Mietrecht Waschmaschine (2 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Gute Miene799

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Juni 2009
Beiträge
51
Bewertungen
1
Hallo Forum
Ich wohne hier in einem 7 Familienhaus.
Im Keller ist ein Waschraum wo auch eine Gemeinschaftswaschmaschine steht.Gegen Entgelt
Nun ist es so das 4 Mieter hier eine eigene Waschmaschine in der Wohnung haben,diese auch nutzen,also nicht die Gemeinschaftswaschmaschine.Da die Wohnungen noch nicht mit Wasserzählern ausgestattet sind verstehe ich, das dadurch keine
spezielle Wasserabrechnung erstellt werden kann.
Anders sehe ich das mit dem Strom.
Muss der Vermieter nicht das Geld,welches er mit der Gemeinschaftswaschmaschine einnimmt,den Mietern in der Betriebskostenabrechnung gutschreiben.Und wäre es nicht mehr als gerecht für den Stromverbrauch einen Zwischenzähler zu installieren,zwecks korrekter Abrechnung?
Gruß
Gute Miene
 
E

ExitUser

Gast
Das sind Fragen, die dir nur der Vermieter beantworten kann. Natürlich sollte er das Entgeld für den Unterhalt der Maschine verwenden.

Woher weißt du, dass er das nicht tut? Für den Stromverbrauch lassen sich auch Durchschnittswerte ermitteln.
 
S

silka

Gast
Hallo,
Woher soll denn der Vermieter wissen, wie oft du wäschst, also wieviel Strom gerdade du verbrauchst?
Woher weißt du, daß der Vermieter den Stromverbrauch auf die Mieter umlegt so wie das Treppenhauslicht?
 

Gute Miene799

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Juni 2009
Beiträge
51
Bewertungen
1
Habe den Vermieter damit konfrontiert,lehnt jede Art von Änderung seiner Betriebskostenabrechnung ab.
 
S

silka

Gast
Hallo, GM799
mit was hast du ihn denn konfrontiert?
Irgendwie versteh ich nicht richtig.

In dem Haus haben die 7 Parteien keine eigenen Wasseruhren?
Was zahlen die denn dann in ihrer BK-Abrechnung?
Was zahlst du zum Beispiel für Wasser?
Und wie ist es mit dem Warmwasser?

Strom zahlt jede Partei je nach eigenem Zählerstand.

Wo erscheint denn der Stromverbrauch für die Gemeinschafts-WM?
Wie wird der denn auf 7 umgelegt?
Wo kannst du das erkennen?

Und wieviel zahlst du für eine Wäsche?
 

Gute Miene799

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Juni 2009
Beiträge
51
Bewertungen
1
Hallo Silka
Habe soeben Post von meinem Vermieter erhalten.
Er geht nun doch auf mein Schreiben ein und wird einen
Zwischenzähler setzen.
Auch wird er in den nächsten 2 Jahren Wasseruhren einbauen lassen.
Danke nochmal für deine Antwort.
Gruß Gute Miene
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
16.580
Bewertungen
19.100
Da wird dann in zukunft weniger gebadet und die hände auch mal mit Kaltwasser gewaschen... grins.... der Geschirrspüler wird nur noch alle 3 Tage angemacht... Wasser ist warm ja noch teurer als kalt... und das Abwasser erst, kostet oft das doppelte des Frischwassers...
 
S

silka

Gast
Hallo, Gute Miene799
da kannste mal sehen, was so ein einfacher Frage-Beitrag in einem Elo-Forum bewirken kann.:icon_smile:
Na, immerhin hast du etwas bewirkt für dich. Gut so.

Warum und wie das alles bisher so war und wie das dann mit EINEM Zwischenzähler Strom für EINE G-WaMa mit 3 verschiedenen Benutzern funktionieren soll, läßt mch ja nun zum Grübler werden.
Ich habe selbst mal in einem 8-WE-Haus gewohnt und dort hatte jede Partei am Stellplatz für WaMa und Trockner 2 abschließbare Steckdosen und eine Wasseruhr.
In der jährlichen BK-Abrechnung erschienen dann alle Wasseruhren der Wohnung und der WaMa.

Hoffentlich wird das Entgelt pro Wäsche jetzt niedriger angesetzt, denn Stromverbrauch soll ja extra gehen.

Und was @ZynHH schreibt?
Hat der etwa recht?:icon_kinn:
 

Gute Miene799

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
6 Juni 2009
Beiträge
51
Bewertungen
1
Hier steht ja wie gesagt nur eine Waschmaschine im Keller.Und so wie es bei Dir gewesen ist , das kann man ja auch nachvollziehen.
Ich warte mal ab bis zur Abrechnung Silka.
Und was ZynHH schreibt,nehme das mal als Witz des Tages an.
Grüsse Euch
 
Oben Unten