Mietezahlungen an VivaWest

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Skewee

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Juni 2013
Beiträge
39
Bewertungen
2
Hallo,

habe einst eine Abtrittserklärung beim amt für die miete eingereicht weil zwingend erforderlich da sonst kein Abschluss eines Mietvertrages.

Habe dieses auch nie Wiederufen um gar nicht in Versuchung zu kommen an das Geld zu gehn,oder einen Änderungsbescheid erhalten wo klar zu erkennen wäre das ich Irgend einen betrag selber überweisen muß.
bekomme auch immer nur ca.360 euro aufs Konto.
Etwas über 30 euro behalten die ein seid ich mal ne 180 stromnachzahlung hatte und deshalb Darlehn beantragen musste.(die überweisen an ELE)

Nun flattert mir ein Brief ins Haus das ich 570 eurone Miete offen habe(bei einer Warm miete von ca.350.-)

:icon_kratz:
 

Skewee

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Juni 2013
Beiträge
39
Bewertungen
2
Hallo,

habe einst eine Abtrittserklärung beim amt für die miete eingereicht weil zwingend erforderlich da sonst kein Abschluss eines Mietvertrages.

Habe dieses auch nie Wiederufen um gar nicht in Versuchung zu kommen an das Geld zu gehn,oder einen Änderungsbescheid erhalten wo klar zu erkennen wäre das ich Irgend einen betrag selber überweisen muß.
bekomme auch immer nur ca.360 euro aufs Konto.
Etwas über 30 euro behalten die ein seid ich mal ne 180 stromnachzahlung hatte und deshalb Darlehn beantragen musste.(die überweisen an ELE)

Nun flattert mir ein Brief ins Haus das ich 570 eurone Miete offen habe(bei einer Warm miete von ca.350.-)

:icon_kratz:


Meine Frage ist,wer ist jetzt schuld an der sache und muß dafür aufkommen???
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.411
Bewertungen
27.080
Ich würde mich mitsamt der Mahnung schriftlich an das JC wenden, warum die die Miete nicht regelmässig zahlen.


Frage: Gab es Mieterhöhungen in der Vergangenheit?
Kann es sich um eine Nebenkostenabrechnung handeln ?

Werden Schreiben des Vermieters dem JC nachweislich zur Kenntnis gereicht?

Abtretung heisst keinesfalls, das du dich nicht um alles kümmern musst, einzig das Geld wird vom JC gezahlt. Alles andere ist deine Aufgabe.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.202
Bewertungen
18.545
Bitte nimm das Schreiben und Montag erstellst du davon eine Kopie, das ganze legst
du dem SB von der Leistungsabtlg. vor.

Am besten 2 Kopien auf der einen Kopie lässt du dir die Abgabe vom JC bestättigen,
das ist wichtig!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Ein kurzes Anschreiben dazu wäre nicht schlecht.

Meine Frage ist,wer ist jetzt schuld an der sache und muß dafür aufkommen???
Nein du nicht, sondern hier ist das JC gefordert, darum für dich das Urteil mal reingestellt.

Das JCF muß pünktlich überfweisen, Frage sind das die Betriebskosten, bei Summe kommt mir schon der Gedanke!


Zitat von Urteil vom 21.10.2009 - VIII ZR 64/09
Der BGH stellt entscheidend darauf ab, ob das Jobcenter (Sozialamt), das im Rahmen der Daseinsvorsorge hoheitlich tätig wird, als Erfüllungsgehilfe i.S.d. § 278 BGB betrachtet werden kann. Nach seiner Auffassung fehlt es an einem der Regelung des § 278 BGB entsprechenden Verhältnis. Denn das Jobcenter agiere nicht nach den Weisungen des Mieters, sondern sei hoheitlich unabhängig von diesem im Rahmen der Daseinsvorsorge tätig. Deshalb komme eine Zurechnung über § 278 ZPO zu Lasten des Mieters nicht in Betracht.


Diese Argumentation beruht offensichtlich auf dem Gedanken, dass § 278 BGB von einer Konstellation privatautonomer Hinzuziehung eines Erfüllungsgehilfen ausgeht (vgl. Grundmann in: MünchKomm BGB, 5. Aufl., § 278 Rn. 42). Von einer solchen privatautonomen Hinzuziehung kann man nach Auffassung des BGH bei dem von sich aus tätig werdenden Jobcenter nicht sprechen.


Im Ergebnis bedeutet das: Der Vermieter muss nach Auffassung des VIII. Zivilsenats die nachhaltig verspäteten Mietzinszahlungen des Jobcenters dulden, ohne sich dagegen wehren zu können.
:icon_pause:
 

Skewee

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Juni 2013
Beiträge
39
Bewertungen
2
Ich würde mich mitsamt der Mahnung schriftlich an das JC wenden, warum die die Miete nicht regelmässig zahlen.


Frage: Gab es Mieterhöhungen in der Vergangenheit?
Kann es sich um eine Nebenkostenabrechnung handeln ?

Werden Schreiben des Vermieters dem JC nachweislich zur Kenntnis gereicht?

Abtretung heiss keinesfalls, das du dich nicht um alles kümmern musst, einzig das Geld wird vom JC gezahlt. Alles andere ist deine Aufgabe.

Als die VivaWest vor gut einem jahr alles von der THS übernommen hatte kam 1-2 mo. später ein brief das sie gerne die miete an den mietspiegel GE anpassen möchten und daher die miete um 8euro und ein paar zerquetschte erhöhen möchte,da lag eine einverständnisserklärung bei die ich nicht unterschrieben habe weil nicht einverstanden damit das ich für so eine Bruchbude mehr bezahlen soll(Löcher in der Wand,umrandet mit Bergbaurissen,Schwarzer Schimmel Im WC das schon die decke abbröckelt usw....)
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.202
Bewertungen
18.545
Und die Mängel hast du schriftlich beim Vermieter eingereicht?

1- 2 Monate machen nicht diesen hohen Betrag aus, was genau steht in dem Schreiben?
 

Skewee

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Juni 2013
Beiträge
39
Bewertungen
2
Und die Mängel hast du schriftlich beim Vermieter eingereicht?

1- 2 Monate machen nicht diesen hohen Betrag aus, was genau steht in dem Schreiben?

ich such jetzt mal alles raus zeitgleich tele. ich mal jetzt mit der vivawest.und wegebn der mängel hatte ich schon 3 typen von den hier dir mir erzählen wollten falsh gelüftet,nur der sch....
war schon da wo ich eingezogen bin.
 

Skewee

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Juni 2013
Beiträge
39
Bewertungen
2
So,
nach dem gespräch mit einer sehr netten dame von der vivawest,konnte mir gesagt werden das die arge nur 178euro im mon. überwiesen hat...hääääääää?????????6 1/2 jahre keine probleme und jetzt so was,mein magen ohhhhh.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.411
Bewertungen
27.080

Skewee

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Juni 2013
Beiträge
39
Bewertungen
2
Womit wir dann schon bei über einem Jahr nicht gezahlte Erhöhung wären...

Wer weiss was in dem Schreiben stand....

Es ging um einen betrag von 8,38 in diesem brief selbst bei einem jahr wären das nie und nimmer knappe 600 lappen!

Und da lag ja eine Einverständnisserklärung bei also keine endgültige erhöhung.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.202
Bewertungen
18.545
war schon da wo ich eingezogen bin.

Wurde ein Übergabeprotokoll gemacht bei der Wohnungsübergabe?

Also das du ein Protokoll hast wo genau aufgeführt ist was Standard in der Wohnung ist
und welche Mängel??????

arge nur 178euro im mon. überwiesen

wie oben in Pos. 4 geschrieben, das ganze persönlich hin zum JC!

:icon_pause:
 

Skewee

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Juni 2013
Beiträge
39
Bewertungen
2
Wurde ein Übergabeprotokoll gemacht bei der Wohnungsübergabe?

Also das du ein Protokoll hast wo genau aufgeführt ist was Standard in der Wohnung ist
und welche Mängel??????



wie oben in Pos. 4 geschrieben, das ganze persönlich hin zum JC!

:icon_pause:

Ja schon,aber keine mängel festgehalten.Muß auch sagen das ich da blauäugig war und unterschrieben hab weil es hieß 3mon. keine miete zur beseitigung der schäde,nur wie gesagt blauäugig geglaubt und nix schriftlich festgehalten und miete wurd auch vom ersten tag an kassiert.(ich weiß eigene dummheit)
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.202
Bewertungen
18.545
Ach Skewee, ja dumm gelaufen!

Beim nächsten mal bitte alles schriftlich, mündlich ist für die Katz, wenn der Tag lang ist!

Du schreibst Warmmiete,Berlin?
 
E

ExitUser

Gast
VW ist ein Saftladen.

Bei einem Kollegen hatten sie vor dem Einzug zugesagt, die Fenster würden erneuert, nach dem Einzug war die zuständige Firma insolvent.

Bei einem anderen Kollegen wollten sie, dass er nach dem Auszug die Umbaumaßnahmen der Vormieter beseitigt, um Krawallnachbarn wurde sich nicht gekümmert.

Ob Schimmel von baulichen Mängeln stammt, lässt sich leicht herausfinden. Wenn er in Ecken oder an Kanten auftritt oder feuchte Flecken dort sind, kann man davon fast ausgehen.
 

Skewee

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Juni 2013
Beiträge
39
Bewertungen
2
VW ist ein Saftladen.

Bei einem Kollegen hatten sie vor dem Einzug zugesagt, die Fenster würden erneuert, nach dem Einzug war die zuständige Firma insolvent.

Bei einem anderen Kollegen wollten sie, dass er nach dem Auszug die Umbaumaßnahmen der Vormieter beseitigt, um Krawallnachbarn wurde sich nicht gekümmert.

Ob Schimmel von baulichen Mängeln stammt, lässt sich leicht herausfinden. Wenn er in Ecken oder an Kanten auftritt oder feuchte Flecken dort sind, kann man davon fast ausgehen.

wenn mann ins Bad kommt ist die obere rechte ecke tief schwarz und der kack ist in der wand(wo ich die hier hatte hieß es da gibts was im Baumarkt da kann man das so wegwischen)und im Herbst/winter ist mein schlafzimmer auch unbenutzbar weil die komplete rechte wand(aussenwand)auf der tappete von links bis rechts auch blauschimmel hat!!!:icon_kotz2:
 

Skewee

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Juni 2013
Beiträge
39
Bewertungen
2
VW ist ein Saftladen.

Bei einem Kollegen hatten sie vor dem Einzug zugesagt, die Fenster würden erneuert, nach dem Einzug war die zuständige Firma insolvent.

Bei einem anderen Kollegen wollten sie, dass er nach dem Auszug die Umbaumaßnahmen der Vormieter beseitigt, um Krawallnachbarn wurde sich nicht gekümmert.

Ob Schimmel von baulichen Mängeln stammt, lässt sich leicht herausfinden. Wenn er in Ecken oder an Kanten auftritt oder feuchte Flecken dort sind, kann man davon fast ausgehen.

Ja das mit dem krawall macher kenn ich hab bei mir einen Türkischen mitbürger im haus der sehr sehr viel Bier trinkt und dann ab 10-11 uhr abends türkisch lala bis anschlag aufdreht.hab das mal meinem SB bei der VW mitgeteilt der sagte nur ganz dumm dan machen sie ihr wohnzimmer zum schlafzimmer dan haben sie ruhe lol.
 
E

ExitUser

Gast
wenn mann ins Bad kommt ist die obere rechte ecke tief schwarz und der kack ist in der wand(wo ich die hier hatte hieß es da gibts was im Baumarkt da kann man das so wegwischen)und im Herbst/winter ist mein schlafzimmer auch unbenutzbar weil die komplete rechte wand(aussenwand)auf der tappete von links bis rechts auch blauschimmel hat!!!:icon_kotz2:

Schwarzer Schimmel ist gefährlich.

Da muss sofort eine Gutachten her, ob du überhaupt in der Wohnung bleiben darfst. Schimmelex hilft nicht, wenn es bauliche Mängel sind.

Kümmer dich mal um eine Rechtsberatung. In manchen Kommunen gibt es Mietberatungen für sozial Schwache. Ansonsten Mietverein, Verbraucherberatung etc.
 

Skewee

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Juni 2013
Beiträge
39
Bewertungen
2
Schwarzer Schimmel ist gefährlich.

Da muss sofort eine Gutachten her, ob du überhaupt in der Wohnung bleiben darfst. Schimmelex hilft nicht, wenn es bauliche Mängel sind.

Kümmer dich mal um eine Rechtsberatung. In manchen Kommunen gibt es Mietberatungen für sozial Schwache. Ansonsten Mietverein, Verbraucherberatung etc.

Hier mal ein bild grade aufgenommen.
 

Anhänge

  • Foto.jpg
    Foto.jpg
    98,4 KB · Aufrufe: 98

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.202
Bewertungen
18.545
Da muss sofort eine Gutachten her, ob du überhaupt in der Wohnung bleiben darfst. S
Das ist richtig, aber hier muß der Vermieter ran, schon alleine wegen der Kosten vom Gutachter.

Dennoch schriftlich den Vermieter erstmal anmahnen, wegen Mängelbeseitigung, kommt er dem in angemessner Frist nicht nach, dann kann man weitere Schritte einleiten.

Einschreiben mit Rückschein;

Abgabe beim Vermieter oder Verwalter, wobei sich den Empfang auf der Kopie bestätigen lassen;

Das BGB hält in § 535 ausdrücklich als Pflicht des Vermieters fest.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten