Merkel spricht sich für harten Kurs gegen Gewalt aus

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Richardsch

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
23 August 2007
Beiträge
1.462
Bewertungen
0
Hamburg (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat zu einem harten Kurs gegen Gewalt jeglicher Art aufgerufen. Nur der Staat habe das Recht, in bestimmten Situationen Gewalt anzuwenden.

Weiter
 

Rote Socke

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
17 September 2005
Beiträge
1.034
Bewertungen
62
Hier mit rufe ich jeden aufrichtigen Deutschen nach unserem Grundgesetz nachhaltig zu hadeln:







Artikel 20
[Staatsstrukturprinzipien; Widerstandsrecht]
(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.
(2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.
(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.
(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.
 
A

amondaro

Gast
Nun ,Frau Merkel hat das immer noch nicht kapiert,das VOLK IST DER STAAT !!!!!

Ohne diesen wär sie nichts !!!

Ich wette dafür,das die die ersten sind die ihren NoNo retten wenn es darauf ankommt !! Heuchlerische Bande,"nur der Staat hat das recht auf Gewalt",hört sich nach der alten DDR an !!

Das zeigt doch nur,das sie immer noch nicht das Grundgesetz und Verfassung kennt !! Wenn der Staat gegen Bürger Gewalt ausübt muss er mit gegen Gewalt rechnen !!

Ich plädiere dafür,das die nächsten Bundeskanzler getestet ob er überhaupt fähig sind zu klatschen !! und auf die Öffentlichkeit los lassen kann !!

Sonst könnten wir ja gleich den nächst besten Idioten nehmen...

mfg
 
E

ExitUser

Gast
legitimierte Gewalt

ja da sollten wir mal dringend öffentlich darüber reden was denn der Staat darunter versteht und für legitim hält @Merkel

Diese Diskussion ist überfällig
 

Rinzwind

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
10 April 2006
Beiträge
768
Bewertungen
0
Hamburg (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat zu einem harten Kurs gegen Gewalt jeglicher Art aufgerufen. Nur der Staat habe das Recht, in bestimmten Situationen Gewalt anzuwenden.
Weiter
So ein widerliches, dreckiges Lügner! :icon_kotz2:

Die Wurst will dieses Land reGIERen und kennt dabei nicht einmal elementare Artikel des Grundgesetzes!

Ich fordere den sofortigen Rücktritt! So ein Kanzler-Dingens ist untragbar! :icon_motz:

Artikel 20
[Staatsstrukturprinzipien; Widerstandsrecht]
(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.
(2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.
(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.
(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.
Auch wenn hier nicht explizit die Anwendung von Gewalt erwähnt ist, so gehe ich davon aus, dass auch diese durch den Artikel gedeckt ist, denn einen Widerstand a la Ghandi werden die Demokratievernichter mit Sicherheit auch weiterhin mit (zunehmender) Gewalt bekämpfen.

Dies ist nur mein im Grundgesetz verankertes Recht auf freie Meinungsäußerung. :icon_razz:

Schönen Gruß, Andreas
 

Vanzella

Elo-User*in
Mitglied seit
15 Januar 2007
Beiträge
297
Bewertungen
0
Zitat Schäubele:

Schäuble appellierte auch an die Verantwortung der Eltern. Kinder müssten auch Grenzen erfahren. Mit Blick auf seine eigene Erziehung sagte er: «Ich habe noch in dunkler Erinnerung, welche Mühe meine Eltern hatten, mich zu erziehen. In der Rückschau beneide ich sie nicht.»

Das VOLK steht geschlossen hinter ihren Eltern, Rolli.

Ihre Grenzen haben Sie offensichtlich trotz gutmeinender Eltern nicht erfahren können.

Ich beneide Ihre Eltern auch nicht. Mit Ihnen hat man es verdammt schwer.

Dass Sie alles "in dunkler Erinnerung" haben, verwundert auch keine Socke. Psychologen sagen "Verdrängung" dazu.
 
E

ExitUser

Gast
Zitat Schäubele:

Schäuble appellierte auch an die Verantwortung der Eltern. Kinder müssten auch Grenzen erfahren. Mit Blick auf seine eigene Erziehung sagte er: «Ich habe noch in dunkler Erinnerung, welche Mühe meine Eltern hatten, mich zu erziehen. In der Rückschau beneide ich sie nicht.»

Das VOLK steht geschlossen hinter ihren Eltern, Rolli.

Ihre Grenzen haben Sie offensichtlich trotz gutmeinender Eltern nicht erfahren können.

Ich beneide Ihre Eltern auch nicht. Mit Ihnen hat man es verdammt schwer.

Dass Sie alles "in dunkler Erinnerung" haben, verwundert auch keine Socke. Psychologen sagen "Verdrängung" dazu.

:icon_daumen::icon_klarsch:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten