mietberechnung bei zwei ALG2&einem Alg1 bezieher?

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

sabsi41

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Mai 2009
Beiträge
9
Bewertungen
0
Hallo an euch alle,

hatte heute meinen Termin bei meinem SB und habe ihm den §7 abs.3 nr.4 um die Ohren gehauen,somit ist nun geklärt das wir (mein Freund&ich sowie mein neu zugezogener sohn mit ALG1 bezug)keine BG sondern eine HH sind da mein Sohn sein einkommen selber bestreiten kann.Nun hätte ich nur noch eine frage in bezug auf die berechnung des einzelnen Mietanteils für uns drei.Dazu muß ich sagen das wir eine wohnung haben die eindeutig zu teuer ist(für die Arge,im Kölner Mietspiegel liegt sie ungefähr in der mitte) und in die wir auch ohne einwilligung des amtes(arge)gezogen sind alls klar war das mein sohn wieder bei uns einziehen würde.Desweiteren haben wir auch vorher in einer wohnung gelebt die A.zu klein war und B.auch zu teuer war aber durch die selbständigkeit meines freundes ging dies.Nun da mein sohn wieder bei uns wohnt können wir die mehrmiete auch so grade auffangen.

Mein SB sagte mir das die KM incl.NK nur xxxxxEuro betragen darf(mehr würden die sonst nicht übernehmen)für 3 personen.Nun ist es aber doch so das mein Sohn nicht in unserer BG ist,wird er den nun als Person mitgezählt bei der eigentlichen miete oder bei der zustehenden miete der Arge,da er doch auch bei der BG nicht mitgezählt wird versteh ich das nicht.

ich hoffe hier kann mir jemand weiterhelfen.danke
 

ela1953

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 März 2008
Beiträge
6.838
Bewertungen
2.273
Ich weiß von einer alleinerziehenden Mutter mit zwei Kindern, das die Miete durch die Anzahl der Personen geteilt wird.

Die Wohnung war auch zu groß und zu teuer. Die Kinder gehörten aber dann auch nicht mehr zur BG.

Der 1/3 Anteil der Mutter war dann aber im Rahmen für eine Person.

Ich denke, dass ihr dann auch durch drei teilen müsst, nur das dann 2/3 für euch gelten wird.

Ist euer Anteil dann immer noch zu teuer für zwei Personen, müsst ihr wahrscheinlich die kosten reduzieren.

Da euer Sohn ja nicht zur BG gehört, könnte er dann eben die Mehrkosten tragen. (theoretisch für die Arge)
 

Hartzi09

Elo-User*in
Mitglied seit
25 Mai 2009
Beiträge
194
Bewertungen
0
Hallo an euch alle,

hatte heute meinen Termin bei meinem SB und habe ihm den §7 abs.3 nr.4 um die Ohren gehauen,somit ist nun geklärt das wir (mein Freund&ich sowie mein neu zugezogener sohn mit ALG1 bezug)keine BG sondern eine HH sind da mein Sohn sein einkommen selber bestreiten kann.Nun hätte ich nur noch eine frage in bezug auf die berechnung des einzelnen Mietanteils für uns drei.Dazu muß ich sagen das wir eine wohnung haben die eindeutig zu teuer ist(für die Arge,im Kölner Mietspiegel liegt sie ungefähr in der mitte) und in die wir auch ohne einwilligung des amtes(arge)gezogen sind alls klar war das mein sohn wieder bei uns einziehen würde.Desweiteren haben wir auch vorher in einer wohnung gelebt die A.zu klein war und B.auch zu teuer war aber durch die selbständigkeit meines freundes ging dies.Nun da mein sohn wieder bei uns wohnt können wir die mehrmiete auch so grade auffangen.

Mein SB sagte mir das die KM incl.NK nur xxxxxEuro betragen darf(mehr würden die sonst nicht übernehmen)für 3 personen.Nun ist es aber doch so das mein Sohn nicht in unserer BG ist,wird er den nun als Person mitgezählt bei der eigentlichen miete oder bei der zustehenden miete der Arge,da er doch auch bei der BG nicht mitgezählt wird versteh ich das nicht.

ich hoffe hier kann mir jemand weiterhelfen.danke


Hallo,

die monatliche Miete ist durch alle Personen im Haushalt gleichermaßen aufzuteilen.
Das heißt, beträgt deine Miete z.B. 300,00 € inkl. aller NK so wird für jede Person bei einem 3 Personenhaushalt 100,00 € Miete zugrundegelegt.
 

sabsi41

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Mai 2009
Beiträge
9
Bewertungen
0
hallo,

habe heute post von der Arge bekommen und darin steht:

da wir nur eine wohnung in höhe von 517 euro zzg.heiz. abzüglich WW kosten bewohnen dürften und unser Wohnung ja zu teuer wäre würde halt dieser betrag in höhe von 517 euro zzg.HK durch drei geteilt.Basta. Nun ist es aber so das mein Sohn.erstens nicht zur BG gehört(wir sind offiziel eine HG) und zweitens hab ich mal gehört das in so einem Fall die tatsächliche Miete zu grunde gelegt wird bei der berrechnung und dan halt durch drei geteilt wird und Für die zwei aus der BG lediglich der höchstsatz bezahlt wird.Dadurch würden wir uns besser stehen.Ich weiß nur leider nicht mehr wo ich das gelesen habe.

Vieleicht kann mir da einer von euch dabei behilflch sein das rauszukriegen.

danke an euch
 
G

Gelöschtes Mitglied 4560

Gast
Mietteilung
Da Ihr eine HH seit, also drei Einzelhaushalte, hat ARGE bis ca. 45- 50m² mal m²-Preis Mietspiegel pro Kopf als KdU anzuerkennen.
Anders ist es wenn privatrechtliche Verträge vorhanden sind.
Nebenkosten entziehen sich der Betrachtung, da diese nicht im Mietspiegel einarbeitet sind.

Zu teuer kann die Bleibe gar nicht sein. 135m² - 150m² mal ca. 6€/m², dazu Betriebskosten. Da dürfte sich der Wert jenseits der 517 € einpendeln.

Bei einer ZweipersonenBG mit Anhang bleiben immer noch mehr als 100m² (60 +45) Basisfläche. Auch hier dürfte sich der Wert jenseits der 517 € einpendeln.

Habt Ihr schon einen Umzugsantrag gestellt? Äh, zwei. Oder drei?
 

sabsi41

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Mai 2009
Beiträge
9
Bewertungen
0
Mietteilung
Da Ihr eine HH seit, also drei Einzelhaushalte, hat ARGE bis ca. 45- 50m² mal m²-Preis Mietspiegel pro Kopf als KdU anzuerkennen.
Anders ist es wenn privatrechtliche Verträge vorhanden sind.
Nebenkosten entziehen sich der Betrachtung, da diese nicht im Mietspiegel einarbeitet sind.

Zu teuer kann die Bleibe gar nicht sein. 135m² - 150m² mal ca. 6€/m², dazu Betriebskosten. Da dürfte sich der Wert jenseits der 517 € einpendeln.

Bei einer ZweipersonenBG mit Anhang bleiben immer noch mehr als 100m² (60 +45) Basisfläche. Auch hier dürfte sich der Wert jenseits der 517 € einpendeln.

Habt Ihr schon einen Umzugsantrag gestellt? Äh, zwei. Oder drei?


hallo kleindieter,

Hättest du vieleicht einen § für mich in dem steht das bei einer 2 er BG in einer HG(also 3 personen wovon nur 2 in einer BG leben)so die aufteileung der Wohnungsgröße vom Amt zu berechnen ist?Mein SB reagiert nämlich nur wenn ich Ihm § um die Ohren haue da er selber von nix ne Ahnung hat(mußte ihm erst mal erklären das mein sohn,da er ja selber einkommen hat,nicht zur BG zählt sondern mit uns in einer HG lebt).

danke im voraus schon einmal für die Antwort.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten