• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Meine EGV

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Hartz4Gegner

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
15 Dez 2010
Beiträge
14
Gefällt mir
5
#1
Hallo allerseits!

Ich bin neu hier im Forum, lese aber schon seit längerer Zeit mit. Nun hatte ich kürzlich wieder einen Termin bei meinem SB. Natürlich hatte ich einen Beistand mitgenommen, war also nicht allein zum Termin. Auch ich habe jetzt eine EGV zur Unterschrift vorgelegt bekommen, diese aber wie hier empfohlen nicht unterschrieben und zur Prüfung mitgenommen. Ich hänge den gescannten und geschwärzten Entwurf mal an und würde mich freuen, wenn quergelesen werden könnte. Die Punkte, die mich stören, habe ich grau unterstrichen, nämlich Bewerbungszwang auch bei geringfügigen Stellen und Zeitarbeitsfirmen! War schon froh, dass ich schon im Gespräch verhindern konnte, dass auch Sinnlosmaßnahmen mit in die EGV aufgenommen werden. Auf Seite 2 dann die Sache mit der Ortsabwesenheit. Ich bin nicht ganz sicher, aber gehört das überhaupt in eine EGV? Wie soll ich nun weiter verfahren?

Vielen herzlichen Dank für Hilfe!
 

Anhänge

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
#2
nicht unterschreiben!

die wollen dein bewerberprofil im internet aufnehmen, das würde ich nur anonymisiert zulassen, wie schon richtig bemerkt hat die ortsAbwesenheit nichts in einer EGV zu suchen, da der gesetzgeber dieses eigenständig regelt.

wenn du den murks nicht unterschreibst, dann bekommst du ihn als VA, dagegen hast du aber gutes rechtsmittel, wie den widerspruch und die klage, also erhalte dir diese und unterschreib den murks NICHT.

mfg physicus
 

Hartz4Gegner

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
15 Dez 2010
Beiträge
14
Gefällt mir
5
#3
Hallo physicus,

vielen Dank für den Tipp. Die 4 Bewerbungen stören mich ja nicht weiter, da ich ja arbeiten möchte und ohnehin schon von mir aus meistens mehr verschicke. Nur der Passus mit den Geringfügigen und Zeitarbeit geht mir gegen den Strich! Der SB war völlig begeistert, ZA sei ja die Zukunft und überhaupt.

Das mit der Ortsabwesenheit hatte ich ja schon während der mündlichen Belehrung im Gespräch angemerkt, da hieß es lediglich, dies seien nur die üblichen schriftlichen Belehrungen, und dies sei von der Arge so vorgegeben, die Texte könne man als SB nicht ändern.

Soll ich das jetzt also so handhaben, dass ich erst mal die Frist abwarte, die mir zur Antwort bleibt? Das ist noch etwa eine Woche, die ich natürlich ausnutzen will. Weihnachtsstress wollte ich nun nicht unbedingt auch noch haben. Am letzten Tag dann einen Brief mit der schriftlichen Ablehnung dieser EGV? Gleichzeitig dann die Muster-EGV von diesem Forum anpassen und als Gegenvorschlag einreichen? So in etwa dachte ich mir das.
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
#4
vielen Dank für den Tipp. Die 4 Bewerbungen stören mich ja nicht weiter, da ich ja arbeiten möchte und ohnehin schon von mir aus meistens mehr verschicke.
jo das macht man ja sowieso, logisch.

Das mit der OrtsAbwesenheit hatte ich ja schon während der mündlichen Belehrung im Gespräch angemerkt, da hieß es lediglich, dies seien nur die üblichen schriftlichen Belehrungen, und dies sei von der Arge so vorgegeben, die Texte könne man als SB nicht ändern.
das erzählen die gerne, allerdings liegt die wahrheit etwas anders, man wird dich nämlich, wenn du dagegen verstösst doppelt sanktionieren können, einmal wegen verstoßes gegen das ortsabwesenheitsgesetz und zum anderen wegen verstoßes gegen die EGV.

Soll ich das jetzt also so handhaben, dass ich erst mal die Frist abwarte, die mir zur Antwort bleibt? Das ist noch etwa eine Woche, die ich natürlich ausnutzen will.
das würde ICH machen und ich rate es dir, ja.
wenn du die nicht unterschreibst bekommst du sie wie erwähnt als VA und hast bessere möglichkeiten dagegen vor zu gehen.

mfg physicus
 

Hartz4Gegner

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
15 Dez 2010
Beiträge
14
Gefällt mir
5
#5
Gut, und wie sollte ich am besten das Anschreiben formulieren?

So nach dem Motto sehr geehrter Herr SB, hiermit lehne ich meine Unterschrift unter die mir vorgelegte EGV aus folgendem Grund ab (dann die Punkte, besonders der Passus mit der Ortsabwesenheit etc.) und unterbreite Ihnen hiermit folgenden Vorschlag einer EGV.

Und wenn das Ding danach als Verwaltungsakt kommt, kann ich in welcher Form dagegen angehen? Gang zum RA oder erst Widerspruch?

Also wer keinen Stress hat, der lässt sich welchen von der Arge machen, das ist so übel.......
 
Mitglied seit
22 Nov 2010
Beiträge
387
Gefällt mir
57
#6
! Der SB war völlig begeistert, ZA sei ja die Zukunft und überhaupt.
Der bekommt wohl für jeden, den er zu diesen Sklaventre4ibern schickt, ein kleines Handgeld, oder was???

Am letzten Tag dann einen Brief mit der schriftlichen Ablehnung dieser EGV? Gleichzeitig dann die Muster-EGV von diesem Forum anpassen und als Gegenvorschlag einreichen? So in etwa dachte ich mir das.
Nein, das ist völlig falsch!

Du musst dich nicht rechtfertigen, dass du die EGV nicht unterschreibst!

Gegenvorschläge kannst du zwar machen, aber die müssen darauf nicht eingehen, machen es auch i.d.R. nicht, mach dir keinen Stress, leg das Ding weg und warte einfach ab, was sich dieser Verbrecher weiter ausdenkt! Freiwillig solltest du dich nicht melden!!!
 
E

ExitUser

Gast
#7
Hier ist eine Gerichtsentscheidung zu finden, aus der u. a. hervorgeht, dass § 31 SGB II keine doppelte Sanktionsmöglichkeit vorsieht. Der TE hatte in seiner Klage die OA in seiner EGV moniert.
 

Hartz4Gegner

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
15 Dez 2010
Beiträge
14
Gefällt mir
5
#8
Du musst dich nicht rechtfertigen, dass du die EGV nicht unterschreibst!

Gegenvorschläge kannst du zwar machen, aber die müssen darauf nicht eingehen, machen es auch i.d.R. nicht, mach dir keinen Stress, leg das Ding weg und warte einfach ab, was sich dieser Verbrecher weiter ausdenkt! Freiwillig solltest du dich nicht melden!!!
Also soll ich besser einfach kommentarlos am Ende der Frist die auf mich angepasste Muster-EGV vom Elo zum SB schicken und dann abwarten? Und wenn der VA kommt, wie geht es danach weiter? Zu diesem Punkt finde ich hier mehrere Optionen, welche ist sinnvoll?

Mir gehts ja nun wirklich nicht um die popeligen 4 Bewerbungen, die schreibe ich sowieso, und wenns ein Telefonat mit pot. AG ist als Initiativbewerbung. Aber ZA und dieser Quatsch ist für die Tonne! Was mich nur so richtig nervt ist das mit der Ortsabwesenheit in der EGV, was also sogar zur doppelter Sanktionieren führen kann? Ich glaubs einfach nicht...
 

mathias74

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
27 Nov 2009
Beiträge
1.813
Gefällt mir
189
#9
Bei 2. deiner EGV steht: Sie reichen eine Liste mit Bewerbungsaktivitäten bis ?.12.10 ein, gilt bei dir das nur ein Monat :eek: ich dachte man wird alle 3 Monate vorgeladen :confused:
 

Hartz4Gegner

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
15 Dez 2010
Beiträge
14
Gefällt mir
5
#10
Bei 2. deiner EGV steht: Sie reichen eine Liste mit Bewerbungsaktivitäten bis ?.12.10 ein, gilt bei dir das nur ein Monat :eek: ich dachte man wird alle 3 Monate vorgeladen :confused:
Nein, ich hatte zwischendurch mal anderthalb Jahre keine EGV, weil mein vorheriger SB da geschlampt hatte und ich erfolgreich keine schlafenden Hunde geweckt habe. :icon_evil:

Aber jetzt will der neue SB, dass ich aus dem Gedächtnis heraus trotzdem mal eine Liste meiner Bewerbungsaktivitäten erstelle und ihm vorlege. Kann er ja gern haben, wozu da auch noch Stress machen, wenn ich in diesem Punkt nun wirklich nichts zu befürchten habe.

Für die neue EGV will er einen monatlichen Bericht in Form einer Liste, steht ja auch im Entwurf.
 

Hartz4Gegner

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
15 Dez 2010
Beiträge
14
Gefällt mir
5
#13
Ich verstehe Dein Problem nicht, denn Du kannst offensichtlich ganz gut damit leben.
Ob ich damit gut leben kann, steht auf einem ganz anderen Blatt.

Nur ich habe es mir abgewöhnt, mich bei den vergleichsweise geringeren Problemen zu sehr aufzuregen. Sowas gehe ich eher pragmatisch an. Das hat nichts mit erloschenem Kampfgeist zu tun, aber manche Dinge sind die Kraft nicht wert. Die kann ich dann für die wirklich großen Situationen besser gebrauchen. Gerecht finde ich diese ganze Sache also noch lange nicht! H4 stinkt zum Himmel, und dagegen lohnt es sich auch zu kämpfen. Aber für jeden Furz gleich das ganze Arsenal aufzubocken muss auch nicht sein. Soll mein SB halt diese popelige Liste haben und sich damit zwecks Penetration aufs stille Örtchen verkrümeln - dafür den Krieg auszurufen halte ich für überzogen.
 
Mitglied seit
22 Nov 2010
Beiträge
387
Gefällt mir
57
#15
- dafür den Krieg auszurufen halte ich für überzogen.
Was fragst du erst, was du machen kannst, wenn sowieso feststeht, dass du den Schwanz einziehst, und machst, was dein Sklaventreiber befiehlt?

Es ist alles gesagt und eigentlich könnte jetzt geschlossen werden, weil dieses Hin- und Her ist Zeitverschwendung!!!
 

Hartz4Gegner

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
15 Dez 2010
Beiträge
14
Gefällt mir
5
#16
Was fragst du erst, was du machen kannst, wenn sowieso feststeht, dass du den Schwanz einziehst, und machst, was dein Sklaventreiber befiehlt?
Ich verstehe deine (unterschwellig sogar leicht aggressive) Frage nicht ganz. Mir ging es um gewisse Punkte hinsichtlich des EGV-Entwurfs, die ich mir nicht antun möchte. Was die etwas platte Formulierung hinsichtlich meines "dritten Beins" betrifft, so sei gewiss, dass ich schon Dinge gegen Hartz 4 auf die Beine gestellt habe, die so schnell nicht viele bringen. Diese hier allerdings öffentlich zu proklamieren, würde meine Anonymität gefährden, die ich in Sachen aktueller EGV-Fragestellung wahren möchte.
 
Mitglied seit
22 Nov 2010
Beiträge
387
Gefällt mir
57
#17
Ich verstehe deine (unterschwellig sogar leicht aggressive) Frage nicht ganz. Mir ging es um gewisse Punkte hinsichtlich des EGV-Entwurfs, die ich mir nicht antun möchte. Was die etwas platte Formulierung hinsichtlich meines "dritten Beins" betrifft, so sei gewiss, dass ich schon Dinge gegen Hartz 4 auf die Beine gestellt habe, die so schnell nicht viele bringen. Diese hier allerdings öffentlich zu proklamieren, würde meine Anonymität gefährden, die ich in Sachen aktueller EGV-Fragestellung wahren möchte.
Es haben nun mehrere Leute geschrieben, dass man den Dreck gar nicht beachten sollte, ist eh alles rechtswidrig, dient nur der Versklavung,

Nicht unterschreiben, und ENDE!!!

Du kapierst das grundsätzlich nicht, prokelst weiter daran rum, obwohl das keinen Sinn macht, das wird man ja wohl mal klar und deutlich sagen dürfen, ohne das sich der Herr gleich auf den Schlips getreten fühlt!

Es gibt hier täglich Dutzende solcher Anfragen, und dein ständiges aber aber aber ist Zeitverschwendung!
 

Hartz4Gegner

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
15 Dez 2010
Beiträge
14
Gefällt mir
5
#18
Du kapierst das grundsätzlich nicht, prokelst weiter daran rum, obwohl das keinen Sinn macht, das wird man ja wohl mal klar und deutlich sagen dürfen, ohne das sich der Herr gleich auf den Schlips getreten fühlt!
Weiter oben steht bereits, dass ich es durchaus verstanden habe. Bitte genauer lesen!

Ich werde nicht auf den EGV-Entwurf reagieren bzw. den Gegenvorschlag in Form der Elo-EGV einreichen und danach den VA abwarten.

Im Raum steht also lediglich noch meine Frage, wie dann nach Zugang des zu erwartenen VA weiter zu handeln ist, da hier mehrere Optionen beschrieben sind.

Alles andere waren Zwischenfragen zu Punkten, um die es mir gar nicht geht.
 
Mitglied seit
22 Nov 2010
Beiträge
387
Gefällt mir
57
#19
Im Raum steht also lediglich noch meine Frage, wie dann nach Zugang des zu erwartenen VA weiter zu handeln ist, da hier mehrere Optionen beschrieben sind.
Dazu kann erst Genaues gesagt werden, wenn man den VA vor sich hat. Da gibts immer mehrere Optionen.

Generell ist momentan eine EGV als VA immer besser, weil angreifbarer, als eine unterschriebene EGV!

Nur wenn du die ARGE dazu kriegst, deine Vorschläge da reinzuschreiben und ihre zu streichen, ist eine EGV besser, aber das ist illusorisch...:biggrin:
 

Hartz4Gegner

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
15 Dez 2010
Beiträge
14
Gefällt mir
5
#21
Gut, na dann warte ich also mal ab.

(geht doch auch ohne Stress hier untereinander) :icon_daumen:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten