• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Mieterhöhung

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Schnuckel

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
2 Okt 2006
Beiträge
329
Gefällt mir
0
#1
Hallöchen. Mir ist heut eine Mieterhöhung in´s Haus geflattert. Also nicht Betriebskosten, sondern die Kaltmiete wird angehoben.
Von 249,38 auf 262,12.
Nu hab ich Angst dass das Amt mich wegen den paar Euro umsiedelt.

Ein paar Fragen hätte ich dazu. Bei dem Schreiben ist ein Wisch, auf dem ich der Erhöhung zustimmen muss. Muss ich den unterschreiben, oder muss ich das dem Amt vorlegen, weil die meine Miete zahlen?

Und kann ich, falls das Amt die Erhöhung nicht akzeptiert und nicht zahlen will, sagen, dass ich das von meinen 345 Euro bezahle?
Für mich wäre es das allerschlimmste, wenn ich eine Aufforderung zum Umzug kriegen würde.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#2
bei ca. 12 Euro Erhöhung ist es zwar nicht auszuschliessen, das bei der ARGE jemand meint er müsste da zur Kostensenkung auffordern, es wäre aber nicht wirtschaftlich, also ich würde Dir raten die Erhöhung erstmal dem Amt vorzulegen und abzuwarten
 

Dopamin

Elo-User/in

Mitglied seit
29 Jan 2007
Beiträge
1.077
Gefällt mir
0
#3
Was viele nicht wissen: Es gibt eine Toleranzspanne von 10%, die die Wohnung teurer sein darf als der Höchstsatz, bevor "Zwangsumgesiedelt" wird...

Dopamin
 

Borgi

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Apr 2007
Beiträge
1.262
Gefällt mir
2
#4
Überlegungsfrist: Der Mieter hat ausreichend Zeit zu prüfen, ob er der Mieterhöhung zustimmen muss oder nicht. Die Überlegungsfrist läuft den Rest des Monats, in dem er das Mieterhöhungsschreiben erhalten hat und zusätzlich noch 2 weitere Monate.
Teilweise Zustimmung ist möglich. Der Mieter kann der vom Vermieter geforderten Mieterhöhung auch nur zu einem Teil zustimmen. (http://www.mieterbund.de/)
Deine Mieterhöhung liegt bei 5,1% und ist im gesetzlichen Rahmen. Die ArGe wird dich vermutlich nicht zum Umzug nötigen, weil die Umzugskosten einfach zu hoch sein könnten. Ausserdem müsste auch noch genügend günstiger Wohnraum zur Verfügung stehen, was ich nicht glaube.
Teile Deiner ArGe die Mieterhöhung sofort schriftlich (am besten persönlich mit Eingangsbestätigung) mit, dann hast Du auch keinen Ärger zu erwarten.
 

Borgi

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Apr 2007
Beiträge
1.262
Gefällt mir
2
#5
Was viele nicht wissen: Es gibt eine Toleranzspanne von 10%, die die Wohnung teurer sein darf als der Höchstsatz, bevor "Zwangsumgesiedelt" wird...

Dopamin
Und wo findet man diesen Höchstsatz?
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#6
das muss Dir Deine Arge sagen, was als angemessen gilt. Ist von Stadt zu Stadt unterschiedlich.
 
Mitglied seit
19 Jun 2005
Beiträge
795
Gefällt mir
4
#7
Bei dem Schreiben ist ein Wisch, auf dem ich der Erhöhung zustimmen muss. Muss ich den unterschreiben, oder muss ich das dem Amt vorlegen, weil die meine Miete zahlen?
Moin Schnuckel,

mach eine Kopie von dem Mieterhöhungsersuchen und schicke es mit einer Änderungsmitteilung an die Arge. Wenn dann der Änderungsbescheid kommt, das Original unterschreiben und an den Vermieter schicken. So habe ich es gemacht.
 

Schnuckel

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
2 Okt 2006
Beiträge
329
Gefällt mir
0
#8
@ Ralf... Ja..so werd ich das machen. Danke.

Und Danke auch den anderen.

 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten