• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Meine Unsicherheit (EGV) - EGV wurde auf Wunsch geändert, was sagt Ihr zu dieser Version

Hery

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
24 Jul 2016
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#1
Hallo liebe Forumsgemeinde,

hatte hier schon eine Zeit lang mitgelesen, aber nun bin ich hier auch angemeldet.
Mein Problem ist, dass ich mir unsicher bin, ob ich die EGV unterschreiben soll.
Hatte die erste Variante, die mir vorgelegt wurde, nicht unterschrieben, da mir der Punkt mit dem Assessment Center nicht gefällt. Letztens eine neue EGV bekommen in der halt dieser Punkt rausgenommen wurde.
Da ich mir aber halt immer noch unsicher bin, wollte ich gerne andere Meinungen/ eine andere Meinung einholen.
Bin für jeden Kommentar dankbar.

Sonnige Tage
Gruß Hery
 

Anhänge

Wutbuerger

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Aug 2012
Beiträge
4.813
Gefällt mir
2.359
#2
AW: Meine Unsicherheit (EGV)

Laß dir eine Woche Zeit zum prüfen, dann ist sie schon ungültig.
Habe noch nie gehört das in der EGV die Vorlage einer Bewerbungsmappe gefordert wird, und dann noch mit einer Woche Frist.
Heißt die Bewerbungskostenerstattung das du alles erstattet bekommst was du vorher beantragt hast ?
Das wäre günstig , aber bis dahin ist alles zu unbestimmt.
 

Couchhartzer

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
30 Aug 2007
Beiträge
5.233
Gefällt mir
8.319
#3
AW: Meine Unsicherheit (EGV)

Mein Problem ist, dass ich mir unsicher bin, ob ich die EGV unterschreiben soll.
Ich würde das so nicht unterschreiben, denn:

Bei 5 Monatlich abverlangten Bewerbungsbemühungen muss mit einer genaue Angabe eines Betrages pro Bewerbungsbemühung die konkrete Kostenübernahme dieser Bewerbungsbemühungen geregelt sein, laut ständiger Rechtsprechungen. Und diese konkrete Kostenübernahmereglung fehlt hier.

Und ansonsten ist die Zielangabe "Vorlage der aktuelle Bewerbungsmappe" kein zulässiges Ziel einer Eingliederungsvereinbarung, denn ein Ziel soll gemäß Willen des Gesetzgebers immer die Eingliederung in den ersten Arbeitsmarkt oder in ein Ausbildungsverhältnis sein, denn es nennt sich schliesslich Eingliederungsvereinbarung. In eine Bewerbungsmappe kann nicht eingegliedert werden.
 

Hery

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
24 Jul 2016
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#4
AW: Meine Unsicherheit (EGV) - EGV wurde auf Wunsch geändert, was sagt Ihr zu dieser Ver

Vielen Dank für eure Antworten. Werde morgen beim Termin die Punkte ansprechen. Mal sehen, was daraus wird.
 

Wutbuerger

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Aug 2012
Beiträge
4.813
Gefällt mir
2.359
#5
AW: Meine Unsicherheit (EGV) - EGV wurde auf Wunsch geändert, was sagt Ihr zu dieser Ver

Vielen Dank für eure Antworten. Werde morgen beim Termin die Punkte ansprechen. Mal sehen, was daraus wird.
Das kann schnell zur Falle werden.
Erstens verbessert man nicht den Mist den man vorgelegt bekommt.
Man kann verhandeln . Dazu gehört es das man ruhig mal etwas mehr fordert als man am Ende bekommt .
Du kannst es ja mal mit 6 Euro je schriftl. Bewerbung und 3 je online Bewerbung versuchen.
Wichtig ist immer schriftlich vorlegen- also ansprechen nie in netter Unterhaltung.
Du kannst auch verhandeln das du Einladungen mindestens 14 Tage vor dem Termin bekommst, oder das du 3 Werktage statt 3 Tage Frist hast dich auf VV zu bewerben.
Du musst meine Ansicht nicht teilen , aber ich war ja mehr der Meinung die Termine platzen zu lassen .
Das mit der Bewerbungsmappe geht gar nicht . Da gibt es auch nichts anzusprechen. Das ist einfach missbräuchliche Verwendung einer EGV. Also doch mal eher seinen Prüfzeitrahmen ausschöpfen .
so einen Mist kann man auch nicht als VA erlassen.
 

Hery

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
24 Jul 2016
Beiträge
3
Gefällt mir
0
#6
AW: Meine Unsicherheit (EGV) - EGV wurde auf Wunsch geändert, was sagt Ihr zu dieser Ver

Beim letzten Termin war es dann nichts mehr mit Verhandeln. Hatte ja noch ein paar Punkte gehabt, die ich gerne ansprechen wollte, aber der Sachbearbeiter wollte nur wissen, ob ich die EGV unterschrieben habe oder nicht. Er meinte dann, dass er meine Unterschrift ja nicht bräuchte. Hatte mich dann halt gefragt, wofür dann vorher die Mühe machen, wenn er doch keine Unterschrift von mir braucht ?
Naja, letztens ist dann halt die EGV per VA bei mir angekommen. Vom Inhalt her hat sich nichts geändert, außer halt das Datum, an dem ich die Bewerbungsmappe abgeben soll, hat sich nach hinten verschoben.
Ich kann gegen diesen Bescheid Widerspruch einlegen, lohnt sich das überhaupt ?
Und wenn ich das machen sollte, muss ich dann trotzdem die Bewerbungsmappe dort abgeben?

Gruß Hery
 

Anhänge

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#7
AW: Meine Unsicherheit (EGV) - EGV wurde auf Wunsch geändert, was sagt Ihr zu dieser Ver

bevor ein SB einen Verwaltungsakt erlassen kann muss er Dir eine EGV anbieten und auch die Verhandlungsphase abwarten, sonst wäre das schon ein Grund für einen Widerspruch.

Natürlich lohnt sich ein Widerspruch. Es werden von Dir Bewerbungen verlangt, aber nicht ansatzweise wird die Übernahme der Bewerbungskosten konkret zugesagt. Auch das muss sein.
 

Sonne11

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
22 Mrz 2015
Beiträge
1.393
Gefällt mir
3.232
#8
AW: Meine Unsicherheit (EGV) - EGV wurde auf Wunsch geändert, was sagt Ihr zu dieser Ver

Ich kann gegen diesen Bescheid Widerspruch einlegen, lohnt sich das überhaupt ?
Und wenn ich das machen sollte, muss ich dann trotzdem die Bewerbungsmappe dort abgeben?

Gruß Hery
Wurde schon gesagt. Es sei denn, Du bekommst Deine Kosten, die Du nachweist immer fleißig erstattet? Kommst Du auf 5 € Ersattung? Ich meine, mein Drucker braucht Patronen, die kosten 39€ Deiner nicht?
Ich würde das so nicht unterschreiben, denn:

Bei 5 Monatlich abverlangten Bewerbungsbemühungen muss mit einer genaue Angabe eines Betrages pro Bewerbungsbemühung die konkrete Kostenübernahme dieser Bewerbungsbemühungen geregelt sein, laut ständiger Rechtsprechungen. Und diese konkrete Kostenübernahmereglung fehlt hier.

Und ansonsten ist die Zielangabe "Vorlage der aktuelle Bewerbungsmappe" kein zulässiges Ziel einer Eingliederungsvereinbarung, denn ein Ziel soll gemäß Willen des Gesetzgebers immer die Eingliederung in den ersten Arbeitsmarkt oder in ein Ausbildungsverhältnis sein, denn es nennt sich schliesslich Eingliederungsvereinbarung. In eine Bewerbungsmappe kann nicht eingegliedert werden.
 

cat44

Elo-User/in
Mitglied seit
13 Feb 2016
Beiträge
210
Gefällt mir
45
#9
AW: Meine Unsicherheit (EGV) - EGV wurde auf Wunsch geändert, was sagt Ihr zu dieser Ver

In dem VA wird ja gar nichts zugesagt. Du solltest Widerspruch einlegen. Leider hat der Widerspruch keine aufschiebende Wirkung. Die musst du beim Sozialgericht beantragen. Da kannst du das Urteil vom Bundessozialgericht verwenden. (B 14 AS 30/15 R) Deine Verpflichtungen aus dem EVA musst du erfüllen, solange das Gericht die aufschiebende Wirkung nicht angeordnet hat. Sonst gibt es vom JC Sanktionen.

Link zur Kurzfassung: https://www.elo-forum.org/eingliede...es-urteil-gegenwehr-unterschriebener-egv.html

Ich habe das Aktenzeichen in Google eingegeben aber immer noch keine Volltextfassung gefunden.
 
Oben Unten