• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Merz/Clement,Zwei Hetzer melden sich zu Wort

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

wolliohne

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Gefällt mir
839
#1
Die früheren Spitzenpolitiker Friedrich Merz (CDU) und Wolfgang Clement (früher SPD) über die Führungsschwäche der Bundeskanzlerin, den Mut ihres Vorgängers Gerhard Schröder und die Aussichten für eine neue Reformpartei
SPIEGEL: Herr Clement, Herr Merz, die beiden stursten Politiker Deutschlands an einem Tisch. Herzlich willkommen!


Merz: Danke für das Kompliment. SPIEGEL: Warum sind Sie eigentlich so stur?
Merz: Wir sind beide aus Westfalen, da bringt man gewisse positive Charaktereigenschaften einfach mit.
SPIEGEL: Jetzt haben Sie auch noch zusammen ein Buch geschrieben. Musste das sein?
Parteien: "Es fehlt am Willen!" - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Politik
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#2
Die Spiegel-Überschrift ist aber eine andere und ich glaube die mögen das nicht wenn man die verfremdet

Ob die beiden nun hetzen, darüber kann man geteilter Meinung sein, zumindest Merz hat doch in einigen Punkten Recht
 

elgoki

Elo-User/in
Mitglied seit
21 Apr 2006
Beiträge
238
Gefällt mir
14
#3
Die Spiegel-Überschrift ist aber eine andere und ich glaube die mögen das nicht wenn man die verfremdet

Ob die beiden nun hetzen, darüber kann man geteilter Meinung sein, zumindest Merz hat doch in einigen Punkten Recht
Ich hab das Interview gelesen. Ich konnte beim besten Willen keinem von beiden in irgendeinem Punkt recht geben.


@Arania - mich würde mal interessieren in welchen Punkten Merz - deiner Meinung nach - recht hat.
 
E

ExitUser

Gast
#4
18,95 Euro (Preis für das Buch der beiden Herren) um denen noch den Allerwertesten zu vergolden? Nun, ich denke es wird genügend Dumme geben, die ihr Scheibchen "Blattgold" dazu legen. Und wird dabei versehentlich die Öffnung mit verschlossen, ist das wahrscheinlich nicht wirklich bedenklich. So manche Äußerungen und Worte dieser Herrschaften aus ihrer aktiven Zeit zeigten, dass wohl schon länger ein Umweg dafür erschlossen wurde.
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#5
Ich hab das Interview gelesen. Ich konnte beim besten Willen keinem von beiden in irgendeinem Punkt recht geben.


@Arania - mich würde mal interessieren in welchen Punkten Merz - deiner Meinung nach - recht hat.
Recht hat er damit das Frau Merkel als Kanzlerin kein klares Profil zeigt, und keine Lösungen anbietet für die Probleme, die anstehen, recht hat er auch damit

Deutschland hat in Brüssel mittlerweile mehr Vertreter der Länder als Vertreter des Bundes. In Europa weiß vor lauter Landespolitikern niemand mehr, wer eigentlich für Deutschland spricht
Und trotzdem würde ich die Original-Überschrift empfehlen, das wird auch den Usern hier immer empfohlen
 

Clint

Elo-User/in

Mitglied seit
31 Okt 2005
Beiträge
803
Gefällt mir
26
#9
Gelobet sei unser Gott die INSM.
Weitere Fragen?

LG

Clint
 
E

ExitUser

Gast
#10
Scheint mir schon so zu sein, wie der Spiegel in den Fragen zumindest andeutet:
Zwei Politiker, die nicht verknusen könen, dass ihre Zeit in Berlin abgelaufen ist und das sie eigentlich keiner vermisst ....

Grüße, Glück und Freiheit

Thomas
 

Erntehelfer

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Feb 2007
Beiträge
551
Gefällt mir
2
#11
Recht hat er damit das Frau Merkel als Kanzlerin kein klares Profil zeigt, und keine Lösungen anbietet für die Probleme, die anstehen, recht hat er auch damit
Dafür braucht man kein Buch schreiben und schon gar nicht ein Interview im Spon. Aber wenn ich so in mich hinein horche und mich frage wen von beiden ich mehr hasse, dann ist es W.C.. und es wundert mich auch ein wenig, daß Münte nicht an dem Buch mitgewirkt hat.

gruß Erntehelfer
 

Rounddancer

Forumnutzer/in

Mitglied seit
30 Aug 2006
Beiträge
7.151
Gefällt mir
1.531
#12
Mit Clement ist es sicher gelaufen. Aber Merz,- wenn die Merkel gehen muß,- oder ihr das ihr genehmere Personal vollends ausgeht,- dann ist Merz so schnell wieder da wie "Jack in the box" aus der Schachtel springt.

Ansonsten: Wer deren Buch lesen will,- der braucht sicher nicht lange warten,- denn solche Werke sind sehr schnell auf den Remitenden-Tischen der Buchläden,- und bei den Remitenden-Händlern bei Amazon.
 

Feind=Bild

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Jan 2010
Beiträge
3.480
Gefällt mir
367
#13
...

Ansonsten: Wer deren Buch lesen will,- der braucht sicher nicht lange warten,- denn solche Werke sind sehr schnell auf den Remittenden-Tischen der Buchläden,- und bei den Remittenden-Händlern bei Amazon.
Sozusagen: Das Renitenten-Werk unter Remittenden-Werken... :biggrin:
 
E

ExitUser

Gast
#14
Scheint mir schon so zu sein, wie der Spiegel in den Fragen zumindest andeutet:
Zwei Politiker, die nicht verknusen könen, dass ihre Zeit in Berlin abgelaufen ist und das sie eigentlich keiner vermisst ....
Glücklicherweise will einer von beiden nicht mehr in die Politik zurück.
Für ihn scheide ein politisches Comeback aus, sagte der 69-jährige Clement (...)
Quelle
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten