• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Meinem Sohn wurde Strom u. Gas abgestellt!!

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

heidsi

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Jun 2007
Beiträge
150
Gefällt mir
4
#1
Hallo!

Meinem Sohn (25) wurde in seiner Wohnung vor ein paar Tagen der Strom und das Gas (Heizung) abgestellt, läuft beides über einen Anbieter.:eek: Er hat 1200.- € Schulden : Die Nachzahlung vom letzten Jahr plus 2 Abschlägen für 2009!!:icon_motz:

Fragt mich nicht, wie er das geschafft hat! Er hat schon Strom verprasst als er noch bei mir im Hotel Mama wohnte! Die ganze Nacht im Zimmer sämtliche Lampen, den Fernseher, die Playstation etc. an! Und ich konnte nicht rein, war abgeschlossen. :mad:

Alles schimpfen hat nix genutzt, dann ist er ausgezogen.

Auf jeden Fall ist die Wohnung ohne Heizung sehr kalt! Ist eine uralte zugige Wohnung, das Haus steht sogar unter Denkmalschutz! Der Vermieter weiss noch von nix!

Der junge Mann konnte noch nie mit Geld umgehen, immer alles in kürzester Zeit für Mädchen und Handykarten (2 in der Woche!) weg! Ich hab immer gegen eine Wand geredet!So hat er in der eigenen Wohnung weiter gemacht, immer blank!

Daher weiss ich auch nicht, weshalb er Strom/Gasabschläge nicht zahlte bzw. wo das dafür bestimmte Geld hinging!

Fakt ist, dass man in dieser Wohnung ohne Heizung nicht leben kann! Er hat ja auch Asthma!!

Kann er sich bei einem anderen Anbieter anmelden? Ich denke, dass die Arge den Strom gleich an den Anbieter zahlt, damit er das Geld nicht mehr in die Hände bekommt, wär besser!

Um es vorweg zu sagen, ich kann ihm das Geld nicht geben, mein Mann hat Kurzarbeit, ist bei einer Autozulieferfirma. da er auch noch Unterhalt zahlen muss an seine Kinder aus der anderen Ehe bleibt für uns nicht viel übrig!

Er tut mir leid, ist aber auf der anderen Seite selbst schuld an der Misere, aber ich denke er müsste noch eine Chance bekommen! Weiss vielleicht jemand was man da machen kann? Es ist Winter! Und dazu ein Asthmakranker!

Liebe Grüsse
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#2
Selbstverständlich kann er den Anbieter wechseln, aber dadurch wird er die Schulden nicht los, die muss er abzahlen
 

Helga Ulla

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Jan 2007
Beiträge
620
Gefällt mir
8
#3
Lass den jungen Mann bei der Arge ein Darlehn beantragen, und sofort für die weiteren laufenden Zahlungen das Geld von der Arge an den Anbieter überweisen.

Er hätte dann erst einmal 35€ weniger wegen Darlehn und die Abschlagzahlung des Anbieters die sofort von der Arge überwiesen würden.

Vielleicht gehen bei ihm jetzt die Gedanken auch mal dahin, das er nicht so sorglos in den Tag leben kann. Aber lass ihn das selbst regeln, damit er auch erkennt, welchen Mist er baut.
 

heidsi

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Jun 2007
Beiträge
150
Gefällt mir
4
#4
Ja schon! Aber ich denke, da ist eine Plombe drauf. Ob die vom alten Anbieter entfernt wird, falls er einen neuen findet?

Ich werd noch wahnsinnig!!:eek: Er macht seine Probleme zu meinen! Das regt mich natürlich auf, wir haben hier Streiterein wegen meinem Herrn Sohn. Mein Mann hat ja recht, der ist ja selbst schuld an allem!Aber ich bin doch seine Mutter, ich kann nicht so tun, als berührte mich das Elend nicht!Kann oft vor lauter Grübeln nicht schlafen!
Mein jüngster Sohn sagt auch, wie macht man dass, dass soviel Strom und Gas zu zahlen ist, wo geht das Geld, dass eigentlich dafür vorgesehen ist hin,er versteht das auch nicht! Ich soll nicht seine Probleme zu meinen machen!

Mein Mann (ist der Stiefvater) hat dem Grossen damals nahegelegt auszuziehen, es ging einfach nicht!

Waren ja jahrelang Probleme gewesen, er hat mir horrende Telefonrechnungen gemacht wegen der Mädchengeschichten, ich und der kleine hatten oft kaum was zu essen! Ich zahle jetzt noch ein ganzes Jahr in Raten daran, waren ja grosse Summen!

Hat mir die Bankkarte heimlich aus dem Portemonaie genommen und Geld geklaut, obwohl ich selbst Hartz bezog! Hab das nicht sofort gemerkt, bis dann natürlich doch. Hier war Terror, bis mein neuer Mann kam!

War wieder mal ne' neue Lovegeschichte, er wollte das Mädchen anrufen, seine Handykarte war mal wieder leer. Meine Kontokarte war plötzlich weg, das Portemonaie lag auf dem Küchentisch, hat die Karte in Gegenwart meines Mannes rausgeholt, als der mal kurz was in der Küche machte! Aber es wurde von anderen gesehen und uns gesagt, hab ihn später zur Rede gestellt! Da ist er so ausgerastet, dass er mir eine brennende Zigarette ins Gesicht warf, auf die Lippen und den kleinen bedrohte, der ihn verraten hat! Dann hat er auch noch meinem Mann Geld geklaut und heimlich mit dessen Vertragshandy geschwatzt für über 400 - €! Und daraufhin hat mein Mann ihn aus der Wohnung entfernt!

Das ist auch einer der Gründe, dass er bei uns nicht unterkommen kann...

Aber dennoch, ist mein Kind...
 
E

ExitUser

Gast
#5
Aber dennoch, ist mein Kind...
Aber es sind seine Schulden, und es ist sein Leben.
Schließlich ist der junge Mann 25.
Es ist oK, wenn du ihm behilflich bist, gemeinsam mit ihm bei der Arge ein Darlehen zu beantragen, es ist auch oK, wenn du ihm hilfst einen neuen Anbieter zu finden oder den alten zu erweichen, aber das war es dann auch.
Es sind ganz einfach seine Schulden, und da muss er jetzt durch, so hart wie es ist.
Ihn bei dir aufnehmen, um zu verhindern dass sich sein Asthma verschlechtert halte ich für keine besonders gute Idee, angesichts der "Aktionen" die sich dein Sohnemann bereits abgekniffen hat.
Schließlich ist Diebstahl kein Kavaliersdelikt und in Mutters Portemonai zu greifen finde ich derbe kriminell, egal ob man Hartz bekommt oder nicht.
Da gäbe es bei mir kein Pardon mehr!
Auch sonst lässt das Verhalten deines Sohnes zu wünschen übrig, sodass ich es für ausreichend halte, wenn du ihm zwar hilfst, aber auf Distanz hältst.

LG

PS: Ich habe selbst sieben Kinder, einer meiner Söhne ist so alt wie deiner, ich liebe meine Kiddies, aber ab einem gewissen Alter müssen Kinder für ihr Verhalten geradestehen, ebenso wie für ihre Versäumnisse. So schwer und bitter wie es für uns Mütter mitunter ist. :icon_smile:
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#6
Da ist er so ausgerastet, dass er mir eine brennende Zigarette ins Gesicht warf, auf die Lippen und den kleinen bedrohte, der ihn verraten hat!
Sorry aber da kann ich Hamburgeryn nur recht geben, da hört der Spass auf, was will er denn demnächst tun?
Er muss lernen für seine Fehler gerade zu stehen
 

heidsi

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Jun 2007
Beiträge
150
Gefällt mir
4
#7
Also mein Mann würde ihn hier nie wieder aufnehmen, das ginge keinen einzigen Tag gut!

Er macht es mir schwer, heult am Telefon! Die Frau mit der er sich mal wieder eingelassen hat macht auch Probleme, so wie es aussieht, ist sie vielleicht schwanger!:eek:
 
E

ExitUser

Gast
#8
Aber dennoch, ist mein Kind...
Mit 25 Jahren muss er langsam mal lernen, mit eigenen Füßen auf dem Boden zu stehen und sein Tun selber zu verantworten. Wenn du ihn weiterhin unterstützt, lernt er es nie.
 
E

ExitUser

Gast
#9
Also mein Mann würde ihn hier nie wieder aufnehmen, das ginge keinen einzigen Tag gut!

Er macht es mir schwer, heult am Telefon! Die Frau mit der er sich mal wieder eingelassen hat macht auch Probleme, so wie es aussieht, ist sie vielleicht schwanger!:eek:
Aber das ist seine Sache. Wer mit einer Frau ........, der muss auch damit rechnen, dass er möglicherweise Vater wird. Da kann man als Mutter nunmal nicht die Hand zwischenhalten. Und alle Probleme, die durch eine eventuelle Schwangerschaft dieser Frau auf deinen Sohn zukommen, sind seine Probleme. Und wenn er jetzt am Telefon heult und bettelt, so ist das für dich als Mutter schwer, doch was wären die Konsequenzen wenn du ihn wieder aufnehmen würdest - unabhängig davon, ob dein Mann mitspielt oder nicht?

  • Würde er dich wieder bestehlen?
  • Würde er wieder mit brennenden Zigaretten oder anderem werfen?
  • Würde er dich erneut mit einer 400,-_Handyrechnung "beglücken"?
  • Würde er irgendwas anderes tun, was nicht familienverträglich ist?
An deiner Stelle würde ich dem Sohnemann mitteilen, dass er sich mal ein paar Gedanken machen sollte, wie er aus seiner Misere herausfindet. Du würdest dir auch etwas überlegen.
Und am Dienstag z.B. würdet ihr euch in seiner Wohnung treffen, um euch auszutauschen.
Und da würde ich den Sohn zuerst sprechen lassen, um zu sehen, ob und was er sich erdacht hat, um seine Probleme zu lösen. Käme er nur mit Geheule und Gejammer, tja, dann würde ich ihm vorschlagen, sich noch ein paar Tage weiter damit zu beschäftigen. Das ist nun mal so im Leben. Ich meine, an deine Tür klopft auch keiner, um dich von deinen Sorgen zu befreien, egal wie drückend sie auch sein mögen, und ebenso ist es bei dem Jungen: Es sind und bleiben seine Sorgen! Du kannst daran Anteil nehmen, doch du kannst sie nicht für ihn tragen. :icon_smile:

LG
 
Mitglied seit
11 Mrz 2008
Beiträge
2.218
Gefällt mir
68
#10
Und da ruft er um diese Uhrzeit an, um Dir die Ohren vollzuheulen??????

Das würde ich als erstes unterbinden ! !

Er ist aus dem Alter raus, wo Du 24 Std. am Tag für ihn dasein mußt.

Das beantwortet ja schon Hamburgeryns Frage wegen der "familienverträglichkeit" :eek:
 

penelope

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Mrz 2008
Beiträge
1.700
Gefällt mir
43
#11
Guten Morgen heidsi

Besorg ihm von Amt ein Sozialhelfer, dein Sohn muss aber schon von sich aus vorstellig da werden, vieleicht kommt auf diesen Wege wieder Ordnung in sein Leben:icon_smile:
 

heidsi

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Jun 2007
Beiträge
150
Gefällt mir
4
#12
Hallo all!

Er war beim Rechtspfleger, beim Stromanbieter, Arge und Anwalt. Die Arge sagt nein zum Darlehen, der Anwalt sagt da könne man nix mehr machen. Der Stromanbieter lehnt Raten ab!

Obwohl selbst schuld, mache ich mir doch Sorgen um ihn! Die Wohnung ist bitterkalt, die Knochen schmerzen, ist ja eine alte ( über 100 Jahre alt!) ungedämmte Wohnung! Die wird auch feucht

Jetzt ist am Wochenende Schnee und kälter gemeldet! Dann wird's noch kälter! Das ist Quälerei, zumal er ja auch chronische Bronchitis hat! Die werden krank, Blase, Nieren und Bronchien/Lunge!

Können sich nicht waschen. Der Rechtspfleger sagt die Arge muss zumindest die Gasnachzahlung übernehmen, das gehört zu den Heizkosten. Aber ohne Strom geht auch die Heizung nicht!

Ob er sich mal an die Caritas wenden kann, vllt. haben die Notunterkünfte? Oder gibt es sonst noch Stellen, wo man sich hinwenden kann?
 

heidsi

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Jun 2007
Beiträge
150
Gefällt mir
4
#14
Im Hunsrück, in 55481 Kirchberg wohnt er, zusammen mit der Freundin
 

heidsi

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Jun 2007
Beiträge
150
Gefällt mir
4
#16
Soweit mir gesagt wurde, ist sie vor ca. 2 Monaten bei ihm eingezogen, die Arge weiss Bescheid! Auf dem Bewilligungsbescheid stehen beide in der Berechnung

Mit Arbeit ist zur zeit auch nix. Er hat Metallbauer gelernt, war in Zeitarbeit, aber überall hier bei uns werden die Zeitarbeiter nicht mehr benötigt.

Er könnte vielleicht weiter weg Arbeit bekommen, hat aber leider finanziell gesehen den Führerschein nicht machen können. Wird ohne diesen meistens abgelehnt, weil nicht flexibel und Busverbindungen bei uns hier? Und nachts schon gar nicht! Er war beim Arbeitsamt wegen Führerschein machen und beantragte Förderung dafür, wurde abgelehnt! Das ist ein Teufelskreis, ohne Schein keine Arbeit und ohne Arbeit weiterhin Hartz!!
 

Seelenstaub

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Mrz 2009
Beiträge
39
Gefällt mir
0
#17
Hi Heidsi

Darf man fragen wie hoch der Betrag ist , der beim Strom offen steht.... will ja nicht neugierig sein , aber bei geringen Schulden könnte man vielleicht die Bank um hilfe bitten ?!

Kommt natürlich drauf an wie kulant der Schuppen ist.... und wie ansonsten in Sachen "altlasten" ausieht.

gruss Seele

UPS SORRY HAT SICH ERLEDIGT ; HATTE DEN ERSTEN BEITRAG ÜBERSEHEN....
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#19
Was ist mit seiner Freundin, kann die nichts zahlen, sie wohnt ja nun auch da? Ich nehme an das die Bank nicht in Frage kommt

Schon mal bei der Stadt gewesen, Sozialberatung?
 
E

ExitUser

Gast
#20
Hat niemand einen Rat für mich?
Es ist nicht ganz einfach dir zu raten, da viele Ratschläge die man gewöhnlich in so einer Situation geben würde, sich nicht auf deinen Sohn anwenden lassen. Schließlich ist sein Verhalten nicht familienkompartibel, hinzu kommt dass dein Mann ihn nicht um sich haben möchte, und:
Er ist 25 Jahre alt, und in der Lage selbst seine Problematik zu erkennen und für sich Lösungen zu schaffen - Krankheit hin oder her.
Ich hatte ja noch die leise Hoffnung, dass die Freundin deines Sohnes eine eigene Wohnung hat, und die zwei erst mal dahin hätten übersiedeln können.
Bleibt nur zu hoffen, dass die Freundin deines Filius irgendwie Geld auftreibt um die ausstehende Energierechnung zu zahlen, und irgendjemanden kennt, der die zwei für einige Zeit bei sich wohnen lässt - ansonsten sehe ich schwarz für die beiden.
Fakt ist einfach:
Wenn dein Sprößling etwas will oder braucht, muss er sich selbst in Bewegung setzen!
Und wenn er nicht weiß, wo und wie er Hilfe findet, muss er selbst den Mund aufmachen.
Ich würde dir jetzt gern sagen, wie du die Probleme deines Jungen am besten löst, doch bereits in der Formulierung meines Satzes liegt das eigentliche Problem: ......Wie du die Probleme deinen Jungen löst......
Du kannst sie nicht lösen. Es ist nicht dein Leben. Und wenn er für sich noch nicht erkannt hat, wie ernst es um ihn steht, muss er möglichweise durch eine sehr harte Lebensschule gehen, die ihm das beibringt.
Meine Schwester musste das auch bei ihrem Jungen machen. Und ich weiß noch, wie oft meine Schwester einen Rückzieher machen wollte, wie oft sie ihrem Jungen entgegengehen wollte, wie oft sie Rotz und Wasser am Telefon heulte und sich für eine schlechte Mutter hielt......
War und ist sie aber nicht.....Mein Neffe ist so dermaßen auf die Fr***e gefallen, der hat Monate gebraucht um sich davon zu erholen.
Aber er gibt zu, das war die Lehre die ihm im Leben gefehlt hatte. Er hatte sich stets auf die Tatkraft und Zuverlässigkeit meiner Schwester gestützt.

LG :icon_smile:
 

heidsi

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Jun 2007
Beiträge
150
Gefällt mir
4
#21
Ihr habt in vielem Recht! Aber sogar mein Mann, der nicht gut auf ihn zu sprechen ist, sagt die können da nicht bleiben! Und die Freundin ist selbst arbeitslos

Bin froh, dass Ihr meine Problematik dennoch versteht, dass Mutterherz ist am verzweifeln! Ich muss bei jedem warmen Essen, beim Duschen oder mich an der Heizung oder an unserem Kamin wärmen an die Sache denken! Und dennoch muss ich mich zwingen zu denken, dass er selbst schuld ist!

Meine Schwester nimmt ihn auch nicht auf, da gabs auch mal Differenzen, selbst wenn das nicht so wäre, wohin in Ihrer Miniwohnung mit dem Mädchen und eine völlig fremde Person mit Zugriff aus alles private ist auch nicht jedermanns Sache, besonders wenn man zur Arbeit muss!

Selbst wenn mein Mann wollte könnte man die zwei nicht herholen, ist kein Platz!

Jetzt wollen sie heute mit dem Vermieter sprechen, er weiss seit ein paar Tagen was los ist, ist aber heut erst aus dem Ausland zurück gekommen. Da das Haus unter Denkmalschutz steht (wie er sagt) ist es wohl nicht gut, dass die Wohnung nicht beheizt wird, vllt. fällt ihm was ein. Oder er wirft die zwei gleich raus!

Mein jüngster Sohn will ihn auch nicht in seiner Nähe haben bzw. in seiner Wohnung! Der grosse hat ihn zu oft angegriffen und verprügelt und der kleine ist ein sehr friedfertiger ruhiger Mensch! Da müsste er bei jedem falschen Wort aufpassen dass ihn der grosse nicht angreift, das wär Psyschoterror pur, ständig die Angst im Nacken in seiner Wohnung, wenn der andere da wäre!!! Die hatten sich mal dermaßen in der Wolle, als beide noch bei uns in der damals grösseren Wohnung lebten, es war furchtbar! Ist nur dem Umstand zu verdanken, dass nichts schlimmes passierte, dass mein Mann damals zu Hause war und sich den grossen schnappte, festhielt und kräftig ausgeschimpft hat!

Und sein richtiger Vater? Er hat ein Haus von 300 qm, will aber auch nix mit Sohnemann zu tun haben, die sind keine 5 Minuten zusammen und es kracht! Aber kräftig!
 

heidsi

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Jun 2007
Beiträge
150
Gefällt mir
4
#22
2. Meinem Sohn wurde Strom u. Gas abgestellt!!

Siehe Thread1!

1. Möglichkeit
Wenn man sich bei einem anderen Stromanbieter anmeldet muss dann der alte die Sperrung aufmachen, obwohl die Schulden nicht bezahlt sind?

2. Möglichkeit

Spielt es eine Rolle dabei, wenn das Mädchen als neuer Hauptmieter in den Mietvertrag aufgenommen wird und mein Sohn dennoch angemeldet bleibt? Sie hat ja keine Schulden beim alten Anbieter! Oder muss er sich abmelden?

Der alte Anbieter weiss, dass das Mädchen mit meinem Sohn als Lebensgefährtin zusammen lebt, sie steht aber nicht im Mietvertrag! Sie haben angerufen, der Anbieter sagt sie machen wieder auf, wenn das Mädchen als Alleinmieter im Mietvertrag steht. Das werde überprüft von Ihnen, ob mein Sohn ausgezogen bzw. abgemeldet ist.

Das verstehe ich nicht ganz, wenn sie der Hauptmieter wird, was geht es dann den Stromanbieter an, wer noch in der Wohnung lebt? Die können sich doch nur an den halten, der die Schulden gemacht hat, oder??
 
E

ExitUser

Gast
#23
AW: 2. Meinem Sohn wurde Strom u. Gas abgestellt!!

Siehe Thread1!
1. Möglichkeit
Wenn man sich bei einem anderen Stromanbieter anmeldet muss dann der alte die Sperrung aufmachen, obwohl die Schulden nicht bezahlt sind?
Also mein Ex hatte beim Anbieter A Stromschulden, dennoch hat ihm Anbieter B mit Strom versorgt - scheint wohl zu klappen.
2. Möglichkeit
Spielt es eine Rolle dabei, wenn das Mädchen als neuer Hauptmieter in den Mietvertrag aufgenommen wird und mein Sohn dennoch angemeldet bleibt? Sie hat ja keine Schulden beim alten Anbieter! Oder muss er sich abmelden?
Es ist für den Energieanbieter völlig wurst, w e r Mieter der Wohnung ist, für ihn spielt nur eine Rolle, dass der, der den Strom "bestellt" auch bezahlen kann.

Der alte Anbieter weiss, dass das Mädchen mit meinem Sohn als Lebensgefährtin zusammen lebt, sie steht aber nicht im Mietvertrag! Sie haben angerufen, der Anbieter sagt sie machen wieder auf, wenn das Mädchen als Alleinmieter im Mietvertrag steht. Das werde überprüft von Ihnen, ob mein Sohn ausgezogen bzw. abgemeldet ist.
??? :confused: Das dürfen die nicht. Das geht die einen feuchten Dampf an. Ein Energiekonzern hat nicht das Recht Leuten, die nicht zahlen wollen/können, zum Auszug zu zwingen. Wenn das Mädchen Mieterin der Wohnung ist, und mit einem Stromanbieter einen Vertrag schließt, dann hat der zu liefern, und zwar ganz egal ob in der Wohnung Schuldner des Konzerns leben.
Den Strom liefert der Konzern jetzt ausschließlich dem Mädchen, das nun auch für die Zahlung geradestehen muss. Und wer in der Wohnung noch in den Genuß von Licht und Strom kommt, ist alleinige Sache der Freundin.
Welcher Konzern hat dir denn diesen Quark erzählt?
Das verstehe ich nicht ganz, wenn sie der Hauptmieter wird, was geht es dann den Stromanbieter an, wer noch in der Wohnung lebt? Die können sich doch nur an den halten, der die Schulden gemacht hat, oder??
So ist es. Ich würde in Zukunft auch gar keine Geschichten bei dem Anbieter, egal ob neu oder alt erzählen, sondern mir einfach einen Anbieter aussuchen, anmelden, zahlen, Licht an - fertig.
Private Geschichten und Einzelheiten gehen die nix an, und sich schon gar nicht irgendwie als Schuldner bei dem Konzern X outen, oder ähnlich überflüssiges mehr.
Macht es wie mein Ex:
Stromschulden bis zum abwinken, aber sich irgendwo ohne langes Lamento kackfrech anmelden.

LG :icon_smile:
 

heidsi

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Jun 2007
Beiträge
150
Gefällt mir
4
#24
AW: 2. Meinem Sohn wurde Strom u. Gas abgestellt!!

Was wäre wenn sie nur als zweiter Hauptmieter zusätzlich in den Vertrag geschrieben wird? Geht dann auch auf ihren Namen beim gleichen Anbieter anmelden?

Ist die RWE, die wollen sich überzeugen, dass das Mädchen als alleiniger Mieter im Vertrag steht, also auch eine Abmeldebescheinigung meines Sohnes vorlegen. Sie ist doch eine völlig andere Person :confused:

Verstehe nix mehr!

Die Sperre ist doch drin, muss man nicht dem neuen Anbieter (falls nötig) das mitteilen? Aber sie schuldet ja nix!

Wenn ich in eine neue Wohnung ziehen würde, wo der Strom durch den Vormieter gesperrt ist, müssen die doch auch aufmachen, denk ich mal!
 
E

ExitUser

Gast
#25
AW: 2. Meinem Sohn wurde Strom u. Gas abgestellt!!

Was wäre wenn sie nur als zweiter Hauptmieter zusätzlich in den Vertrag geschrieben wird? Geht dann auch auf ihren Namen beim gleichen Anbieter anmelden?
Wenn die Freundin Haupmieterin ist, ist sie Hauptmieterin, und dabei ist es völlig unerheblich ob sie die Nr. 1 oder 2 ist.

Ist die RWE, die wollen sich überzeugen, dass das Mädchen als alleiniger Mieter im Vertrag steht, also auch eine Abmeldebescheinigung meines Sohnes vorlegen. Sie ist doch eine völlig andere Person :confused:
Das geht definitiv zu weit. Das würde bedeuten, dass ein Energiekonzern Menschen zwingen könnte, ihre Wohnungen aufzugeben, und das können und dürfen sie nicht. Und Anmeldebescheinigungen, bzw. Verträge das X oder Y der alleinige Mieter ist, dürfen sie schon mal gar nicht verlangen.

Die Sperre ist doch drin, muss man nicht dem neuen Anbieter (falls nötig) das mitteilen? Aber sie schuldet ja nix!
Nö, ich würde denen gar nichts mitteilen. Nur wenn die Frage gestellt würde, ob Stromschulden bestehen, könnte die Freundin das mit einem klaren "Nein" beantworten.
Das ist keine Lüge, denn sie hat ja keine Stromschulden sondern dein Sohn.
Weitere Erklärungen sind da unnötig.
Fakt ist, dass die Freundin deines Sohnes einen Vertrag mit RWE schließen würde, und die müssen sie beliefern, egal ob dein Sohn in der Wohnung lebt oder nicht. Denn jetzt haben sie einen anderen Vertragsnehmer, der zwar zufällig in derselben Wohnung lebt, wie der Stromschuldner, aber keine Schulden hat.
Alternativ könnte man sich bei anderen Privatanbietern anmelden, hat mein Ex auch gemacht. Die übernehmen dann den ganzen Papierkram, die Ummeldung usw., und dann läuft der Saft.

Wenn ich in eine neue Wohnung ziehen würde, wo der Strom durch den Vormieter gesperrt ist, müssen die doch auch aufmachen, denk ich mal!
Sie müssen, wie ich oben schrieb, auch jetzt aufmachen. Da es einen neuen Vertragspartner gibt. Sie könnten es u.U. ablehnen mit der Freundin einen Vertrag abzuschließen, wobei mir jetzt kein handfester Grund einfällt, den sie dafür anbringen könnten. Schließlich gibt es da auch Vorgaben Strom zu liefern, usw.
An Stelle der Freundin würde ich es so machen:
Ich würde mich als Stromkundin bei RWE anmelden. Garnicht erst vorher am Telefon herumpalavern, einfach ins Kundenzentrum, und einen Vertrag abschließen.
Ich würde da weder herumreden, noch was von meinem Freund mit den Stromschulden erzählen, noch sonst was. Den Mietvertrag hätte ich in der Tasche, würde ich aber nicht vorlegen - habe ich noch nie gemacht, lediglich meinen Ausweis musste ich kurz vorlegen, dann wurde der Vertrag abgeschlossen, und 24 Stunden später hatte ich Strom.
Und dann würde ich den Vertrag schnappen und gehen. Das wärs.
So, und dann würde ich seelenruhig abwarten, ob RWE mich nicht mit Strom beliefert, mir den Vertrag kündigt - Begründung!^^ .
Ich glaube kaum, dass sie das machen, denn kein Gericht würde ihnen folgen und den Freund zwingen auszuziehen, bevor wieder Strom geliefert wird. Und das weiß RWE auch. Die probieren einfach ob´s klappt.

LG :icon_smile:
 

heidsi

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Jun 2007
Beiträge
150
Gefällt mir
4
#26
AW: 2. Meinem Sohn wurde Strom u. Gas abgestellt!!

Die beiden haben Angst zur RWE zu gehen, weil die ihnen ja das unten erwähnte gesagt haben.

Wenn sie den Strom anmelden will unter dieser Adresse sehen die sowieso gleich, dass da ne Sperre ist!Und sie ist seit Anfang des Jahres in der Wohnung, werden ihr wohl nicht abnehmen dass sie von Stromschulden nix weiss!!

Das andere Problem ist ja auch das Gas für die Heizung, ist ja auch abgestellt wegen der Schulden! Gibt es eigentlich eine Frist bis wann nach Erhalt der Heizungskostenrechnung ein Antrag auf Übernahme der Nachzahlung gestellt sein muss bei der Arge?

Die Rechnung kam schon letztes Jahr, er hat aber erst vor ein paar Tagen vom Rechtspfleger gesagt bekommen, dass die Arge das übernehmen muss. Ist ja eine Gesamtrechnung von der RWE, die liefern ja auch das Gas für die Wohnung! Er hat kürzlich der Arge wegen dem Darlehen zwecks Strom diese Rechnung vorgelegt, die haben nix davon gesagt, dass dass das Gas von Ihnen übernommen wird!!:icon_motz:

Dann müsste das Mädchen das Gas auch neu anmelden, da hat sie ja auch keine Schulden!

Oder ist es vllt. besser wegen Strom und Gas gleich zu einem anderen Anbieter zu gehen? RWE ist ja auch teuer, zumal da auch ab April Preiserhöhungen angekündigt sind! Wieso wollen andere Anbieter den Mietvertrag sehen? So sagte sie mir jedenfalls!

Muss sie überhaupt im Mietvertrag stehen um alles auf ihren Namen wieder anzumelden? Angemeldet ist sie ja in der Wohnung

Eine andere Frage: Ist eine Sperre nicht gleichzeitig eine Kündigung des Vertrages?
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#27
AW: 2. Meinem Sohn wurde Strom u. Gas abgestellt!!

Ist eine Sperre nicht gleichzeitig eine Kündigung des Vertrages?
Nein

Den Nachweis für die Nachzahlung muss man bei der ARGE unverzüglich einreichen, das hat nach einem Jahr keinen Zweck mehr, da man davon ausgeht das sich das längst erledigt hat
 

heidsi

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Jun 2007
Beiträge
150
Gefällt mir
4
#28
AW: 2. Meinem Sohn wurde Strom u. Gas abgestellt!!

Sie waren bei der Arge :Der Antrag zur Übernahme der Gasnachzahlung wird am Montag abgegeben

Es gibt was neues: Sie haben mit Verivox gesprochen, das Mädchen kann sich bei RWE oder egal wem anmelden, wenn sie als neuer Hauptmieter im Vertrag steht! Aber mein Sohn müsse sich abmelden, er dürfte wegen der Schulden dort nicht wohnen!

Das hieße keine Leistung der Arge mehr für ihn!

Ich werd Verivox gleich mal selbst anrufen, da ich dass nicht verstehe!!
 

heidsi

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Jun 2007
Beiträge
150
Gefällt mir
4
#29
3. Meinem Sohn wurden Strom und Gas abgestellt! Mein Sohn darf nicht ausziehen!

Der neueste Hammer!

Die beiden könnten eine Wohnung bekommen, aaaaber mein Sohn darf nicht ausziehen, nur sie! Er hat die Unbewohnbarkeit der Wohnung selbst verursacht

Und weil sie die Schuldenmacherei quasi mitunterstützt hat bzw. sie ja auch ihren Anteil an Strom und Gas bekommen hat und dennoch einige Abschläge nicht gezahlt wurden, darf ihre Wohnung nur 230.-- € warm kosten! :icon_kinn: Normal dürfen hier die Wohnungen für 1 Person 296.-- € warm kosten. wieso bei ihr nur 230.--? Was hat die neue Wohnung mit der alten zu tun, zumal sie ja nur Mitbewohnerin ist /war?

Falls der Vermieter ihnen die Wohnung fristlos kündigt, was er in diesem Fall dürfte!, darf/muss mein Sohn ja ausziehen! Und auch in diesem Fall dürfe die Wohnung für beide zusammen nur 230 .-- € kosten!!!:eek: Das kann doch nicht sein! 350.-- € darf sie für 2 Personen hier kosten!
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#30
AW: 3. Meinem Sohn wurden Strom und Gas abgestellt! Mein Sohn darf nicht ausziehen!

stell doch das dazugehörige Schriftstück hier mal ein, dann kann man sehen was man tun kann
Und ich würde an Deiner Stelle alles in einem Thread lassen, sonst wird es zu unübersichtlich, jeder der antworten möchte muss sich erst alle Infos aus drei Threads zusammenholen
 

heidsi

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Jun 2007
Beiträge
150
Gefällt mir
4
#31
AW: 3. Meinem Sohn wurden Strom und Gas abgestellt! Mein Sohn darf nicht ausziehen!

Es gibt nichts schriftliches! Sie waren heut mittag in der Arge, dort wurde ihnen das so gesagt, die SB hätten sogar beim Chef angerufen

Klar, die Unbewohnbarkeit ist selbst verschuldet! Aber dass man in Kauf nimmt, dass ein Mensch vielleicht schwer krank wird! Und darauf kann man warten, es ist noch kälter und feucht geworden, es schneit! Denen ist alles egal!
 
E

ExitUser

Gast
#32
AW: 3. Meinem Sohn wurden Strom und Gas abgestellt! Mein Sohn darf nicht ausziehen!

Bitte nicht jedesmal einen neuen Thread aufmachen! Niemand hat Lust, die anderen Threads zu suchen, um den Zusammenhang zu kapieren. :icon_neutral:
 

heidsi

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Jun 2007
Beiträge
150
Gefällt mir
4
#33
AW: 3. Meinem Sohn wurden Strom und Gas abgestellt! Mein Sohn darf nicht ausziehen!

Sorry!


Das einzige was sie anboten war, dass sich der Chef mit dem Anbieter in Verbindung setzt um Druck zu machen dass sie doch Raten in Höhe von 100.- € bewilligen!Aber das nutzt ihnen dennoch nix, der Anbieter sagt, erst wenn die Schuld komplett beglichen ist machen sie wieder auf! Die Wohnung bleibt dennoch kalt und stromlos...

 

Curt The Cat

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
7.499
Gefällt mir
2.152
#34
AW: 3. Meinem Sohn wurden Strom und Gas abgestellt! Mein Sohn darf nicht ausziehen!

Bitte nicht jedesmal einen neuen Thread aufmachen! Niemand hat Lust, die anderen Threads zu suchen, um den Zusammenhang zu kapieren. :icon_neutral:
Ich hab' aus der Serie mal 'nen Einteiler gemacht...


:icon_wink:

 

heidsi

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Jun 2007
Beiträge
150
Gefällt mir
4
#35
AW: 3. Meinem Sohn wurden Strom und Gas abgestellt! Mein Sohn darf nicht ausziehen!

Der neueste Hammer!

Die beiden könnten eine Wohnung bekommen, aaaaber mein Sohn darf nicht ausziehen, nur sie! Er hat die Unbewohnbarkeit der Wohnung selbst verursacht

Und weil sie die Schuldenmacherei quasi mitunterstützt hat bzw. sie ja auch ihren Anteil an Strom und Gas bekommen hat und dennoch einige Abschläge nicht gezahlt wurden, darf ihre Wohnung nur 230.-- € warm kosten! :icon_kinn: Normal dürfen hier die Wohnungen für 1 Person 296.-- € warm kosten. wieso bei ihr nur 230.--? Was hat die neue Wohnung mit der alten zu tun, zumal sie ja nur Mitbewohnerin ist /war?

Falls der Vermieter ihnen die Wohnung fristlos kündigt, was er in diesem Fall dürfte!, darf/muss mein Sohn ja ausziehen! Und auch in diesem Fall dürfe die Wohnung für beide zusammen nur 230 .-- € kosten!!!:eek: Das kann doch nicht sein! 350.-- € darf sie für 2 Personen hier kosten!
Weiss in dieser Sache da niemand etwas?
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#36
Erstmal muss bei der ARGE für alles schriftlich ein Antrag gestellt werden und erst wenn man einen Bescheid hat kann man reagieren, das sollte natürlich ein Eil-Antrag mit Fristsetzung sein

Auf mündliches kann man sich weder verlassen noch darauf reagieren
 

heidsi

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Jun 2007
Beiträge
150
Gefällt mir
4
#37
Jetzt wollte sie am Abend den Strom bei einem anderen Anbieter anmelden, das geht nicht! Sie muss als Hauptmieter im Vertrag stehen! Sie haben gebettelt, aber der Vermieter ändert den Vertrag nicht, weil er Angst hat dann seine Miete nicht zu bekommen! Was für ein Unsinn, die kriegt er doch wie bisher von der Arge überwiesen, die Arge hat sogar ein entsprechendes Schriftstück für ihn mitgegeben, er macht es einfach nicht!

Ist ärgerlich, die andere Wohnung entspricht genau der angemessenen Miete, ist möbliert, haben nix gegen Hartz Empfänger, ist schon renoviert und sie könnten sofort einziehen! Ist zum verrückt werden!:icon_kotz:
 

heidsi

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Jun 2007
Beiträge
150
Gefällt mir
4
#39
Jetzt waren sie heute morgen beim Rechtspfleger!
1.Er darf sehr wohl unter diesen Umständen ausziehen, die Arge kann die Genehmigung nicht verweigern! Er muss auch noch eine Ärztliche Bescheinigung dazu legen, es ist einem an chronischer Bronchitis leidendem nicht zuzumuten in einer Wohnung unter 10° zu leben!Da kann sehr schnell eine Lungenentzündung auftreten...

2. Das mit den 230 .- € Warmmiete dürfen die auch nicht, ob selbst verschuldet spiele keine Rolle! Bei Auszug muss ja ein neuer Antrag gestellt werden und die Miete voll übernommen werden

3. Die Arge wird natürlich ablehnen, dann sollen sie mit dem Bescheid sofort zum Rechtspfleger kommen, er veranlasst dann alles wichtige

3. Der Stromzähler muss abgemeldet werden, bzw. muss mein Sohn bei denen kündigen. Dann muss sie sofort wieder anmelden, egal ob alter oder neuer Anbieter, die müssen sofort aufmachen! Desweiteren sorgt der neue Anbieter (sofern es beim alten nicht geht) sowieso dafür, dass die Plombe geöffnet wird!

4. Die Arge hat heute gegen beide Sanktionen von 30 % erlassen! Weil sie, als der Strom abgestellt und es kalt wurde in Panik die Mutter des Mädchens anriefen, die dann kam und beide 14 Tage in ihrer Wohnung wohnen ließ! Die Mutter ging in dieser Zeit zur Oma, weil ihre Wohnung nur 40 qm hat und nur über eine Couch verfügt

Jemand hätte ihnen das mitgeteilt, sie hätten das der Arge melden müssen und außerdem bestände eine wöchentliche Meldepflicht ! Stimmt das, hab ich noch nie gehört, dass man sich jede Woche melden muss! Ich hätte denen gesagt dass stimmt nicht, hätten sie dann beweisen müssen!

Der Rechtspfleger sagt die dürfen in einer solchen Situation keine Sanktionen verhängen, das ist ein Notfall! Wenn der Bescheid kommt sofort ihm bringen!

Die haben aber auch nur Steine im Weg!

Der SB war auch beleidigend, sie sollen sich doch mal die Haare waschen und frische Kleider anziehen, so könne man sich doch nirgends bewerben. Als mein Sohn die Sache erzählte, dass sie keinen Strom und keine Heizung/Warmwasser und niemand zur Hilfe hätten, sagte SB nur, dass sei ihm doch egal! Er habe sich die Hände gerieben und gesagt : So dann wollen wir mal gemütlich Sanktionen verhängen!

Sie haben zu duschen versucht, aber das Wasser ist eiskalt! Blaue Füsse haben sie bekommen, das ist ja ein Schock für den Körper!

Übrigens darf Gas abgestellt werden ob Winter oder Sommer!

Wie kündigt man den Stromanbieter? Schriftlich oder persönlich in unserer nahegelegegenen Filiale? Dort kann man anmelden, ummelden, Abschläge ändern lassen und sonstiges. Wenn man dort kündigen könnte hätte er auch gleich eine Eingangsbestätigung oder? Im Kündigungsschreiben schreiben fristgerecht oder zum nächstmöglichen Zeitpunkt?
Aber was sagt man wenn gefragt wird ob man umziehen möchte, denke mal die wollen doch die Adresse wegen der Schulden... Obwohl es ja Leute gibt, die keinen Strom wollen, alles schon gelesen! Muss er sagen er bleibt in der Wohnung?

Wenn das dort klappt, ab wann kann die Freundin wieder anmelden? Montag der eine kündigen und Dienstag der andere anmelden oder am gleichen Tag?

Sorry für die vielen Fragen, aber wir wir sind jetzt fast so schlau wie vorher, aber die Zeit drängt! Die Wohnung wird immer kälter! Es regnet und schneit abwechselnd seit Tagen, auch unsere Wohnung wird kälter, müssen die Heizung höher stellen!
 

heidsi

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Jun 2007
Beiträge
150
Gefällt mir
4
#40
Ich werde heute den Pfarrer und die örtliche Zeitung anrufen! Es muss doch Notunterkünfte geben!

Egal wer schuld hat, man kann doch nicht zu sehen, wie Menschen langsam in der Wohnung erfrieren! :icon_motz:

Das Mädchen hat heute angerufen und geheult, sie kann es nicht mehr aushalten! Die Hände täten trotz Handschuhe vor Kälte weh, die ganze Muskulatur ist verkrampft und schmerzt, der Atem steht beim sprechen vorm Mund! Sie müssen ja auch auf dem kalten Boden auf einer ganz dünnen alten Matratze schlafen, nicht mal 'ne Wärmflasche ist möglich, und das in dieser alten zugigen Bude!

Die Hilfsorganisationen können nicht helfen! Nee, aber im Ausland können sie es!!:icon_motz:
 

oni71

Elo-User/in

Mitglied seit
26 Feb 2009
Beiträge
180
Gefällt mir
0
#41
Hallo,
habe das ganze hier verfolgt und kann Dich gut verstehen.

Einen wirklichen Rat habe ich auch nicht ,leider.

Vieleicht solltest Du Dich wirklich mal an die Zeitung wenden.
Gibt es soetwas wie AWO ,Caritas usw in Eurer Nähe???

Eine andere wenn auch ich glaube nicht so ganz rechtsmässige Idee wäre einen Nachbarn fragen ob er zumindest mit Strom aushelfen kann.Dann könnte man ja einen Radiator aufstellen...
Dem Nachbarn müsste natürlich der Strom bezahlt werden , das ist klar .Aber vlt ist es ne übergangslösung???
 

heidsi

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Jun 2007
Beiträge
150
Gefällt mir
4
#42
Danke für den Tipp!

Eine AWO gibt es sogar im gleichen Ort! Werd ich sofort weiter geben!
 

heidsi

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Jun 2007
Beiträge
150
Gefällt mir
4
#43
Juchhu!!!!!!!!! Strom und Gas sind heute morgen 11Uhr wieder am laufen!!!!!!!!!!!!!!!:icon_klatsch:

Mein Sohn hat gestern beim Versorger gekündigt, heut morgen kam die Endabrechnung! Die Freundin hat sofort auf ihren Namen und Rechnung wieder angemeldet, noch keine Stunde später kam ein Techniker und machte auf!

Sie waren bei AWO und dort alles geschildert, dann bei der Arge mit dem von mir ausgedruckten Urteil für Stromdarlehen und kurz darauf hat die Arge angerufen, das Darlehen würde bewilligt, aber sie fänden es keine richtige Lösung für das Problem. Bei dieser Höhe des Betrages kommt man mit 10 % vom Regelsatz nicht mehr hin! Er müsste 100 :- € Rate zahlen im Monat, das geht nicht!:icon_evil:

Das wird jetzt von ihrem Anwalt und dem Schuldenberater per Privatinsolvenz geregelt, zumal noch anderes zu bezahlen ist...

Hoffe, dass sowas nie wieder vorkommt! Das daraus gelernt wurde und da muss zusätzlich etwas vom Anbieter geprüft werden, da jeder sagt ( auch der Vermieter) dass soviel Stromverbrauch in so kurzer Zeit nicht möglich ist!

:icon_daumen: Vielen Dank für eure Ratschläge und alles Glück wünschen!!
 

oni71

Elo-User/in

Mitglied seit
26 Feb 2009
Beiträge
180
Gefällt mir
0
#44
Prima, freut mich das sie nicht mehr frieren müssen.


Wie konnte die AWO denn helfen????
 

challenger2

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Feb 2009
Beiträge
22
Gefällt mir
0
#45
vielleicht sollte veranlasst werden, dass strom und gas direkt von der arge an die betreiber überwiesen wird, damit nicht wieder solche schulden auflaufen und geklärt ist,dass bezahlt wird.
 

heidsi

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Jun 2007
Beiträge
150
Gefällt mir
4
#46
vielleicht sollte veranlasst werden, dass strom und gas direkt von der arge an die betreiber überwiesen wird, damit nicht wieder solche schulden auflaufen und geklärt ist,dass bezahlt wird.
Ja! Der Meinung bin ich auch! Und auch mit Hinblick zum Verbrauchsverhalten sind Besserungen zu erlernen! Die Schulden sind teilweise auch Verhalten.

Aber auch dazu nochmal erwähnt: Bei jemandem, der 1 x oder 2 x die Woche die Waschmaschine laufen hat, ab und zu mal ne Pizza oder Brot bäckt, keinen Trockner und keinen oft laufenden PC hat, sind 4800 KwH enormer Verbrauch! Fernseher und andere Geräte sind nie auf Standby!

Soviel hatten wir nicht, als wir noch mit 4 Personen waren! Und dabei noch zwei oft laufende PC's! Wir haben jetzt ca. 3300 KwH, das sind 56.- € im Monat. Das muss runter, mir ist das zuviel! Hab mir sehr günstig einen Flachbildschirm gekauft, der 2/3 weniger Strom braucht als der alte.Im Flur leuchten Teelichter, das reicht zum durchgehen. Da mein Mann ja nur Nachtschicht arbeitet, ist auch abends nur ein Zimmer beleuchtet, in dem ich gerade bin. Die Öl - Heizung braucht auch Strom, aber wir haben einen richtigen grossen Kamin, so dass man hier sparen kann. Der Vermieter hat sich gewundert, dass er soviel Heizkosten zurückzahlen musste! :icon_surprised: Ist zwar schwieriger mit Holz zu heizen, muss hacken und lagern, und leider auch dreckiger das ganze, aber das war früher auch so! Wir sind beide mit Öfen aufgewachsen, das ist ok!

Ich koche auch immer für 2 Tage oder friere Reste ein, Fleisch gibt's selten. Außerdem essen wir nicht jeden Tag warm, das schont den Geldbeutel und die Figur!!!!:icon_cool:
Ich bin auch sonst am schauen, wo und wie man Strom sparen kann! Heißwasser für Nudeln etc. wird nur mit Wasserkocher gemacht, der Trockner ist letzten und diesen Winter kein einziges Mal gelaufen! Der Gefrierschrank ist ein Ökomodell mit A,A! Für 50.- bei ibääh gekauft, war noch wie neu! :icon_daumen:
 
Mitglied seit
11 Mrz 2008
Beiträge
2.218
Gefällt mir
68
#47
Ach, Heidsi!
Glaubst Du wirklich sie haben was gelernt ? ?

Du hast Dir doch den ***** abgerannt und die Finger wundgeschrieben.


Aber wenigstens kannst Du wieder ruhig schlafen, das freut mich für Dich ! ! :icon_smile:
 

heidsi

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Jun 2007
Beiträge
150
Gefällt mir
4
#48
Ach, Heidsi!
Glaubst Du wirklich sie haben was gelernt ? ?
Wenn ich ehrlich bin, glaub ich zu ca 60 % nicht, dass was draus gelernt worden ist! Sorglos nach dem Motto : Muttern ist ja da!!!!:confused: Mein Mann sagt auch, wann kommt das nächste Problem?!

Du hast Dir doch den ***** abgerannt und die Finger wundgeschrieben.

Ja, irgendwie ist das für den jungen Mann selbstverständlich, wenn der anruft ist immer zu hören: Es gibt da ein Problem! Manchmal hört man monatelang nix....

Aber wenigstens kannst Du wieder ruhig schlafen, das freut mich für Dich ! ! :icon_smile:



Seelisch gehts mir wieder besser, war doch belastend, hatt mich auch mit meinem Mann und dem anderen Sohn in der Wolle wegen der Sache...
 
Mitglied seit
11 Mrz 2008
Beiträge
2.218
Gefällt mir
68
#49
Ja, Liebes, ich freu mich auch wirklich FÜR DICH ! !
obwohl ich befürchte, daß Dein Mann recht hat (obwohl er ein Mann ist :icon_twisted:)
Ich zitiere mich noch mal selber.....
Ich bin froh, daß mein Haushalt nur aus einer alten Krähe, einem schwarzen Kater und einer Maus(die mir der Kater vor über 1 Jahr ins Haus gebracht hat :icon_lol:) besteht....
Schlaf schön, Heidsi ! Wir müssen nun mal tun, was wir tun müssen :icon_smile:
Und Du bist eben eine MUTTER !
Ich hatte leider nie eine solche, aber ok.....gibt mich trotzdem noch :icon_eek:
 

heidsi

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
6 Jun 2007
Beiträge
150
Gefällt mir
4
#50
Ich find ihr geht ganz schön hart mit dem jungen Mann ins Gericht. Er ist schuld. er ist Schuld, er ist Schuld. Rein direkt isser schuld für die Vorgänge. Aber Selbständigkeit und Verantwortung lernt man normalerweise im Elternhaus. Ich würd euren Sohn echt nicht hängen lassen, wenn er hier Deffizite hat. Man könnte fast sagen das seid ihr ihm schuldig! Jedenfalls kann man auch mit 25 noch ganz schön unselbständig und fehlerhaft sein, das ist nix besonderes. Es ist schön das er es wieder warm hat, alles andere wäre ein unding. t.
Ich finde es nicht hart, sondern realistisch! Denn nur durch Härte und seine Fehler selbst ausbaden lernt er etwas, ich habs seit etlichen Jahren mit helfen, reden, Geld leihen versucht,gute Ratschläge, ohne Erfolg!

Ich hab ihn gegen den Willen meines Mannes (seit 3 Jahren der Stiefvater!) und meines jüngsten Sohnes immer unterstützt, wie auch jetzt! Heimlich Geld gegeben und Tüten mit Lebensmitteln zukommen lassen.

Du kannst natürlich nicht wissen wie er ist und warum man etwas hart behandelt!
Wenn man ihm Geld gibt ist es sofort weg (er weiss manchmal nicht mehr wofür wenn man fragt!), nur nicht für dass, wofür es gedacht war! Er hat jeden Monat sein ganzes Lehrgeld verbraten in einer Woche!

Eine Handykarte kostet 15 .- €, weshalb muss man zwei in einer Woche verbrauchen? Immer für Mädchen war dass, betteln und nachlaufen! Hat heimlich Geld von meinem Konto geklaut für die Karten, der Kleine und ich hatten manchmal deshalb nix zu essen den Rest des Monats, ich hatte bis zu meiner neuen Ehe auch Hartz! Es hat ein wenig gedauert, bis ich merkte dass er an meinem Konto war! Sag mal ehrlich, würdest Du dass hinnehmen, dass Dein bisschen Geld für essen geklaut wird und auch noch für so einen Unsinn für Handykarten? Dass er fast jeden Monat Telekomrechnungen zwischen 300,- und 600.-- € gemacht hat, weil er Handys anrief? Ich versteckte mein Telefon, aber nicht gut genug, hat er auch meistens Nachts gemacht!! Wenn ich das Telefon am Tag verweigerte hat er Mordsterror gemacht, mir auch mal dabei gedroht und die Hand gehoben! Dann bekamen wir Internet, eine Telefonflatrate auch dabei. Mein jüngster Sohn hat im PC alle Handynummern gesperrt, der grosse konnte kein Handy mehr anrufen, da er keine Ahnung vom PC hatte, dass das eine selbstgemachte Sperre war! Also rief er die Mädchen wieder über das normale Telefon,danach immer noch relativ hohe Rechnungen!

Dann kam mein neue Ehemann und hat alles unterbunden! Da hat er einfach 3 x heimlich das Vertragshandy meines Mannes geholt und meinem Mann eine Rechnung über 400.- € gemacht! Da hat es ihm gereicht und der grosse musste ausziehen!

Beide Söhne wurden von klein auf zur Sparsamkeit (auch bei Strom) erzogen, Markenklamotten brauchen beide bis heute nicht! Der kleine hat noch nie Probleme wegen Geld gehabt, er hat jetzt etwa ein Jahr auch seine eigene Wohnung. Er führt mit Excel einen perfekten Haushaltsplan! Ist total selbständig.Er versteht den älteren Bruder nicht und hat ihm bis heute die Jahre voller Theater und dass er oft verprügelt wurde nie verziehen!

Ich nehme an, dass es auch ein Erbe ist, beide Onkel und die Tante konnten auch nicht mit Geld umgehen und hatten immer Probleme, nur sein richtiger Vater war ganz anders, sogar geizig!

Nuja, ich hab mal wieder geholfen, er wird jetzt 26 und hat bisher aus allen Fehlern nix gelernt! Hat mal für eins der Mädchen einen Handyvertrag gemacht (damit sie ihn anrufen kann!), sie hat ihm eine Rechnung von über 4000 .- € hinterlassen!

Man kann sich den Mund fusslig reden, es ändert sich nix!
 
E

ExitUser

Gast
#51
Ich finde es nicht hart, sondern realistisch! Denn nur durch Härte und seine Fehler selbst ausbaden lernt er etwas, ich habs seit etlichen Jahren mit helfen, reden, Geld leihen versucht,gute Ratschläge, ohne Erfolg!
Ich finde du hast eine Menge für deinen Jungen getan. Du hast dir Sorgen gemacht, hast Nachts gegrübelt, hast deinen Kummer hier reingestellt, hast dir Anregungen und Überlegungen geholt, bist zum Rechtspfleger, zur AWO, zum RWE und hast hier und da geredet, telefoniert und getan.
Und das ist auch gut so. Du weißt dass dein Jung nicht einfach ist, und dir auch viel Kummer gemacht hat, doch du wolltest nichts unversucht lassen - das geht nicht übers Mutterherz :icon_smile:.
Hart? Sicher wird es mancherorts hart für deinen Jung, aber manches gehört ja nun auch mal zum Erwachsenwerden dazu. :icon_wink:
Trotzallem hast du deinen Jungen nicht fallen gelassen, sondern losgelassen. Bist noch ein Stück mit ihm gegangen, und das finde ich gut.

LG :icon_smile:
 

Detmo2009

Elo-User/in
Mitglied seit
23 Mrz 2009
Beiträge
405
Gefällt mir
52
#52
Oha, also als junger Mensch (Mit 26 zähle ich mich mal mit dazu...) passiert das schon schnell das man sich durch Blödheit selbst probleme macht, vor allem in der ersten eigenen Wohnung wo man plötzlich mit dem Alltag und all dem organisatorischem Konfrontiert wird...

Aber ich denke nach all dem was du geschildert hast, wäre es an der Zeit das "Mamas Rockzipfel" nicht mehr zur Verfügung steht... Gib ihm Ratschläge was er tun könnte (Darlehensantrag), ansonsten muss er die Suppe selber auslöffeln. 1200 Euro Nachzahlung für ein Einpersonenhaushalt ist echt heftig, da muss er wirklich bei sich anfangen zu schauen wieso er soviel wie ein 4 Personenhaushalt verprasst hat... Stromschulden ist momentan auch bei mir ein Thema, wobei es bei mir kein Verprassen war und ich mich darum kümmer, anderes Thema ^^
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten