• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Mietanteil von volljähriger Tochter

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Himmelstern

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Jul 2005
Beiträge
21
Gefällt mir
0
#1
Hallo,sorry ich wusste wirklich nicht ob ich hier bei bei Miete besser aufgehoben bin ?
Zu mweinem Problem - ich bin alleinerzeihend - habe 4 Kinder .
3 davon sind mit auf meinem Bescheid aufgeführt ,das 4.te ist 18,5 Jahre macht eine Lehre zu Bäckereiverkäuferin (2.tes Lehrjahr) hat einen eigenen Bescheid. Sie erhält ergänzendes Geld und muss davon eigendlich einen Mietanteil tragen .
So den zahlt sie mir mal und mal nicht ! Ich bin ja aber darauf angewiesen!
Nun ist unser Krach so ausgeartet das sie zu einer Freundin ist für die nächsten Tage. Der 1.naht . Wie muss ich vorgehen das ich dem AG beschgreiflich mache ,das ich der Miete jeden Monat mit einem Riesenkrach nachrenne.

Sie meinte sie war dort(beim AG) und hätte gesagt ich wolle sie rausschmeißen -diese meinten falls das passiere solle sie sofort anrufen.
Hä? Wie soll ich mich denn noch wehren? (Mietüberweisungen laufen alle auf mich)
Danke Himmelstern
 
E

ExitUser

Gast
#2
Hmm .. ich weis nun nicht wie hoch ihr Anteil an der Mietzahlung ist, jedoch sollte es noch Kindergeldzahlungen geben, dann würde ich dieses einbehalten. Versuche es mit einem Untermietvertrag oder schmeiße sie wirklich mal raus, damit sie im Hirn begreift, ihre Familie zu unterstüzen oder eben sich alleine durchs Leben zu schlagen.

:(
 

Himmelstern

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Jul 2005
Beiträge
21
Gefällt mir
0
#3
Kindergeld ? Ja das geht auf ihr Konto und wird auch bei ihr angerechnet!
Mietanteil beträgt 140Euro also kein Pappenstiel.
Rausschmeißen? Hab ich probiert .da hieß es auf dem Einwohnermeldeamt´´sie können ihre Tochter nicht abmelden ,solange sie keinen anderen Wohnsitz hat´´
Jeden Monat dies nervliche Belastung ist schlimm.Kann ich als Mutter vielleicht drauf pochen das dieser Mietanteil direkt an den Vermieter geht?
Danke Himmelstern
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.317
Gefällt mir
4.162
#4
Also hast Du ja erstmal 154 EUR vom Kindergeld. Natürlich kannst Du Deine Tochter nicht rausschmeißen, solange sie keinen anderen Wohnsitz hat. Aber dann benutze halt das Kindergeld erstmal für die Miete und mache ihr klar, dass man sich mit HArtz-IV in einer Notlage befindet, wo alle in der Familie an einem Strang ziehen müssen.

Ich weiß es ist schwer, aber Du musst Dich jetzt durch setzen oder ihr eine Frist zum Auszug setzen. Keinesfalls solltest Du dir alles gefallen lassen.
 
E

ExitUser

Gast
#5
Dann lasse das KG auf dein Konto wieder laufen. Dann wird sie sich an Zahlungen gewöhnen. Solange nichts von ihr kommt, solange bleibt die Tür zu bzw. das Schloß am Kühlschrank. Gibt viele Möglichkeiten bis hin zur Zwangsvollstreckung.

:x
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#6
Wenn ich das recht lese, geht das Kindergeld auf das Konto der Tochter. so ohne weiteres kommt die Mutter da ja nicht ran. Ich weiß nicht genau wie das heißt, glaub ich Abzweigungsantrag, kann man sowas denn wieder rückgängig machen, wenn die Tochter das nicht will?
 

Himmelstern

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Jul 2005
Beiträge
21
Gefällt mir
0
#7
Hallo,erstmal danke für die Antworten.
Ja genau sie war gerade 18 und musste ja beim Kindergeld neu beantragen ,da sie noch in die Lehre ging.Gab dann ihr Konto an.
Davon seh ich schonmal garnix !

Sie hat ein Freundin die arbeitet beim Arbeitsamt - diese ´´klärte´´ sie auf das das Kindergeld ihr selbst zustehen würde und nicht mir.

Ich kann da auch nix ändern weil sie eben selbst beantragt hat und volljährig ist.
Ergo hab ich nix von ihr.
An einem Strang da kommen mir die Tränen.Ich höre mir 5mal am Tag an sie wäre ja was besseres.Sie geht ja arbeiten.Hat mir sogar schon vorgeworfen ich wolle sie besch...Die Situation ist mit ihr in der Wohnung unerträglich.Mal ehrlich das Dilemma ging los als sie die Tussi vom Arbeitsamt zur Freundin hatte.
Am Donnerstagmorgen hab ich nun ein Termin auf dem Amt (früher gab´s keinen Termin)
Das geht doch nicht an ,das ich aus der Wohnung fliegen würde weil meine Tochter nicht zahlt und mir noch sagen lasse kannst ja eh nix machen darfst mich nicht rausschmeißen.
Danke Himmelstern

edit:Habe eben schonmal die Hotline angerufen;-)
Also ich soll drauf pochen(da ich Hauptmieter bin) das ihr Mietanteil an mich oder an Vermieter direkt überwiesen wird!
Kost und Logi stehen mir ebenfalls 120Euro zu die ich notfalls beim Amt selbst geltens machen kann,bekommt sie dann erst garnicht ausgezahlt.
Mal sehen wie ich das in die Praxis umsetze.
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#8
Halt uns mal auf dem laufenden, würde mich wirklich interessieren.
 

Himmelstern

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Jul 2005
Beiträge
21
Gefällt mir
0
#9
So bin wieder daheim und weiß nicht viel mehr als vorher !
Kam in das Zimmer da saß ein ganz junger vor mir von Tuten und Blasen keine Ahnung.
Seine Aussage solange ihre Tochter bei Ihnen gemeldet ist muss sie zahlen.Ist sie abgemeldet zahlen wir nämlich nichts mehr für sie.
Hä? Das weiß ich auch .Nach einem Riesenstreit hab ich nun einen Dauerauftrag mit ihr ausgehandelt.Mal sehn wie lange das gut geht.Also vom Amt keine Hilfe !!!
Himmelstern
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten