Meine Eingliederungsvereinbarung

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

geli1951

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 August 2007
Beiträge
25
Bewertungen
0
Hallo,

ich habe mal eine Frage, bekomme ALG1 und muß 3 Bewerbungen im Monat vorweisen. Zum nächsten Termin 15. September der schon in der EGV steht.
Was passiert wenn ich die nicht zusammen bekomme ??

Wäre lieb wenn Ihr mal drauf schaut.

Danke Geli
 

Anhänge

  • EGV 18.3.09.doc
    32 KB · Aufrufe: 103

Hotti

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
29 April 2008
Beiträge
2.187
Bewertungen
16
Nun, gegen die 3 Bewerbungen, die Du einreichen musst, kann ich persönlich nichts einwenden. Aber Du brauchst nicht wie ein Hartzer alles annehmen. Und so pauschal würde ich die EGV auch nicht unterschreiben. Es muss genau beschrieben werden, was Du machen sollst. Wieso schreiben sie das nicht da mit hinein? Pass schön auf, was sie Dir aufhalsen möchten, und ob Dich das weiter bringt.

Mein Schwager ist in einer ähnlichen Lage, Er sollte sich für Jobangebote mit 5,80 Euro Std.-Lohn bewerben, was er sofort abgelehnt hat. Sein Vermittler in der Arge hat fast am Rad gedreht, aber er konnte nichts machen. Wir Hartzer müssen leider alles annehmen, aber Du nicht.
 
E

ExitUser

Gast
Hast du die angehängte EGV schon unterschrieben?

1. Im Bereich SGB III (ALG I) sind Sperrzeiten wegen unzureichender Eigenbemühungen nur möglich, wenn du vorher per Rechtsbehelfsbelehrung darauf hingewiesen worden bist. Die EGV enthält offenbar keine solche Belehrung. Allerdings sind die Sätze "Die Eingliederungsvereinbarung wurde mit mir besprochen. Unklare Punkte und die möglichen Rechtsfolgen wurden erläutert." vieldeutig und könnten möglicherweise in dieser Richtung ausgelegt werden.

2. Ohne Rechtsbehelfsbelehrung drohen ansonsten keine unmittelbaren nachteiligen Folgen außer Verärgerung des Sachbearbeiters.

3. Die "Teilnahme an der ganzheitlichen Integrationsleistung" hört sich schön an, aber es bleibt völlig unklar, was konkret damit gemeint sein soll.

4. Es sollte klargestellt werden, daß das Bewerberprofil anonym veröffentlicht wird und keine Freischaltung für Telefonanrufe von Arbeitgebern erfolgt.

5. Leistungszusagen des Arbeitsamtes wie beispielsweise Kostenerstattung für Bewerbungen oder Reisekostenübernahme für Vorstellungsgespräche fehlen ganz. Sollte unbedingt aufgenommen werden. Schließlich muß jemand die Pflichtbewerbungen auch bezahlen.

6. Ziel der Vermittlung im Bereich SGB III sind sozialversicherungspflichtige Stellen mit mindestens 15 Wochenstunden und keine Minijobs. Wieso ein Minijob als "Zwischenziel" sinnvoll sein soll, ist völlig unklar.
 

geli1951

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 August 2007
Beiträge
25
Bewertungen
0
Hallo,

Ja ich habe sie unterschrieben,
bei mir ist es so das ich im grunde nur diese 9 Monate Pflichtbeiträge brauche, um den Anspruch voll zu bekommen mit 60 in Rente gehen zu können.
Was meine SB und auch der Betreuer bei der Tercia weiss, da es die 58ziger Regelung nicht mehr gibt soll ich einfach lt. SB die Bewerbungen eintragen, würden von Ihr nicht weiter kontrolliert! Natürlich habe ich das nicht schriftlich...
Sie wissen, das wenn ich die Plichtbeiträge voll habe sofort abmelden werde , was Sie aber von mir auch nicht schriftlich haben.
Die Rechtsbelehrung lag als losen Blatt dabei und ist nicht unterschrieben,
darum meine Frage was passiert wenn ich die Anzahl nicht einhalten könnte.
Es könnte ja auch sein das im September eine neue SB vor mir sitzt und was dann???

Gruß Geli
 
E

ExitUser

Gast
Schön, wenn die Sachbearbeiterin die Problematik erfaßt und für eine "informelle Regelung" aufgeschlossen ist. Nur hast du das Hauptproblem schon selbst erkannt: du hast nichts verbindlich (ist so auch nicht möglich), und bei einem Wechsel des Sachbearbeiters kann sich alles rasch ändern.

Ich denke aber, daß du unter den geschilderten Umständen erstmal versuchen solltest, ob das so funktioniert wie angedacht. Die EGV ist sowieso schon unterschrieben.

Die Bewerbungen zusammenzubekommen, sollte wirklich kein Problem sein. Bewirb dich einfach (nur kostengünstige Kurzbewerbungen mit Anschreiben und Lebenslauf, du mußt sie schließlich selbst bezahlen) auf halbwegs passende Stellenanzeigen. Suche dir irgendwelche Adressen in deiner Branche aus den Gelben Seiten heraus und schicke dorthin Initiativbewerbungen. Auch denn, wenn eigentlich keine Chance besteht, den Job zu bekommen.

Alles gut dokumentieren. Dann hast du dein Soll erfüllt und dir kann keiner was vorwerfen.
 

Rechtsverdreher

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
14 Mai 2007
Beiträge
2.552
Bewertungen
431
Hallo,

ich habe mal eine Frage, bekomme ALG1 und muß 3 Bewerbungen im Monat vorweisen. Zum nächsten Termin 15. September der schon in der EGV steht.
Was passiert wenn ich die nicht zusammen bekomme ??


Wenn in der EGV bzgl. der Wahrnehmung dieses in der EinV vereinbarten Termins keine Kostenregelung enthalten ist, dann muss man diesen Termin wegen Unzumutbarkeit auch nicht wahrnehmen.

Einfach 3 Blindbewerbungen machen und fertig.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten