Mietanteil U-25-Studentin auf das Konto der Mutter

Leser in diesem Thema...

amBoden

Standard Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Jun 2006
Beiträge
22
Bewertungen
2
Hallo,

meine Tochter studiert seit 1.10.
Als BAFöG-Empfängerin ist sie ja nun nicht mehr in den Fängen der ARGE .

Meine Frage:

Wie kann meine Tochter den bei mir weggefallenen Mietanteil für unser Eigenheim deklarieren, damit mir die ARGE daraus keinen Strick drehen kann, von wegen "ihre Tochter unterstützt sie ja monatlich mit xxx € und das rechnen wir Ihnen als Einkommen an" ? Und ich auch irgendwann nicht das Finanzamt noch am Hintern habe wg . nicht gemeldeter Mieteinnahmen..?

Bisher haben meine anderen Kinder es so gemacht, dass sie einfach für ihren Kopfanteil eingekauft haben (Waschpulver, Getränke usw.), jetzt ist aber mein Anspruch auf ALG2 + KDU durch das Herausfallen der Tochter so stark geschrumpft, dass ich davon nicht mehr die Kosten für die Hypothek + Grundsteuer usw.usf. vom Bankkonto überweisen kann und brauch mal euren Rat! :icon_daumen:
 

ela1953

StarVIP Nutzergruppe
Mitglied seit
16 Mrz 2008
Beiträge
7.118
Bewertungen
2.385
ich denke, dass du jetzt nur noch den KdU Anteil für dich bekommst.

So war es jedenfalls bei mir und meinem Sohn, als er Azubi war und aus der BG fiel.

Mein Jobcenter überwies dann nicht mehr den Regelsatz für den Sohn, der KdU -Anteil und die Heizkosten wurden auch halbiert.

Mein Sohn musste dann von seiner Azubivergütung seinen KdU -Anteil zahlen. Und da sein Regelsatz wegfiel hatte er auch für seinen Lebensunterhalt aufzukommen.

Dieser Anteil darf auch nicht als dein Einkommen gerechnet werden,
 

amBoden

Standard Nutzergruppe
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Jun 2006
Beiträge
22
Bewertungen
2
ich denke, dass du jetzt nur noch den KdU Anteil für dich bekommst.

So war es jedenfalls bei mir und meinem Sohn, als er Azubi war und aus der BG fiel.

Mein Jobcenter überwies dann nicht mehr den Regelsatz für den Sohn, der KdU -Anteil und die Heizkosten wurden auch halbiert.

Mein Sohn musste dann von seiner Azubivergütung seinen KdU -Anteil zahlen. Und da sein Regelsatz wegfiel hatte er auch für seinen Lebensunterhalt aufzukommen.

Dieser Anteil darf auch nicht als dein Einkommen gerechnet werden,


Ja, das weiß ich ja doch alles (habe fünf Kinder und die letzte fällt wie gesagt nun auch durch das Studium heraus).
Mir ging es nun in 1. Linie um meine nun fehlende Kostendeckung auf meinem Girokonto, denn mit ihrem Bar-Mietanteil kann ich schlecht was überweisen :icon_kinn:, ergo muss es irgendwie auf mein Girokonto drauf, und das mit 1000%iger Absicherung gegen das "gerne-mal-anrechnen-wollen-Prinzip" der ARGE ....

Ich bekomme für mich jetzt nur noch so wenig ALG2, dass es eben nicht mehr ausreicht, um vom Girokonto her für Hauskredit und Nebengedöns aufzukommen..........:icon_dampf:

Das Problem müssen doch noch mehrere Forumser haben. Kinder werden ja gerne auch mal groß und leben - Gottseidank - ohne ARGE ............Wie kennzeichnen eure Kinder denn ihre Mietanteile, die sie euch auf euer Girokonto überweisen...????
 
G

gast_

Gast
Ich verstehe dein Problem nicht. Deine Tochter kann dir doch problemlos ihren Mietanteil überweisen, Verwendungszweck: Mietanteil...

Das Amt weiß doch, daß sie bei dir wohnt - und dir die KDU um ihren Anteil gekürzt hat...
 
G

gast_

Gast
Dir wird aber niemand was anderes schreiben können...

Durchsetzen mußt du dich alleine!

Übrigens: Geht der Mietanteil nicht auf deinem Konto ein, könnte ein SB auch auf die dumme Idee kommen, daß du nebenbei arbeiten gehst, um den fehlenden KDU Anteil zu erwirtschaften...- da müßte man sich auch zur Wehr setzen...

man kann eben im Vorfeld nichts tun, um alle eventuellen Schwachsinnigkeiten von SB zu vermeiden!
 
Mitglied seit
18 Jul 2011
Beiträge
722
Bewertungen
189
Eigentlich ist es ganz einfach:
Deine Tochter ist durch das Studium und Bafög nicht mehr in Deiner Bedarfsgemeinschaft. allerdings in der Haushaltsgemeinschaft.
Zuerst wird ein sogenannter fiktiver Bedarf / Anspruch Deiner Tochter berechnet.
KdU wird anteilig berechnet.
Da Deine Tochter nach der Berechnung des fiktiven Bedarfs aus der BG ausgeschlossen und in die Haushaltsgemeinschaft "übergeleitet" wird, erhältst Du die KdU nur noch anteilig.
Wenn genau der Mietanteil Deiner Tochter auf Dein Konto eingeht und im Verwendungszweck "Anteilige Miete / Petra Musterfrau auftaucht - was soll da ein SB auf dumme Gedanken kommen!
Wenn Deine Tochter jedoch mehr als ihren Anteil zahlt, wirds kompliziert.
Darum für jede Zahlung (Strom, Gas etc.) einzelne Buchungen / Überweisungen gewährleisten.
 
G

Gelöschtes Mitglied 4560

Gast
Mach mit Tochter einen Untermietvertrag. Alles schön pauschal, damit zahlst Du auch ihre Renovierung etc. JC wird sich dem Vertrag beugen müssenm.
JC hat kein Recht Mietverträge zu erfinden. Damit ist eine Aufteilung nach Köpfen innerhalb einer HG auch nicht zulässig. JC erfindet damit Mietzahlungen, die weitere Rechte und Pflichten mit sich bringen.n §§ 535 ff BGB !
Etwas mehr Rechtstreue liebe SB .
 
Oben Unten