Meldetermin woanders wahrnehmen

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
G

Gelöschtes Mitglied 40716

Gast
Guten Abend an alle User

Folgende Situation:

Unser Jobcenter befindet sich in einer anderen Stadt. Von uns aus sind es etwa 18 km einfach. Die Bus/Bahnverbindung ist miserabel.
Lediglich zweimal am Tag fährt ein Bus und zwar um 7:10 Uhr hin und um 12:35 Uhr zurück.
Nun habe ich einen Termin um 9:30 Uhr. Das heisst also, ich müsste um zehn nach Sieben mit dem Bus fahren (vorausgesetzt er ist noch ein Platz frei) käme um 7:55 Uhr dort an der Schule an und hätte dann noch etwa 10 min Fussweg vor mir. Problem: ich darf mich nur ganz kurze Zeit bei diesem Wetter draussen aufhalten, damit sich meine Krankheit nicht verschlimmert.
Dann müsste ich also etwa eine Stunde im Freien ( bei der Kälte) warten um dann für ungefähr 10 min mit der 'netten' Tante im JC zu sprechen, und danach wieder im Freien fast 2 Stunden auf den Bus zu warten.
Da ich davon ausgehe, das mir das so nicht zuzumuten ist, bei meinem Gesundheitszustand, würde ich gerne wissen, ob ich vom JC verlangen kann, den Termin in einem anderen Ort z. B. der Arbeitsagentur in unserer Stadt, zu verlegen.
Ich meine mal gelesen zu haben, dass man Termine in allen Einrchtungen der Agentur für Arbeit wahrnehmen kann. Stimmt das und gibts einen Rechtsanspruch auf einen passenden Ort für die Termine?
V
Für Infos wäre ich dankbar
 

lea82

Elo-User*in
Mitglied seit
10 November 2012
Beiträge
42
Bewertungen
4
Ich würde sagen...ruf deinen SB an und frage da nach. Hier wird keiner eine aussagekräftige Antwort geben können...

Ausser, dass wenn du krank bist ja wohl einen Krankenschein haben solltes und dann gibts keine Einladung...von daher macht deine Frage wenig Sinn.
 

jette

Elo-User*in
Mitglied seit
9 Juli 2008
Beiträge
212
Bewertungen
27
Warum denn die Wartezeit draußen verbringen? Notfalls was zu lesen mitnehmen und im Jobcenter warten. Dort wird es sicherlich einen Wartebereich oder Flur mit Stühlen geben. Und dort bist du geschützt vor der Witterung.
 
G

Gelöschtes Mitglied 40716

Gast
Tja, da gibt es schon das nächste Problem. Ich habe unter anderem eine Lösungsmittelallergie. Deshalb kann und soll ich mich im JC- Gbäude nicht bzw. nicht lange aufhalten, weil dort überall (nach der Renovierung) in Farben, Teppichklebern usw. Lösungsmittel vorhanden sind. Hatte beim letzten Mal dort einen heftigen Asthmaanfall deswegen.

Draußen ist es momentan zu kalt, meine Bronchien sind stark in Mitleidenschaft gezogen und daher besteht die gefahr, dass ich mir eine Lungenentzündung hole bei der Kälte. Dazu kommt noch, dass ich auf diverse Pollen allergisch bin, die jetzt dann, sobald es wärmer wird, wieder fliegen. Da im März wegen der Witterung, die Pollen nicht geflogen sind, kommen die jetzt zu denen im April auch noch dazu.

Alles ist ärztl. bescheinigt und dem JC auch bekannt. Ich habe das Gefühl, dass die nur wieder einen Grund suchen um Sanktionen durchzusetzen, weil sie mich nicht vermitteln können. Dazu kommt noch, dass das JC AUBs nicht akzeptiert und erneut separate Bescheinigungen haben will, obwohl diese schon alle vorliegen.

Muss das JC dies nun akzeptieren und mich notfalls woanders hin bestellen?
 

heutehier

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juli 2012
Beiträge
907
Bewertungen
224
sorry, bist du überhaupt erwerbsfähig bei all diesen Einschränkungen???

Und in welcher STADT dibt es eine Agentur für Arbeit und in einer anderen STADT 18 km weiter ein Jobcenter? Es fälltmir echt schwer mir vorszustellen, dass es zwischen zwei solchen Städten nur eine Busverbindung gibt. Zumal ein Schulbus noch nach12:35 fahren sollte (ist zumindest bei uns in der Pampa so)

Und ich ich denke nicht, dass du den Ort bestimmen kannst, da die Agentur für Arbeit nicht identisch mit dem Jobcenter ist
 

freakadelle

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
13 Februar 2013
Beiträge
778
Bewertungen
284
Also was du da schreibst, Mitglied, dass hört sich schon sehr abenteuerlich an. Ich möchte nicht deine Krankheit klein reden oder dir gar etwas unterstellen, daher bitte nicht falsch verstehen.

Aaaber:

Ich selbst bin Raumausstatter von Beruf und habe viele, viele Böden verlegt und ich kann dir versichern, dass gerade an Orten wo schnell wieder gearbeitet werden muss(Behörden,Schulen,Büros usw.), kein lösungsmittelhaltiger Kleber für Teppich-, Linoleum- oder Elastomerböden (Kautschukbeläge) verwendet wird.
Ebenso ist es bei den Farben. Wandfarben sind ohnehin auf Wasserbasis und selbst Lacke sind lösungsmittelarm wenn sie in öffentlichen Gebäuden benutzt werden.

Des Weiteren frag ich mich was das werden soll was du vor hast. Entweder du bist gesund und kannst dein Termin wahrnehmen oder du bist AU.
It's your choice...

Ich vermute mal eher dass du keine Lust darauf hast a.) morgens bis zum Termin so lange zu warten und b.) nach dem Termin auch noch mal so lange zu warten bis der Bus wieder zurück fährt.

Kann ich aber irgendwie verstehen :biggrin:
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.663
Bewertungen
17.055
Dann müsste ich also etwa eine Stunde im Freien ( bei der Kälte) warten um dann für ungefähr 10 min mit der 'netten' Tante im JC zu sprechen, und danach wieder im Freien fast 2 Stunden auf den Bus zu warten.
Ist auch die Frage, ob das JC das auch schriftlich klären kann. Wenn die Deine Atteste nicht anerkennen und Dich trotzdem einbestellen, ist das für mich schon Schikane. Vielleicht wirklich mal nicht hingehen, 10% Sanktion kassieren und über Gericht das klären lassen. Evtl über eine EA.
 
G

Gelöschtes Mitglied 40716

Gast
@freakadelle:

Ich kann das nicht beurteilen! Fakt ist jedenfalls, dass in dem Gebäude irgendetwas ist, auf das ich allergisch reagiere. Sonst bekäme ich ja nicht dauernd Hustenattacken und Asthmaanfälle wenn ich da drin bin. Da das JC eben erst umgezogen ist, liegt halt die Vermutung nahe, dass es an den Lösungsmitteln liegt.

@heutehier:

Ist Tatsache! das JC war bis vor ca. einem Jahr im gebäude der Arbeitsagentur (Aussenstelle) untergebracht und ist dann in eine andere Stadt umgezogen. Und das mit den Busverbindungen stimmt so, haben schon mehrere aus unserer Stadt ebenso bestätigt.
Das JC geht halt automatisch davon aus, dass man "mobil" ist. Mir wurde auch schon mal gesagt, ich soll mir halt dann ein Auto leihen oder mir ein taxi rufen. Fragt sich bloß wer das dann bezahlen soll ...
Das JC jedenfalls würde nur einen Bruchteil der Kosten übernehmen!
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.663
Bewertungen
17.055
Mir wurde auch schon mal gesagt, ich soll mir halt dann ein Auto leihen oder mir ein taxi rufen. Fragt sich bloß wer das dann bezahlen soll ...
Das hat bestimmt keine zweite Person gehört, oder? Wenn das Jobcenter das will, gerne, dann haben die das aber auch zu bezahlen oder sie versuchen mal, alles was geht, schriftlich zu klären. Bei einem großen Teil geht das nämlich.
 
G

Gelöschtes Mitglied 40716

Gast
Du meinst sicher die dort arbeitenden Personen ...

@gelibeh:

Nein, das hat leider niemand gehört! Schriftlich würde ich das nicht bekommen, denn dann hätte ich ja was auf der Hand!
Aber selbst wenn die das verlangen würden, müsste ich die Kosten auslegen und mich dann danach mit denen wegen der Erstattung rumärgern ...
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten