Meine Schwester ist alleinerziehend mit Baby und wohnungslos. Welches Jobcenter ist zuständig? Ich bitte um Hinweise. (3 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 2)

grün_fink

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
2.118
Bewertungen
5.580
Die Tatsache, wo das Kind aktuell gemeldet ist, ist mit Sicherheit nicht der Grund, warum der Vater zustimmen muss.
Ich denke es geht darum, wer das Sorgerecht hat - denn derjenige hat das Aufenthaltsbestimmungsrecht.
Ich nehme an die Eltern haben gemeinsames Sorgerecht? Denn dann muss der Vater natürlich einem Umzug des Kindes zustimmen.
Hätte die Mutter das alleinige Sorgerecht, könnte sie mit ihrem Kind hinziehen wohin sie will.
Im Sinne des Aufenthaltsbestimmungrechtes wäre das schon wichtig.
Mir erschließt sich allerdings nicht, was das mit dem ALG II, also dem Existenzminimum zu tun haben soll, was ab Bekanntwerden der Notlage gewährt werden muss?
 

Duddel

Elo-User*in
Mitglied seit
10 Dezember 2013
Beiträge
162
Bewertungen
117
Ne, mit ALG hat das nichts zu tun. Trotzdem ist das ja ein Punkt gewesen, der den Fragesteller beschäftigt, bzw. seine Angelegenheit betrifft. Darum wollte ich das entsprechend erwähnen, damit sein weiteres Handeln, nicht durch eine (evtl. unnötige) Formalie beeinflusst wird.

Wenn man bei Problemen, die nicht direkt mikt ALG zu tun haben, nichts ergänzen, richtig stellen oder seine Meinung beitragen dürfte, dann wären auch die Kommentare über Untermietvertrag ja/nein auch irrelevant, denn KdU fallen ja so oder so keine an.

Aber wenn es zu Offtopic war, dann bitte von der Moderation löschen. Danke
 

Wino23

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 September 2019
Beiträge
22
Bewertungen
3
Hallo zusammen, wir haben sie und das Baby erfolgreich bei uns angemeldet.
Den sgb2 Antrag haben wir auch fast ausgefüllt, fehlt nur noch der Abschnitt für das aktuelle wohnverhältnis. Dies konnte man uns auf telefonischer nachfrage nicht beantworten und wir sollen im jobcenter nachfragen.. Also müssen wir jetzt extra wegen der einen Frage dort hinfahren...

Außerdem braucht das jobcenter noch eine Bestätigung von der Bank, dass meine Schwester dort ein Konto Besitz. Die Filiale gibt es nur in der Stadt wo meine Schwester vorher gewohnt hat, also muss sie auch dort ersteinmal hinfahren..

Alles sehr langwierig. Wenn man auf kurzfristige Hilfe angewiesen ist, steht man dumm dar.
 

Wino23

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 September 2019
Beiträge
22
Bewertungen
3
Doch hat sie, aber im Antrag ist extra eine Seite auf der ihr kredit Institut abstempeln muss.
Bezüglich Krankenversicherung möchten die auch eine Kopie der versicherten Karte plus Mitgliedsbescheinigung.
Alles doppelt und dreifach
 

HermineL

Super-Moderation
Mitglied seit
4 September 2017
Beiträge
4.642
Bewertungen
15.301
Doch hat sie, aber im Antrag ist extra eine Seite auf der ihr kredit Institut abstempeln muss.
Ich kann auf dem Antrag kein solches Feld finden.
Schau mal hier: https://www.arbeitsagentur.de/datei/antrag-algii_ba015207.pdf
Abgesehen davon das dafür jegliche Rechtsgrundlage fehlt. Ganz im Gegenteil das BSG hat ganz klar festgestellt das niemand seinen ALG II Bezug offenbaren muss und genau das würde hier gegenüber der Bank aber der Fall sein.

Handelt es sich evtl. um eine Optionskommune ?
Ob deine Kommune eine Optionskommune ist kannst du hier überprüfen: Liste der Optionskommunen
 

Wino23

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 September 2019
Beiträge
22
Bewertungen
3
Hi, also der Antrag den du mir geschickt hast ist ein ganz anderer. Den Antrag den wir bekommen haben ist im einiges länger und unprofessioneller gestaltet. Auch haben wir einen ewig langen Anhang mit Checklisten etc.

Ja unser bezirk steht tatsächlich in der Liste Optionskommunen drin
 

HermineL

Super-Moderation
Mitglied seit
4 September 2017
Beiträge
4.642
Bewertungen
15.301
a unser bezirk steht tatsächlich in der Liste Optionskommunen drin
Das habe ich mir schon gedacht. Da Ihr ja nicht die Power habt euch zu widersetzen werdet ihr dem wohl oder über nachkommen müssen auch wenn das rechtlich absolut nicht gedeckt ist.
 

Wino23

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 September 2019
Beiträge
22
Bewertungen
3
Nochmal danke an alle.
Den sgb2 Antrag haben wir abgegeben. Bank Bestätigung brauchen wir nicht.
Sie hat sogar eine Wohnungs besichtigt, diese ist aber wieder in einer anderen Stadt. Jetzt müssen wir schauen wie das funktioniert, da ja wieder unterschiedliche jobcenter zuständig sind.
 

Wino23

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 September 2019
Beiträge
22
Bewertungen
3
Läuft alles nicht so gut.
Haben heute einen Brief vom jobcenter bekommen. Datum des Briefes ist vom 11.10. Und der Briefstempel vom 15.10. Heute kam der Brief an mit der Einladung zu einem Gespräch für heute.. Den haben wir somit verpasst..
Dann steht jetzt im Brief wieder dass sie alle Unterlagen zu dem Gespräch mit bringen soll, obwohl sie diese bereits alle abgegeben hat. Dieses Mal sogar noch einen Lebenslauf..?

Und die Wohnung hat sie nicht bekommen, da das Amt den Antrag erst in die Chef Etage geben musste damit diese ihr ok geben. Das hat so lange gedauert bzw ist immernoch in Arbeit, dass die Vermieterin sich dagegen entschieden hat.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.532
Bewertungen
16.483
Grüß dich Wino23

Datum des Briefes ist vom 11.10. Und der Briefstempel vom 15.10
Bitte den Briefumschlag unbedingt aufheben samt Schreiben, wichtig falls hier eine Anhörung kommt.
Anhörung hört sich schlimmer an, ist aber nach § 24 SGB X

(1) Bevor ein Verwaltungsakt erlassen wird, der in Rechte eines Beteiligten eingreift, ist diesem Gelegenheit zu geben, sich zu den für die Entscheidung erheblichen Tatsachen zu äußern.
Du kannst belegen an Hand vom Poststempel, das der Brief einfach zu spät angekommen ist.


Dann steht jetzt im Brief wieder dass sie alle Unterlagen zu dem Gespräch mit bringen soll, obwohl sie diese bereits alle abgegeben hat
Hmm gut ich vermute mal, das ist so ein Standardschreiben zum Erstgespräch, daher auch das mit dem Lebenslauf um ein Profiling
zu erstellen, zwecks Vermittlungsvorschläge.

Das hat so lange gedauert bzw ist immernoch in Arbeit, dass die Vermieterin sich dagegen entschieden hat.
Schade das es so gelaufen ist.
 

Atze Knorke

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Februar 2009
Beiträge
2.148
Bewertungen
2.229
Hallo Wino23,

ich nehme mich mal ergänzend dem verspäteten Posteingang an:

Ich empfehle daher ein Schreiben mit Empfangsnachweis an die
zuständige SB/JC aufzusetzen, den Posteingang zu vermerken und
die Situation klarzustellen, denn dann ist nicht erst noch der Posteingang
einer JC-Anhörung abzuwarten.

Reagieren und agieren, zwar nicht voreilig, ist die Quintessenz!
Läuft alles nicht so gut.

Und die Wohnung hat sie nicht bekommen, da das Amt den Antrag erst in die Chef Etage geben musste damit diese ihr ok geben. Das hat so lange gedauert bzw ist immernoch in Arbeit, dass die Vermieterin sich dagegen entschieden hat.
Zu diesem Vorgang ist zu sagen, gerade bei knappen Wohnungsangeboten
und dieser existenziellen Lebenssituation dem JC auf die Decke zu steigen.
Es ist nicht ratsam, die Dinge ihren Lauf zu lassen. Dagegen muss man sich
(zukünftig) wehren. Eine zu lange JC-Bearbeitungszeit ist hier nicht angemessen.
Das JC-Procedere ist alles andere als gut und nicht gerechtfertigt. :icon_stop::icon_evil: :icon_neutral:
 

Wino23

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 September 2019
Beiträge
22
Bewertungen
3
Hallo zusammen. Also wir haben das jobcenter direkt per Mail kontaktiert, da telefonisch niemand zu erreichen war. Wir haben einen neuen Termin bekommen, also alles problemlos. Meine Schwester muss jetzt zum Gespräch noch einige zweizeiler mitbringen in denen steht dass sie kein PKW besitzt, kein Vermögen, keine Steuererklärung gemacht usw.. Zieht sich immer weiter. Ich frage mich wie Leute das machen, die niemanden zu Hilfe haben und ohne Geld dar stehen.

Wegen der Wohnung hatten wir jeden Tag beim jobcenter angerufen und nachgefragt aber hatte nichts geholfen. Anscheinend ist das immer sehr aufwendig eine Wohnung in einem anderen Bezirk zu mieten. Wir mussten das auch Schriftlich begründen weshalb sie in genau diese Stadt ziehen möchte..
 

Atze Knorke

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Februar 2009
Beiträge
2.148
Bewertungen
2.229
... nicht ganz so problemlos, das gravierende Wohnungsproblem mit Mail
und Telefon zu lösen, halte ich leider für zwecklos, denn das JC ignoriert,
das ist so bequem, denn das ist eine Endlosschleife.

Da ist das Gebot der Stunde mit einem Zeugen beim JC aufzuschlagen
bzw. Terminvereinbarung vor Ort hieb- und stichfest anzufordern.

Andererseits weiss ich nicht, wie aufwändig das bei euch ist, dass die JC-Entfernung
halt nur Mail + Telefon zuläßt.
 
Oben Unten