es belegen müssen.

Wohin möchtest Du denn nun genau ziehen? Vielleicht kann ich den Mietsatz herausfinden.....vielleicht (!)
 

Hopla

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
14 Sep 2006
Beiträge
55
Gefällt mir
0
#21
sicher man kann zum thema darlehen nicht vorsichtig genug sein,
ich habe allerdings nix davon erwähnt, dass ich während
dem bezug von ALG II etwas von dem schuldschein-betrag
abstottern würde, weil es in der tat wohl kaum geht. :eek:
ich gehe davon aus, dass ich als edv-grafikerin nicht den rest meines lebens arbeitslos bleibe und darauf wird sich auch der rückzahlungsmodus des schuldscheins beziehen. :icon_confused:
also ich sehe das nicht so eng, und es dürfte der Arge doch lieber sein ich nehme privat einen "Kredit" auf, als wenn ich in zig anträgen und widersprüchen versuche von der Arge ein darlehen zu erklagen.

wohin genau in köln, da bin ich mittlerweile relativ leidenschaftslos, ich sag jetzt mal dahin wo man am ehesten mit ALG II eine Wohnung bekommt :icon_question: , ohne dass es das letzte dreck- oder schimmelpilz-loch ist. denn wie gesagt mir geht es erst mal darum übrhaupt irgendwie irgendwo in Köln anzukommen :icon_party: .
 

egjowe

Elo-User/in

Mitglied seit
16 Okt 2005
Beiträge
565
Gefällt mir
7
#22
@ tinkalla

In der Regel ist es so, dass auf dem Wohnungsamt der Stadtverwaltung Mitarbeiter 'abgestellt' werden,
die Umzugsaufforderungen für die ARGE zu erstellen und zu versenden.
An Deiner Stelle würde ich den Weg gehen, die Stadtverwaltung anzurufen und nach dieser Stelle zu fragen.
meine kdu-senkungsaufforderung kam direkt von meinem sb aus der arge.

also meine erfahrung ist, dass das wohnungsamt wohnberechtigungsscheine wie § 5-schein und auch dringlichkeitsschein
den wohnungssuchenden ausstellt, die hierfür die voraussetzungen erfüllen.

für die wohnung gilt, sie muss als sozialwohnung öffentlich gefördert worden sein.

die maximale wohnungsgröße ist nicht identisch mit den vorgaben der arge.
für den einpersonenhaushalt sind es max. 50 m².
die arge gibt max. 45 m² vor.

der arge ist es egal, ob es eine freifinanzierte oder eine öffentlich geförderte wohnung ist.
und dem wohnungsamt ist es egal, wie teuer sie ist.

ich hatte bei mir den eindruck, dass die sich gegenseitig nicht besonders mögen.
trotzdem gehe ich davon aus, dass sie daten miteinander austauschen, wenn die software denn funktioniert.

meine erfahrungen aus der schönsten stadt deutschlands.:icon_knutsch: !!:icon_pic: ??
 
E

ExitUser

Gast
#23
Also,
nach der Tabelle von Bruhn/Tripp ist dieser qm-Preis von 6,60€ warm(!)

So ist dort für Köln, für eine Person eine Warmmiete von 297€ vorgesehen.
Ich frage mich nur, wie man in Köln dafür eine Wohnung bekommen soll?:icon_eek:



also meine erfahrung ist, dass das wohnungsamt wohnberechtigungsscheine wie § 5-schein und auch dringlichkeitsschein
den wohnungssuchenden ausstellt, die hierfür die voraussetzungen erfüllen.
Korrekt, egjowe, und genau in dieser Abteilung wurden hier Mitarbeiter nur für die Bearbeitung der ARGE-KdU-Angelegenheit abgestellt.
 

Hopla

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
14 Sep 2006
Beiträge
55
Gefällt mir
0
#24
ähm, was verbirgt sich denn hinter dem §5-Schein,
meinst du diesen hier zu beantragen könnte behilflich sein
über das kölner wohnungsamt und damit schneller an eine
Whng zu kommen? Bzw. dringlichkeitsschein zu erhalten?
denn wie gesagt hier wurde die mietminderung bereits aktiviert und
die differenz kann ich nicht aus eigenen mitteln auffangen, ich muss hier so bald als möglich raus wenn ich keinen ärger mit meinen jetztigen vermieter bekommen will.
 

egjowe

Elo-User/in

Mitglied seit
16 Okt 2005
Beiträge
565
Gefällt mir
7
#25
@ hopla

wenn es etwas trost spendet, kann ich dir versichern,
dass deine argumente für mich logisch sind und ich sie als vernünftig betrachte/werte.

aber ich bin nicht dein sb und auch nicht ihr/sein vorgesetzter.

ich habe eine ganze zeit gebraucht, um mich im zusammenhang mit "hartz4 und arge" auf deren denkweise einzustellen.
und mich dann auch dementsprechend vorzubereiten.
aber das funktioniert nur (bei mir), wenn ich genügend informationen gesammelt habe und mich mit der materie vertraut gemacht habe.

wenn es gut läuft, macht es mir nichts aus, als unwissend bis dumm gehalten zu werden.
wenn es schlecht läuft, bin ich jederzeit bereit, mein wissen und meine kenntnisse einzusetzen.
ich kann jedem betroffenen empfehlen, sich hier im forum schlau(er) zu machen und all' das zu passender gelegenheit einzusetzen.
allerdings lehne ich die rambo- wie die schulmeistermethode ab.

zu deinen letzten fragen komme ich gleich wieder.
 

egjowe

Elo-User/in

Mitglied seit
16 Okt 2005
Beiträge
565
Gefällt mir
7
#26
@ tinkalla

dann hatte ich es missverstanden.

für mich entstand der eindruck, als wenn dort mitarbeiter der arge für diese tätigkeit abgestellt worden wären.

habe verstanden !!??
 

egjowe

Elo-User/in

Mitglied seit
16 Okt 2005
Beiträge
565
Gefällt mir
7
#27
@ hopla

einen $ 5-schein erhältst du, wenn du gewisse einkommensgrenzen nicht überschreitest.
bei hartz4 gar kein problem.
damit wärest du berechtigt, eine öffentlich geförderte sozialwohnung anzumieten.
diese sind, da mit steuergeldern gefördert, ja die preiswertesten.
sollte so sein.
listen der potenziellen vermieter dieser wohnungen liegen beim wohnungsamt aus.

der dringlichkeitsschein ist eine, ich nenne es mal so, verschärfte form.
den erhältst du, wenn du die voraussetzungen für den § 5-schein erfüllst
und obdachlos bist oder von obdachlosigkeit bedroht bist.

von obdachlosigkeit bedroht wärest du zum beispiel auch, wenn die arge dir die kdu kürzt
und du deine miete nicht vollständig zahlen kannst und aufgrund von rückständen (erst ab 2 bruttokaltmieten)
dir gekündigt wird und letztendlich eine zwangsräumung ansteht.

du könntest auch von seiten der arge aufgefordert werden, dir einen dringlichkeitsschein zu besorgen.
bei dieser aufforderung kann sich das wohnungsamt nicht sperren.
muss also der aufforderung folge leisten, obwohl andere baustelle.

der vorteil ist, soweit mir bekannt, die entsprechenden potenziellen vermieter (siehe oben)
werden vom wohnungsamt benachrichtigt.
preiswerter wohnraum wird dir dann von ihnen direkt oder über das wohnungsamt angeboten.
ohne weitergabe der angaben, die du beim antrag des dringlichkeitsscheins gemacht hast,
geht das natürlich nicht.

aber du brauchst somit nicht die vermietungsgesellschaften auf deine kosten anschreiben,
um bei denen auf die interessentenliste/warteliste zu gelangen.

beim § 5-schein musst du dich selbst kümmern und auch zahlen.
von den meisten potenziellen vermietern wird erwartet/verlangt, dass du im vorhinein eine selbstauskunft erteilst
und du sie berechtigst, über dich eine schufa-auskunft einholen zu dürfen.

das war erst einmal alles, was mir einfiel.
 

Hopla

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
14 Sep 2006
Beiträge
55
Gefällt mir
0
#28
aaah, okay, supi
dann wird das wohl der nächste schritt sein
über den es sich genauer zu informieren lohnt
und der am ehesten zum ziel führt.
und schufa können die gerne bei mir gucken
da steht eh nix drin.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten