• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

mehrbedarf kostenaufwendige ernährung, rückwirkend???

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#1
[FONT=Tahoma,Helvetica]hallo leute[/FONT]


[FONT=Tahoma,Helvetica]sagt mal, ich habe ab diesem monat den mehrbedarf mit 25,56 euro bewilligt bekommen![/FONT]

[FONT=Tahoma,Helvetica]kann ich den mehrbedarf auch rückwirkend fordern?? denn ich habe erst am freitag dieses super forum mit den urteilen usw... gefunden, vorher hat mir kein schwein (auch kein sachbearbeiter) gesagt das es so ein antrag gibt und musste gucken wie ich über die runden komme!![/FONT]

[FONT=Tahoma,Helvetica]haben die sachbearbeiter der ARGEn nicht eine art pflicht, auf viele sachen hinzuweisen?? gab es da nicht mal ein schlüsselwort??? denn es ist seit februar 2006 durch den hauptantrag und 1.gespräch bekannt, das der sohn meiner freundin diabetes typ 1 hat, aber keiner sagte dazu was!!!!![/FONT]


[FONT=Tahoma,Helvetica]hab ich eine chance auf rückzahlung seit februar 2006 ????[/FONT]
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#2
Hallo, Viper,

stell einen Überprüfungsantrag zu dem ersten Bescheid. Als Begründung gibst Du genau das an, was Du hier gepostet hast.
Vorlagen findest Du im Forum.

Viel Erfolg,
angel
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#3
[FONT=Tahoma,Helvetica]hallo leute[/FONT]


[FONT=Tahoma,Helvetica]sagt mal, ich habe ab diesem monat den mehrbedarf mit 25,56 euro bewilligt bekommen![/FONT]

[FONT=Tahoma,Helvetica]kann ich den mehrbedarf auch rückwirkend fordern?? denn ich habe erst am freitag dieses super forum mit den urteilen usw... gefunden, vorher hat mir kein schwein (auch kein sachbearbeiter) gesagt das es so ein antrag gibt [/FONT]
[FONT=Tahoma,Helvetica]und musste gucken wie ich über die runden komme!![/FONT]

Ja, Beratung findet kaum statt, ich weiß...

[FONT=Tahoma,Helvetica]haben die sachbearbeiter der ARGEn nicht eine art pflicht, auf viele sachen hinzuweisen??[/FONT]
[FONT=Tahoma,Helvetica][/FONT]
[FONT=Tahoma,Helvetica]Wenn man das anspricht, ja...man sollte immer eine umfassende Beratung fordern... am besten schriftlich...[/FONT]
[FONT=Tahoma,Helvetica][/FONT]
[FONT=Tahoma,Helvetica] gab es da nicht mal ein schlüsselwort??? denn es ist seit februar 2006 durch den hauptantrag bekannt, dass mein sohn diabetes typ 1 hat, aber keiner sagte dazu was!!!!![/FONT]


Dann schau mal im Downoadbereich...

[FONT=Tahoma,Helvetica]hab ich eine chance auf rückzahlung seit februar 2006 ????[/FONT]

Mit ein einem Überprüfungsantrag kann man bis zu 4 Jahren Entscheidungen überprüfen lassen...im Download findest du einen Vordruck...

wenn dein Arzt dir das bestätigt, seit wann du an Diabetes leidet, sollte das funktionieren
 

Heiko1961

Forumnutzer/in

Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
2.041
Gefällt mir
22
#4
Mit ein einem Überprüfungsantrag kann man bis zu 4 Jahren Entscheidungen überprüfen lassen...im Download findest du einen Vordruck...

wenn dein Arzt dir das bestätigt, seit wann du an Diabetes leidet, sollte das funktionieren
Ich glaube, das rückwirkend zu bekommen wird nicht einfach werden.
Aber ich drücke dir die Daumen. Ein Versuch ist es wert.
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#5
eine bescheinigung vom arzt seit wann die erkrankung festgestellt worden ist, ist schon eingereicht

werde dazu noch den überprüfungsantrag stellen
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#6
[FONT=Tahoma,Helvetica]dass mein sohn diabetes typ [/FONT]
Hast Du nicht in einem anderen Thread vom Kind Deiner Freundin gesprochen? Nicht das es was mit dem Mehrbedarf zu tun hat, aber doch mit der Anrechnung des Einkommens? :icon_kratz:
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#7
Hast Du nicht in einem anderen Thread vom Kind Deiner Freundin gesprochen? Nicht das es was mit dem Mehrbedarf zu tun hat, aber doch mit der Anrechnung des Einkommens? :icon_kratz:

hab ich einfach auf die schnelle geschrieben ;)


"das mein sohn"

"das der sohn meiner freundin"


da ist der 1 satz kürzer, man ist ja faul ;)



wurde geändert, sorry
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#8
ah so, mach das aber lieber nicht bei ARGE mit dem versehentlichen :wink:
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#9
Ich glaube, das rückwirkend zu bekommen wird nicht einfach werden.
Aber ich drücke dir die Daumen. Ein Versuch ist es wert.
Bei einem Versuch würde ich es nicht belassen...man sollte drum kämpfen...:)

Ich hab mich rückwirkend durchgesetzt... es ist also möglich!
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#10
so habe gestern brief geschrieben, mit auflistung, paragraphen, nochmals die ärztliche bescheinigung, kopie von der erstmanifestation der uniklinik

ist dann heute raus..... bin mal gespannt

ich werde kämpfen ;)


danke nochmals für eure super antworten und statements
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#11
neuigkeiten:


erst hieß es JA = sprich mehrbedarf rückwirkend genehmigt


jetzt heißt es NEIN = sprich rückwirkend wird nicht gezahlt,



WEIL, die meinen das damals im Februar 2006 ich so einen Antrag schon bekommen habe, HABE ICH ABER NICHT !!!!

Hätte ich den Antrag gehabt, hätte ich den doch sofrt gestellt und nicht 1 Jahr und 1 Monat später erst!!!

Was kann ich jetzt noch machen???
Wieder Widerspruch einlegen????
Oder einen 2. Überprüfungsantrag???


mfg
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#14
ja das steht angeblich in der akte....

und die behaupten ich hätte es angeblich auch bekommen im februar 2006, hab ich aber definitiv nicht

mich hatte mein jetziger SB darauf aufmerksam gemacht und mir im märz 2007 das zusatzblatt 8 gegeben, daraufhin hab ich das auch direkt beantragt!!

kann doch nicht sein, das die fest der meinung sind ich hätte das bekommen, warum sollte ich das dann 1 jahr und 1 monat später erst beantragen hääähhh`????


naja widerspruch aufsetzen und abwarten....
 
Mitglied seit
14 Mai 2007
Beiträge
2.549
Gefällt mir
427
#15
[FONT=Tahoma,Helvetica]sagt mal, ich habe ab diesem monat den mehrbedarf mit 25,56 euro bewilligt bekommen![/FONT]

[FONT=Tahoma,Helvetica]kann ich den mehrbedarf auch rückwirkend fordern?? denn ich habe erst am freitag dieses super forum mit den urteilen usw... gefunden, vorher hat mir kein schwein (auch kein sachbearbeiter) gesagt das es so ein antrag gibt und musste gucken wie ich über die runden komme!![/FONT]

[FONT=Tahoma,Helvetica]haben die sachbearbeiter der ARGEn nicht eine art pflicht, auf viele sachen hinzuweisen?? gab es da nicht mal ein schlüsselwort??? denn es ist seit februar 2006 durch den hauptantrag und 1.gespräch bekannt, das der sohn meiner freundin diabetes typ 1 hat, aber keiner sagte dazu was!!!!![/FONT]

[FONT=Tahoma,Helvetica]hab ich eine chance auf rückzahlung seit februar 2006 ????[/FONT]


Was für eine Diabetes hat er denn genau?

1. Diabetes mellitus Typ I intensivierte konventionelle Insulintherapie

oder

2. Diabetes mellitus Typ I konventionelle Insulintherapie

Bei letzterem gibt es 51,13 Euro Krankenkostzulage, statt der 25,56 Euro für Punkt 1..

Naja, wahrscheinlich weisst Du das schon.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten