Meitkostenübernahme? Kaution?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

XAurelioX

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 November 2014
Beiträge
129
Bewertungen
50
Ich muss zum 1. 4. bzw 30.3. ausziehen. Was genau muss ich denn beachten, dass das JC Kaution und Miete übernimmt?

Wohnungsgrösse ist klar. Mietobergrenze auch klar. Kaution nicht über 2 Monatsmieten auch klar. Provision ist Privatvergnügen des Mieters. Klar. Soll ja geändert werden.

Suche ich mir de facto also einfach irgendwas bei einem der bekannten Mietportale und in den Kleinanzeiten aus, gehe damit zum JC und lass das bewilligen?

Oder ist das Ganze etwas komplizierter?

Schliesslich muss ja irgendwie irgendwo irgendwann eine Änderung des H4 Antrags eingetragen werden.

Oder muss ein komplett neuer H4 Antrag abgegeben werden?

Blicke da noch nicht ganz durch. Danke für Antworten. Wichtig ist KDU- Höchtsgrenze.

Das weiss ich schonmal. Bei den "freifinanzierten" wird der Papierkram anders erledigt. Da geht das über das Wohungsamt. Aber da gibt es natürlich Wartelisten so lang wie der Mond weg ist.

Dann beäme ich irgendwann im Jahr 2030 einen Platz.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.337
Bewertungen
18.783
Ich muss zum 1. 4. bzw 30.3. ausziehen.

Hast du ein Kündigungsschreiben vom Vermieter?

Suche ich mir de facto also einfach irgendwas bei einem der bekannten Mietportale und in den Kleinanzeiten aus, gehe damit zum JC und lass das bewilligen?

Nein du brauchst ein Mietangebot vom Vermieter, da reicht die Anzeige im Net oder Zeitung
nicht aus.

Schliesslich muss ja irgendwie irgendwo irgendwann eine Änderung des H4 Antrags eingetragen werden.

Hier stellt sich die Frage ändert sich ggf. auch das Jobcenter sprich die Zuständigkeit
lies bitte hier § 36 SGB II, wenn ja muß ein neuer Antrag auf ALG II gestellt werden.

Wichtig ist KDU- Höchtsgrenze.

Kannst du hier nachlesen in deiner Stadt:

Harald Thome - Örtliche Richtlinien
 

XAurelioX

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 November 2014
Beiträge
129
Bewertungen
50
AW: Mietkostenübernahme? Kaution?

Hast du ein Kündigungsschreiben vom Vermieter?

Mündliche Ankündigung. Also eigentlich ungültig, da Kündigungsfristen ja 3 Monate betragen müssen.

Aber die Gesamtsituation ist unbefriedigend. Zustand des Hauses und der Wohnung ist desolat. Ist aber nicht wegen mir. Ich bewohne ja nur ein Zimmer und halte das auch in Ordnung.

Dringlichkeit kann ich also zur Not auch dem JC begründen. Und ehrlich gesagt will ich da auch raus.



Nein du brauchst ein Mietangebot vom Vermieter, da reicht die Anzeige im Net oder Zeitung nicht aus.

Also quasi Mietangebot einholen, Mietvertrag nicht unterschreiben, Mietangebot genehmigen lassen und DANN erst?

MAcht wahrscheinlich kaum ein Vermieter mit :(
 

XAurelioX

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 November 2014
Beiträge
129
Bewertungen
50
AW: Mietkostenübernahme? Kaution?

Also einfach Mietangebot einholen->Schriftlich->Stempel drauf und das wars?

Soll in das Mietangebot auch noch die Kaution dazuaddiert werden? Das kommt ja als Darlehen was abgetreten werden muss noch dazu. Wie mach ich das mit der Kaution?

Trete ich das Darlehen per ab sofort an die Arge ab? So dass eigentlich die Arge, das JC der Mieter ist?

Aber dann wird mir das Geld für die Miete überwiesen. Oder muss ich das auch abtreten?

Danke nochmal!
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.337
Bewertungen
18.783
AW: Mietkostenübernahme? Kaution?

Dringlichkeit kann ich also zur Not auch dem JC begründen. Und ehrlich gesagt will ich da auch raus.

Hoffendlich gut begründet und das bitte schriftlich.

Mündliche Ankündigung. Also eigentlich ungültig, da Kündigungsfristen ja 3 Monate betragen müssen.

Mündlich ist es sowieso für die Katz, weil der Gesetzgeber hier von einer schriftlichen
Form ausgeht.

Die Kündigung muß zwingend in Schriftform vom Vermieter
erfolgen § 568 Abs 1 BGB.

Also quasi Mietangebot einholen, Mietvertrag nicht unterschreiben, Mietangebot genehmigen lassen und DANN erst?

Genau sonst bekommst du Probleme mit der Kostenübernahme.

MAcht wahrscheinlich kaum ein Vermieter mit

Kommt drauf an wie schnell dein JC bzw. dein SB reagiert...............................

Soll in das Mietangebot auch noch die Kaution dazuaddiert werden?

Die Kaution gehört zum Mietangebot und zu den Kosten der Unterkunft, lies
dich mal hier durch § 22 SGB II

So dass eigentlich die Arge, das JC der Mieter ist?

Nein du bist der Mieter und hast mit dem Vermieter einen Vertrag, das JC übernimmt
die Kaution und diese wird dir dann monatlich von der Regelleistung mit 10% abgezogen.

(6) Wohnungsbeschaffungskosten und Umzugskosten können bei vorheriger Zusicherung durch den bis zum Umzug örtlich zuständigen kommunalen Träger als Bedarf anerkannt werden; eine Mietkaution kann bei vorheriger Zusicherung durch den am Ort der neuen Unterkunft zuständigen kommunalen Träger als Bedarf anerkannt werden. Die Zusicherung soll erteilt werden, wenn der Umzug durch den kommunalen Träger veranlasst oder aus anderen Gründen notwendig ist und wenn ohne die Zusicherung eine Unterkunft in einem angemessenen Zeitraum nicht gefunden werden kann. Eine Mietkaution soll als Darlehen erbracht werden.

Oder muss ich das auch abtreten?

Nein mußt du nicht.

Wichtig bei der Wohnungssuche lass dir vom alten Vermieter eine Bestättigung geben das
du keinen Mietrückstand hast und immer die Miete pünktlich überwiesen wurde.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten