Mein vorläufiger Bescheid bis 4/21 rechnet mir mein bisher übliches Gehalt an. Ich werde mich allerdings bis zur Erwerbsminderungsrente krankschreiben lassen. Wie kann ich es verhindern, jeden Monat viel zu wenig Geld zu bekommen?

Mona Lisa

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Januar 2008
Beiträge
1.508
Bewertungen
1.932
Hallo, Leute,

ich habe heute meinen vorläufigen Bescheid bis 4/21 erhalten. In ihm wird mein Gehalt angerechnet, das ich bis August erhalten habe. Seit September erhalte ich kein Gehalt mehr, da die Lohnfortzahlung im Krankheitsfalle weggefallen ist. Krankengeld erhalte ich keines, da ich nur einen Mini-Job habe. Auch sonstige Einkünfte erhalte ich nicht, die anrechenbar wären.

Kann ich etwas dagegen tun, daß mir jeden Monat mein altes Gehalt angerechnet wird, obwohl ich keines erhalte?

Vielen Dank für Antworten.
 

ela1953

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 März 2008
Beiträge
6.868
Bewertungen
2.280
Ich würde freundlich darauf hinweisen, dass wohl übersehen wurde, dass du kein Einkommen mehr hast und die Berechnung aktualisiert werden müsste.
 

Mona Lisa

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Januar 2008
Beiträge
1.508
Bewertungen
1.932
Das hatte ich schon nachweislich getan. Jetzt habe ich bei meiner Firma eine Bestätigung meines Null-Einkommens für September und Oktober angefordert. Aber was ist mit später? Kann ich da einfach sagen: Ich werde niemals wieder bei meiner Firma arbeiten?
 

4ever29

Elo-User*in
Mitglied seit
15 September 2019
Beiträge
183
Bewertungen
330
Rechtsmittel gegen den vorläufigen Bescheid bzgl. Höhe mit dem Hinweis darauf einlegen. Verweis auf grundrechtsrelevante Bedeutung der Grundsicherung als das zum Leben nötigste -> deswegen besondere Eile, den Bescheid in der Höhe zu korrigieren.

Notfalls einstweiligen Rechtsschutz beanspruchen mit dem Ziel einstweilen den vollen Bedarf auszahlen zu lassen (hängt je nach Auffassung des Gerichts ggf. davon ab, wie hoch die Differenz ist und ob flüssiges Schonvermögen vorhanden ist)
 

hansklein

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
10 Februar 2006
Beiträge
1.714
Bewertungen
3.082
Der sichere Weg zur Sanktion.
Nicht, wenn ich aus Gesundheitlichen Gründen nicht mehr arbeiten kann in dem MiniJob Die TE möchte in EM Rente.
Alternative wäre Kündigung durch den AG.

Ich hatte meinen Minijob auch selbst gekündigt, schon vor dem EM-Rentenantrag, weil ich diesen aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr schaffen konnte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mona Lisa

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Januar 2008
Beiträge
1.508
Bewertungen
1.932
Vielen Dank für Eure Antworten.

Mein Arzt will mich bis zur Gewährung der Rente krankschreiben. Ich werde ihn fragen, ob er etwas schreibt wegen der Kündigung.
 

grün_fink

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
3.684
Bewertungen
8.373
Ja mache das, da bist du auf der sicheren Seite.
Ansonsten kündigen lassen, und anderweitig nachweisen, dass kein Einkommen derzeit kommt über einen längeren Zeitraum.
 
Oben Unten