Meldetermin trotz AU?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Brennessel

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Mai 2012
Beiträge
190
Bewertungen
38
Hallo,

ich habe ein kleines Problem - ich gehe schon seit 1,5Jahren regelmäßig trotz AU zum Meldtermin da mein ehemaliger SB immer
behauptet hat dass ich eine "Bettlägerigkeitsbescheinigung" vorweisen müsste um nicht zu kommen.

Mein ehemaliger SB war eigentlich ansonsten echt o.k, man konnte mit ihm reden, ich bekam nie Sanktionsandrohungen, also er war im Gegensatz zu anderen SBs wirklich sehr angenehm und er wusste auch über meine Situation genau Bescheid (jepp, ich hab ihm Krankheitsgründe genannt weil ich es nicht besser wusste :icon_sad: aber er hat nie was gegen mich verwendet)...nun bekam ich eine Nachricht dass das JC umstrukturiert hat, und ich einen neuen SB habe :icon_sad:

Nun habe ich Angst wie der drauf ist :icon_sad: ich bin ja krankgeschrieben und habe bereits Antrag auf vorübergeh.Arbeitsunfähigkeitsrente gestellt.....

Nun habe ich hier gelesen dass man gar nicht zum Meldtermin MUSS wenn man eine AU hat, aber andere sagen wieder was anderes...naja auf jeden Fall würd ich mir diesen unangenehmen Meldetermin bei einem mir vollkommen fremden SB (der dann vielleicht unangenehme Fragen stellt usw) gerne sparen.

Der Termin ist Mittwoch - soll ich einfach mal am MO anrufen und nochmals drauf aufmerksam machen dass ich eine AU habe? Leider habe ich grade zur Zeit auch noch anderen Ärger mit dem JC wegen eines Hausbesuchs den ich abgelehnt habe, wäre es da besser nicht noch mehr Grund für Angriffe zu bieten und doch einfach hinzugehn?....oh Mann wie mich das alles :icon_kotz: man ist krank und will gesund werden und das JC tut alles um das zu verhindern....

Leider habe ich eine Menge falsch gemacht - ich hätte mich viel eher hier in diesem Forum anmelden sollen, ich hab dem SB meine Telefonnummer (Handy und Festnetz) meine Email, und sogar einen Brief von meinem Arzt in dem er schreibt warum ich AU bin vorgelegt........wenn der neue SB diese ganzen Infos nun weitergereicht bekommen hat und das ganze gegen mich verwendet...:icon_kotz:

Es ist sowieso schon merkwürdig .....kaum ist der neue SB da, schon soll ein Hausbesuch gemacht werden....oh Mann ich war so dumm! :icon_sad:


Liebe Grüße
Brennessel
 

gismo41

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2010
Beiträge
735
Bewertungen
224
@ Brennessel ,du hast dich die ganze Zeit unglaubwürdig gemacht ,indem du trotz Au zum Meldetermin gegangen bist .
Au ist und wird immer ein wichtiger Grund sein .
Du hast damit deine eigene Rechte ausgehebelt.
Jetzt hat dein Sb dich in der Hand , da du ihn die Machtposition gegeben hast .

Man telefoniert nicht mit dem Jobcenter und anderen Behörden niemals.:biggrin:
Alles nur schriftlich .
Zumindest hst du schon einmnal gemerkt ,das du Fehler gemacht hast .
Und gegen deine Angst solltest du dir Hilfe holen .

Lies dich hier im Forum und im Web ein .Man kann alles über google rausfinden ,und wende dich an eine Ewerbslosenselbsthilfe Gruppe ,damit du gestärkst bist .
Oder an die Linken ,die machen auch Sozialberatung in jeder großen Stadt.
Kann man alles googlen.:biggrin:
 

Brennessel

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
30 Mai 2012
Beiträge
190
Bewertungen
38
@Gila : das ist eine laaange Geschichte - https://www.elo-forum.org/alg-ii/105180-jobcenter-mir-hausbesuch.html#post1318723

es geht um Stromkosten/Rückzahlung/Überprüfungsbescheid

oder einfach nur SCHNÜFFELN! :icon_dampf:

Also zuerst habe ich die Termine nicht wahrgenommen und den SB telefonisch (ja ich weis) darüber infiormiert dass ich krank bin, nach ein paar Monaten hat er dann gesagt er muss mich trotzdem zum Meldtermin vorladen und ich müsste da notgedrungen hin....aber nun habe ich Rentenantrag gestellt und weis nicht was das jetzt noch soll über eine berufliche Situation zu sprechen!....


Manche haben so tolle Ärzte hier.....:icon_sad:....meine Ärztin ist total der Meinung dass ich zu den Meldeterminen gehen sollte...die hat eine solche Schiss vorm JC das ist echt schlimm....sie redet immer so als wäre das JC sowas wie GOTT....und ich habe Angst dass wenn ich ihr erzähle dass es nicht so ist, sie dann denkt ich wäre gar nicht richtig krank sondern wollte mich nur vorm JC schützen....deswegen sag ich nix dagegen....

aaaber....ich brauche ihr ja nicht erzählen dass ich nicht beim Termin war :biggrin: sie hat einfach keine Ahnung wie die vom JC drauf sind....


Aber wenn ich den Termin am MI jetzt noch absagen wöllte dann geht das ja nur telefonisch....ich könnte dann aber auch mal so hören wie der neue SB drauf ist, und ob ich mit einer Sanktion rechnen muss wenn ich nicht zum Termin erscheine....vielleicht sieht er es ja sogar ein? (es soll noch Wunder geben!)
 

gila

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Dezember 2008
Beiträge
14.111
Bewertungen
21.780
Ich frage mich, wenn du Rentenantrag gestellt hast, was man noch über deine "berufliche Zukunft" sabbeln will?

Ich würde mich schriftlich entschuldigen - kommt sicher bis Mittwoch an - und darauf hinweisen, dass du immer noch im Krankenstand bist und auch Rentenantrag gestellt ist.

Willkürlich sanktionieren, wenn sich jemand ordentlich abmeldet, können die nicht (ich weiß, tun viele ...) aber dennoch muss ein Wort eines Bürgers auch was gelten.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten