Miete in Verzug: Wann darf Vermieter kündigen?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

magda86

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Juli 2018
Beiträge
4
Bewertungen
1
Hallo!

Ich bin seit Ende Juni wegen eines Stellenabbaus nun leider arbeitslos. Obwohl ich eine Abfindung bekommen habe, mache ich mir wegen meiner Finanzen Sorgen. Die Jobsuche läuft mittelmäßig und ich überlege einen Weiterbildungskurs an der VHS zu machen.


Erste Frage siehe Titel: Bei einem Zahlungsverzug, wann darf mich der Vermieter kündigen?

2. Darf er mich kündigen, wenn er erfährt, dass ich momentan arbeitslos bin - auch wenn ich die Miete aufbringe?


Danke schon mal!
 

Imaginaer

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Februar 2011
Beiträge
2.056
Bewertungen
2.503

Tiefleger

Elo-User*in
Mitglied seit
27 Juni 2018
Beiträge
85
Bewertungen
36
Bei Meitrückstand darf ein Vermieter unter Beachtung der Gesetze (§§ 543, 569, 573 ff BGB) kündigen.
Insgesamt muss der Mietrückstand mehr als eine Monatsmiete ausmachen und min. zu zwei aufeinanderfolgenden Zahlterminen bestehen.
In ein Mietrückstand geringer muss er länger andauern.

Bei einem Untermietverhältnis braucht ein Hauptmieter gar keinen Grund.

Gerichte haben Kündigungen aus dem Besorgnis über zukünftige Zahlungsschwierigkeiten des Mieters schon mal durchgewunken.
Erinnere an, AZubi tritt in einen Mietvertrag ein und hat kaum mehr Einkünfte als die Miete ausmacht.
 

pannenkeeper

Elo-User*in
Mitglied seit
21 Januar 2016
Beiträge
14
Bewertungen
4
Hallo Magda!

Hier wird dir die rechtliche Lage dazu verständlich erklärt: https://www.gevestor.de/details/zah...ndigung-trotz-ausgleichs-rechtens-790608.html

Der Vermieter kann dich erst nach mindestens 2 Zahlungsrückständen fristlos kündigen. Die Tatsache, dass du momentan arbeitslos bist, ist da irrelevant solange du die Miete bezahlst.

Hast du dich schon beim Arbeitsamt bezüglich einer Förderung oder Beihilfe erkundigt? Das wäre jedenfalls anzuraten, wenn du davon ausgehst, bald nicht mehr zahlen zu können. Bist du Untervermieter ist eine Förderung allerdings ausgeschlossen.

Gruß und viel Erfolg bei der Jobsuche.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten