• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Metzger pöbelt gegen Sozialhilfeempfänger

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Arania

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#1

HartzDieter

Elo-User/in

Mitglied seit
10 Aug 2005
Beiträge
920
Gefällt mir
19
#3
Liebe Arania, diese Äußerungen sind m.M. nach volle Absicht.
Sie stärken die Vorurteile des politisch ungebildeten Durchschnittsbürgers in BW.
Auf der anderen Seite zeigen solche Äußerungen den Nullwert solcher Politiker und wie ungeeignet sie sind,
für die Bevölkerung tätig zu sein.

Übrigens, ich war 31 Jahre in BW. Dort gibt es keine Demokratie. Eher ein verschleierter Faschismus, der langsam wieder durchdringt.
 

Atlantis

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
#4
die übliche propaganda!
hoffentlich wird er nicht mal zu diese sorte menschen gehören dem sie
so gern das autos abfack........
es gibt mensch die haben ein gedächtnis wie elepfanten
und erinnern sich noch nach jahren ihres peinigers.
 
E

ExitUser

Gast
#6
diese Aüsserungen der Herrenmenschen häufen sich gerade, erst Waffelhäuschen mit seiner Loseraussage und nun Metzger. Scheint sich um eine INSM Dienstanweisung zu handeln, mit der absichtlich provoziert werden soll. Man will wahrscheinlich testen wie weit sie gehen können bis es den ersten von ihnen erwischt (AUSDRÜCKLICH DAS IST KEIN AUFRUF ZUR GEWALT SONDERN NUR EINE PROGNOSE WAS PASSIEREN KÖNNTE) um dann endlich den Sschäublischen Faschostaat in Vollendung legitimieren zu können. Anderen Sinn kann ich anhand der gehäuften Aussagen nicht mehr erkennen.
 

Atlantis

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
#7
diese Aüsserungen der Herrenmenschen häufen sich gerade, erst Waffelhäuschen mit seiner Loseraussage und nun Metzger. Scheint sich um eine INSM Dienstanweisung zu handeln, mit der absichtlich provoziert werden soll. Man will wahrscheinlich testen wie weit sie gehen können bis es den ersten von ihnen erwischt (AUSDRÜCKLICH DAS IST KEIN AUFRUF ZUR GEWALT SONDERN NUR EINE PROGNOSE WAS PASSIEREN KÖNNTE) um dann endlich den Sschäublischen Faschostaat in Vollendung legitimieren zu können. Anderen Sinn kann ich anhand der gehäuften Aussagen nicht mehr erkennen.
Wo haben die eigentlich ihren Boonker dieser ISM.
Intressant zu wissen wo ihre Hauptzentrale ist.

Doch nicht auf dem Obersalzberg.
 

Sonntagsmaja

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Jul 2005
Beiträge
1.446
Gefällt mir
768
#9
........(AUSDRÜCKLICH DAS IST KEIN AUFRUF ZUR GEWALT SONDERN NUR EINE PROGNOSE WAS PASSIEREN KÖNNTE) ...........
Ich hoffe, daß Prognosen (sofern sie nicht den Charakter von ums Maul geschmierten Honig haben) nicht auch bald strafverfolgungswürdig sind:wink:

In "Bananistan" scheint ja momentan alles möglich.:icon_party:
 
Mitglied seit
5 Nov 2006
Beiträge
1.732
Gefällt mir
108
#10
Ein sozialhilfeempfänger ist ja nun der Sache nach eine arbeitsunfähige Person. Sonst würde sie ja H4 beziehen.

Ob sich diese arbeitsunfähige Person nun von dem schmalen Existenzminimum Alk oder was sonst kauft ist doch nicht wirklich relevant. Hier geht es um einen Menschen der aufgrund seines Schicksaals (gibt ja schliesslich Gründe wieso jemand arbeitsunfähig ist) schon genug Nachteile im Leben hat...

Solche Leute gehören echt aus der Politikszene rausgeworfen. Daß die Parteien solche Looser in als Mandatsträger dulden lässt ja echt tief blicken
 

sogehtsnich

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
2.197
Gefällt mir
52
#11
Solche Hinterwäldler fressen sich sich von Steuergeldern eine Wampe an und den Rest schleppen sie in die Schweiz auf ein Nummernkonto!
Der Staat sollte sich überlegen, ob solche Leute überhaupt noch von Nutzen sind oder sind sie die wahren Sozialschmatotzer!
 
E

ExitUser

Gast
#12
Na siehste, Ich wusste doch schon immer, dass es Aliens unter uns gibt, die keine guten Absichten haben! ;-)

Diese Wesen (Metzger + INSM) und dieser seltsame Mönch Notker Wolf vom Typus Bakterius, müssen von dem selben Stern kommen, anders kann ich mir dieses unmenschliche Verhalten nicht erklären!

INSM = Intergalaktische Neoliberale Systematische Müllverbreitungssekte

Also, vorsicht! :)))
 

Schnucki

Elo-User/in

Mitglied seit
17 Jan 2006
Beiträge
18
Gefällt mir
0
#13
diese Aüsserungen der Herrenmenschen häufen sich gerade, erst Waffelhäuschen mit seiner Loseraussage und nun Metzger. Scheint sich um eine INSM Dienstanweisung zu handeln, mit der absichtlich provoziert werden soll. Man will wahrscheinlich testen wie weit sie gehen können bis es den ersten von ihnen erwischt (AUSDRÜCKLICH DAS IST KEIN AUFRUF ZUR GEWALT SONDERN NUR EINE PROGNOSE WAS PASSIEREN KÖNNTE) um dann endlich den Sschäublischen Faschostaat in Vollendung legitimieren zu können. Anderen Sinn kann ich anhand der gehäuften Aussagen nicht mehr erkennen.
Darf ich mal auf die"looser " aussage von Waffelhüschchen bzw. Raffelhüschchen zurückkommen , was hat er denn gesagt im zusammenhang mit loosern ?

Dankbar für aussageninfos , ansonsten : so ein elite gequatsche BITTE nicht ernstnehmen ;_(
 

Kaleika

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
20 Aug 2006
Beiträge
4.326
Gefällt mir
365
#14
Es ist anmaßend, unverschämt, ungerecht, selbstherrlich, sich so abfällig und dazu völlig falsch über Sozialhilfeempfänger auszukotzen.
Wer ist dieser Herr Metzger denn schon, dass er meint, sich derart erheben zu dürfen?
Das ist doch grotesker Zynismus: erst werden Arbeitslose mit ihren Familien in staatlich verordnete Armut ge trieben, die ihnen keine Teilnahme mehr an der Gesellschaft ermöglicht. Und dann hetzen die Medien über sie, weil sie in der Wohnung bleiben müssen, um Mehrkosten zu sparen. In vielen Untersuchungen ist darüber nachzulesen, dass Hartz IV keinesfalls ausreicht, um Kinder gesund zu ernähren.
Denn 13jährige müssen mit dem gleichen Satz von 276 Euro auskommen wie Säuglinge.
Davon werden ihnen natürlich die 154 Euro Kindergeld komplett abgezogen. Viele Eltern werden durch die unsinnige und entwürdigen sollende Verfolgungsbetreuung zermürbt, mutlos gemacht.
Da ist es leider nachzuvollziehen, wenn sich MANCHE vor die Glotze hängen und sich den letzten Mist reinziehen. Klar, EINIGE futtern die ungesunden Dickmacher, weil sie eben viel billiger sind als frisches Obst und schnell satt machen.
Wenn am Ende des Geldes mal wieder ganz viel Monat übrig ist, dann ist dies eine echte Verführung. Das kann eigentlich nur mit der Arroganz der Satten verurteilt werden!

Im Stern.de stehen ganz viele abwertende Kommentare, die aufzeigen, woher diese Leser ihre Informationen beziehen - ich vermute aus der Hetz-Schleuder der Gazette mit den vier Großbuchstaben.
Kaleika
 

Rinzwind

Elo-User/in

Mitglied seit
10 Apr 2006
Beiträge
768
Gefällt mir
0
#15
Darf ich mal auf die"looser " aussage von Waffelhüschchen bzw. Raffelhüschchen zurückkommen , was hat er denn gesagt im zusammenhang mit loosern ?

Dankbar für aussageninfos , ansonsten : so ein elite gequatsche BITTE nicht ernstnehmen ;_(
Über Rüffelhaschens Volksverhetzung wird hier diskutuert, was der Widerling so aussödert ist auf n-tv.de nachzulesen.

Schönen Gruß, Andreas
 

Bruno1st

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Gefällt mir
2
#16
Metzger sagte weiter, die Äußerung in dem Interview mit stern.de sei von ihm nicht autorisiert worden und in dem Onlinemagazin womöglich auch verkürzt dargestellt gewesen.
Quelle und Rest: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,518704,00.html
nicht autorisiert ? Wenn sich ein ARGE Typ einbildet, daß ich irgendetwas gesagt/gedacht habe, dann wartet dort keiner auf meine Autorisierung.

Ich habe eher den Eindruck, da möchte sich einer für die CDU oder gleich die noch rechtere Partei profilieren.
 

athene

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Dez 2005
Beiträge
647
Gefällt mir
0
#17
Zitat:

"......mit einem abgesicherten Existenzminimum ohne Forderung nach Gegenleistung würde "ein Teil der Empfänger träge und antriebsarm". Deren Kinder "lernen nichts, verdummen buchstäblich durch vielerlei elektronische Medien und kommen dann als Sechsjährige übergewichtig in die Schule", sagte Metzger. "Auf der Basis eines solchen Systems immer noch höhere Zuschüsse zu geben, steigert nur die Verwahrlosung", sagte Metzger...."

http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2007-11/artikel-9523055.asp
 

Gilgamesch

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Nov 2007
Beiträge
8
Gefällt mir
0
#18
Ist der mit Adolf verwandt?
glaube ich nicht. Adolf hatte zwar auch ein großes Herz für Tiere (Schäferhunde) wie viele Grüne. Aber er hat sich nicht so abfällig über sein eigenes Volk geäussert.

Kann man diese Grünen nicht langsam receyceln? Der Grad an geistiger Umweltverschmutzung wird langsam unerträglich.
 

Arania

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#19
.mit einem abgesicherten Existenzminimum ohne Forderung nach Gegenleistung
muss er ja wissen, bei Politikern ist das ja längst so
 

Silvana

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Sep 2007
Beiträge
31
Gefällt mir
0
#20
Wie war das doch gleich ! ?

Nur die dümmsten Kälber,wählen Ihren "Metzger" selber !
 

Debra

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Mrz 2007
Beiträge
2.927
Gefällt mir
12
#21
glaube ich nicht. Adolf hatte zwar auch ein großes Herz für Tiere (Schäferhunde) wie viele Grüne. Aber er hat sich nicht so abfällig über sein eigenes Volk geäussert.

Kann man diese Grünen nicht langsam receyceln? Der Grad an geistiger Umweltverschmutzung wird langsam unerträglich.
:icon_daumen: :icon_lol: Wieso hat keiner gemerkt, dass die Grünen von Faschos unterwandert wurden? Ich hab neulich ein im Kern ähnliches Interview von Krista Sager gelesen.
 
E

ExitUser

Gast
#22
die Kommentare des Metzgergesabbers im Bertelsmann Blättchen Stern zeigen mir wieder einmal wunderbar wie vergeblich und sinnlos es ist in diesem LEmmingstaat noch etwas bewegen zu wollen, das ist leider representiv für Dummland. :icon_kotz:
 

Debra

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Mrz 2007
Beiträge
2.927
Gefällt mir
12
#23
Da ist es leider nachzuvollziehen, wenn sich MANCHE vor die Glotze hängen und sich den letzten Mist reinziehen. Klar, EINIGE futtern die ungesunden Dickmacher, weil sie eben viel billiger sind als frisches Obst und schnell satt machen.
Ja, aber warum müssen sie sich den letzten Mist reinziehen? (Gewollte Verprimitivierung der Massen via Medien?) Dann zeigt dieser "Herr" doch wirklich mit dem Finger auf die Falschen.
 

Debra

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Mrz 2007
Beiträge
2.927
Gefällt mir
12
#24
die Kommentare des Metzgergesabbers im Bertelsmann Blättchen Stern zeigen mir wieder einmal wunderbar wie vergeblich und sinnlos es ist in diesem LEmmingstaat noch etwas bewegen zu wollen, das ist leider representiv für Dummland. :icon_kotz:
Nun... das war jetzt lange Zeit repräsentativ. Also Aust ist schon mal gegangen worden, da zu "einseitig" nur noch berichtet wurde. Veilleicht ein Grund zur Hoffnung?
 
E

ExitUser

Gast
#25
Aust ist Spiegel aber ob Bertelsmann, Springer oder sonstwas fürn Dreck das ist alles dasselbe, aber sowas will der für 5,50 schuftende Lemming halt lesen, um sich bestätigt zu fühlen. Nene, dieses Land hat keine aber auch gar keine Chance mehr auf irgendwelche Änderungen.
 

a f a

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
23 Nov 2006
Beiträge
1.159
Gefällt mir
2
#27
Also Aust ist schon mal gegangen worden, da zu "einseitig" nur noch berichtet wurde. Veilleicht ein Grund zur Hoffnung?
Leider nicht,

Broder und Steingart sind noch dabei:icon_kotz2:


meint
Norbert

Her mit dem schönen Leben
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Gefällt mir
1.531
#28
Oswald sucht nur Grund

Oswald sucht doch nur einen Grund, um möglichst mit einem Knall bei den Grünen am liebsten sogar rauszufliegen. Denn er will schon lange zur CDU überwechseln,- dort jedoch nicht so sang- und klang-, pardon folgemandatslos als normales Parteimitglied untergehen, wie die letzten seiner Parteiwechsel-Vorgängerinnen. Denen hatte irgendjemand bei der CDU auch ein Mandat versprochen,- doch da man bei der Basis der CDU traditionell etwas gegen Verräter hat, waren sie bei den Wahl-Kreisparteitagen dann durchgefallen.

Und den Geruch Verräter zu sein, will sich Oswald sicher erst recht ersparen, weil er, verließe er die Grünen freiwillig (und natürlich unter Mitnahme seines Mandats), dann hätte nicht nur die formale Ökopartei ein Mandat weniger im Landtag Baden-Württembergs, nein, dann hätte die CDU die absolute Mehrheit im Parlament, könnte (endlich) die von ihr ungeliebte FDP als Koalitionspartner vor die Regierungstür setzen!

Würde Metzger hingegen aus den Grünen geworfen, und klopfte dann an bei der CDU, brächte als Gastgeschenk die absoute Mehrheit für die CDU mit,- dann, so rechnet er sicher, dann wird wohl keiner mehr da sein, der ihm das Folgemandat bei der nächsten Wahl streitig machte.

Heinz
 
E

ExitUser

Gast
#29
Den will doch keiner mehr haben!

Rounddancer, daran kann man aber sehen, was für ein charakterlich armes Licht dieser Mensch doch ist, wenn das stimmt was du sagst, muss er sich einfache Ziele suchen die sich kaum wehren können um seine eigene Machtgeilheit und Profilierungsneurose zu befriedigen! :-(((
 

aloisius

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Okt 2007
Beiträge
68
Gefällt mir
1
#31
Immer gleich auf 180 ?

Der leider erste sachliche und auch richtige Beitrag dazu war der von Rounddancer:


Oswald sucht doch nur einen Grund, um möglichst mit einem Knall bei den Grünen am liebsten sogar rauszufliegen. Denn er will schon lange zur CDU überwechseln,- dort jedoch nicht so sang- und klang-, pardon folgemandatslos als normales Parteimitglied untergehen, wie die letzten seiner Parteiwechsel-Vorgängerinnen. Denen hatte irgendjemand bei der CDU auch ein Mandat versprochen,- doch da man bei der Basis der CDU traditionell etwas gegen Verräter hat, waren sie bei den Wahl-Kreisparteitagen dann durchgefallen.

Und den Geruch Verräter zu sein, will sich Oswald sicher erst recht ersparen, weil er, verließe er die Grünen freiwillig (und natürlich unter Mitnahme seines Mandats), dann hätte nicht nur die formale Ökopartei ein Mandat weniger im Landtag Baden-Württembergs, nein, dann hätte die CDU die absolute Mehrheit im Parlament, könnte (endlich) die von ihr ungeliebte FDP als Koalitionspartner vor die Regierungstür setzen!

Würde Metzger hingegen aus den Grünen geworfen, und klopfte dann an bei der CDU, brächte als Gastgeschenk die absoute Mehrheit für die CDU mit,- dann, so rechnet er sicher, dann wird wohl keiner mehr da sein, der ihm das Folgemandat bei der nächsten Wahl streitig machte.

Heinz
Aktuell hat er übrigens einen Parteiwechsel zur CDU ausgeschlossen - aber was heisst das schon...........er war schon immer ein Befürworter von schwarz/grün.


Ich will hier Metzger nicht wirklich verteidigen - er hätte seine Worte auch besser wählen können (oder absichtlich so gewählt s.o.) - aber muss man sich immer gleich abkotzen ohne sich vorher mal mit dem Thema zu beschäftigen ?

Der Spiegel zitiert falsch: er sagte "viele Sozialhilfeempfänger" und nicht "Sozialhilfeempfänger" im Stern. Im Kern geht es darum, das viele Empfänger von Sozialleistungen ( ich habe überlegt, ob "einige" als Wortwahl besser geeignet wäre -Hmm? ) ihre Einstellung an die nächste Generation weitergeben. Dem kann ich nur zustimmen. Wenn ich mich mit Lehrkräften meiner Kinder unterhalte oder das Verhalten mancher Mitschüler bei Pflichtveranstaltungen beobachte - Gute Nacht !

Natürlich - und das kommt bei Metzger nicht raus - gibt es auch das genaue Gegenteil (ich wünsche mir das überwiegend).
Auch vermute ich mal, wer sich hier im Forum bewegt, Hilfe und Tipps sucht, setzt sich doch schon mit der Situation auseinander und gehört nicht mehr zu der von Metzger benannten Gruppe dazu.


OK - jetzt könnt Ihr mich fertig machen - oder ?

mfg Aloisius
 

Kaleika

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
20 Aug 2006
Beiträge
4.326
Gefällt mir
365
#32
In meiner ersten Klasse gibt es einige verhaltensaufällige SchülerInnen, die jeden Ansatz von Absprache, Begrenzung, Regeln durch ihr in den Vordergrund spielendes Verhalten sprengen und leider vieles verunmöglichen, worunter alle anderen zu leiden haben!
Es sind nicht bloß die Kinder von Hartz-IV-Empfängern, sondern eine bunte Mischung durch alle Schichten.
Natürlich kann die erlebte Hoffnungslosigkeit weitergegeben werden, aber ebenso gelebter Widerspruch, der die Kinder lehrt, wie sie sich wehren können, es bitte auch tun!
Meine Kinder, die zur Schule und zur Uni gehen, wissen sehrgenau, dass man zur ARGE nicht alleine geht, wie sich Widersprüche am besten schreiben lassen!
Auch mit wenig Geld lässt sich Selbstwertgefühl erzeugen, durch selbstbewusste Abgrenzung gegen die Hetze und vor allem dem möglichen Ausleben eigener Interessen!
Aber wer ist dazu - angesichts der Nichtbildung, dem zu wenigen Geld und dem nicht Einholen von Hilfe aus Scham schon in der Lage?
Aber das bleibt leider die Minderheit.
Kaleika
 

aloisius

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Okt 2007
Beiträge
68
Gefällt mir
1
#34
nöö...wieso denn Aloisius? Du bist doch schon fertig!

P.S. bist du zufällig Praktikant bei der INSM?
oder schon so geboren?
Hallo Gilgamesch,

1, fix und fertig bitte ! Wenn schon denn schon.

2, Danke der Nachfrage, aber bei den beiden Alternativen bleibt nur die: ich bin schon so geboren.

(Hier meine Meinung über die INSM kund zu tun wäre unhöflich und der Aufmerksamkeit für diesen Verein nicht angemessen.....)

Aloisius
 

1hoss43

Elo-User/in

Mitglied seit
29 Mrz 2007
Beiträge
176
Gefällt mir
7
#35

Kann man diese Grünen nicht langsam receyceln? Der Grad an geistiger Umweltverschmutzung wird langsam unerträglich.
@Gilgamesch

Ne, leider nicht.
Grünzeug muß kompostiert werden.
Oder man läßt es in einer Biogasanlage vergären, aber.....

bei der Einlage denke ich, daß das so gewonnene Biogas dann doch zu sehr stinkt! :icon_twisted::icon_twisted:
 
E

ExitUser

Gast
#36
Äußerung zu Sozialhilfeempfängern
Grüne wettern gegen Metzger

Er gilt ohnehin als notorischer Parteirebell, aber das nehmen ihm die eigenen Leute sehr übel: Nachdem sich Grünen-Politiker Oswald Metzger in einem stern.de-Interview abfällig über Sozialhilfeempfänger geäußert hatte, hagelt es nun Kritik - von Seiten der Parteispitze ebenso wie aus dem Bundestag, in Berlin ebenso wie in Stuttgart.
http://www.stern.de/politik/deutschland/:%C4u%DFerung-Sozialhilfeempf%E4ngern-Gr%FCne-Metzger/603203.html

Hat er wohl doch in seiner Dummheit den Mund zu voll genommen.
 

Gilgamesch

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Nov 2007
Beiträge
8
Gefällt mir
0
#37

Woodruff

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
25 Jun 2006
Beiträge
2.039
Gefällt mir
1
#38
http://www.wsws.org/de/1999/jun1999/grue-j30.shtml

http://www.bundestag.de/mdb/mdb14/bio/M/metzgos0.html

http://de.wikipedia.org/wiki/Oswald_Metzger

Ich gehe jede Wette ein, dass das so ein Bubi aus reichem Elternhaus ist, der in seinem Leben noch keinen Handschlag richtig gearbeitet hat.

Das an sich wäre nicht verwerflich, wenn man ihm wenigstens Respekt vor anderen Menschen gelehrt hätte, anstatt von oben auf sie herab zu schauen, sie für Untermenschen und sich selber für etwas Besseres zu halten.

Mir kommt das immer so vor, als würde die INSM ihren Botschaftern (Raffelhüschen ist ja auch einer von dieser Sorte) für jede dieser Äußerungen auf unterem Stammtischniveau ein nettes Sümmchen überweisen oder ihnen ein Nümmerchen mit einer brasilianischen Edelhure in Aussicht stellen.
 

Woodruff

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
25 Jun 2006
Beiträge
2.039
Gefällt mir
1
#39
Der Spiegel zitiert falsch: er sagte "viele Sozialhilfeempfänger" und nicht "Sozialhilfeempfänger" im Stern. Im Kern geht es darum, das viele Empfänger von Sozialleistungen ( ich habe überlegt, ob "einige" als Wortwahl besser geeignet wäre -Hmm? ) ihre Einstellung an die nächste Generation weitergeben. Dem kann ich nur zustimmen. Wenn ich mich mit Lehrkräften meiner Kinder unterhalte oder das Verhalten mancher Mitschüler bei Pflichtveranstaltungen beobachte - Gute Nacht !
Es mag ja sein, dass er von "vielen Sozialhilfeempfängern" geredet hat, aber warum hat er das überhaupt gesagt? Von einem Verbesserungsvorschlag seinerseits, um etwas an den Lebensumständen einiger Sozialhilfeempfänger zu ändern, habe ich jedenfalls nichts gelesen. Warum also dann diese Äußerung? Ich denke, dass Rounddancer mit seinen Überlegungen vielleicht gar nicht so falsch liegt. Und wenn es nicht die CDU ist, in die Metzger wechseln möchte, dann könnte es genauso gut die FDP sein...

OK - jetzt könnt Ihr mich fertig machen - oder ?
 

Bruno1st

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Gefällt mir
2
#41
Aust ist Spiegel aber ob Bertelsmann, Springer oder sonstwas fürn Dreck das ist alles dasselbe, aber sowas will der für 5,50 schuftende Lemming halt lesen, um sich bestätigt zu fühlen. Nene, dieses Land hat keine aber auch gar keine Chance mehr auf irgendwelche Änderungen.
Aust WAR Spiegel - gestern abend kam in Zapp, daß sein Vertrag nach 13 Jahren nicht verlängert wurde und das ist schon einige Tage her. Trotzdem hat Spiegel/Spiegel Online nicht darüber berichtet.
Im MOment soll der Dpiegel einen neuen Chefredakteur nach dem bewährten Motto "Wer bei 3 nicht auf dem Baum ist, der wird's" suchen.
 

bender

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Apr 2006
Beiträge
49
Gefällt mir
0
#43
Der marktradikale Oswald ein bezahlter Volksverhetzer ? Link: http://www.insmwatchblog.org/2007/05/18/einseitige-parolen-der-insm-praesentiert-ua-von-oswald-metzger/

Nicht das System ist Schuld das Menschen zu brutalen Mikrojobs gezwungen werden und vielleicht sogar nebenbei das mickrige Gehalt aufstocken müssen, nein - Oswald weiß der Arbeitslose ist Schuld - am besten kürzt man da alle Ausgaben und verschenkt das Geld an die Konzerne - wunderbar !!!

Ich wette solche ekelhaften Aussagen gehen nicht durch die Mainstream-Medien, das wird verbreitet aber nicht kritisiert, aber wehe jemand sagt was gegen eine Frau im Dunkeln ...

Ich wünsche Euch ein schönes WE, den staatlichen Stellen die hier und in anderen Arbeitslosenforen mitlesen nicht !
 

a f a

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
23 Nov 2006
Beiträge
1.159
Gefällt mir
2
#44
Ottonormaldummländer scheint Metzgers Auffassung zu teilen (Umfrage):

http://www.welt.de/politik/article1387450/Empoerung_ueber_Kritik_an_Sozialhilfe-Empfaengern.html

Da frag ich mich aber doch, wie soll denn der Sinn des Lebens bei Sozialhilfeempfängern, idealerweise, lt. Metzger aussehen ?

Als Grüner, plant er vielleicht 1 € Kraftwerke, da können die Sozialhilfeempfänger dann, sinnvoll, umeltfreundlichen Strom erstrampeln.

Gruss
Norbert

"Köpfe müssen rollen" Jean Paul Marat
 

Arania

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#45
Was ich bedenklich finde ist das viele Politiker mittlerweile irgendetwas äußern und wenn dann die Reaktion darauf kommt was sie so abgesondert haben, dann heisst es, das wurde nie so gesagt, nie so gemeint etc.

Das würde für mich bedeuten das sie überhaupt nie etwas ernst meinen und nie vorher nachdenken wenn sie reden, das wäre doch sehr verhängnisvoll

Noch dazu kann man als ALG II-Bezieher auch nicht einfach irgendwelche Dinge sagen und hinterher: das war nicht so gemeint, darauf wird man dann auch festgenagelt
 

a f a

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
23 Nov 2006
Beiträge
1.159
Gefällt mir
2
#47
Also ich für meinen Teil, hab so langsam gestrichen die Schnauze voll, von diesen miesen Zynikern, den hochdotierten Talkshow-Löwen, die uns ständig erzählen wollen, mit 347 € im Monat, könne man prima leben, die suggerieren möchten, Alkoholismus und Fettleibigkeit seien ein typisches Unterschichtsproblem.:icon_dampf:


Gruss
Norbert

"Macht kaputt, was Euch kaputtmacht" Rio Reiser
 

Bruno1st

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Gefällt mir
2
#50
Was ich bedenklich finde ist das viele Politiker mittlerweile irgendetwas äußern und wenn dann die Reaktion darauf kommt was sie so abgesondert haben, dann heisst es, das wurde nie so gesagt, nie so gemeint etc.

inzwischen haben die einen Anwalt und einen Sprachenforscher auf der Gehaltsliste, einer von beiden kann garantiert beweisen, daß der Betreffende so etwas nie gesagt hat, wie der Hörer es verstanden/gelesen hat.

Das würde für mich bedeuten das sie überhaupt nie etwas ernst meinen und nie vorher nachdenken wenn sie reden, das wäre doch sehr verhängnisvoll

das ist schon lange gang und gäbe - das alte "Ein Mann, ein Wort" kennen diese Typen nicht - die werden sicher nach der Auswurfquote bezahlt.

Noch dazu kann man als ALG II-Bezieher auch nicht einfach irgendwelche Dinge sagen und hinterher: das war nicht so gemeint, darauf wird man dann auch festgenagelt
kleiner Irrtum - wenn du als ALGIIer etwas sagst, wirst du erst ans Kreuz genagelt, bevor dir die ARGE vielleicht sagt, was sie verstanden zu haben glaubt - und dann mußt du deine Unschuld beweisen.
 

Woodruff

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
25 Jun 2006
Beiträge
2.039
Gefällt mir
1
#51
Für diejenigen, die noch nicht genug von Oswald Metzgers Ansichten haben: Hier gibt es ein Interview mit ihm => *klick*
 
Mitglied seit
17 Mai 2006
Beiträge
142
Gefällt mir
1
#52
Mal die Biographie nachlesen, dann weiß man alles.
Z.B. Wikipedia
U.A..........."Oswald Metzger ist u. a. ehrenamtliches Kuratoriumsmitglied der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM). Im Rahmen seiner Arbeit als „Botschafter“ der INSM bzw. als freier Publizist - u. a. mit einer Kolumne im Handelsblatt - sprach er sich für Studiengebühren, eine verfassungsrechtliche Ächtung staatlicher Kreditaufnahme, radikalen Stellenabbau im öffentlichen Dienst, mehr Eigenverantwortung der Bürger für die persönlichen Risiken des Lebens und den Abbau des „bevormundenden Sozialstaates“ mit seiner „Volksbeglückungspolitik“ aus.

Natürlich spricht er sich auch für eine Koalition Grün/CDU aus.
Irgendwann mal wir der dann wohl auch mit einem überflüssigen Pöstchen in Brüssel belohnt.
 

Assi0815

Elo-User/in

Mitglied seit
10 Aug 2007
Beiträge
121
Gefällt mir
0
#53
Job-Rotation

Miss Pauli geht (CSU); Platz fürn SozialSchlachter....ääääää Metzger....*:icon_cool:
 

Vanzella

Elo-User/in

Mitglied seit
15 Jan 2007
Beiträge
297
Gefällt mir
0
#54
Zitat:

"......mit einem abgesicherten Existenzminimum ohne Forderung nach Gegenleistung würde "ein Teil der Empfänger träge und antriebsarm". Deren Kinder "lernen nichts, verdummen buchstäblich durch vielerlei elektronische Medien und kommen dann als Sechsjährige übergewichtig in die Schule", sagte Metzger. "Auf der Basis eines solchen Systems immer noch höhere Zuschüsse zu geben, steigert nur die Verwahrlosung", sagte Metzger...."

http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2007-11/artikel-9523055.asp

Hat der den letzten Schuss noch nicht gehört?

Heutzutage können Sechsjährige froh sein, sechs Jahre alt geworden zu sein. Wer als Sechsjähriger "übergewichtig" in der Schule erscheint, ist mit Sicherheit nicht das Kind eines H4-Almosenempfängers. Einige Kinder verhungern schon bedeutend eher, werden im Kühlschrank entsorgt, was nicht erst in neuer Zeit der Fall zu sein scheint.

Metzger möge sich an Jessica aus HH erinnern, keineswegs ein Einzelfall.

Werden sie älter als sechs Jahre, verhungern sie auch, s.Speyer.

In D haben nur noch die Kinder der Großbonzen eine Zukunft *würg
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Gefällt mir
4.162
#55
Grüner Eiertanz um Hartz IV

[FONT=verdana,geneva]NRW-Grüne fordern Metzger zum Parteiaustritt auf und verteidigen gleichzeitig die Hartz-Gesetze[/FONT] [FONT=verdana,geneva][/FONT]
[FONT=verdana,geneva][/FONT]
[FONT=verdana,geneva][/FONT]
[FONT=verdana,geneva]Von Edith Bartelmus-Scholich[/FONT][FONT=verdana,geneva][/FONT]
[FONT=verdana,geneva][/FONT]
[FONT=verdana,geneva][/FONT]
[FONT=verdana,geneva] NRW -Der nordrhein-westfälische Grünen-Vorsitzende Arndt Klocke hat den Grünen-Politiker Oswald Metzger zum Parteiaustritt aufgefordert. «Was Metzger macht, ist peinlich und unwürdig», sagte Klocke am Mittwoch der Nachrichtenagentur ddp in Düsseldorf. «Wenn er meint, dass man mit Erpressungen bei den Grünen Politik machen kann, sollte er die Partei besser verlassen, auch noch vor dem Nürnberger Parteitag», so Klocke. Was Metzger zu Sozialhilfe-Empfängern gesagt habe, sei «beschämend».[/FONT]
[FONT=verdana,geneva][/FONT]
Der ehemalige Bundestagsabgeordnete Metzger erwägt seit Wochen den Austritt bei den Grünen und will dies von den Entscheidungen auf dem Bundesparteitag am Wochenende in Nürnberg abhängig machen. Anlass für die Überlegungen sind unterschiedliche Auffassungen...

Weiterlesen...
 

Heiko1961

Forumnutzer/in

Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
2.041
Gefällt mir
22
#56
Metzgers Auffassung:
wie er Menschen sieht, die auf Sozialhilfe angewiesen sind: "Viele sehen ihren Lebenssinn darin, Kohlehydrate oder Alkohol in sich hinein zu stopfen, vor dem Fernseher zu sitzen und das Gleiche den eigenen Kindern angedeihen zu lassen. Die wachsen dann verdickt und verdummt auf".
Solche Mensche sind einfach nur dumm, aber das hatten wir ja schon.
 

zebulon

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Aug 2005
Beiträge
2.633
Gefällt mir
60
#58
Dieser starrsinnige Mann glaubt offensichtlich, man könne eine Wirtschaft betreiben, in der man immer mehr Kaufkraft aus immer größeren Teilen der Bevölkerung heraussaugt. Wenn die USA unsere Produkte der Sklaverei nicht mehr kaufen können, dann wird die Diskrepanz zwischen Wunsch und Wirklichkeit erst richtig zu Tage treten.

Schade Herr Metzger, dass sich die Realität nicht an ihre Theorien hält !

Im Übrigen gibt Herr Metzger hier indirekt zu, dass HartzIV-Empfänger (ich vermute mal dass die gemeint sein sollen. Ansonsten würde seine Attacke nämlich auf Bezieher von Grundsicherung, also Alte und Kranke zielen.) hungern müssen. Kohlehydrate und Alkohol sind die billigste Form der Energiezufuhr. Von Ernährung will ich hier gar nicht reden. Und bei den Regelsätzen müssen halt viele an Nahrungsmitteln sparen.
 

Hans3333

Elo-User/in

Mitglied seit
17 Mrz 2006
Beiträge
111
Gefällt mir
0
#59
metzger ist grün hinter den ohren.
schimmel? ist vielleicht aufs hirn geschlagen?
 

Bruno1st

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Gefällt mir
2
#60
GRÜNEN-PARTEITAG
Parteispitze zittert vor rebellierender Basis
Grundeinkommen oder Hartz-IV-Erhöhung? Die Grünen entscheiden auf ihrem heute beginnenden Parteitag über ihren Kurs in der Sozialpolitik - und die Parteispitze fürchtet den erneuten Aufstand der Basis. Grünen-Rebell Zion warnt die Führung davor, die Partei zu einer Öko-FDP zu machen.....
.....Ärger gibt es auch weiterhin um den baden-württembergischen Grünen-Landtagsabgeordneten Oswald Metzger: Fraktionschefin Künast griff Metzger wegen seiner Äußerungen zu Sozialhilfeempfängern an: "Ich bin völlig entgeistert darüber, was er da absondert. Das ist die Arroganz eines abgehobenen Bildungsbürgers", sagte Künast. Metzger habe ohnehin längst beschlossen, die Grünen zu verlassen. "Jetzt benutzt er die Partei, um nochmal einen schönen Auftritt zu haben und sein egozentrisches Weltbild zu präsentieren. Das ist reine Eigen-PR. Ich finde das abstoßend", so Künast. Metzger kündigte gegenüber dem Onlineauftritt der Tagesschau an, eine Entscheidung über einen möglichen Parteiaustritt Anfang nächster Woche bekannt zu geben.
Quelle und Rest : http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,519108,00.html
Metzger scheint eine gute Glaskugel zu haben und setzt sich ab - vielleicht ab. Erst mal den Parteitag als Werbeplattform nutzen.
Doch auch das Künast Zitat taugt nicht viel - von Bildung kann ich bei Metzger nichts entdecken.
 

mayra

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Okt 2007
Beiträge
29
Gefällt mir
0
#62
Sind nicht Teile seiner Aussagen beim STERN-Interview eher "Volksverhetzung"(§130 STgB)?

Sollten wir - persönlich oder als Organisationen - Oswald Metzger wegen "Volksverhetzung" anzeigen?
 

Woodruff

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
25 Jun 2006
Beiträge
2.039
Gefällt mir
1
#63
Metzger legt bei Kritik an Sozialhilfeempfängern nach

Auch den Vorwurf von Künast, er sei ein "arroganter Bildungsbürger", wies Metzger zurück. "Ich komme aus kleinen Verhältnissen und nicht aus dem Bildungsbürgertum wie viele meiner grünen Kollegen." Er glaube, aus der eigenen Lebenserfahrung näher an den Problemen dran zu sein, als viele Grüne glaubten.
 

Borgi

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Apr 2007
Beiträge
1.262
Gefällt mir
2
#64
Vielleicht will Herr Metzger auch nur davon ablenken, dass er als Jugendlicher schon sehr unbeliebt war. Herr Metzger könnte allerdings auch seine Homosexualität verbergen wollen.
Was auch immer Herrn Metzger dazu gebracht hat diesen Schwachsinn zu verbreiten: Herr Metzger hat was zu verbergen und muss Stimmung gegen andere machen.

Es ist ja bekannt, dass viele Politiker koksen ....... aber sind deshalb auch alle Politiker Drogenabhängig?

In der CDU gab es einen der Pornos drehte und in der CSU einen der sich durch Ehebruch hervortat ..... sind deshalb alle Politiker Hurenböcke?
 

Bruno1st

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Gefällt mir
2
#65
Es ist ja bekannt, dass viele Politiker koksen ....... aber sind deshalb auch alle Politiker Drogenabhängig?
In der CDU gab es einen der Pornos drehte und in der CSU einen der sich durch Ehebruch hervortat ..... sind deshalb alle Politiker Hurenböcke?
früher wurden Einzelfälle nicht verallgemeinert - heute lege ich ganz einfach ARGE oder Clement Maßstäbe an - "der Bedürftige/Schmarotzer betrügt generell"
 

Borgi

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Apr 2007
Beiträge
1.262
Gefällt mir
2
#66
früher wurden Einzelfälle nicht verallgemeinert - heute lege ich ganz einfach ARGE oder Clement Maßstäbe an - "der Bedürftige/Schmarotzer betrügt generell"
Also sind Politiker drogensüchtige Hurenböcke?
Gleiches Recht für alle!
 

Bruno1st

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Gefällt mir
2
#67
Also sind Politiker drogensüchtige Hurenböcke?
Gleiches Recht für alle!
hatte ich vorher vergessen - bis zum Beweis des Gegenteils (eben wie bei der ARGE - oder bei Schäuble der nur noch gleichgesinnte Terroristen um sich sieht)
 

Arania

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#68
schlimmer finde ich dieses Zitat

Es ist nun einmal so, dass Transferleistungen bei manchen - nicht bei allen! - das Bedürfnis und den Willen unterminieren, sich selbst zu helfen. Viele geben sich auf, vernachlässigen ihre Kinder, ernähren sie falsch und lassen sie den ganzen Tag vor dem Fernseher hocken. 70 Prozent der Kinder aus Sozialhilfefamilien sind bereits übergewichtig, wenn sie eingeschult werden, nicht wenige geben als Berufswunsch „Hartz IV” an. Das stammt nicht von mir, das können Sie alles seriösen Studien entnehmen. So entsteht eine Sozialhilfe-Generation nach der anderen. Das müssen wir doch mal zur Kenntnis nehmen, dass da unser Sozialsystem versagt!
http://www.derwesten.de/nachrichten/2007/11/23/news-6564224/detail.html


Ich habe in den letzten Tagen um die 200 Emails bekommen, darunter sehr viele von Sozialarbeitern, Polizisten, Lehrern, Fallmanagern in Arbeitsagenturen, sogar Arbeitslosen selbst - Menschen also, die sich mit den sozialen Problemen auskennen. Von denen lese ich: Lassen Sie sich nicht unterkriegen, sprechen Sie unangenehme Wahrheiten weiter aus. Wir machen in unserem Alltag exakt die Erfahrungen, die Sie schildern
 
E

ExitUser

Gast
#69
schlimmer finde ich dieses Zitat

http://www.derwesten.de/nachrichten/2007/11/23/news-6564224/detail.html

Zitat:
Ich habe in den letzten Tagen um die 200 Emails bekommen, darunter sehr viele von Sozialarbeitern, Polizisten, Lehrern, Fallmanagern in Arbeitsagenturen, sogar Arbeitslosen selbst - Menschen also, die sich mit den sozialen Problemen auskennen. Von denen lese ich: Lassen Sie sich nicht unterkriegen, sprechen Sie unangenehme Wahrheiten weiter aus. Wir machen in unserem Alltag exakt die Erfahrungen, die Sie schildern
Daran kann man erkennen wie gefährlich die INSM und ihre Helfer sein kann und ist!

Die Konditionierung funktioniert prächtig und macht mir Angst!
Einzige Gegengenwehr, besteht wohl nur noch durch zivilen Ungehorsam, in allen Bereichen wo es sie trifft! Solange, bis es endlich jeder merkt!

Also ab zum Konditor! :)))))
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Gefällt mir
1.531
#70
Metzger zum Metzger!

Wäre Osswald Metzger doch besser bei seinen Zahlen geblieben! Denn als Sozialhilfe-Bedürftigen-Kritiker ist er eine glatte Fehlbesetzung. Die, die wir Metzger Staat und Wirtschaft durch Entlassungen von Menschen bis in die Magersüchtigkeit hinein schlanksparten, sie sind dafür verantwortlich, daß es so viele Menschen gibt, die trotz aller Versuche keinerlei Arbeit (mehr) finden, von der sie samt ihren Familien leben können. Sie sind auch verantwortlich dafür, daß Kinder, denen man heute schon, gerade mal zehn Jahre alt, in der Grundschule die "Weiterbildungsempfehlung" Hauptschule gibt, die Flügel hängen lassen, weil sie an ihren Brüdern, Schwestern und in ihrem täglichen Umfeld sehen, daß Hauptschule nur Restschule bedeutet. Restschule, aus der man am Ende fast immer in Arbeitslosigkeit und Armut endet, da kein Schwein mehr Hauptschüler einstellt.

Und dann kommt noch ein Osswald Metzger und beleidigt die Ärmsten der Armen unter uns,- doch auch er sollte sich merken, was dazu Jesus, unser Herr sagte: "Was Ihr dem Geringsten Eurer Brüder angetan habt, habt Ihr mir angetan!"
 
E

ExitUser

Gast
#71
Und dann kommt noch ein Osswald Metzger und beleidigt die Ärmsten der Armen unter uns,- doch auch er sollte sich merken, was dazu Jesus, unser Herr sagte: "Was Ihr dem Geringsten Eurer Brüder angetan habt, habt Ihr mir angetan!"
ich habe keinen Herrn der Jesus heisst :icon_kotz:
 

Mutterfür4

Elo-User/in

Mitglied seit
23 Okt 2007
Beiträge
76
Gefällt mir
0
#72
In vielen Untersuchungen ist darüber nachzulesen, dass Hartz IV keinesfalls ausreicht, um Kinder gesund zu ernähren.
Denn 13jährige müssen mit dem gleichen Satz von 276 Euro auskommen wie Säuglinge.
Davon werden ihnen natürlich die 154 Euro Kindergeld komplett abgezogen.
also auch wenn ich vieles hier unterstreiche, ich habe 4 solcher Säuglinge und die bekommen keine 276 Euro sondern nur 207 Euro. Das ist ein großer Unterschied von 69 Euro monatlich. Und meine Säuglinge werden auch nicht mehr alle "gesäugt", haben zum Teil Schulkosten etc. und selbst für den Säugling ist 207 Euro abzüglich Kindergeld nicht wirklich üppig, denn Säuglinge wachsen schneller als jede andere Person und daher haben sie einen enormen Bedarf an Kleidung und Schuhen......
wollte ich nur mal eben dazwischen werfen....
 

Debra

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Mrz 2007
Beiträge
2.927
Gefällt mir
12
#73
"Es ist nun einmal so, dass Transferleistungen bei manchen - nicht bei allen! - das Bedürfnis und den Willen unterminieren, sich selbst zu helfen. Viele geben sich auf, vernachlässigen ihre Kinder, ernähren sie falsch und lassen sie den ganzen Tag vor dem Fernseher hocken. 70 Prozent der Kinder aus Sozialhilfefamilien sind bereits übergewichtig, wenn sie eingeschult werden, nicht wenige geben als Berufswunsch „Hartz IV” an."


Dieser "Herr" verwechselt Ursache und Wirkung. Die Wirkung, dass sich Leute in der Sozialhilfe aufgegeben haben, liegt nicht in der Transferleistung, sondern hat meist andere Gründe. Deshalb SIND sie in der Sozialhilfe (so war es früher). Und deswegen HEISST es ja auch Sozialhilfe!!! (Haben sich die GRÜNEN Faschos vorgenommen, aus Gesamtdeutschland ein Volk von Öko-Faschisten zu machen, die immer alles richtig machen? Das richtige essen, dass richtige Fernsehprogramm anschalten usw. usf.? Und wer es nicht tut, dem wird täglich ins Gesicht gerotzt?) Da Alhi- und Sozialhilfe zusammengelegt wurden, mit wesentlichem Beitragen seiner Partei, ist es nun eine schwierige Phase, dort eine Anpassung herzustellen. Sie wollten kein Geld für Bildung, Integration usw. rausrücken und haben das dem "freien Markt" überlassen wollen. Ex-Alhi-Empfänger müssen verfehlte Politik nun ausbaden. Übrigens hab ich neulich gelesen, Übergewicht durch Kohlehydrate ist ein BEWEIS für Armut, da diese Lebensmittel meistens am billigsten sind und schnell satt machen. Auf der anderen Seite kann man natürlich auch sagen oder fragen, "Wie, ernähren sich Abgeordnete NUR von Eiweiß, Plankton und Faser-/Ballaststoffen?!" Hey! Wer hätte das gedacht! :icon_klarsch: Ich wusste nicht, dass unsere Abgeordneten und die Restbevölkerung keine Kohlehydrate in sich reinstopfen. Wusstet IHR das?! Sind die alle Anhänger von Atkins auf einmal oder was? Das ist aber auch nicht gerade gesund! :icon_evil:

"Ich habe in den letzten Tagen um die 200 Emails bekommen, darunter sehr viele von Sozialarbeitern, Polizisten, Lehrern, Fallmanagern in Arbeitsagenturen, sogar Arbeitslosen selbst - Menschen also, die sich mit den sozialen Problemen auskennen. Von denen lese ich: Lassen Sie sich nicht unterkriegen, sprechen Sie unangenehme Wahrheiten weiter aus. Wir machen in unserem Alltag exakt die Erfahrungen, die Sie schildern"

Oh Mann, merkt der Typ noch was? Natürlich merken einige Arbeitslose den Unterschied, seit Alhi- und Sozialhilfe zusammengelegt wurden! Und Sozialarbeiter.... *ichlachmichtot* bestätigen, was er sagt. *kreisch* Und Lehrer!!! - Die sind doch schuld, dass es keine Disziplin mehr gibt! Naja, die Polizei... die kann einem ja nur leid tun, was die alles zu sehen kriegen durch verfehlte Politik.
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Gefällt mir
1.531
#74
Die saufen

Ich kam ja früher oft mit MdB's zusammen,- und ich weiß: Viele saufen wie die Bürstenbinder.
 

Bruno1st

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Gefällt mir
2
#75
Wäre Osswald Metzger doch besser bei seinen Zahlen geblieben! Denn als Sozialhilfe-Bedürftigen-Kritiker ist er eine glatte Fehlbesetzung.
wir bekommen doch seit Kohl maximal C-Qualität in der Politik zusammen.

Ich habe nun die Gelegenheit genutzt, ganz schnell gestrickt und H. Metzger auf die schlimmen Zustände in meiner ARGE hingewiesen und zur Zusammenarbeit eingeladen.
Obwohl er auf keine meiner Hilferufe reagiert hat, wird er nun doch sicher die Gelegenheit ergreifen, um alles aufzuklären. Um die Verwaltung freizusprechen, denn nach seinen Äußerungen bin ich ja selbst schuld daran, daß die ARGE/AA/Kreis/BA/BMAS das Parlament belügt.

Vielleicht wird er auch gerne anderen Betroffenen seine Hilfe zusagen. Ich bin sichr, er freut sich über jede Anfrage : www.oswald-metzger.de/
Und entweder er belegt, daß wir selbst schuld sind oder aber er belegt, daß die ARGE/Politik Mist gebaut hat oder aber er gibt den Offenbarungseid ab und zieht sich aus der Politik zurück - natürlich ohne die zweifelhaften Vorteile des Abgeodrneten weiter zu nutzen.


2 Jahre arbeitslos – dank der ARGE – sind genug!!!

23.11.2007
Herr Oswald Metzger MdL
Georg-Kaeß-Str. 1
88423 Bad Schussenried


Fax: 0 75 83 / 94 14 61 Seite : 1


Ihre Äußerung zu sozial Bedürftigen

Sehr geehrter Herr Metzger,

leider haben Sie im Moment eine schlechte Presse. Ich möchte Ihnen die Gelegenheit bieten, die Realität der ARGEn kennenzulernen. In meinem Fall hat die ARGE Breisgau-Hochschwarzwald nicht nur mehrere Arbeitsstellen sabotiert, sondern verweigert jede Aufklärung. Auch die Bundestagsabgeordneten und Landtagsabgeordneten BW ignorieren diesen Fall. Ich hatte alle mehrfach informiert und um Hilfe gebeten.

Letzte Woche hat sich zusätzlich herausgestellt, dass die ARGE Breisgau-Hoch-schwarzwald in Zusammenarbeit mit dem Landkreis, der Arbeitsagentur Freiburg, der Regionaldirektion der BA Stuttgart, der Bundesagentur für Arbeit und dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales den Betroffenen nicht nur Fahrtkosten in Millionenhöhe vorenthalten haben, sondern dazu sogar den Bundestag belogen haben. Die Fahrkostenpraxis wird auch in anderen ARGEn so durchgeführt. Ein Skandal noch ungeahnten Ausmaßes.

Ich lade Sie hiermit ein, sich mit mir zu engagieren, die Stellensabotage meiner ARGE abzustellen und auch die Verantwortlichen für das Lügengebilde und die Vorenthaltung von Fahrtkosten festzustellen und zur Verantwortung zu ziehen. Damit Bedürftige zu Ihrem Recht kommen.

Ich freue mich auf Ihre Unterstützung und unsere Zusammenarbeit.

Mit freundlichen Grüßen

Bruno Schillinger

 

Debra

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Mrz 2007
Beiträge
2.927
Gefällt mir
12
#76
Meyer-Vorfelder oder wie der heißt, säuft auch. Trotzdem ist er immer noch Präsident des DFB. Seit wann halten die Ahnen der Metsäufer ihren Mitmenschen vor, wenn sie saufen? Dass allerdings ein abgebrochener Jurist die Stimmen von Grünen-Wählern bekam und seinen Sondermüll in den Medien absondern darf (bzw. so viel Aufmerksamkeit erlangt) und dafür auch noch mit Steuergeldern hoch bezahlt wird - ist wirklich die Höhe. Auch dass über eine Koalition mit der CDU nachgedacht wird bei manchen Grünen. Ich glaub, die Grünen sind in die Jahre gekommen. Jedenfalls haben sie sowieso NIE das gemacht, wofür sie gewählt wurden. Die waren lediglich dazu da, das EGO von Joschi zu streicheln. Und nun auch noch so was! :icon_kotz:

:icon_lol: Wenn ich dran denke, dass Bürger in anderen Ländern FREIEN Eintritt zu IHREN Stränden haben, in IHREN National-Parks GRATIS zelten dürfen, solange sie wollen, fischen und jagen dürfen, und alles auch noch selber essen ... :icon_lol: Häuser bauen dürfen, die sie sich leisten können und wirklich leiden mögen... und wenn sie Arbeit suchen, auch welche kriegen, auch dann, wenn sie schon über 50 sind... Gott, lassen wir uns hier verarschen von solchen Laberärschen. :icon_lol: Also wer immer dieser Metzger ist, der gehört sofort ausgeschlossen von den Grünen bzw. von sämtlichen Parteien. Denn wie der deutsche Sozialstaat funktionierte vor HartzIV, hat der nicht begriffen und wird es auch nie, auch nicht, dass die meisten Deutschen genau diesen Sozialstaat so wollen, auch die Besserverdienenden.

Und dass die Grünen gewählt wurden, um die LEBENSQUALITÄT jeden einzelnen Bürgers zu verbessern, nicht zu VERSCHLECHTERN, wie sie es getan haben und sich dann auch noch zu erdreisten, auf die Schwächsten in ihrer eigenen Gesellschaft tagtäglich einzuprügeln!!

Hey Fettarsch! Mach mal ANGEBOTE an Deine Landsleute, anstatt sie zu drangsalieren, zu demotivieren und fertig zu machen!
 

Bruno1st

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Gefällt mir
2
#77
Ich kam ja früher oft mit MdB's zusammen,- und ich weiß: Viele saufen wie die Bürstenbinder.
anders kann ich mir diesen Kommentar auch nicht erklären :

Editorial.
Der Auftrag von Bürgern an Politiker lautet, rechtzeitig das Richtige zu tun, bevor komplexe und unlösbare Probleme entstehen.
Dieser Auftrag wurde in den letzten Jahrzehnten nicht ausgeführt. Das gilt ganz besonders in der Finanz-, Haushalts- und Sozialpolitik.
Auch gegenwärtig wird Politik gegen die Vernunft und zu Lasten nachfolgender Generationen gemacht. Dagegen erhebe ich Einspruch. Ganz egal, wer diese Politik macht.
Herzlich, Ihr
Oswald Metzger
Quelle : http://www.oswald-metzger.de/index.asp
Fragt sich nur, wer Vernunft wie definiert.
 

Woodruff

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
25 Jun 2006
Beiträge
2.039
Gefällt mir
1
#78
Meyer-Vorfelder oder wie der heißt, säuft auch. Trotzdem ist er immer noch Präsident des DFB.
Sorry, aber seit September 2006 ist Theo Zwanziger Präsident des DFB :icon_wink:

Alkohol wird fast überall in großen Mengen getrunken. Auf dem Oktoberfest und bei den Schützenbrüdern saufen sie genauso wie bei der Bundeswehr wie die Ketzer. Es wird dort sogar als ein Teil der Tradition angesehen, und wer nicht dabei mitmacht, ist eben kein richtiger Kerl.

Und in Schickimicki-Kreisen wird massenhaft Kokain konsumiert. Sind sicherlich auch einige Politiker darunter, die das Zeug nehmen.
 

Debra

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Mrz 2007
Beiträge
2.927
Gefällt mir
12
#80
Da muss ich Dir recht geben, Woodruff.
Außer dem hier:

"Hai,
sich über vererbte Sozialhilfekarrieren beschweren und gleichzeitig für Einführung der Studiengebühren eintreten, irgendwie passt das nicht zusammen.
mfg"

:icon_twisted:

Und dann fehlen mir auch noch die "Angebote", als da wären: Gratis-Deutschkurse für Immigranten; Deutsch- und Einstufungstests vor Schulbeginn; ein Zentrum in jeder Stadt/Stadtteil für Kinder/Jugendliche; Sozialtickets und Urlaubsmöglichkeiten (National Parks), freier Zutritt zu Stränden für alle Bürger! Vergünstigungen für Geringverdiener und Rentner; Verbesserung von Lebensqualität der arbeitenden sowie der nicht mehr arbeitenden Bevölkerung. Durch Angebote von Sport- und Freizeitaktivitäten, Grünflächen; Förderung von innovativer Architektur/Lebensformen etc. Es gibt viel zu tun für Grüne und weitaus mehr, als womit sie sich jetzt beschäftigen: Kommt MEINE Rede an? Können wir weiterhin regieren, zur Not AUCH mit der CDU? Die Öko-FDP als Mehrheitsbeschaffer für die CDU zu werden, gehört m. M. nicht dazu. Herr Metzger hat nichts verstanden und ist ein weiterer unfähiger Politiker. Er sollte auf jeden Fall keine Pension aus Steuergeldern bekommen.

Oh, und wenn diese "Anti-Alkoholiker" sich so daran stören, dass es Leute gibt, die sich besaufen: Einfach so machen wie in Skandinavien. Alk gaaaaanz teuer. Geächtet im "normalen" Leben, aber wenn getrunken wird, dann bis zur Bewusstlosigkeit/Tod.
 
E

ExitUser

Gast
#82
Metzger weist Arroganz-Vorwurf zurück

Auch den Vorwurf von Künast, er sei ein „arroganter Bildungsbürger“, wies Metzger zurück. „Ich komme aus kleinen Verhältnissen und nicht aus dem Bildungsbürgertum wie viele meiner grünen Kollegen.“ Er glaube, aus der eigenen Lebenserfahrung näher an den Problemen dran zu sein, als viele Grüne glaubten.

Metzger nannte auf N24 als Beleg seiner Kritik am Sozialsystem auch den Fall der in Schwerin verhungerten und verdursteten, fünfjährigen Lea-Sophie. Der Fall wäre seiner Meinung nach nicht passiert, wenn das Kind nicht nur zu Hause, sondern auch in einer Kinderbetreuungseinrichtung aufgezogen worden wäre. „Und solche Zusammenhänge zu formulieren, heißt einfach, die Realität zu benennen.“
http://www.focus.de/politik/deutschland/oswald-metzger_aid_142538.html

Also, entweder habe ich etwas verpasst oder bin einfach nur zu blöd die Zusammenhänge zu verstehen!? Aber wessen ignorante wirtschaftliche Intressen vertretene Politik hat denn nun dafür gesorgt, dass die Umstände so sind? :icon_kotz:

Und nun mal was kurzes aus der Schule geplaudert, gut, sollte man vieleicht nicht so verallgemeinern, aber wir hatten mal eine Grünen Delegation auf der Arbeit, die wollten oder nur als Alibifunktion sich alles anschauen, ob sich das auch aus Umweltschutztechnischen Gründen vereinbaren lässt.

Das ganze ging fast den ganzen Vormittag, die haben sich alles schön erklären lassen ohne überhauptmal ansatzweise kritisch zu Hinterfragen, Toll!

Dann kam aber das wichtigste, die Prosecco Flaschen und die Lachshäppchen wurden ausgepackt und die Arbeit als erfolgreich für den Tag beendet, Prost! :icon_motz:

Ab in die grüne :icon_tonne: mit dem geistigen Metzgerabfall!
 

Debra

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Mrz 2007
Beiträge
2.927
Gefällt mir
12
#83
http://www.focus.de/politik/deutschland/oswald-metzger_aid_142538.html

Also, entweder habe ich etwas verpasst oder bin einfach nur zu blöd die Zusammenhänge zu verstehen!? Aber wessen ignorante wirtschaftliche Intressen vertretene Politik hat denn nun dafür gesorgt, dass die Umstände so sind? :icon_kotz:

Also wenn ein Kind als Zukunftwunsch angibt: "HartzIV", dann heißt das einfach nur, dass das Kind bereits begriffen hat, dass es wohl aus HartzIV NIE mehr rauskommt. Wer hat HartzIV und all den anderen Dreck eingeführt? :icon_rolleyes: Und nun kommen die Schuldigen und zeigen mit dem Finger auf ihre Opfer und schreien: "Seht, SO sind sie, die SOZIALHILFEEMPFÄNGER."
Besonders pervers finde ich, dass er auch noch behauptet, ER selbst "wäre näher dran als andere Grüne". Ich habe mein Lebtag nur Sozialhilfeempfänger kennen gelernt, die sich GESUND ernährten. Klar hatten viele Probleme, familiär oder wg. Krankheit und Alter. Aber genauso hab ich damals unter 25-Jährige kennen gelernt, die aufgrund von schlimmer Familie Sozialhilfe bezogen und sich redlich mühten, ihr Abitur zu machen.

Was Metzger sagt, ist Unsinn. Er führt Lethargie und Hoffnungslosigkeit auf den Bezug von (minimalen) Leistungen zurück. Ich führe Lethargie und Hoffnungslosigkeit darauf zurück, das Kindern, Jugendlichen, jungen Erwachsenen aber auch älteren, KEINERLEI Angebote zur Verbesserung ihrer Lebensqualität gemacht werden. Dies betrifft aber auch normal oder besser Verdienende. Weder bildungs- noch sonstwas mäßig gibt es irgendwelche Angebote zur Verbesserung. Wenn Metzger denkt, es wäre schlecht, die Kinder vor den Fernseher zu setzen, dann weiß er wohl um das Verblödungsprogramm. Als Politiker sollte er sich dafür einsetzen, dass das Programm verbessert wird. Z.B. ein Bildungskanal, ein Nachhilfe-Kanal für Schüler usw.
 

Kaleika

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
20 Aug 2006
Beiträge
4.326
Gefällt mir
365
#84
Roth verlangt Entschuldigung von Metzger
Mit scharfen Angriffen auf die Bundesregierung hat Roth ihre Partei auf die bevorstehenden Landtagswahlen in Hessen, Niedersachsen und Hamburg sowie die bayerischen Kommunalwahlen eingestimmt
Ungewöhnlicher Auftakt des Nürnberger Parteitags: Grünen-Chefin Claudia Roth hat ihren Parteifreund Metzger öffentlich aufgefordert, sich für seine Äußerungen über Hartz-IV-Empfänger zu entschuldigen. Das sei "überfällig". Metzger konterte umgehend.

http://www.stern.de/politik/deutschland/:Gr%FCnen-Parteitag-Roth-Entschuldigung-Metzger/603463.html
 
E

ExitUser

Gast
#85
also nach einigem lesen und studieren des Gästebuchs dieses elendigen Wirtschafts und Sozialfaschisten, bin ich der MEinung:sehr geehrte Staatsanwaltschaft Aachen bittte kommen Sie ihrer Pflicht nach und ermitteln sie wegen Volksverhetzung in mindestens 20 Fällen, denn das dort liebe Staatsanwaltschaft ist wirkliche übelste Volksverhetzung. :icon_kotz:

Beispiel gefällig; Zitat eine Sigrun Neidlein

Der normale mittelständische Bürger denkt nämlich genau so, wie Sie es geäußert haben. Ich habe noch nie einen Sozialhilfeempfänger gesehen, der sich um Arbeit bemüht hat, weil er dann doch die Chiptüte und die Bierflasche aus der Hand legen müsste - bildlich gesprochen. WEITERMACHEN !
 

Debra

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Mrz 2007
Beiträge
2.927
Gefällt mir
12
#86
""Die Gerechtigkeit ist der Kitt, der unsere Gesellschaft zusammenhält", sagt Roth. "

Eine späte Erkenntnis.

"Doch über die Frage, was sozial gerecht ist, gehen die Meinungen auseinander. In Nürnberg werden die Delegierten auch über den Antrag abstimmen, die Deutschen mit einem bedingungslosen Grundeinkommen von 800 Euro zu beglücken. Wirtschaftsliberale wie Metzger halten solche Pläne für glatten Wahnsinn."

Das wäre zu begrüßen, dass der Antrag durchgeht. Was Metzger denkt, fühlt, macht, tut, muss niemanden interessieren, der Verbesserungen will.

