• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Mietkaution als Darlehn

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

verona

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
30 Mai 2008
Beiträge
2.189
Gefällt mir
485
#1
Hallo,

ich habe gehört, dass die Mietkaution, die als Darlehn gewährt wurde, von der Arge nicht immer zurückgefordert werden darf. So z.B. wenn jemand nach etwa 8 Monaten eine Tätigkeit aufnimmt, die ihn aus dem Alg-bezug bringt.

Wer weiß etwas genaueres darüber?

V.G. verona
 

koerk779

Elo-User/in

Mitglied seit
26 Feb 2009
Beiträge
8
Gefällt mir
0
#2
ich meine, man müsste trotz 'nicht mehr bezuges' von ALG2, das darlehen weiterhin and das amt zahlen,
weil sie das für dich vorgestreckt haben. ich hab die selbe situation.
 

verona

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
30 Mai 2008
Beiträge
2.189
Gefällt mir
485
#3
Ja, das ist üblich. Habe unter gegen-hartz.de "Hartz IV: Übernahme der Mietkaution bei ALGII" etwas gefunden.
verona


ich meine, man müsste trotz 'nicht mehr bezuges' von ALG2, das darlehen weiterhin and das amt zahlen,
weil sie das für dich vorgestreckt haben. ich hab die selbe situation.
 

redfly

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Jun 2007
Beiträge
3.565
Gefällt mir
209
#4
Für die Wohnung muss natürlich eine Zusicherung vorliegen. Der Umzug muss also genehmigt sein. Die Mietkaution ist als tilgungsfreies Darlehen von der ARGE zu übernehmen. Fällt man später aus dem ALG II-Leistungsbezug, wird sie zur Rückzahlung fällig. Man braucht dann aber eine Abtretungserklärung, damit dir später der Viermieter auch das Geld auszahlt.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten