Mieterhöhung (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Kikaka

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 April 2008
Beiträge
3.238
Bewertungen
702
-Vermieter will Nettokaltmiete um 10% erhöhen,
das Mieterhöhungsbegehren wird mir schriftlich vorgelegt

-Macht es Sinn den Mieterhöhungsantrag dem JC vorzulegen ?
 
E

ExitUser

Gast
-Vermieter will Nettokaltmiete um 10% erhöhen,
das Mieterhöhungsbegehren wird mir schriftlich vorgelegt

-Macht es Sinn den Mieterhöhungsantrag dem JC vorzulegen ?
Wenn Du dem Mieterhöhungsbegehren zugestimmt hast, reichst Du das Schreiben des Vermieters und Deine Zustimmung beim Amt ein. Es ist keine gesonderte Antragstellung erforderlich. Allerhöchstens eine (formlose) Veränderungsmitteilung über die Änderung der Miethöhe zum Tag X.
 

Kikaka

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 April 2008
Beiträge
3.238
Bewertungen
702
-Noch mal konkreter :
Ich stelle die Frage ob ich vor einer Zustimmung durch meine Person diesen Antrag des Vermieters an das JC schicken kann.
 
S

Spitzbart

Gast
Die Meldung an das JC ist in jedem Fall zu machen; Zustimmung hin oder her. Im Übrigen wird der Vermieter die Mieterhöhung auch ohne deine Zustimmung durchführen.
 
E

ExitUser

Gast
-Noch mal konkreter :
Ich stelle die Frage ob ich vor einer Zustimmung durch meine Person diesen Antrag des Vermieters an das JC schicken kann.
Man wird vor der Bearbeitung Deiner KdU und einer Entscheidung Deine Zustimmung zur Mieterhöhung anfordern. Hier jedenfalls wird das so gehandhabt.
 

lpadoc

Elo-User*in
Mitglied seit
25 Februar 2010
Beiträge
2.422
Bewertungen
1.029
- Noch mal konkreter: Ich stelle die Frage ob ich vor einer Zustimmung durch meine Person diesen Antrag des Vermieters an das JC schicken kann.
"Kikaka", "alter KdU-Kämpfer", ich würde wie folgt vorgehen:

Erstens: Prüfen, ob das Mieterhöhungsverlangen rechtlich zulässig und entsprechend inhaltlich nachvollziehbar begründet ist. Beachte bitte die zwei volle Monate als Überlegungsfrist - nach Zugang.

Zweitens: Natürlich kannst und solltest Du dem JC das Mieterhöhungsbegehren rechtzeitig vorlegen.
 

Kikaka

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
1 April 2008
Beiträge
3.238
Bewertungen
702
Erstens: Prüfen, ob das Mieterhöhungsverlangen rechtlich zulässig und entsprechend inhaltlich nachvollziehbar begründet ist. Beachte bitte die zwei volle Monate als Überlegungsfrist - nach Zugang.
-Die Sache hat eine Vorgeschichte :
Als ich zum 01.07.2011 in meine jetzige Wohnung zog hatte das JC den Vermieter auf Richtlinienwerte getrimmt die sich weit unter WoGG §12 -Werten bewegten. Es war damals mein Glücksfall das der Vermieter um ca. 100 € von seiner ursprünglichen Forderung runterging,, warum Er sich darauf einließ ist alleine sein Bier.
-Pikanterweise fand ich bereits im Folgemonat nach Einzug im Internet den Verweis des JC darauf das laut gerichtlicher Entscheidung nach WoGG§12 zu leisten sei.
-Das Motiv warum ich den Mieterhöhungsantrag, der zweifelsohne berechtigt ist, an das JC schicken möchte ist einfach mal so eine Art Gegenkontrolle ob die sich an WoGG§12 halten. Laut den veröffentlichen Richtlinien tun sie das nämlich nicht...
-Ich würde bei dem Antrag des Vermieters einfach mal darum bitten mir die KdU-Werte für Nettokalt sowie kalte Nebenkosten mitzuteilen...

-Vom Zeitpunkt des Einzuges an wurden mir nur Heizkosten für 60 qm bewilligt, Widerspruch,Überprüfungsantrag ,Anwalt eingeschaltet, jetzt kommen die endlich in die Hufe und sichern nochmalige Überprüfung zu.Ich habe unmißverständlich mit Klage gedroht, da zuckts bei denen...
 

Carli2002

Elo-User*in
Mitglied seit
16 Juni 2012
Beiträge
31
Bewertungen
8
Die Meldung an das JC ist in jedem Fall zu machen; Zustimmung hin oder her. Im Übrigen wird der Vermieter die Mieterhöhung auch ohne deine Zustimmung durchführen.
Das kann er nicht. Also ohne Zustimmung erhöhen. Wenn der Mieter nicht zustimmt, muss der Vermieter auf Zustimmung klagen :icon_smile:
 

Carli2002

Elo-User*in
Mitglied seit
16 Juni 2012
Beiträge
31
Bewertungen
8
Macht gar nix.
Mietrecht ist mein Spezialgebiet, dafür kenn ich mich in anderen Rechtsdingen nicht so gut aus :icon_redface:

Ich lerne hier auch jeden Tag wieder was Wichtiges dazu :icon_smile:
 
Oben Unten