Aber im Prinzip müssten alle Grünen zurücktreten, die an HartzIV maßgeblich beteiligt waren. Die Fehler, die sie durchgehen ließen bei dieser Reform, waren einfach zu groß. Diese müssen nun schnellstens korrigiert werden. Eine Entschuldigung wäre auch fällig. Wenn sich dann die Grünen als eine Partei entpuppten, die sich für die VERBESSERUNG der Lebensqualität ALLER Bürger einsetzte, anstatt sich um ihre "Regierungsfähigkeit" zu sorgen (wollen die denn für immer Mehrheitsbeschaffer für SPD oder CDU bleiben?)... hätten sie vielleicht noch mal eine Chance. Aber nur deshalb, weil sie jetzt schon eingesehen haben, dass wohl irgendwas mit HartzIV "nicht stimmt". Aber zunächst sollten sie mal in der Partei aufräumen und sich nicht weiter von solchen Clowns wie Metzger benutzen und vorführen lassen.
 
Mitglied seit
20 Mrz 2006
Beiträge
118
Gefällt mir
0
#87
Ottonormaldummländer scheint Metzgers Auffassung zu teilen (Umfrage):

http://www.welt.de/politik/article1387450/Empoerung_ueber_Kritik_an_Sozialhilfe-Empfaengern.html

Da frag ich mich aber doch, wie soll denn der Sinn des Lebens bei Sozialhilfeempfängern, idealerweise, lt. Metzger aussehen ?

Als Grüner, plant er vielleicht 1 € Kraftwerke, da können die Sozialhilfeempfänger dann, sinnvoll, umeltfreundlichen Strom erstrampeln.

Gruss
Norbert

"Köpfe müssen rollen" Jean Paul Marat
Dein Gedanke geht in die richtige Richtung; es entspricht den Verwertungsinteressen.

Nur wären es prekäre Jobs in Atomkraftwerken ohne Schutzkleidung.
Die suchen konkret Wege, Menschen einzusetzen, ohne sich um die Folgen scheren zu müssen. Das kennen wir schon aus der deutschen Geschichte.

Die Diskussion dient dieser Vorbereitung.

--------------------------------------------------------------------------
upps, habe ich doch heute wieder meine Psychopillen vergessen ...
 
E

ExitUser

Gast
#88
...die Deutschen mit einem bedingungslosen Grundeinkommen von 800 Euro...
Deutlich zu niedrig. Man bedenke, daß der Betrag ja auch Miete, Nebenkosten und Heizkosten drin hat, aber auch Ernährungsbedingte Mehrbedarfe etc.
 
E

ExitUser

Gast
#89
Metzger vertritt ja die INSM

Die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) ist eine im Jahr 2000 vom Arbeitgeberverband Gesamtmetall gegründete sowie von weiteren Wirtschaftsverbänden und Unternehmen getragene PR-Agentur mit dem Ziel, die Bevölkerung von wirtschaftsliberaler Reformpolitik zu überzeugen.

Organisation

Bis 2010 wird die Organisation vom Gründer mit über 100 Mio. € finanziert. Jährlich stellt Gesamtmetall der INSM 8,8 Millionen Euro (nach Abzug von Steuern; Angabe der INSM von 2005) zur Verfügung. Darüber hinaus wird die INSM nach eigenen Angaben von weiteren Wirtschaftsverbänden unterstützt.
Dazu fällt mir gerade ein passendes Zitat ein:

"Die Menschheit wird immer klüger. Sonst brauchte die Werbung nicht Milliarden, um den Schwachsinn am Leben zu erhalten." - Oliver Hassencamp
 

Arania

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#91
hört nicht auf

Künast: Sozialhilfe hat «Couchpotatoes» gefördert Grünen-Fraktionschefin Renate Künast verspricht sich vom Modell einer bedarfsorientierten sozialen Grundsicherung auch einen stärkeren Anreiz zur Eigeninitiative. Sie kritisierte am Samstag im Deutschlandfunk die umstrittenen Sozialhilfe-Äußerungen des Grünen-Finanzexperten Oswald Metzger als «arrogant». «Dabei kann man gar nicht negieren, dass manche am Ende Couchpotatoes sind», sagte Künast am Rande des Grünen-Parteitags in Nürnberg. Aber es müsse überlegt worden, ob das Sozialhilfesystem dieses Verhalten in der Vergangenheit nicht gefördert habe.
http://news.abacho.de/aktuelles/artikel_anzeigen/index.html?news_id=80515
 

Debra

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Mrz 2007
Beiträge
2.927
Gefällt mir
12
#92
Ich sag ja, die müssten alle geschlossen zurücktreten, anstatt frech weiter in den Medien ihren Müll zu verbreiten. Einfach zugeben, dass ihre Durchwinkung von HartzIV daneben war und auch wirklich mal langsam aufhören, sich wie Faschos zu gebärden, die der Gängelung von mündigen Bürgern Vorschub geleistet haben, inklusive Überwachung. Anstatt nur daran zu denken, wie sie möglichst weiter mitregieren können, (mit CDU sogar! :icon_kotz2:)

Ob Gering- oder Besserverdiener auch "coachpotatoes" sind, sagt sie jedenfalls nicht. Ich behaupte mal, dort ist der Prozentsatz genauso groß. Und wenn sie das bemängelt, wie schon vorher ausgeführt, ANGEBOTE machen, die jeder Bürger wahrnehmen kann, ob arm oder reich.
 
E

ExitUser

Gast
#93
Künast bezweifelte, dass «bildungsferne Schichten» sich im Falle eines bedingungslosen Grundeinkommens ehrenamtliche Arbeit suchten.
Die muss es ja wissen. Sie hat ein Ehrenamt und hat finanziell ausgesorgt.
Übrigens ist es etwas ganz anderes, wenn ich eine Arbeit widerwillig mache oder mir ein Ehrenamt suche, das ich gern tue, weil es Sinn macht und weil es Menschen hilft und nicht Kapitalisten auf meine Kosten noch reicher macht.
Wäre ich heute Millionär, würde ich auch ein Ehrenamt haben. Ich würde ein Kinderheim bauen und mich da arrangieren.
Wie kann sie so verallgemeinern und alle Sozialhilfeempfänger so beurteilen.
Das ist doch zum :icon_kotz2:, blöde Kuh! (darf ich das sagen?) :-(
 

Arania

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#94
Vielleicht sollte sie mal definieren was sie für ein Ehrenamt hält, ihr politisches Amt ist ja keins mehr, ich denke auch sie stellt sich darunter etwas ganz anderes vor, so mehr in Richtung: Blätter aufsammeln etc.
 
E

ExitUser

Gast
#95
Habe extra gegoogelt. Künast ist unter anderem Mitglied im Beirat der Bürgerrechtsvereinigung Humanistische Union.
Das ist schon witzig. :icon_kotz2:
 

Arania

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#96
Ach Politiker wissen doch manchmal selber nicht mehr in wievielen Beiräten sie sind!:icon_wink:
 

Bruno1st

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Gefällt mir
2
#97
Vielleicht sollte sie mal definieren was sie für ein Ehrenamt hält, ihr politisches Amt ist ja keins mehr, ich denke auch sie stellt sich darunter etwas ganz anderes vor, so mehr in Richtung: Blätter aufsammeln etc.
da sich dir voll zu - sowohl bei der Definition, wie auch bei der Vorstellung was ein Ehrenamt ist. Und mit Blätter sammeln ebenfalls - sie traut anderen auch nicht mehr zu, wie sie selbst kann.

Wenn ich so einen Mist höre, wird mir übel. Neben meiner Arbeit war ich früher im verein aktiv - heute kann ich mir nicht mal mehr die Mitgliedschaft (10,- €/Monat) leisten - von den anderen Kosten ganz zu schwiegen. Und dann proleten solche Typen über Ehrenamt und trampeln tagtäglich auf der menschlichen Würde rum.
 

Debra

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Mrz 2007
Beiträge
2.927
Gefällt mir
12
#98
Das ist doch zum :icon_kotz2:, blöde Kuh! (darf ich das sagen?) :-(
Na klar darfst Du das sagen. :biggrin: Ich würde sagen: "Blöde, HÄSSLICHE Kuh mit dem HÄSSLICHSTEN Maul, das ich je gesehen hab." (Und noch mehr, aber dann schimpft Arania wieder auf mich. :frown: ) Wie gesagt, mir wäre es lieber gewesen, es wäre zu einem Eklat gekommen und dass der gesamte Vorstand zurücktreten muss.)

Was ist "Humanistische Union"? - Oh, und ich denke nicht, dass es in der Debatte um Grundeinkommen um Ehrenämter geht.
 
E

ExitUser

Gast
#99
Die Humanistische Union (HU) ist eine deutsche Bürgerrechtsvereinigung. Ihre Ziele sind unter anderem die Verwirklichung einer umfassenden Informationsfreiheit und mehr direkte Demokratie sowie die Abschaffung des geheimdienstlichen Verfassungsschutzes. Die Trennung von Staat und Kirchen ist Teil ihres Programms, sie vertritt eine entsprechend kritische Haltung zu kirchlichen Privilegien und dem kirchlichen Religionsunterricht. Die Humanistische Union wurde 1961 in München gegründet und ist damit die älteste heute bestehende Bürgerrechtsorganisation der Bundesrepublik Deutschland. Sie hat etwa 1.200 Mitglieder.
http://de.wikipedia.org/wiki/Humanistische_Union

Ich sage sonst nie "Blöde Kuh", aber ich bin echt auf 180 oben. ;-)
 

Arania

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
"Blöde Kuh" ist nur eine Beleidigung wenn sie es so auffasst:icon_wink:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten