Mein Weg zum Frührentner (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

MaBo

Elo-User*in - temp. eingeschränkt
Startbeitrag
Mitglied seit
17 April 2006
Beiträge
1
Bewertungen
0
Schönen guten Tag Forumsteilnehmer!

Ich bin sehr verunsichert was ich tun soll, jedoch froh, dieses Forum gefunden zu haben. Habe mich ein wenig eingelesen und bin angenehm überrascht, dass es hier selbstlose Helfer gibt mit hilfreichen Tipps. Erst einmal Danke dafür.

Kurz zu mir:53 Jahre, seit Febr. 2000 ununterbrochen krank geschrieben, mittlerweile schwerbehindert, GdB 80%, beziehe immer noch ALGII.

Oktober bis Dezember 2005 medizinische REHA, Kostenträger LVA. Nun bekam ich von der LVA ein Schreiben, da diese med. REHA nicht bewilligt wurde (ich habe diese REHA hinter mir!), mein Antrag auf diese als Rentenantrag gelte. Ich sei voll erwerbsgemindert, handschriftlich wurde eingefügt: auf Zeit . Ich solle mir nun die Formulare besorgen, und mit diesem Schreiben zusammen einreichen. Frist 1 Monat. Diese Frist läuft Ende nächste Woche ab.

Morgen, Dienstag 18.04., habe ich einen Termin bei der ARGE, REHA - Abteilung zur Feststellung meiner Erwerbsfähigkeit. Meine Schwerbehinderung ist denen nicht bekannt. Ich hoffte bisher, doch noch eine Arbeit zu finden, deswegen informierte ich die ARGE nicht darüber.

Nun meine Frage(n):

Sollte ich morgen der ARGE meine Schwerbehinderung bekannt geben?

Sollte ich dann die Sachbearbeiterin bitten, mir ein Schreiben zu geben mit der Aufforderung, einen Rentenantrag zu stellen? Auf den Gedanken kam ich, weil in dem Schreiben der LVA stand, dass ich meinen Antrag auf Rente, damit wurde mein Antrag auf die med. REHA gemeint, zurückziehen könne, wenn die ARGE mich nicht zur LVA geschickt habe.

Wird dann ein medizinischer Dienst eingeschaltet? Die LVA hat alle Unterlagen meiner Ärzte. Die sind so umfangreich und aussagekräftig, dass ich nicht glaube, dass die LVA mich zu ihrem medizinischen Dienst bestellen wird. Aber vielleicht die ARGE?

Ich habe nun für mich akzepiert, Frührenter zu werden und möchte mir natürlich bei meiner Vorgehensweise nicht selber schaden.

In der Hoffnung, verständlich geschrieben zu haben, warte ich gespannt auf Tipps.

LG

MaBo
 

Arania

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 September 2005
Beiträge
17.178
Bewertungen
178
ich kann Dir nur zum Thema Schwerbehinderung etwas sagen, das das auf mich auch zutrifft, ich bin der Meinung das hättest Du der ARGE längst mitteilen sollen, denn einem potenziellen Arbeitgeber musst Du es dich auch offenbaren, Du kannst doch nur noch eingeschränkt arbeiten, die ARGE kann Dich nicht sachgerecht vermitteln, wenn sie das nicht weiß.
Ich bin damit gut gefahren.

Zum Thema Rente kann ich leider nicht weiterhelfen, aber es wird sich schon noch jemand melden
 

kalle

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Juli 2005
Beiträge
1.495
Bewertungen
13
Auf alle Fälle solltest Du die Schwerbehinderung Deiner Arge mitteilen. Das ist wichtig. Selbst wenn die Rente nicht im Raume stünde, Du aber einen Arbeitgeber finden würdest, dann könnte der aufgrund Deiner Behinderung Zuschüsse von der Arge bekommen. z.B.
Aber da bei Dir die Rente im Raume steht, ist es doppelt wichtig.

Die Arge kann Deine Erwerbsfähigkeit überprüfen lassen. Dieses könntest Du auch selbst beantragen.

An Deiner Stelle würde ich die Erwerbsunfähigkeitsrente in Anspruch nehmen. Du solltest aber hier den Antrg auf volle, nicht zeitabhängige EUrente stellen. Bei Deinen 80 %.........

Hast Du auch ein Merkzeichen wie G oder Ag im Ausweis?

Wenn Du noch Fragen hast, her damit. :mrgreen:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Von: Ähnliche Themen Forum Antworten Datum
J Ein Pflegegrad 2 ist vorhanden und ich pflege und unterstütze meine Frau. Welche Zusatzleistungen kann ich noch beantragen? Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 7
grakor Warum ist mein Übergangsgeld (RV) 7 Euro niedriger als das vorherige ALG1, auf dem die Übergangsgeldberechnung basieren soll? Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 5
T Mir wurde empfohlen, Erwerbsminderungsrente zu beantragen. Mir ist unklar ob die allgemeine Wartezeit von 5 Jahren überhaupt erfüllt ist. Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 8
franzi Mein Antrag auf Erwerbsminderungsrente wurde abgelehnt. Was kann ich nun unternehmen bzw. wie ist die weitere Vorgehensweise? Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 114
C Habe von der DRV meinen Antrag auf Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben bewilligt bekommen und dazu noch einige Fragen, wer kann mir einen Hinweis geben? Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 5
D Hat mein Sohn eine Chance auf eine Pflegestufe?Er hat eine 100 GdB und hat die Merkzeichen G und H,er ist bettlägerig Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 119
P Der medizinische Dienst empfiehlt der Krankenkasse, meine Krankschreibung zu beenden. Wie kann ich dagegen vorgehen? Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 28
H Meine Erwerbsminderungsrente wurde ab dem 01.07.2019 bewilligt und nun habe ich Fragen zur Hinzuverdienstgrenze. Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 5
Annie Mein Antrag auf Verhinderungspflege und Fragen dazu. Es geht um Verhinderungspflege! Ich bitte um Antworten dazu. Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 14
S Gesundheitsfragebogen- Mein Sachbearbeiter teilt mir die Adresse des medizinischen Dienstes nicht mit Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 25
Oben Unten