Mein Sachbearbeiter hat mir eine Stelle für eine Zeitarbeitsfirma geschickt. Muss ich zum Vorstellungsgespräch?

neueruser

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Oktober 2020
Beiträge
35
Bewertungen
0
Heute kam wieder mal ein VV von meinem SB. Diesmal direkt von ihm, und parallel ein Schreiben direkt von der Leihbude mit Einladung
zu einem Vorstellungsgespräch nächste Woche. Auf dem VV ist keine Rechtsfolgenbelehrung aber anscheinend hat der SB direkt die
Sklaventreiber Bude informiert. Muss ich das VG wahrnehmen ohne RfB, wenn es direkt vom SB kommt?
 

abcabc

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Oktober 2019
Beiträge
2.541
Bewertungen
6.594
Hast du eine gültige EGV oder VA (nicht älter als 6 Monate)? Falls ja: Was steht da bzgl. VVs drin?

Sofern du keine gültige EGV/VA mit entsprechendem Inhalt hast, kannst du den VV abheften zusammen mit der Einladung zum Vorstellungsgespräch und beides ignorieren. Wäre dann genauso unverbindlich wie irgendein Werbemüll im Briefkasten.

Hast du dem SB beim JC mal Bewerbungsunterlagen eingereicht oder erlaubt, dass die kopiert werden? Dann könntest du versuchen zu klären ob das JC rechtswidrig was an den Sklaventreiber weitergegeben hat (sofern du keine Einwilligung unterschrieben hast).
 

abcabc

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Oktober 2019
Beiträge
2.541
Bewertungen
6.594
Dann einfach abheften (als Beweismaterial falls das JC irgendwann in den nächsten 6 Monaten behaupten sollte, dass der VV eine RFB hatte). ;)
Außer der Sklaventreiber hat mal ausnahmsweise eine tolle Stelle mit lukrativen Bedingungen ausgeschrieben (in der einladung schon ein super Gehalt steht).... Aber da ist ein Lottogewinn wohl wahrscheinlicher.
 
Oben Unten