Meldetermin mit RFB "Vermittlungsrelevante Daten"

Leser in diesem Thema...

Linsen87

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
21 Mrz 2016
Beiträge
316
Bewertungen
74
Guten Tag,

man möchte mit mir meine "Stellengesuche und vermittlungsrelevante Daten besprechen".

Ich schätze es geht um meine Telefonnummer und email-Adresse, welche ich beim JC habe löschen lassen und auch nicht immer in Bewerbungsanschreiben angebe (jenachdem welches Stellenangebot).

Was soll ich denn sagen, wenn man mich nach meinem Telefon fragt, ob ich denn eins hätte und warum ich mit dieser Kontakt-Information sparsam bin etc.?

Auf den Kontoauszügen sieht man eine Abbuchung eines Kommunikationsanbieters.

"Mir fehlt leider ein geschäftliches Telefon"... :doh:
 

DonOs

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 Feb 2014
Beiträge
1.938
Bewertungen
3.645
Was soll ich denn sagen

Du bist niemanden über private Angelegenheiten Rechenschaft schuldig und das Telephon ist und sollte Privat bleiben. Manche SB versuchen, die Abgabe der Nummer schmackhaft zu machen, es hat doch so viele Vorteile. Meist kommt dann nur lapidar, wenn ein SB mal erkrankt ist, kann man telephonisch absagen... . Das scheint aber auch schon der ein zigste "Vorteil" zu sein und darauf kann ich gerne verzichten.

Also ich persönlich schlage Zwei Varianten vor wenn dein SB danach fragen sollte:

1) Was geht Sie das an

2) Im Hinblick auf zusätzliche Kommunikationswege (E-Mail, Telephon) steht und behalte ich mir das Recht vor, über deren Einsatz und Weitergabe selbst zu bestimmen. Dem JobCenter steht eine Ladungsfähige Adresse für den üblichen Postweg zur täglichen Erreichbarkeit zur Verfügung. Diese nach dem Gesetz voll umfänglich ausreichend ist. Auch möchte ich anmerken, noch nie in meiner Hilfebedürftigkeit die Situation angetroffen zu haben, in der eine Kontaktaufnahme stündlich nötig wurde.

Sollte der SB nicht locker lassen und nochmals fragen, einfach 1) oder 2) stur wiederholen... .
 
Oben Unten